PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Spotify testet seinen eigenen Sprachassistenten

0

Spotify hat einen eigenen Sprachassistenten entwickelt. Dieser hört auf den Namen „Spotify Voice“. TechCrunch hat den Assistenten getestet und das Ergebnis in einem Video festgehalten.

Spotify Voice noch in der Testphase – folgt nun der smarte Lautsprecher?

Noch können lediglich ein paar Nutzer den Sprachassistenten testen. Zudem stehen noch nicht alle Funktionen in vollem Umfang zur Verfügung. Die User können derzeit beispielsweise Lieder, Alben oder Playlists bzw. Künstler suchen und die entsprechende Wiedergabe steuern.
Die Tester haben die Möglichkeit, über „Suchen“ in der App „Spotify Voice“ auszuprobieren. Danach wird unten rechts ein Mikrofon angezeigt. Hierüber kann dann die Benutzeroberfläche des neuen Assistenten weiter bedient werden.

Besonders interessant ist hierbei auch der Bereich der Wiedergabesteuerung, die eventuell auf eine Nutzung in Kombination mit einem Smart Lautsprecher hindeutet. Ein Blick in die Stellenanzeigen Spotifys zeigt immerhin auch, dass hier derzeit nach einem neuen Mitarbeiter im Bereich Technik gesucht wird, der dann an einem „physischen Produkt“ arbeiten soll. Dementsprechend ist es sehr wahrscheinlich, dass auf den Sprachassistenten auch ein eigener Smart Speaker folgt. Inwieweit das Gesamtkonzept dann in direkte Konkurrenz zum HomePod treten kann, bleibt abzuwarten.

Das Video zum Test findet ihr hier: (Quelle: TechCrunch/ Josh Constine)

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Spotify testet seinen eigenen Sprachassistenten
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!