Dyson Pure Cool Tischventilator und Luftreiniger DP04 im Test

0

Ist der Dyson Pure Cool Tischventilator Luftreiniger DP04 einfach nur ein sündhaft teurer Ventilator oder hält er auch was er verspricht? Ich habe mir das Gerät nun mehrere Wochen angesehen und in verschiedenen Räumen getestet. Das Design ist schick, er sorgt für eine schöne Brise an heißen Tagen und reinigt nebenbei die Raumluft und steigert somit das Wohlbefinden.

Dyson Pure Cool Tischventilator DP04

Als erstes möchte ich kurz klar stellen, dass dieser Test meine persönlichen Erfahrungen mit dem Dyson DP04 wiederspiegelt. Ich habe mir dieses Produkt gekauft, um einen Ventilator während der heißen Tage zu besitzen, zum anderen wollte ich aber natürlich die Wirkung des Luftreiniger testen. Bisher besaß ich einen handelsüblichen Boden-Ventilator mit Rotorflügeln.

Lieferumfang und Inbetriebnahme des Dyson Pure Cool DP04

Im Lieferumfang befindet sich Tischventilator selbst, eine Fernbedienung und je zwei HEPA- und Aktivkohlefilter. Natürlich ist auch ein Netzteil und eine Anleitung enthalten. 

Das Gerät lässt sich ganz logisch, ohne lesen der Bedienungsanleitung, zusammenbauen und in Betrieb nehmen. Ein normaler Ventilator eben, relativ simple gestrickt und in wenigen Minuten einsatzbereit.

Aussehen und Verarbeitung des Tischventilators

Natürlich setzt Dyson immer auf Design und lässt sich dieses, neben den eigentlichen Innovationen, auch gut bezahlen. Ich finde der Dyson DP04 wirkt insgesamt sehr elegant. Ventilatoren ohne Rotorflügel hat Dyson ja schon seit langem im Sortiment. Der weiß glänzende Ring sieht irgendwie futuristisch aus. Das gesamte Konstrukt steht sehr stabil. Allerdings wird dieser Ventilator bei mir nie auf einem Tisch stehen, dafür wirkt er mir einfach zu groß. In meinen Zimmern steht er einfach auf dem Boden, während er seine Aufgabe verrichtet.

Etwas enttäuscht hat mich das riesige Netzteil, das versaut irgendwie den Gesamteindruck, wenn man es nicht verstecken kann, beziehungsweise der Ventilator nicht direkt vor der Steckdose steht.

Dyson Pure Cool Netzteil

Technische Daten des Dyson DP04

  • Maße: 69,1 x 35,2 x 22,3 cm (H/B/L)
  • Drehwinkel: 350°
  • max. Luftdurchsatz: 437 L/s  
  • Gewicht: 4,65 kg
  • Geschwindigkeitsstufen: 10
  • Auto-Modus
  • Sleeptimer, Nachtmodus
  • Kabellänge: 1,8m
  • Stromverbrauch: 41,1 Watt (max)
  • Lautstärke (max): 64 dB
  • Überwachen und melden der Luftqualität
  • Sprachsteuerung
  • Fernbedienung

Die oben genannten Punkte dürften dir einen ersten guten Überblick gegeben haben. Der Dyson Ventilator und Luftreiniger kann entweder in eine fest definierte Richtung Luft abgeben (oder auch nur reinigen) oder sich in einem Winkel von 45-350° drehen. Zusätzlich kann auch noch die Neigung des Geräts verändert werden. Aufgrund des maximalen Luftdurchsatzes viel ebenfalls meine Entscheidung zu diesem Gerät, da dieser aufgrund der runden Bauform einfach mehr Luft schafft als sein “großer Bruder” der Dyson Pure Cool Turmventilator TP04.

