PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Bitkom möchte, dass KI in Deutschland noch intensiver gefördert wird

0

Laut einer aktuellen Studie des Bitkom steht die Mehrheit der Deutschen den Chancen im Zusammenhang mit KI positiv gegenüber (1.007 Umfrageteilnehmer ab 16 Jahren). Daher wird seitens des Bundesverbandes eine KI Strategie gefordert, mit deren Hilfe die weiterführenden Entwicklungen unterstützt werden können. Investitionen in diesem Bereich wurden in der Vergangenheit schon von anderen Stellen gefordert.

Mögliche Einsatzbereiche und Entwicklungsmöglichkeiten für KI

Die Mehrheit der Befragten sprach sich unter anderem dafür aus, KI in Zukunft dazu zu nutzen, mit Krankheiten umzugehen und Senioren im Alltag zu unterstützen. Weiterhin könnte sich auch mehr als die Hälfte der Befragten dafür begeistern, wenn ihre Diagnose beim Arzt mit Unterstützung durch KI erfolgen würde.

Im Bereich der Kindererziehung zeigt sich hier jedoch ein vollkommen anderes Bild. So lehnten circa 90 Prozent es ab, KI auch in diesem Bereich einzusetzen. Ein weiteres (Fast-) Tabu-Thema: Einsätze im Bereich Militär.

In Zukunft plant die Bundesregierung, verstärkt in den Bereich KI zu investieren. Laut Bitkom reichen die anberaumten 500 Millionen Euro jedoch nicht aus, um wirklich Weltmarktführer zu werden.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: computerbase.de

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar