PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

tado° bringt neue Klimaanlagensteuerung an den Start

0

Die neue Generation der Klimaanlagensteuerung von tado° kann mit Amazon Alexa und dem Google Assistant bedient werden.

Welche Vorteile bringt die tado° Steuerung?

Wer schon jetzt eine Klimaanlage nutzt, die über Infrarot gesteuert wird und alle wichtigen Einstellungen über ein Display anzeigt, kann die Neuerung nutzen. Hierbei wird eine Verbindung mit dem WLan in den betreffenden Räumen hergestellt. Über diese werden die entsprechenden Infrarotbefehle versendet. Das Resultat? Die Temperatur der Klimaanlage kann über das Smartphone kontrolliert bzw. justiert werden.
Besonders interessant: das System arbeitet auch auf der Basis von Entfernungen. Bewegt sich der Nutzer bzw. sein Smartphone vom Raum weg, fährt auch die Klimaanlage herunter. Nähert er sich dem Raum, beispielsweise beim Nach-Hause-Kommen, kühlt die Anlage wieder. Somit soll nicht nur der Nutzerkomfort erhöht, sondern auch die Stromrechnung gesenkt werden. Von bis zu 40 Prozent Ersparnis ist seitens des Herstellers in einer entsprechenden Pressemitteilung die Rede. Wer skeptisch ist, kann hierzu auch die 100-tägigen Energiespargarantie in Anspruch nehmen. Wer danach nicht überzeugt ist, kann eine Rückerstattung fordern.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

tado° bringt neue Klimaanlagensteuerung an den Start
5 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Kommentare sind geschlossen