Zur Sprachsteuerung kann entweder Siri (mittels Kurzbefehle) oder Amazon Alexa verwendet werden. Die Siri Kurzbefehle können bequem über die Dyson App erstellt werden und mit anderen Aktionen kombiniert werden. Zur Nutzung von Amazon Alexa muss zuerst der Dyson Skill aktiviert und sich dann ins Dyson Konto eingeloggt werden. Nach der Gerätesuche kann das Gerät mit fest definieren Befehlen gesteuert werden.

Windstärke/Leistung/Reinigung

Direkt nachdem ich das Gerät ausgepackt und aufgebaut hatte, konnte ich mich vom Automatikmodus überzeugen lassen. Ich habe das Gerät bei mir im Wohnzimmer eingerichtet, dort haben wir eine offene Küche. Zu diesem Zeitpunkt kochte meine Frau gerade und der Dyson tourte auf Stufe 10 hoch. Offenbar waren wohl giftige Stoffe durch das Braten in der Luft. Im Automatikmodus erkennt der Dyson DP04 Schadstoffe und filtert automatisch kleinste Partikel und Gase durch die HEPA und Aktivkohlefilter.

Nach kurzer Zeit, wenn sich die Luftqualität wieder gebessert hat, schaltet das Gerät vollautomatisch auch ein paar Stufen herunter. Auch wenn stinkender Zigarettenqualm durch das offene Fenster hereinzieht, erkennt das Gerät dies zuverlässig und beginnt mit der Luftsäuberung! Nach kurzer Zeit kann man die Verbesserung direkt riechen. 

Gerade während ich diese Stelle des Beitrags schreibe, habe ich den Ventilator auf die maximale Stufe im Pendelmodus gestellt. Ich sitze ungefähr 4 Meter entfernt und die Lautstärke ist schon ein wenig nervtötend. Dafür spüre ich jedoch einen angenehmen Windstoß alle paar Sekunden. Ich würde sagen bis Stufe 4 hört man dieses Gerät fast gar nicht, bis Stufe 6-7 ist es gerade noch erträglich. Ab Stufe 8 fällt die Konzentration schwer. Ab jetzt wechsele ich auf Stufe 6 mit fester Positionierung und spüre den angenehmen frischen Wind weiterhin jedoch mit verringerter Lautstärke. So kann ich konzentriert weiterschreiben.

Kann der Dyson Tischventilator auch kühlen?

Jetzt fragst du dich vielleicht, um wie viel Grad kann der Dyson Pure Cool Tischventilator Luftreiniger DP06 denn eigentlich die Temperatur senken? Das ist schnell beantwortet – gar nicht, denn es ist kein Klimagerät!

Ich habe bereits einige Sachen dazu im Internet gelesen. Auch mir wurden beim Kauf 2-3 Grad versprochen, reell erlebt habe ich das noch nie. Es ist ein angenehm frischer Windstoß, aber dieser sorgt nicht für Kühlung des Raumes. Das Gerät läuft seit gut 2,5 Stunden in meinem Wohnzimmer/Küche und es sind konstante 29°C. Vielleicht ist es abhängig von der Raumgröße, aber auch in meinem Arbeitszimmer habe ich noch keine Kühlung erlebt. Der Größenunterschied beider Räume: Wohnzimmer/Küche 47m², Arbeitszimmer 12m². 

Dyson Pure Cool auf einem Kühlschrank platziert

Dyson Pure Cool auf einem Kühlschrank platziert

Nachtmodus 

Auch im Schlafzimmer habe ich das Gerät einige Nächte getestet. Hier war mir wichtig, dass das Gerät nicht den Schlaf stört. Im Nachtmodus dunkelt das verbaute Display ab und sollte nicht der Automatikmodus eingestellt sein, so regelt der Dyson DP04 automatisch auf Stufe 4 herunter. Ich konnte während der Nächte ruhig schlafen, ohne durch den Ventilator geweckt zu werden.

Auch bin ich jetzt nicht der wahnsinnige Allergiker, aber eine kleine Allergie besitze auch ich seit meiner Bundeswehrzeit. Derzeit herrscht in Berlin nur eine schwache Belastung durch Pollen, daher schwer einzuschätzen, ob mir das Gerät hierbei geholfen hat. Niesanfälle hatte ich in den letzten Wochen nur, wenn ich direkt auf dem Balkon saß. In den Nächten war Ruhe, trotz geöffnetem Fenster. Es ist trotzdem irgendwie ein gutes Gefühl saubere Luft zu atmen.

Dyson Pure Cool Link – die App

Die App ist deine erste Anlaufstelle. Lade diese herunter und registriere ein neues Konto, sofern du noch keines besitzt. Die Einrichtung des Ventilators ist intuitiv. Das möchte ich an dieser Stelle nicht erklären.

Sowie das Gerät eingerichtet wurde, siehst du auf der Startseite die gesammelten Indoor-Werte deines Ventilators. Übersichtlich mit Qualitätsstufen dargestellt wird dir die Luftverschmutzung und Temperatur angezeigt. Auch die aktuelle Luftverschmutzung und Pollenbelastung an deinem Wohnort wird ermittelt und angezeigt. Hier bei mir in Berlin ist es irgendwie dauerhaft zwischen “Befriedigend” und “Ausreichend”. In der unteren linken Ecke findest du die “Fernbedienung”. Hier kannst du sämtliche Varianten deines Ventilators steuern. In der rechten unteren Ecke kannst du deine Zeiten programmieren, wann sich der Ventilator ein-/ausschalten soll. 

Sprachsteuerung des Dyson Pure Cool Tischventilator und Luftreiniger mittels Siri

Über die Dyson App können ganz einfach Kurzbefehle erstellt werden, die dann als Widget angezeigt werden oder zum Startbildschirm hinzugefügt werden können. Natürlich lassen sich diese auch mit anderen Aktionen kombinieren. Hast du zum Beispiel eine Aktion wenn du die Wohnung verlässt, kannst du darüber auch den Dyson automatisch ausschalten oder in einen anderen Modus wechseln. Mit dem selbst vergebenen Befehl

Hey Siri, Ventilator sieben

kannst du dein Gerät steuern beziehungsweise deine gewünschte Aktion ausführen. 

Sprachsteuerung des Dyson Pure Cool Tischventilator und Luftreiniger mittels Alexa

Amazon Alexa kann bereits viele Geräte steuern, so auch Ventilatoren. Nach der Aktivierung des Skills und der erfolgreichen Gerätesuche findest du nun ein neues Gerät mit dem Namen “Dyson”. Dieses solltest du direkt nach deinen Wünschen umbenennen, z.B. in “Ventilator” oder “Luftreiniger”.

Nachteil gegenüber der Kurzbefehle ist bei Alexa, dass hier nur fest vorgegebene Befehle benutzt werden können. So stehen zur Auswahl:

Alexa, stelle Ventilator auf Stufe 10
Echo, Luftreiniger automatisch einschalten (Automatikmodus gemeint)
Amazon, Ventilator pendeln einschalten (Drehen)
Computer, Luftreiniger pendeln eng/normal/weit/voll (45°,90°,180°,350°)
Alexa, Ventilator Nacht einschalten

Probleme gab es in meinem Test, wenn ich die Stufe 5 per Sprache wählen wollte. Das scheint Alexa nicht zu verstehen und kann es somit auch nicht umsetzen. Alexa fragt dann immer nach “welche Einstellung?”.

Hat man die Befehle verinnerlicht, klappt es meistens ganz gut. Weitere Befehle stehen auch noch direkt über den Dyson Skill zur Verfügung, hier lauten die Befehle jedoch anders.

Alexa, sage Dyson Geschwindigkeit 5
Computer, sage Dyson Luftstromrichtung vorne/hinten
Echo, sage Dyson Auto-Modus

Nachteil bei der Integration als Alexa Skill: Das Gerät vermeldet in der Alexa die gesamte Zeit “Gerät reagiert nicht”. Hier hat Dyson einfach keine Abfrage des aktuellen Status im Skill implementiert. Das Gerät lässt sich natürlich trotzdem steuern.

