Details zu Pelotons eigenem Armband zur Pulsmessung aufgetaucht

0

In seinem neusten Bericht hat Bloomberg Details zu dem kommenden Armband zur Pulsmessung von Peloton veröffentlicht.

 

Details zum Peloton Armband zur Pulsmessung bekannt gegeben

Nachdem die Konnektivität zur Apple Watch im April eingeschränkt wurden, vermuteten bereits einige, dass das mit einer  Peloton-eigenen Smartwatch zusammenhängen könnte. Insbesondere auch deshalb, weil der Fitnessgeräte- Hersteller mit Atlas und Latitude 32 zwei Wearable- Hersteller übernommen hat.

In seinem Bericht, den Bloomberg veröffentlichte, finden sich neue Details zu dem Peloton- Pulsmesser. Die Informationen stammen aus den den Codes, die in der digitalen iPhone- und iPad- App gefunden wurden.

Bloomberg schreibt dazu:

Details und Bilder des Geräts weisen darauf hin, dass es in kleinen und großen Größen erhältlich sein wird und sich drahtlos mit den Fahrrädern und Laufbändern von Peloton sowie mit Telefonen, Tablets und Fernsehern, auf denen die App des Unternehmens läuft, koppeln lässt.

Das Herzfrequenzband kann die Intensität des Trainings erfassen und den Benutzern genauere Daten liefern. Das Gerät verfügt über einen kleinen Bildschirm, der den Akkuladestand und den Kopplungsmodus gemäß dem Code anzeigen kann. Nach dem erstmaligen Koppeln des Gadgets mit Peloton-Fitnessgeräten erfolgt dies automatisch über Bluetooth.

Außerdem gibt es auch Details, wie das neue Armband zur Pulsmessung von Peloton mit Strive Score funktionieren könnte:

Das Herzfrequenzband erhält laut Code Software-Updates, die es dem Gerät möglicherweise ermöglichen, Funktionen hinzuzufügen. Das Band arbeitet mit den Herzfrequenzzonen von Peloton, die dem Benutzer Feedback zu Workouts unterschiedlicher Intensität geben.

„Verfolgen Sie die Intensität Ihres Trainings von Zone 1 (geringste Anstrengung) bis Zone 5 (maximale Kapazität)“, sagt der Code. „Tragen Sie den Peloton-Herzfrequenzmesser mit dem verstellbaren Gurt eng an Ihrem Unterarm, um Ihre Anstrengung während des Trainings genau zu überwachen.“

Das Band, das einen verstellbaren Riemen enthält, wird mit einer eigenen Batterie betrieben und wechselt automatisch in den Schlafmodus, wenn es entfernt wird.

Dass so viele Details bereits in den Quell-Codes zu finden sind, lässt vermuten, dass die Markteinführung des Armbandes kurz bevor steht. Das deckt sich auch mit den Veröffentlichungsdaten aus der Vergangenheit, denn Peloton hat seine neuen Produkte immer am Ende des Sommers auf den Markt gebracht. Ob das Armband für die Pulsmessung auch für deutschen Nutzern erhältlich ist, ist derzeit noch fraglich, denn die Produktpalette von Peloton in Deutschland ist recht überschaubar.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.