Multiroom mit Amazon Alexa

16

Lange hat es gedauert, doch nun kann man endlich Multiroom mit Amazon Alexa nutzen! Welche Einstellungen ihr vornehmen müsst und wie die dazugehörigen Befehle lauten, erfahrt ihr in den nächsten Abschnitten.

 

Multiroom mit Amazon Alexa

Seit dem neuesten Update ist es jetzt möglich, Musik auf einem anderen Echo oder Echo Dot wieder zu geben. Auch die gleichzeitige Wiedergabe auf mehreren Geräten in Gruppen ist nun möglich. Damit haben wir endlich eine richtige Multiroom Funktion! Dazu sagt man einfach den Namen des Gerätes oder der Gruppe und schon spielt Alexa die Musik auf dem richtigen Gerät ab. Zur Einstimmung aber erst mal ein kurzes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Einstellungen für Multiroom mit Amazon Alexa

Die grundlegenden Einstellungen sind schnell erledigt. Um die Funktion aber möglichst komfortabel nutzen zu können, ist es vorteilhaft, den Echos eindeutige Namen zu geben. Ich habe sie in meinem Fall “Schlafzimmer” und “Wohnzimmer” genannt. Wie ihr die Namen ändern könnt, seht ihr in der folgenden Galerie.

 

Geht einfach zu den Einstellungen und wählt euren jeweiligen Echo oder Echo Dot aus. In den Geräteeinstellungen könnt ihr sie dann umbenennen. Außerdem könnt ihr die Echos dann in Gruppen zusammenfassen. Wie ihr das macht sehr ihr hier:

 

  1. Wählt in den Smarthome Einstellungen die Gruppen aus.
  2. Erstellt eine neue Gruppe.
  3. Wählt nun Multiroom Musik aus.
  4. Richtet nun einen Gruppennamen ein…
  5. …und wählt die gewünschten Echos aus.
  6. Das erstellen der Gruppe dauert einen Moment.
  7. Bei Erfolg, erhaltet ihr eine Nachricht.

Nun könnt ihr entweder auf dem einzelnen Echo oder aber in einer Gruppe Musik abspielen. 

 

Befehle für Multiroom mit Amazon Alexa

Die Befehle sind auch sehr intuitiv gehalten und funktionieren bei mir einwandfrei. Sagt einfach Alexa: …

  • Spiele Musik im “Wohnzimmer” ab.
  • Stelle die Lautstärke im “Schlafzimmer” auf 30%.
  • Pausiere die Musik im “Wohnzimmer”.

Nach diesem System könnt ihr alle Befehle nutzen, die ihr auch sonst schon kennt. Lediglich mit sehr ausgefallenen Befehlen gibt es noch Probleme. So ist es mir noch nicht gelungen, meine Playlists von Spotify in einem anderen Raum abzuspielen. Ich gehe aber stark davon aus, das sie diese Funktionen in den kommenden Wochen nachliefern.

Über Reverb kann man diese Befehle auch bereits ausführen. Einen ausführlichen Bericht zu Reverb findet ihr hier:

 

Kompatible Musikdienste

Neben Amazon Prime Music funktioniert mittlerweile auch Spotify einwandfrei! Wie das funktioniert und welche Funktionen alles unterstützt werden, findet ihr in dem folgenden Artikel.

 

Fazit

Ich bin total begeistert! Endlich ist mein persönlich größtes Manko beseitigt! Das war ein riesen Schritt in die richtige Richtung! Wie ist denn eure Meinung zu Multiroom mit Amazon Alexa? Bestellt ihr euch nun noch weitere Echos und erweitert das System? Bei mir wird das auf jeden Fall passieren 🙂

Wenn ihr euch sonst für Musik oder Alexa kompatible Lautsprecher interessiert, schaut doch einfach mal in einem der folgenden Beiträge vorbei!

Wenn ihr euch mit anderen Unsern über eure Erfahrungen austauschen wollt, schaut doch mal bei Alefo.de vorbei!

Wenn ihr keinen Artikel mehr verpassen wollt, klickt hier neben auf den Facebook „Gefällt mir“ Button und folgt mir dort oder abonniert den Newsletter, den ihr ebenfalls in der Sidebar findet!

Viele Grüße, Karim.

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Danke für deinen Artikel. Habe auch direkt unseren Geräten bessere Namen gegeben und die Funktion ausprobiert. Ein kleiner Hinweis noch: die eingebundenen Screenshots kann man so direkt auf der Seite weder lesen noch vergrößern. Vielleicht kannst du das noch verbessern aber ansonsten wirklich sehr hilfreich!

    • Hallo Susan,

      Danke für das Lob 🙂

      Man kann die Screenshots vergrößern, leider ist der Button unten rechts schwer erkenntlich. Ich habe schon verschiedene Dinge versucht, kann es aber leider nicht schöner Lösen :/

      Lieben Gruß, Karim.

      • Ah ok super also ist doch alles da. Aber dieser Button stellt optisch leider überhaupt keinen Bezug zum Bild dar und das Symbol lässt mich eher an teilen als an vergrößern denken, das ist wirklich blöd.

      • Ich weiß 🙁

        Sehr suboptimal. Ich habe auch den Plugin Hersteller schon mal angeschrieben, die können oder wollen das nicht ändern.

        Ich werde aber bei Gelegenheit noch mal nachhaken!

        Lieben Gruß, Karim.

        • Christian Zweig am

          Hallo Karim,
          warum nicht nach dem Text “……seht ihr in der folgenden Galerie.” Den Vermerk auf diese etwas unglücklichen Button wie z.B.: Zum Vergrößern der Screenshots drücken Sie bitte den Button (hier Symbol einfügen) unterhalb der Bilder.
          Ich habe wie Susan auch diesen gar nicht gesehen.

          Grüße
          Chris

          • Hallo Christian,

            Ja, das wäre eine Möglichkeit, aber auch der Hinweis unter jeder Galerie wäre nicht wirklich optimal.
            Bisher hat sich da leider nicht viel getan. Ich kann leier nicht viel dran ändern, wenn der Hersteller des Plugins da nichts dran ändern will 🙁

            Lieben Gruß, Karim.

  2. Hallo Karim,

    auch ich freue mich über die ersehnte Multiroom-Funktion. Jedoch habe ich das Gefühl, dass seit dem Update die Funktion zeitgleich unterschiedliche Musik auf mehreren Geräten abzuspielen gestoppt wurde. Kannst du das bestätigen, dass dies nicht mehr möglich ist? Wird man jetzt gezwungen das Family Paket zu kaufen? Mir genügt eigentlich Prime Music völlig aus. Hintergrund: die Kinder sollen Abends ihr Hörbuch hören dürfen – und zwar jeder das was er möchte und nicht beide zwingend das gleiche.

    BG Mathias

    • Hallo Mathias,

      Damit bin ich überfragt, da ich kein Prime Music habe. Ich habe es über Spotify am laufen. Aber auch dort funktioniert Multiroom noch nicht. Mit unterschiedlichen Inhalten funktioniert es bei mir hingegen prima. Also Spotify auf dem einen Gerät, Audible oder TuneIn auf anderen.

      Lieben Gruß, Karim.

  3. Hi, kann man zwei Echo so schalten, dass beide Geräte synchron sind? Wenn ich vom Wohnzimmer zur Küche gehe, höre ich zeitversetzt radio von tuneIn!

    • Hallo Gerd,

      Du hattest den Beitrag aus versehen oben doppelt gepostet. Ich war so frei und habe diesen gelöscht.
      An und für sich, sollte das von alleine aus so funktionieren. Mir ist leider keine Funktion bekannt, in der man selbst ein Delay einstellen kann.

      Lieben Gruß, Karim.

  4. Habe mal multiroom ausprobiert, vlt nutze ich die falschen Befehle. Aber ich schaffe es nicht von einem auf alle oder von alle auf einem Gerät zu schalten ohne alles zu stoppen und dann beginnt die Playlist von vorne, gibt es da ein Trick?

    • Hallo Benjamin,

      Hast du die richtigen Gruppen angelegt und sprichst dann jeweils die passende Musikgruppe an?
      Mit welchem Musikdienst versuchst du es denn? Mit Spotify geht Multiroom nämlich noch nicht.

      Lieben Gruß, Karim

  5. Das ist vielleicht ein wenig off Topic… Ich habe Smarthome Geräte die ich mit meinen Echos steuere. Eins davon heißt z. B. “Licht” und schaltet mehrere Steckdosen mit Lampen in einem Raum ein. “Schalte Licht ein” ist eingängig, leider schalten jetzt alle Echos bei diesem Befehl das Licht im besagten Raum ein.

    Gibt es eine Möglichkeit mehrere Geräte mit gleichen Namen anzulegen, und die jeweils nur von einem Echo ansteuern zu lassen? Ziel ist bei dem Befehlt “schalte Licht ein” nur das Licht im Raum des Echos anzuschalten. Config ist im Moment
    – alle Echos haben das selbe Aktivierungswort
    – alle Echos befinden sich im selben Netz
    – alle sind am selben Account angemeldet

    Speziell “im gleichen Netz” sollte so bleiben, weil es extra ein Mesh aus vier Zellen ist (selbe SSID und selbes Passwort).

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.