PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Snips Air: keine Sprachbefehle in die Cloud – mehr Privatsphäre

0

Laut presseportal.de hat das Unternehmen Snips eine Voice-Plattform angekündigt, die Cloud-unabhängig arbeiten soll. Der Name: Snips AIR. Der Sprachassistent soll Ende 2019 auf den Markt kommen und soll eine Privatsphäre-schützende Alternative zu Siri, Alexa und Google Home darstellen.

Speicherung der Snips Anwenderdaten nicht in der Cloud, sondern auf dem Gerät

Durch die Speicherung auf dem Gerät sollen persönliche Daten besser geschützt werden. Das Besondere an dem Gerät bzw. dessen Nutzung ist die AIR Blockchain.

Auf ihrer Basis werden die verschlüsselten Daten zu einem Modell hinzugefügt, dass das Maschinenlernen unterstützt. Das komplette System basiert auf verschlüsseltem, gemeinsamen Lernen. Die Anwenderdaten können von den Entwicklern genutzt und Funktionen verbessert werden. Die privaten Daten bleiben hierbei jedoch unter Verschluss und sind nicht öffentlich zugänglich.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Snips Air: keine Sprachbefehle in die Cloud – mehr Privatsphäre
5 Sterne - 5 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!