Osram schaltet Lightify Plattform Ende August 2021 ab – Hier alle Infos dazu

0

Wie Osram heute bekannt gibt, wurde schweren Herzens beschlossen, den Betrieb der LIGHTIFY-Plattform zum 31. August 2021 einzustellen. Alle Dienste funktionieren bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin ohne Einschränkungen. Du hast also noch genügend Zeit, um entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

 

Osram stellt Lightify Plattform ein – was passiert nun?

Erstmal passiert gar nichts! Solltest du Osram Lightify Produkte in deinem Smarthome verwenden, hast du noch eineinhalb Jahre Zeit, um entsprechend darauf zu reagieren. Bis dahin funktioniert die App und alle cloudbasierten Dienste, wie zum Beispiel die Steuerung per Sprachassistent weiterhin. 

Erst nach Ablauf der Frist und durch die Abschaltung der Server werden die cloudbasierten Funktionen wegfallen. Das bedeutet, eine Steuerung per App oder Sprache wird nicht mehr möglich sein. Auch mit aktuelle Updates werden die Geräte nicht mehr versorgt.  

Weit mehr als 500 Tage bleiben also noch, um deine vorhandenen Geräte “umzuziehen”. Ja richtig, ganz ohne Funktion sind diese durch die Abschaltung natürlich nicht. Da sie das ZigBee Protokoll (Vor- und Nachteile von Zigbee) verwenden, können sie natürlich relativ problemlos auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und in ein anderes System integriert werden. Als Alternativen seien hier die Philips Hue Bridge und auch bestimmte Amazon Echo Geräte genannt. Für einen Überblick haben wir dir hier eine Übersicht erstellt, welche Zigbee Gateways es auf dem Markt gibt.

Echo Show (2. Gen.) Durch Alexa in Verbindung bleiben, Schwarz
  • Über Premiumlautsprecher mit Dolby-Verarbeitung streamen...
  • Sprechen Sie per Videoanruf mit allen, die Echo Spot, Echo...
  • Fragen Sie Alexa und lassen Sie sich mit Amazon Music...
224,19 €

 

Osram stellt Lightify Plattform ein – Warum?

Osram begründet dies in der eigenen Pressemitteilung damit, dass das LIGHTIFY System mittlerweile technisch veraltet sei. Unter anderem sei die Performance zur Steuerung einzelner Geräte durch das alte Gateway langsamer als bei anderen Alternativen auf dem Markt. Auch das Protokoll ZigBee Standard hat sich in den letzten Jahren (von ZigBee Light Link und ZigBee Home Automation hin zu ZigBee 3.0) weiterentwickelt. Um die Kompatibilität zu anderen Geräten weiterhin zu gewährleisten, wären hierfür umfangreiche Investitionen erforderlich. Da Osram sich bereits im Jahre 2016 aus dem Endverbraucher Markt für Allgemeinbeleuchtung verabschiedet hat, scheint dieser Schritt also mehr als notwendig. 

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar