PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Amazon Alexa – zwei oder mehrere Amazon Echos parallel benutzen

35

Heute geht es darum, wie die Funktionalität aussieht, wenn man zwei oder mehrere Amazon Echos parallel benutzen möchte.

 

Amazon Alexa – zwei oder mehrere Amazon Echos parallel benutzen

Echo Show - weiß
Amazon - Elektronik
219,99 EUR

Als erstes möchte ich euch kurz auf den Hauptartikel hinweisen, in dem ihr alle meine Beiträge zu Alexa findet. Dort könnt ihr nach weiteren Themen stöbern und findet Links zu den dazugehörigen Themen. Alternativ könnt ihr auch einfach über die Kategorien gehen. Nun aber zu dem eigentlichen Thema, wie es funktioniert, wenn man zwei oder mehrere Amazon Echos parallel benutzen möchte.

Es sei direkt gesagt, es ist völlig egal, ob man Echos, Echo Dots oder Echo Taps benutzt. Die Art und Weise wie diese miteinander arbeiten und kommunizieren ist identisch.

Hier zeige ich euch ein kurzes Video, wie zwei Echo Dots parallel arbeiten und miteinander kommunizieren. Es stellt den 1. von 5 Fällen dar, die ich euch unten beschrieben werde.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0pLWTB0TDlGMGpjIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Man muss nun als erstes unterscheiden, wie der „Betriebsstatus“ aussehen soll. Hat man alle Amazon Echos mit dem selben oder mit unterschiedlichen Konten verbunden und wie ihre Aktivierungswörter eingestellt sind.

 

1. Gleiche Konten / gleiches Aktivierungswort

Da das der wahrscheinlich meist genutzte Modus ist, wie eben bei mir zuhause auch, ist das oben gezeigte Video auch nach diesem Prinzip entstanden. Natürlich stehen die Geräte in der Praxis nicht so nah zusammen, um es zu veranschaulichen ist es aber hier von Vorteil. In diesem Fall schalten sich beide Amazon Echos ein, wenn man das Aktivierungswort „Alexa“ sagt. Reagieren tut aber immer nur der, der einem am nähsten ist. In diesem Fall funktioniert auch alles so, wie man es von einem einzelnen Gerät gewohnt ist. Man kann also aus jedem Raum zum Beispiel Licht oder Temperatur steuern. In diesem Modus ist auch das Thema Multiroom sehr wichtig. Dazu schaut euch am besten diesen Beitrag an.

 

2. Gleiche Konten / unterschiedliches Aktivierungswort

Ich denke dieser Fall wird auch das ein oder andere mal eintreten, da ihr verhindern wollt, dass sich immer mehrere Amazon Echos einschalten. Hier gibt es an und für sich nicht viel zu sagen. Man kann mit jedem Gerät alle Funktionen steuern, man muss eben das voreingestellte Aktivierungswort sagen. Also Alexa, Echo, Amazon oder Computer.

 

3. Gleiche Konten / unterschiedliches Wlan

In machen Fällen kann es passieren, dass man ein gleiches Konto hat, aber die Echos in unterschiedlichen Wlans betreiben möchte. Zum Beispiel wenn man ein Haus hat und auf jeder Etage ein eigenständiges Wlan betreibt. Auch das ist ohne Probleme möglich, hingegen bei Multiroom und der Drop-In Funktion kommt man mit dieser Konstellation an seine Grenzen.

 

4. Unterschiedliche Konten / gleiches Aktivierungswort

In diesem Fall werden sich beide Amazon Echos einschalten und auch Antworten ausgeben. Jedoch werden hinterlege Befehle so ausgeführt, wie sie in den Einstellungen eingestellt sind. Als Beispiele wären hier Aktionen wie Licht, Heizung und Musik zu nennen. Alles ist eben an das verknüpfte Konto gebunden. Man könnte sich hier zum Beispiel eine WG vorstellen, in der mehrere Leute wohnen und alle Alexa benutzen. Hätte nun jeder alle seine Philips Hue Lampen mit seinem Amazon Konto verknüpft und würde diese in einer Gruppe namens Licht zusammenfügen, könnte es Chaos geben. Ruft der eine im Flur etwas lauter „Alexa mach das Licht an“ würde in beiden Zimmern das Licht angehen. Hier wäre es also sinnvoll, wenn man den Amazon Echos unterschiedliche Aktivierungswörter zuweisen würde. Und damit kommen wir dann nun zum 4. und letzten Fall.

 

5. Unterschiedliche Konten / unterschiedliches Aktivierungswort

Dieser Fall ist recht einfach. Es aktiviert sich immer nur der Echo, der gerade angesprochen wird und es werden auch nur die Befehle ausgeführt die mit dem jeweiligen Konto verknüpft sind. Hier sollte es also keine Verwirrung oder Ungereimtheiten geben.

 

Fazit

Für mein Empfinden funktionieren mehrere Amazon Echos parallel schon richtig gut. Natürlich gibt es hier und dort ein paar Kleinigkeiten an denen noch gefeilt werden kann aber ansonsten ist es wirklich gut umgesetzt. Mal sehen was sich hier in der Zukunft noch so entwickelt. 

Ich hoffe der Artikel konnte eure Fragen beantworten und euch ein wenig weiter helfen. Wie immer freue ich mich sehr über euer Feedback oder beantworte auch gerne eure Fragen in den Kommentaren. Solltet ihr einfach nur nach weiteren Erfahrungen stöbern wollen, leite ich euch hier gerne in den passenden Bereich vom ALEfo Forum weiter.

Wenn ihr keinen Artikel mehr verpassen wollt, klickt hier neben auf den Facebook „Gefällt mir“ Button und folgt mir dort oder abonniert den Newsletter, den ihr ebenfalls in der Sidebar findet!

Viele liebe Grüße, euer Karim.

 

Amazon Alexa – zwei oder mehrere Amazon Echos parallel benutzen
4.2 Sterne - 13 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking-, Werbe- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück