Philips Hue Wandschalter-Modul ist nicht mit ZigBee-Aktor oder Shelly vergleichbar

0

Das neue Philips Hue Wandschalter-Modul kann nicht mit einem Shelly oder einem normal ZigBee-Aktor verglichen werden.

 

Funktionsweise gänzlich unterschiedlich

Im Januar hat Signify ein neues Wandschalter-Modul für das Philips Hue System angekündigt. Dieses soll dazu dienen, normale Lichtschalter in das Philips Hue System zu integrieren. Nach der Vorstellung durch Signify wurden die Stimmen aus der Community laut, dass man ja auch einfach ein Shelly oder einen normalen ZigBee-Aktor verwenden könne, welche jeweils ein ganzes Stück günstiger seien.

tint von Müller-Licht Smart Switch, Zigbee Funkschalter, vorhandene...*
Funkschalter mit Zigbee für das tint-System macht vorhandene Leuchten "smart"; Max. Schaltleistung: 200 W
29,95 € 24,74 €

Allerdings funktioniert das Hue-Modul ganz anders als die anderen Varianten, wie die Kollegen vom Hueblog in einem Artikel beleuchtet haben. Demnach wird das Hue-Modul nur mit dem Lichtschalter verbunden und nicht mit dem Stromkreis, wie es bei einem ZigBee-Aktor der Fall ist. So wird die zu steuernde Lampe auf Dauerstrom geschaltet und das Modul macht den Lichtschalter smart.

Bei einem ZigBee-Aktor wird der Lichtschalter in der Hue-App auch als Steckdose angezeigt, welche ein- und ausgeschaltet werden kann. Bei einem Shelly ist es dann noch ganz anders. Hier gibt es nämlich gar keine Schnittstelle zu Hue, da ZigBee als Funkstandard fehlt. Eine Steuerung mit der Hue-App entfällt hier also.

Shelly 1 One Schalter Relais Wireless WiFi Hausautomation 2er Pack*
  • WiFi / WLAN OPEN SOURCE per App steuerbar passt in eine...
26,99 € 22,95 €

Bisher ist das Philips Hue Modul noch nicht erhältlich, ich gehe aber von einem Marktstart Ende März aus.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smarte Beleuchtung-Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar