PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Saugroboter Bürsten – Bürste, Walze oder Direktansaugung?

0

Momentan tauchen jede menge Saugroboter diverser Hersteller mit den unterschiedlichsten Bürstenarten auf. Direktansaugung, Bürste oder Walze? Für welches Bürstensystem soll man sich entscheiden und für welche Einsatzzwecke sind die verschiedenen Arten vorgesehen?

 

Saugroboter Bürsten – Bürste, Walze oder Direktansaugung?

Ecovacs DG3G-KTA Zubehör
Originalzubehör von ECOVACS ROBOTICS
39,99 EUR

Die Saugleistung eines Saugroboters ist nicht der ausschlaggebende Punkt in der Reinigungsleistung. Ein 1200 Pascal starker Roboter kann durchaus eine bessere Reinigungsleistung aufweisen als ein 2200 Pascal starker Roboter. Das Geheimnis liegt in der Bürste. Die Kombination aus Saugleistung und Bürste spielt die Musik. Ich stelle euch in kurzen Sätzen vor, was momentan die meist genutzten und am besten bewährten Systeme sind. 

 

Die klassische Bürste

ECOVACS Robotics DEEBOT OZMO 900 Saug- & Wischroboter – 2-in-1 Staubsauger Roboter mit Wischfunktion & intelligenter Navigation – Mit Alexa- & Appsteuerung
Fegen, saugen & wischen in einem Durchgang: Mit der innovativen OZMO Technologie kombiniert der Akkusauger starke Saugleistung mit modernster Wischtechnologie - für eine gründliche Bodenreinigung
399,00 EUR

Die klassische Bürste mit harten oder weichen Borsten kommt recht häufig vor. Der Ecovacs Deebot Ozmo 900 beispielsweise hat diese im Einsatz. Diese ist gerade für Hartböden bestens geeignet, da die weichen Borsten den Boden schonen. Auf Teppichboden ist sie nur zufriedenstellend, wenn die Borsten eine gewisse Härte aufweisen. Zu weiche Borsten können den Tiefsitzenden Schmutz nicht effektiv genug herausbürsten. 

 

Die Gummiwalze

iRobot Roomba Volks-Saugroboter 960 mit starker Saugkraft, zwei Multibodenbürsten, Navigation für mehrere Räume, lädt sich auf und setzt Reinigung fort, Ideal für Tierhaare, App-Steuerung, Dirt Detect
Drei-stufiges Premium-Reinigungssystem: Leistungsstarke Saugeinheit zieht festgetretenen Schmutz, Krümel und Tierhaare mit fünf-facher Saugkraft ein
398,99 EUR

Die Walze soll besonders bei Tierhaaren geeignet sein, da sich Haare nur schwer um diese wickeln können. So ist das Reinigen der Bürste nur noch selten nötig. Leider leiden die Lager der Bürste weiterhin unter der Haaraufwicklung. Auf Hartboden hat sich diese Variante als recht effektiv erwiesen. Auf Teppichboden muss die Saugleistung dementsprechend hoch sein. Sie macht aber auch auf diesem einen sehr guten Job. Die neuen iRobot Modelle besitzen sogar zwei Walzen (Bild) für eine optimale Reinigungsleistung. 

 

Die Direktansaugung

ILIFE V4 Saugroboter mit bürstenloser Direktabsaugung, Ideal für Tierhaare und Hartböden, Leistungsstarker Max-Modus, Beutellos, mit Ladestation, Automatischer Staubsauger Roboter mit Fallschutz
Ideal für Haustierbesitzer durch bürstenlose Direktabsaugung, es bleibt kein Tierhaar in einer Bürste oder ähnlichem hängen und ermöglicht eine stressfreie Reinigung auf Hartböden.
171,99 EUR

ILIFE V4 Details 19

Die Direktansaugung ist nur auf Hartboden geeignet und nur für feinen Staub oder bei vielen Haaren im Haushalt. Durch dieses System wird auf eine Bürste verzichtet. Das soll das aufwickeln von Haaren komplett verhindern und das tut es auch zuverlässig. Dafür saugt der Roboter nur noch und bürstet nicht mehr. Für Teppichboden ist dieses Prinzip absolut nicht geeignet und bringt auch eine sehr schlechte Reinigungsleistung. Hauptsächlich die günstigen Saugroboter weisen dieses System auf. 

 

Die Kombibürste

Xiaomi roborock Xiaowa Details 26

Die am meisten verwendete Bürste ist die Kombibürste. Diese besitzt eine Mischung aus Borsten und Gummilamellen. Diese Bürstenart hat sich als durchaus sehr effektiv für jede Bodenart herausgestellt und wird von den beliebtesten Saugrobotern betrieben. Sie zeigt auf Hartboden, wie auch auf Teppichboden eine sehr intensive Reinigungsleistung. Roborock verbaut beispielsweise diese Art der Bürste schon immer. 

 

Die Stoffwalze

Cecotec Roboter- Staubsauger Conga Series (2700 Pa + Jalisco Bürste)
4 in 1 Technologie mit Mischtank ist in der Lage, den Mopp zu saugen und gleichzeitig zu wischen. Verbindung mit 5 GHz WLAN-Netzen.
499,00 EUR

Die Stoffwalze ist eine ganz neue Variation, die es so momentan kaum in Saugrobotern gesehen ist. Der Conga 4090 ist beispielsweise so ein Roboter, der diese mit an Bord hat. Durch die vielen kleinen Mikrofaserfransen, kann der Roboter extrem feinen Staub aufnehmen, was eine fast perfekte Bodenreinigung auf Hartboden garantiert. Auf Teppichboden jedoch ist diese nicht so effektiv wie eine Gummiwalze oder eine Kombibürste. Auch ist sie für groben Schmutz nicht konzipiert, da durch die Breite der Rolle kaum noch ein Zwischenraum zwischen Bürste und Saugschacht vorherrscht. 

 

Für jede Anforderung die passende Bürste

Wie ihr nun schon herauslesen konntet, gibt es für jede Anforderung ein anderes Bürstensystem. Man kann nicht sagen, die eine Bürste ist besser als die andere Bürste oder eine Walze schlägt die Direktansaugung, da es in jedem Haushalt anders aussieht. Wer behauptet das eine System ist viel besser als das Andere, der hat entweder für seine Anforderungen die passende Bürste gefunden oder hat schlichtweg keine Ahnung.

Viele Hersteller legen ihren Saugrobotern schon verschiedene Bürsten bei, damit sie für jede Bodenart gewappnet sind. Ecovacs beispielsweise legt ihren neuen Modellen einen Schacht für die Direktansaugung bei, der einfach mit der Bürste getauscht werden kann. Auch ZACO setzt auf eine Borstenbürste und eine Walze für den einfachen Austausch in ihrem neuen Flaggschiff. Andere Hersteller hingegen sind so überzeugt von ihrer Bürste, dass sie in jedem ihrer Saugroboter die selbe Bürste verbauen.

Saugroboter mit einer D-Form setzen auf eine, über die komplette Front gehende, Bürste. Bei diesen hat sich gezeigt, dass die Größe einer Bürste nicht unbedingt ausschlaggebend ist. In meinem Haushalt hat sich die Kombibürste bewährt, da ich von Hartboden bis Teppichboden, alles aufweisen kann. In einem anderen Haushalt sieht die Sache schon ganz anders aus!

 

–> Hier findet ihr noch den Seitenbürstenartikel, der euch zeigt, wie ausgefranste Seitenbürsten schnell und einfach wieder wie neu aussehen <–

–> Außerdem gibt es einen einfachen Trick, den Staubfilter eines Saugroboters dauerhaft sauber zu halten. Hier findet ihr den Staubfilterartikel <–

Ihr wollt in Zukunft keine Berichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saugrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar