PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

HomeKit über MacOS mit MacBook, Macbook Pro & iMac steuern

0

Seit es nun MacOS Mojave bzw. 10.14 gibt, ist es endlich möglich, HomeKit und dessen kompatible Geräte über den Mac steuern und einrichten zu können. Auch Updates der Geräte, wie zum Beispiel die des HomePods, sind so nun möglich!

 

HomeKit über MacOS steuern

Das Ganze ist nun endlich kompatibel, da Apple die App von iOS für MacOS angepasst hat. Die Ähnlichkeit ist verblüffend, genauso wie die Steuerung und deren Optionen. Um HomeKit nun am Mac steuern und konfigurieren zu können, müsst ihr lediglich das Programm „Home“ öffnen.

Das geht am einfachsten über die Spotlight-Suche, wie ihr es unten in der Galerie dargestellt bekommt. Dort seht ihr auch gleich die Benutzeroberfläche! Da ich ausser des HomePods selbst, keine weiteren HomeKit Geräte nutze, bzw. nicht eingebunden habe, sieht die Darstellung recht übersichtlich aus. 

In den 5 Screenshots seht ihr zum Einen die Suche nach der Home App in der Spotlight-Suche, sowie den Startbildschirm und die weiteren Menüs des Programms. Wenn ihr „Home“ das erste mal öffnet, werdet ihr noch zusätzlich nach der Standortfreigabe gefragt.

Ansonsten findet ihr die Reiter Zuhause, Räume und Automation vor. Dort könnt ihr dann entsprechend neue Geräte hinzufügen, neue Räume erstellen und eben auch die ganzen Automationen anlegen und konfigurieren.

Updates sind auch über das Programm möglich. Das habe ich aber in einem weiteren kurzen Artikel, anhand des HomePods, festgehalten.

 

Fazit zur HomeKit Steuerung über den Mac

Ich selbst nutze zwar kein HomeKit, musste aber hin und wieder einige Geräte über die mobile App einrichten (Die Parce Plus Steckdose zum Beispiel, die ich hier im Test hatte). Das hat zwar auch problemlos funktioniert, aber ich selbst bin einfach jemand, der lieber am Computer sitzt und sowas dort einrichtet, weshalb ich diese Funktionen am Mac, nun wirklich gelungen und vor allem auch hilfreich finde!

Für mein Empfinden ist das nun auf jeden Fall ein weiterer Schritt in die richtige Richtung der Steuerung von Smarthome Geräten und so eine weitere Kleinigkeit, um zu Google und vor allem Alexa aufzuschließen!

Wenn ihr Fragen zur HomeKit Steuerung haben solltet, stellt sie doch einfach in den Kommentaren!

Ihr wollt in Zukunft keine Berichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter!

HomeKit über MacOS mit MacBook, Macbook Pro & iMac steuern
5 Sterne - 3 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!