PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Speicherdauer des „Ring Protect Plan“ wird halbiert

0

Wie Ring gestern bekanntgab, wird die Speicherdauer des „Ring Protect Plan“, dem Abo, welches es ermöglicht, die entsprechenden Videos in der Cloud zu speichern, halbiert. Früher wurden die Daten 60 Tage lang gespeichert. Nun sind es nur noch 30 Tage. Die Option, kein Abo abzuschließen, gibt es natürlich immer noch. In diesem Fall können die Aufnahmen im Nachhinein jedoch nicht kontrolliert werden. Nur das Live Bild kann dann eingesehen werden.

Neue Speicherbedingungen bei „Ring Protect Plan“ ab 01.01.2019

Laut Ring seien unter anderem Datenschutzregeln der Grund für die Neuerung. Die Kosten für die Speicherung für 30 Tage ändern sich jedoch im Vergleich zum vorherigen Modell nicht. Hier gilt: pro Kamera und Monat werden 3 Euro berechnet.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: housecontrollers.de

Speicherdauer des „Ring Protect Plan“ wird halbiert
3 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Kommentare sind geschlossen