Display des Dyson Pure Cool Luftreiniger

Alle Information zum Status des Geräts und den aktuellen Qualitätsindex könnt ihr euch auch am Display des Geräts anzeigen lassen. Die einzelnen Anzeigen können jedoch nur über die Fernbedienung (i-Taste) gewechselt werden. 

Ersatzteile für den Dyson Pure Cool Luftreiniger

Der Dyson besitzt jeweils zwei HEPA- und zwei Aktivkohlefilter. Diese müssen natürlich irgendwann auch mal gewechselt werden. Die Filter haben eine voraussichtliche Lebensdauer von über 4000 Stunden, die aber von der Luftqualität und die Luftstromeinstellungen abhängig ist. Aber auch die Fernbedienung oder Netzteil könnte ja mal kaputt gehen.

All diese Ersatzteile findest du, für einen nicht ganz so kleinen Preis, auf der Dyson Webseite direkt im Shop. Auch bei Amazon scheinen die Filter gelistet, allerdings sind diese wohl nicht im Original. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob er ein paar Euro mehr investiert oder auf Drittanbieter Filter setzt.

Fazit

Der Dyson Pure Cool Tischventilator Luftreiniger DP04 sieht für meinen Geschmack schick und elegant aus. Mit einem angenehmen starken Luftstrom sorgt er für angenehme Frische bei heißem Wetter. Im Automatikmodus reagiert das Gerät selbstständig als Luftreiniger und startet je nach erkanntem Verschmutzungsgrad der Luft in einer hohen Stufe, um die Luft zu reinigen. Da das Gerät keine Rotorflügel besitzt, wird die Verletzungsgefahr für Kleinkinder minimiert, außerdem trägt das zum futuristischen Design bei. Die Bedienung des Geräts ist sowohl über App, Fernbedienung oder Sprache kinderleicht und selbsterklärend.

Blockiert man den Turm während dieser sich dreht, kann es passieren, dass man in der App eine Fehlermeldung erhält. So ist es mir zweimal passiert, als ich den Ventilator an einer anderen Stelle positionieren wollte. Beim zweiten Mal stand er zu nah an der Wand. Dieser Fehler ist nur mit der Fernbedienung zu beheben. Über die App lässt sich der Drehmodus solange nicht mehr aktivieren. 

Der Ventilator hat es in sich und ist sein Geld meiner Meinung nach wert, sofern man es denn für solch ein Gerät ausgeben möchte. Natürlich gibt es am Markt auch noch andere Geräte, die dieselben Aufgaben zu einem kleineren Preis erledigen. Achte aber darauf, dass es ein Kombigerät sein sollte, sonst hast du neben den Anschaffungspreis höhere Stromkosten bei mehreren Geräten. 

Sollte dir das Gerät einfach zu teuer sein, findest du mit dem djive Flowmate Classic oder dem djive Flowmate Tower One günstigere Ventilator Varianten. 

Vorteile

  • Keine Rotorflügel, schönes Design
  • Sehr leiser Betrieb möglich (bis Stufe 4 [41dB])
  • Luftreinigung auch ohne Ventilatorbetrieb möglich 
  • Automatische Erkennung der Luftverschmutzung
  • Einfache Bedienung
  • Viele einstellbare Stufen
  • Nicht nur als Tischventilator verwendbar, auch am Boden 
  • Integration ins Smarthome
  • Leicht zu reinigen

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis, nachträgliche Kosten durch Filterwechsel
  • Laut bei maximaler Stufe (64 dB)
  • Klobiges Netzteil

Wenn du weitere Fragen hast, dann trete doch einfach unserer Ventilatoren, Luftreiniger, Klimageräte-Gruppe in Facebook bei. Dort erhälst du täglich News, Wissenswertes, Deals und Antworten auf deine Fragen von uns und vielen anderen Usern rund um Ventilatoren, Luftreiniger und Klimageräte!

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar