Viele Apple-Kunden setzen eher auf Amazon und Google als auf den HomePod

0

Charakteristisch mit Hinblick auf Apples HomePod ist unter anderem, dass „der große Boom“ ausblieb. Stattdessen schafft es das Gerät lediglich, sich eher langsam durchzusetzen. Auch eingefleischte Apple Fans setzen derzeit (noch?) auf einschlägige Produkte der Konkurrenz. Apples Marktanteil ist hierbei noch eher gering und lag unlängst (laut CIRP Marktforschung) bei lediglich sechs Prozent.

Kleinere, günstigere Modelle als Alternative zum HomePod?

Amazon Echo Dot (2. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit...
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit...

Nach wie vor sind es die kleinen Smart Speaker, wie eben der Echo Dot und der Google Home Mini, die sich einer ungebrochenen Beliebtheit am Markt erfreuen. Fraglich ist, ob ein HomePod Update, welches im wohl kommenden Jahr aktuell werden wird, hieran etwas ändern wird.

Parallelen existieren hierbei auch mit Hinblick auf eine andere Produktsparte. So schafft es Amazons Fire TV beispielsweise, sich -vor Roku und Apple TV- in internationaler Hinsicht den ersten Platz zu sichern.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Quelle: apfelpage.de

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar