Alexa Skills programmieren – Lerne deinen eigenen Skill zu erstellen

0

Amazon Alexa hat einen gewissen Schatz an Antworten auf allgemeine Fragen und hilft beim Wetter, Nachrichten oder der Steuerung des Smarthome. Für alle spezielleren Anfragen oder gar Spiele werden zusätzliche Skills benötigt. Wie man, auch als Anfänger, einen solchen Alexa Skill erstellen kann, beschreibt Sammy Zimmermanns in seinem Buch “Alexa Skills programmieren”.

 

Alexa Skills programmieren – für Amazon Echo & Co

An erster Stelle erstmal ein Dankeschön an den “mitp Verlag”, der mir ein kostenloses Rezensionsexemplar hat zukommen lassen. Auch ein Dankeschön an den Autor Sammy, den ich bereits bei einigen Entwicklertreffen persönlich kennengelernt habe. Danke für die Erwähnung im Buch und für den Hinweis auf einen meiner Skills!

So, nun aber zur Alexa Skill Entwicklung – “ein Buch für Einsteiger”. Sammy Zimmermanns ist selbst auch Quereinsteiger in der Skill Entwicklung. Normalerweise verdient Sammy seine Brötchen mit einer Internet & PR Beratung, ist Blogger und SEO Berater. Als Amazons Alexa damals in Deutschland auf den Markt kam, hat er sich in das Thema eingelesen und seine ersten Gehversuche mit Skills gestartet. Mittlerweile hat er unter seinem Namen bereits 45 Skills veröffentlicht. Der Autor hat im Buch seine erlangten Kenntnisse aufgeschrieben und führt dich Schritt für Schritt durch alle notwendigen Schritte. 

Einstieg in die Alexa Skill Entwicklung

Im Buch gibt der Autor einen Einstieg in die Skill Programmierung mittels Node.js. Im ersten Teil fängt alles ganz einfach an. Von der Registrierung als Entwickler, über Grundlagen der Entwicklung bis hin zur Erstellung eines einfachen “Fakten”-Skills. Bereits nach dem ersten Kapitel hat man einen rudimentären Skill erstellt, der es dann auch in den Amazon Skill Store schafft. 

Im weiteren Verlauf beschreibt Sammy die Verarbeitung von Antworten des Skill Nutzers, die Behandlung von Sessions und die Aussprache, wie man Alexa zum Beispiel flüstern lassen kann. All diese Beschreibungen kommen mit Codebeispielen daher, die man sich auch bequem auf der Seite des Verlags herunterladen kann, um sie nicht abtippen zu müssen.

Nach ungefähr einem Drittel des Buches kennt man nun alle grundlegenden Funktionen und kann sich mit diesem Wissen an einem ersten eigenen Skill mit statischen Inhalten versuchen. 

Fortgeschrittene Methoden und Techniken

Im zweiten Teil wird auf das Dialogmanagement in Skills eingegangen. Hier lernst du, wie du benötigte Benutzereingaben einforderst, validierst und weiterverarbeiten kannst. Du baust deinen Skill weiter aus und überlegst, welche Antworten der Benutzer auf deine Fragen geben könnte und wie du reagierst, wenn du eine falsche Antwort erhältst. Anhand von Beispielen lernst du “Slots” und “Validierungsregeln” kennen.

Ein weiterer Punkt in diesem Kapitel ist der Zugriff auf Drittanbieter Informationen, also sogenannte APIs. Mit dem hier erlernten Wissen kannst du also auf dynamische Daten zugreifen und diese in deinem Skill verarbeiten. Hole dir zum Beispiel die Erlaubnis vom Benutzer, die E-Mail Adresse aus seinem Amazon Konto abzurufen oder frage über eine Schnittstelle im Web die aktuellen Fußballergebnisse ab. All das sind Dinge, die dein Skill dann verarbeiten kann.

Veröffentlichung und Monetarisierung 

Im dritten Teil wird beschrieben, was du für die Einreichung deines Alexa Skill im Skill Store alles beachten musst. Vom Logo über die Beschreibung und die Auswahl der einzelnen Kategorien, hier wird jeder Schritt einzeln beschrieben. Sammy beschreibt auch seine eigenen Erfahrungen bei der Skill Zertifizierung und was man hier lieber sein lassen sollte. Außerdem verrät er noch, wie man seinen eigenen, “nun hoffentlich” bereits veröffentlichten Skill vermarkten kann. Denn man kann den schönsten und komplexesten Skill erschaffen haben, wenn ihn keiner findet, wird er nicht benutzt und die Mühe war umsonst. 

An letzter Stelle wird noch kurz auf die Möglichkeiten der Monetarisierung eingegangen. Wie du also mit deinem Skill Geld verdienen kannst. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel die Developer Rewards oder In-Skill Käufe. 

Mein Fazit 

Wie oben bereits erwähnt, habe ich dieses Buch kostenlos für eine Rezension erhalten, Geld oder andere Dinge habe ich dafür nicht bekommen. Natürlich hat das keinen Einfluss auf mein Fazit, auch nicht das ich den Autor bereits im Vorfeld kenne. 

Natürlich sind mir als Skill Entwickler alle im Buch beschriebenen Funktionen bekannt. Ich finde, das Buch “Alexa Skills programmieren” gibt einen guten Einstieg in die Skill Entwicklung. Für Personen, die bereits zuvor Skills entwickelt haben, ist das Buch nicht gedacht – es richtet sich an Einsteiger zu diesem Thema. Mit dem Buch gelingt dir ein einfacher Einstieg und anhand von Codebeispielen kannst du alles selbst nachvollziehen. Natürlich findest du sämtliche Informationen aus dem Buch und auch Quellcode-Beispiele auf diversen Webseiten, diese musst du dir aber erst zusammensuchen und dann auch noch verstehen. Für die erste Erstellung eines Alexa Skills mit einer Schritt für Schritt Anleitung ist das Buch und auch der Preis völlig gerechtfertigt.  

Übrigens entstehen dir keine Kosten bei der Entwicklung, da zum einen die ersten 12 Monate Nutzung vieler Amazon Webservices kostenlos möglich ist, zum anderen kannst du Promotional Credits (100 Euro) von Amazon beantragen, sofern du einen Skill live hast. Damit lassen sich gleich mehrere Skills kostenlos betreiben.

Solltest du bereits Erfahrungen mit der Skillentwicklung haben und auf der Suche sein, wie man einen Smarthome Skill erstellen kann, dann möchte ich dir diesen Beitrag von mir aus früheren Zeiten empfehlen: Erstelle deinen eigenen Alexa Smart Home SkillQuelle: nextsmarthome.de 

Ihr wollt in Zukunft nichts mehr Wissenswertes verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar