ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI | TEST | Der kann was!

Inhaltsverzeichnis

Der Saugroboterhersteller ECOVACS hat eine neue DEEBOT T30-Reihe vorgestellt. Diese haben jetzt ebenfalls ausfahrbare Wischmopps, die Mopp-Lift-Funktion und eine Antihaaraufwicklung. Wird ECOVACS mit diesen Modellen endlich wieder so richtig konkurrenzfähig?

Deal

20.03.2024 | Zum Start des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI, gibt es sowohl die silberne , als auch die roséfarbene Variante, bei Amazon zum Angebotspreis von 899 €! Aktiviert dafür einfach den 100 € Rabattgutschein.

VOR- & NACHTEILE | ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Bevor wir uns in den ausführlichen Testbericht stürzen, zeige ich euch vorab die Stärken und Schwächen des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI auf:

Vorteile
  • Starke 11.000 Pascal Saugkraft
  • TrueDetect 3D Obstacle Avoidance
  • TrueMapping 2.0 Lasernavigation
  • Verbesserte App
  • Rotierende Wischfunktion
  • Mopp-Lift-Funktion
  • TrueEdge ausfahrbarer Wischmopp
  • Antihaaraufwicklung
  • OMNI Multifunktionsreinigungsstation
  • Immer ersichtlicher Wassertankstand
  • Moppwäsche mit heißem Wasser
  • Wassertankbefüllung mit heißem Wasser
  • Absaugstation
  • Heißlufttrocknung der Mopps
  • Intelligente Schmutzerkennung
  • Integrierter Sprachassistent YIKO
  • Optional erhältlicher Sanitäranschluss
Nachteile
  • Viel zu kleiner Staubbehälter
  • Obstacle Avoidance könnte besser sein
  • Sanitäranschluss lediglich optional erhältlich

TEST | Kann der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI endlich mithalten?

Die Konkurrenz hat es ECOVACS die vergangenen Jahre nicht leicht gemacht. Immer wieder hat man mit neuen Innovationen glänzen wollen, die am Ende jedoch weniger überzeugen konnten. So ist ECOVACS, als einer der drei großen Saugroboterhersteller, etwas abgerutscht. Der neue ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist so vollgestopft mit Features, dass er tatsächlich das Zeug hätte, das Unternehmen wieder in die richtige Bahn zu leiten. Man setzt beim ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI auf alt bewährte Technologie, die mit neusten Innovationen auf dem Markt vermischt werden. Doch kann das alles im Alltag überzeugen?

Kann der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI im Test überzeugen?

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei ECOVACS bedanken, die mir den DEEBOT T30 PRO OMNI für diesen Testbericht zur Verfügung gestellt haben.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Allgemein

Erscheinungsdatum04/2024
Maße Saugroboter (L/B/H)35,1 x 35,3 x 10,4 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)40,9 x 49,0 x 48,0 cm
Gewicht4.1 kg
Saugleistung11.000 pa
Vol. Staubbehälter300 ml
Vol. Wassertank55 ml
Vol. Staubbehälter Station3400 ml
Vol. Frischwasser Station4000 ml
Vol. Abwasser Station3500 ml
Lautstärke65 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer270 min
max. Saugdauer290 min

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ rotierend
+ anhebbar auf Teppich
+ erkennt Teppiche
+ Wischen bis zum Rand

Absaugstation

Saug-Waschstation inklusive
+ Roboter Wassertank auffüllen
+ Mopp Trocknungsfunktion
+ Mopp Warmwasserreinigung

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kreuzlaser + Kamera / strukt. Licht

Features

Schmutzerkennung
Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten
3D-Karte

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
YIKO

Alle Angaben ohne Gewähr

KAUFEN | Hier findest du den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Wie sich unsere ermittelte Testnote, die auf dem Titelbild ersichtlich ist, zusammengestellt hat, möchte ich euch mit folgender Auflistung transparent vermitteln:

TESTERGEBNISSE | So gut hat der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 98,7 von 100
Saugleistung Teppich 72,92 von 100
Wischleistung 3,5 von 4
Wischtechnologie 7 von 8
Eckenreinigung 3 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 10 von 10
Navigation 4 von 5
Hinderniserkennung 3 von 5
Reinigungsstation 9 von 11
Qualität 4 von 4
App 4 von 4
Bauform 2,5 von 5
Besonderheiten -4 von 3
Weitere Infos
  • Navigation: 0,5 Punkt Abzug wegen nicht erreichen von Bereichen
  • Besonderheiten: 1 Bonuspunkt für integrierten Sprachassistenten (YIKO)
  • Besonderheiten: 5 Strafpunkte für Staubbehälter, da unsere Testmenge nicht hinein gepasst hat

Alle Angaben ohne Gewähr

UNTERSCHIED | ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI vs. DEEBOT T30 OMNI

Es gibt gleich zwei neue Saugrobotermodelle aus der T30 Familie. Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI stellt dabei das Flaggschiff dar, wohingegen der ECOVACS DEEBOT T30 OMNI zu einem günstigeren Preis erhältlich ist. Dafür muss er jedoch auch auf ein paar Funktionen verzichten. Er besitzt nicht den integrierten Sprachassistenten YIKO und hat auch keine intelligente Schmutzerkennung in der Station verbaut, die ein eventuelles Nacharbeiten befehligt. Außerdem unterscheiden sich die beiden Geräte in der Farbe. Wohingegen der ECOVACS DEEBOT T30 OMNI nur in Schwarz erhältlich ist, ist der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI lediglich in Weiß oder Roséfarben erhältlich.

Das ist der Unterschied zwischen dem ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI und dem ECOVACS DEEBOT T30 OMNI

LIEFERUMFANG | Das ist alles dabei

Je moderner die Saugroboter werden, desto unbestückter sind sie. So sieht es auch beim ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI aus. Neben dem Saugroboter befindet sich im Lieferumfang nur noch die Station, die Waschschale, ein Netzkabel, die zwei Wassertanks und eine Bedienungsanleitung. Zusätzliche Ersatzteile wie Filter oder Bürsten muss man sich im Nachhinein separat besorgen, sobald diese abgenutzt sind.

Das ist der Lieferumfang des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

DESIGN | So sieht der Saugroboter aus

Auf den ersten Blick sieht der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI dem ECOVACS DEEBOT T20e OMNI sehr ähnlich. Jedoch hat man ein wenig an den Feinheiten gewerkelt. Unser Testmodell ist komplett in Weiß gehalten, kann mit einer hervorragenden Verarbeitungsqualität überzeugen und sieht durchweg hochwertig aus.

So sieht der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI aus

Oberseite | Hier wird der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI manuell gesteuert

Auf der Oberseite des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI sticht einem sofort der ziemlich hohe Laserturm in die Augen. Dieser verfügt nun nicht mehr über eine komplette Kunststoffabschirmung, sondern liegt frei. Auf der Oberseite des Laserturms sieht man eine Erhöhung, die ein wenig wie ein Hut aussieht. Sie besitzt kleine Löcher, unter denen sich Mikrofone für den hauseigenen Sprachassistenten YIKO verbergen. Vor dem Laserturm befinden sich zudem drei Tasten, mit denen man folgende Aktionen auslösen kann:

  • Power | Mit dieser Taste schaltet man den Saugroboter ein oder aus und startet eine Reinigung bzw. pausiert diese.
  • Home | Mit dieser Taste kann man den Saugroboter während der Reinigung zu seiner Station zurückschicken. Wenn er in der Station ist, kann man ihn damit vor die Station befehligen.
  • Spotclean | Mit dieser Taste reinigt der Saugroboter einen kleinen Bereich an dieser Stelle, an der man ihn absetzt.

Über diese Tasten wird der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI manuell gesteuert

Front, Seite, Heck | Das gibt es zu entdecken

Auf der Front des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI sitzt die TrueDetect 3D-Technologie, die eine Obstacle Avoidance aus Kreuzlasern und strukturierten Licht darstellt. Seitlich befinden sich jeweils ein Wandabstandssensor. Am Heck findet man hingegen die zwei Ladekontakte, ein kleines Loch für die Wassertankbefüllung und seitlich ein Absaugloch.

Das findet man alles um den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI herum

Unter der Haube | Hier ist einiges anders

Die Haube des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist magnetisch befestigt und kann komplett abgenommen werden. Ich selbst bevorzuge ja die klappbare Haube. Unter dieser befindet sich der recht kleine Staubbehälter und ein Knopf, der sowohl WLAN-Statusleuchte als auch Resetknopf ist. Der rote Power-Schalter ist nun erstmals in einem DEEBOT verschwunden.

Das befindet sich unter der Haube des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI. Ein ungewohntes Bild

Unterseite | Da fehlt doch was?

Auch auf der Unterseite des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist erstmals etwas anders. Neben dem bekannten Ultraschallsensor, dem Steuerrad, vier Absturzsensoren und den großen Wischmopps, befindet sich jetzt nur noch eine einzige Seitenbürste. Das ist man von ECOVACS nicht gewohnt. Alle Vorgänger besitzen zwei Seitenbürsten. Auch bei der Bodenbürste hat sich einiges verändert.

So sieht die Unterseite des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI aus

BÜRSTE | Keine Gummilamellen mehr für den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Die Bodenbürste des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI hat sich stark zu den Vorgängerbürsten verändert. Diese besteht jetzt nur noch aus V-förmig angebrachte Borsten. Die Gummilamellen hat man komplett gestrichen. Das liegt womöglich an der Antihaaraufwicklung, die ersichtlich wird, wenn man die Bürste aus der Bürstenaufhängung herausholt. Eine anhebbare Bürstenaufhängung während des Wischvorgangs gibt es jedoch nicht.

Die neue Bodenbürste des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI besitzt keine Gummilamellen mehr, sondern nur noch Borsten

Antihaaraufwicklung | So funktioniert sie

Die Antihaaraufwicklung befindet sich unter der Bürstenaufhängung in Form von kleinen Zacken. Diese streifen während der Reinigung durch die Bürste und sollen aufgewickelte Haare festhalten und sie daran hindern, sich an der Bürste zu verfangen. Wir haben die Antihaaraufwicklung ausgiebig getestet und stellen euch später die Ergebnisse vor.

Die Antihaaraufwicklung erkennt man durch die verbauten Zacken in der Bürstenaufhängung

STAUBBEHÄLTER | Etwas ungünstig konstruiert

Der Staubbehälter des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist gewohnt transparent und mit einem praktischen Haltegriff versehen. Wobei man diesen eigentlich kaum benötigt, da die Station das Absaugen des Schmutzes aus dem Staubbehälter übernimmt. Der Behälter selbst ist ziemlich klein geraten. Zwar weist er ein Volumen von 300 ml auf, doch ist die Einsaugöffnung so tief angebracht und der Behälter selbst überhaupt nicht tief in seiner Bauweise, dass er bei groben Verschmutzungen schnell an seine Grenzen kommt. Was genau wir damit meinen, zeige ich euch nachher in der Reinigungsleistung. Hier gab es anfänglich massive Probleme.

Der etwas zu klein geratene Staubbehälter hat einen Tragegriff

3-Filter-System | Hält groben Schmutz zurück

In einem separatem Fach am Staubbehälter befindet sich der Feinstaubfilter. Dieser wird von einem Schwammfilter und einem Abfanggitter begleitet, damit sich keine groben Verunreinigungen im Staubfilter absetzen können. Dieses 3-Filter-System sorgt zudem dafür, dass keine schädlichen Partikel mehr aus der Abluft strömen. Ob er jedoch allergikerfreundlich ist, haben wir nicht feststellen können. Jedoch haben wir mit den Vorgängermodellen diesbezüglich gute Erfahrungen machen können.

Der Staubbehälter verfügt über ein 3-Filter-System

WISCHMOPPS | Sie können abgenommen werden

Die tellerrunden Wischmopps sind über eine magnetische Halterung befestigt und lassen sich einfach vom Saugroboter abnehmen. Auf den Wischtellern sind sie mittels Klettverschluss befestigt und lassen sich ebenfalls lösen. Das ist praktisch, da man sie so gelegentlich in die Waschmaschine geben kann. Das wird jedoch selten nötig sein, da die Station die Wischmopps hervorragend säubert.

Die Wischmopps lassen sich für die manuelle Reinigung entnehmen

TrueEdge | Die Technologie des ausfahrbaren Mopps

Wenn man beide Wischmopps vom Roboter entfernt hat, erkennt man schnell die TrueEdge-Technologie, die für den ausfahrbaren Wischmopp zuständig ist. Während der Randreinigung fährt der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI nämlich einen seiner Wischmopps bis an diesen heran aus, damit auch der Bereich anständig gewischt wird. Tatsächlich bleibt er auch bei der mittigen Bahnfahrt ausgefahren. Dazu jedoch später mehr.

Das ist die TrueEdge-Technologie. Diese fährt den Wischmopp aus

OMNI STATION | Eine vollwertige Multifunktionsreinigungsstation

Als ich die OMNI Station des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI das erste Mal erblickte, hat sie mich sofort an einen Helm der Sturmtruppen der Filmreihe Star Wars erinnert. Die Station besitzt eine recht außergewöhnliche Form und ich muss zugeben, dass auch ich mich erst einmal daran gewöhnen musste. Jedoch überwiegen die Vorteile der Station so sehr, dass mir das Design später sogar gefallen hat.

Das ist die vollautomatische Reinigungsstation des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Wassertanks | Der Wasserstand ist immer ersichtlich

Auf der Oberseite der Station thronen die beiden Wassertanks der Station. Der Abwassertank, der 3,5 Liter fasst, befindet sich hinter dem Frischwassertank, der 4 Liter Leitungswasser fasst. Sie können einfach von der Station abgenommen werden, um diese zu befüllen oder zu entleeren. Der Frischwassertank ist zudem transluzent, was den großen Vorteil bringt, dass man immer den aktuellen Wasserstand der Station im Auge hat. Sollte der Frischwassertank leer werden, kann man das beim Anschauen der Station schon erkennen und rechtzeitig reagieren.

Der Wasserstand des Frischwassertanks ist jederzeit ersichtlich

Moppwäsche | Jetzt wird es heiß für den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Vor, während und nach jeder Reinigungsaufgabe wäscht der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI seine Wischmopps mit frischem Wasser aus. Das Wasser dafür holt er sich direkt aus dem Frischwassertank. Dieses läuft durch eine Leitung, die durch eine Art Durchlauferhitzer führt, was zufolge hat, dass das Frischwasser aufgeheizt wird. Das führt dazu, dass sich auch fettige oder ölige Verschmutzungen an den Wischmopps lösen lassen. Das anfallende Schmutzwasser wird ohne Umwege, während der Moppwäsche, in den Abwassertank gepumpt.

Die Moppreinigung sorgt dafür, dass die Wischmopps mit heißem Wasser gewaschen werden.

Intelligente Schmutzerkennung | Mehrfache Reinigung bei Bedarf

Die Station besitzt im Inneren einen Sensor in der Abwasserleitung, die zum Abwassertank führt. Dieser Sensor erkennt, wenn die Wischmopps besonders schmutzig sind. Das führt dann dazu, dass das Reinigungssystem selbst entscheidet, ob eine weitere Reinigung des gerade gereinigten Bereichs notwendig ist oder nicht. Diese Funktion obliegt dem ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI und ist nicht im Paket des ECOVACS DEEBOT T30 OMNI vorhanden.

Die intelligente Schmutzerkennung schickt den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI auf eine zweite Reinigungsfahrt

Wassertankbefüllung | Immer frisches Wasser dabei

Die Station befüllt unter anderem auch den im Saugroboter befindlichen Wassertank auf, damit dieser bei der Reinigung immer genug Frischwasser dabeihat. Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI verfügt nämlich über eine aktive Wischfunktion, die in ihrer Intensität über die App einstellbar ist.

Die Wassertankbefüllung des Frischwassertanks im Roboter wird automatisch gestartet

Absaugstation | Kein eigenständiges Entleeren mehr

Zu einer umfangreichen Multifunktionsreinigungsstation darf eine integrierte Schmutzabsaugung natürlich nicht fehlen. Diese besitzt die Station des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI und saugt nach oder während jedes Reinigungsvorganges regelmäßig den Staubbehälter des Roboters aus. Das Intervall der Absaugung ist in der App einstellbar. Dabei erzeugt ein großer und hörbarer Unterdruck einen Luftstrom, der den Schmutz aus dem Behälter in einen 3,4 Liter großen Staubbeutel in der Station saugt. Dieser versteckt sich auf der Front der OMNI Station hinter einer Klappe. Entnimmt man den Staubbeutel, so verschließt dieser sich, damit man nicht mehr mit Schmutz in Berührung kommt.

Die Absaugstation des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI versteckt sich unter einer Klappe in der OMNI-Station

Mopptrocknung | Verhindert Gerüche und Keime

Nach jeder vollendeten Reinigung und darauffolgende Moppwäsche, startet die OMNI Station des Saugroboters eine Heißlufttrocknung der Wischmopps. Das verhindert unangenehme Gerüche, da die Wischmopps nicht nass in der Station parken müssen. Zudem wird damit die Keimbildung reduziert. Jedoch sollte einem bewusst sein, dass die Mopptrocknung, sowie die Heißwasserwäsche stromintensiver ist.

Nach jeder vollendeten Moppwäsche werden die Wischmopps getrocknet mit heißer Luft

Stationswartung | Nichts leichter als das

Gelegentlich möchte auch die OMNI Station ein wenig Pflege. Da sich bei der Moppwäsche gerne Schmutz in der Waschschale absetzt, muss diese sporadisch von Hand gereinigt werden. Dafür lässt sich die komplette Waschschale inklusive Auffahrrampe durch das Drücken von zwei blauen Knöpfen lösen. Man kann also Wischplatte und Rampe mit zum Waschbecken nehmen und diese unter fließendem Wasser auswaschen. Eine handelsübliche Bürste hilft dann dabei, Schmutz auch aus Engstellen zu schrubben.

Die Waschschale lässt sich für die manuelle Reinigung komplett herausnehmen

Sanitäranschluss | Optional erhältlich für den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

Anstelle der Wassertanks bietet der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI auch ein Modul für den Sanitäranschluss. Bis zum Start dieses Testberichts ist jedoch nicht bekannt, wann dieses Modul erhältlich sein wird. Fakt ist, dass dieses Modul mit Schläuchen und Anschlüssen geliefert wird und die Moppwäsche des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI automatisiert. Es wird anstelle der Wassertanks auf der Station befestigt. Im Modul befindet sich sogar eine kleine Kartusche für Reinigungsmittel, das bei der Moppwäsche hinzugegeben wird. Angeschlossen wird das Modul an den heimischen Sanitäranschluss, bestmöglich in Küche oder Bad. Vorausgesetzt, man hat dafür den benötigten Platz. In Deutschland wird dies jedoch etwas schwerer sein, wenn man sich nichts basteln möchte.

Bisher noch nicht erhältlich, kommt aber hoffentlich bald. Der Sanitäranschluss

NAVIGATION | So findet sich der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI zurecht

Dank der verbauten Lasernavigation namens TrueMapping 2.0, kann der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI seine Umgebung erkennen, eine Karte davon anfertigen, und in geraden Bahnen durch den Haushalt navigieren. Die Enge der Bahnen, die der Saugroboter zieht, ist dabei in der App einstellbar. Die Navigation hat im Test hervorragend ausgesehen und steht der Konkurrenz in Nichts nach.

Wir haben uns die Navigation des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ganz genau angeschaut

Praxis | So geht er in der Navigation vor

Nachdem der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI aus seiner Station gefahren ist, widmet er sich zunächst dem Randbereich des jeweiligen Raumes. Ist dieser komplett abgefahren, fährt er in geraden Bahnen in die Mitte des Raumes ein. Beim Wenden der Bahnen fährt er gewohnt eine Schleife, die er aber nur zur Hälfte bewältigt. Die andere Hälfte der Schleife bleibt er stehen, dreht sich auf der Stelle und fährt eine neue Bahn. Das Prinzip ist recht praktisch, da so ein Überlappen der Bahnen garantiert ist. Je feiner man die Bahnen in ihrer Enge in der App einstellt, desto schneller bricht er seine Schleife beim Wenden ab und fährt die Bahn enger. Jedoch hat er einen kleinen Durchgang hinter unserem Testareal nicht befahren, da er sich in die enge Stelle nicht herein getraut hat.

Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI navigiert intelligent und in überlappenden Bahnen

HINDERNISSE | Die TrueDetect 3D-Technologie

Auf der Front des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI befindet sich die TrueDetect 3D-Technologie. Dabei handelt es sich um eine Obstacle Avoidance, die aus einem Mix aus Kreuzlasern und strukturierten Licht besteht. Diese soll aufkommende Hindernisse nicht nur erkennen, sondern auch erheblich in der präzisen Navigation beitragen.

Das ist die TrueDetect 3D-Hindernisvermeidung

Große Hindernisse | Diese werden zuverlässig erkannt

Die Obstacle Avoidance hilft dabei, dass der Saugroboter seltener an Möbel, Wände oder größere Gegenstände stößt. Das hat im Test auch wunderbar funktioniert. Zwar gibt es Stellen, an denen er nicht um den Einsatz seines Bumpers drumherum kommt, jedoch versucht der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI großteils nichts bei seiner Reinigungsfahrt zu berühren.

Große Hindernisse erkennt der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI zuverlässig und versucht diese nicht zu berühren

Kleine Hindernisse | Die einstellbare Feinheit

Die Obstacle Avoidance soll dabei helfen, kleine aufkommende Hindernisse zuverlässig zu erkennen und zu umfahren. Das klappt im Test auch einigermaßen gut, jedoch werden die herumliegenden Objekte meistens berührt. Dabei sollte man wissen, dass die Technologie ebenfalls in ihrer Feinheit in zwei Stufen über die App einstellbar ist. Wenn man diese Feinheit nicht ausreizt, dann kann es passieren, dass der Roboter Socken und sogar Hausschuhe in der Gegend herumschiebt.

So geht der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI mit Objekten um, wenn die Obstacle Avoidance fein eingestellt ist.

Kabel | Diese können zum Moppverlust führen

Kabel sind so klein, dass sie praktisch nicht vom Roboter, egal in welcher Einstellung, erkannt werden. Das führte im Test sogar so weit, dass er ein herumliegendes Kabel aufgesaugt oder es sich um einen Wischmopp gewickelt hat, den er dann während der Fahrt verloren hat. Zwar hat er daraufhin eine Fehlermeldung gesendet, seine Reinigungsfahrt hat er aber fröhlich im reinen Saugmodus weitergeführt. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, liegt im Auge des Betrachters. Fakt ist, man sollte sich auf die Hinderniserkennung nicht zu 100 Prozent verlassen.

So sieht die Hinderniserkennung mit grob eingestellter Obstacle Avoidance aus

Klettern | So hoch dürfen Türschwellen für den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI sein

Damit wir eine Vergleichbarkeit der Klettereigenschaft unserer Testgeräte erzeugen können, legen wir immer Bretter in unserem Testareal aus, die verschiedene Höhen aufweisen. Die Testgeräte können dann zeigen, wie hoch sie klettern können. Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI hat in unserem Test dabei erfolgreich die 2 cm Hürde überwinden können. Alles, was über 2 cm liegt, hat er dann jedoch nicht mehr gepackt. Das ist ein gelungenes Durchschnittsergebnis.

Eine scharfe Kante mit einer Höhe von 2 cm hat er erfolgreich überwunden

SAUGEN | Können 11.000 Pascal den entscheidenden Unterschied machen?

ECOVACS hat den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI mit stolzen 11.000 Pascal Saugkraft bestückt. In Verbindung mit der schwimmend gelagerten Bodenbürste, sollte er damit kein Staubkorn mehr liegen lassen. Um auch die Saugkraft vergleichen zu können, verteilen wir immer 100 g eines Mixes aus Vogelsand, Katzenstreu und Holzspäne in unserem Testareal, lassen den Saugroboter einmalig kartieren und stellen die maximale Saugstufe ein. Daraufhin entscheidet er selbstständig, wie er das Areal säubert.

Wir haben uns die 11.000 Pascal starke Saugkraft des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI angeschaut

Zu kleiner Staubbehälter | Probleme bei der Datenerfassung

Da wir immer 100 g an Schmutz auslegen, die unsere Testgeräte aufsaugen müssen, haben wir mit einem schnellen Ergebnis gerechnet. Jedoch kam es gar nicht so weit. Der Staubbehälter ist für solche Mengen nicht konzipiert. Die Saugöffnung ist einfach viel zu weit unten angebracht und der Behälter in seiner Tiefe viel zu gering, um die Menge aufzunehmen. Das Ende vom Lied war, dass er bei der Hälfte der Reinigung aufgehört hat zu saugen. Dabei hat er Schmutz in einer Menge von 62,39 wieder aufgesaugt, was ein unterirdisches Ergebnis darstellt. Doch nun standen wir vor einem Problem. Wie können wir die Saugleistung ordentlich vergleichbar machen? Die Lösung war, 50 g anstatt 100 g zu verteilen und diese dann doppelt zu rechnen. Dafür haben wir ihm aber auch fünf Strafpunkte vergeben müssen.

Die verteilten 100 g Schmutz konnte er nicht in unserem Testareal aufsaugen. Schuld daran ist der viel zu kleine Staubbehälter

Hartboden | Die gemessene Saugleistung auf Laminat

Wir haben also 50 g unseres Schmutzmixes in unserem Areal auf Hartboden verteilt und das Ergebnis doppelt gerechnet. Von den 50 g hat er auf Hartboden wieder 49,35 g aufsaugen können, was ein Saugergebnis von 98,7 g entspricht. Das ist ein starkes Ergebnis und so würde er sich als erster DEEBOT seit Langem wieder im Top-Bereich befinden.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - Die gemessene Saugleistung auf Hartboden

Teppichboden | Die gemessene Saugleistung auf Teppich

Auch auf unserem Teppichboden haben wir dieses Prinzip angewandt. Auf diesem hat er seine Saugleistung automatisch auf ein Maximum erhöht, obwohl wir diese im Vorfeld ohnehin eingestellt hatten. Auf dem Teppich hat er von den 50 g wieder 36,46 g aufsaugen und somit ein Saugergebnis von 72,92 g erzielen können. Auch das ist ein durchweg starkes Ergebnis.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - Die gemessene Saugleistung auf Teppichboden

Ecken | Die gemessene Eckenreinigung

Auch Ecken spielen, gerade in Verbindung mit einer Obstacle Avoidance, eine essenzielle Rolle. So verteilen wir für die Vergleichbarkeit immer fünf Maiskörner in einem relativen Abstand zueinander in einer Ecke unseres Areals. Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI muss diese am besten vollzählig wieder einsaugen. Im Test hat er dabei ganze drei von fünf Maiskörnern einsaugen können, was ebenfalls ein gutes Durchschnittsergebnis darstellt.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - Die gemessene Eckenreinigung mit Maiskörnern

Haare | So gut arbeitet die Antihaaraufwicklung

Da der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI über eine spezielle Antihaaraufwicklung verfügt, haben wir auch diese getestet und eine kleine Handvoll roter Haare in unserem Testareal verteilt. Diese hat er aufgesaugt und daraufhin haben wir geprüft, wie viele Haare im Staubbehälter gelandet sind und wie viele sich um die Rolle gewickelt haben. Das Ergebnis fiel ernüchternd aus. Tatsächlich haben sich nur ein paar Haare im Staubbehälter befunden und der ganze Rest hat sich um die Bodenbürste gewickelt. So können wir sagen, dass die Antihaaraufwicklung bestimmt bei einzelnen Haaren funktioniert, jedoch nicht bei einer Menge verlorener Haare. Schade.

Fast alle Haare haben sich im Haartest um die Bürste gewickelt. Die Antihaaraufwicklung hat keine Wirkung gezeigt

WISCHEN | Kann der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI überzeugen?

Die Wischfunktion des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist wohl einer der spannendsten Punkte dieses Tests. Da der Saugroboter jetzt über einen ausfahrbaren Wischmopp verfügt, haben wir uns Großes in der Randreinigung versprochen. Zudem rotieren die Wischmopps mit 180 Umdrehungen in der Minute und drücken dabei pulsartig auf den Boden.

Wir haben uns die Wischfunktion des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI angeschaut

Praxis | So geht er im Wischvorgang vor

Beim Wischen geht er genauso vor, wie beim Saugen. Zuerst wird der Randbereich gewischt und danach die Mitten des Raumes. Tatsächlich ist es so, dass er den Wischmopps nicht nur während der Randreinigung bis an den Rand ausgefahren wird, sondern bei der gesamten Reinigungsfahrt überhaupt nicht mehr einfährt. Selbst in der Bahnfahrt ragt dieser weit heraus. Anfänglich dachten wir, dass damit ein Mittelstreifen ungewischt bleibt, jedoch hat uns das Gerät eines Besseren belehrt. Beim Wischvorgang passt der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI seine Navigation so intelligent an, dass selbst bei ausgefahrenem Wischmopp kein Stück Boden ungewischt bleibt.

Der eine ausfahrbare Wischmopp bleibt sogar ausgefahren während der Reinigung der Mitten des Raumes

TrueEdge | Starke Randreinigung

Der ausfahrbare Wischmopp des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI zeigt eindrucksvolle Arbeitsleistung. Er wird vom Roboter stets an den Randbereich gedrückt und kommt ohne Abstand an diesen heran. Auch in einer Ecke, wenn eine gegenüberliegende Wand auftaucht, drückt sich der Roboter nochmals tief in die Ecke hinein, um auch dort gewischt zu haben. Der ausfahrbare Wischmopp ist in seiner Präzision sogar über die App einstellbar. Tatsächlich hat uns die Randreinigung hervorragend gefallen.

Die TrueEdge Reinigung ist hervorragend präzise

Wischtest | So gut wischt der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI wirklich

Um euch eindrucksvoll zeigen zu können, wie gut die Wischfunktion des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI arbeitet, haben wir Ketchup und Kaffee in unserem Testareal fleckig und verschmiert verteilt. Damit wir es dem Saugroboter nicht zu leicht machen, haben wir diese vor der Reinigung sogar angetrocknet. Danach haben wir ihn mit der stärksten Wischintensität in das Areal gestellt, woraufhin er im Schachbrettmuster und ziemlich stark überlappenden Bahnen dieses wischte. Das Ergebnis ist sensationell! Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI hat tatsächlich jede Verschmutzung im Areal aufwischen können. Man muss dazusagen, dass die Verschmutzung so hartnäckig ist, dass wir sie sogar händisch durch Schrubben hätten entfernen müssen, wenn sie der DEEBOT nicht gepackt hätte. Doch das Wischergebnis des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist ganz großes Kino.

Die Wischfunktion des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist stark und hat uns alle überzeugen können

Vorher-Nachher | Das Resultat der Moppwäsche

Wir möchten euch natürlich ebenso zeigen, wie gut die Moppwäsche mit heißem Wasser funktioniert. Dazu haben wir den ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI nach dem Wischvorgang in seine Station zur Moppwäsche geschickt. Das Resultat könnt ihr auf den Bildern sehen. Die Moppwäsche mit heißem Wasser entfernt sogar hartnäckige und ölige Verschmutzung und hinterlässt relativ saubere Wischmopps. Da der Saugroboter aber keine anhebbare Bodenbürste besitzt, hat sich ein wenig von dem Schmutz dort abgesetzt. Diesen muss man händisch entfernen.

Hier sieht man, wie gut die Moppwäsche arbeitet

Teppich | Kein nasser Teppich dank Mopp-Lift-Funktion

Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI besitzt eine sogenannte Mopp-Lift-Funktion. Das bedeutet, dass er über seinen Ultraschallsensor sofort Teppichboden unter sich erkennt und daraufhin stoppt, um seine Wischmopps anzuheben. Danach reinigt er über den Teppich hinweg, ohne, dass dieser nass wird. Das Funktionierte im Test blitzschnell und präzise. Zudem fanden wir toll, wie schnell er seine Wischmopps wieder absenkt, wenn er vom Teppichboden herunterfährt. Es bleibt kaum Abstand zwischen Teppichkante und Hartboden, damit auch dieser Bereich ordentlich gewischt wird.

Teppichboden wird dank der Mopp-Lift-Funktion nicht nass!

APP | Die stark verbesserte ECOVACS HOME-App

In der Vergangenheit hat ECOVACS mit zahlreichen Softwareproblemen zu kämpfen. Oftmals kam es vor, dass der Saugroboter die Karte zerschossen hat, es keine Internetverbindung gab oder irgendwelche Funktionen mühselig gesucht werden mussten. Die App des ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI wurde nun deutlich verbessert und hat mir tatsächlich sehr gut gefallen. Alles lief stabil, Funktionen waren schnell gefunden und die Überladung ist nicht mehr vorhanden. Zudem hat er nicht einmal seine Karte verloren. Was die App alles an wichtigen Funktionen bietet, zeige ich euch in folgenden Punkten:

Karte

Kartenerstellung Bei der ersten Reinigung oder über ein schnelles Umsehen im Haushalt erstellt der Roboter eine Raumkarte.
Karteneinteilung Die Karten kann in verschiedene Räume eingeteilt werden.
Kartenbearbeitung Räume können nach Belieben mit Zimmern oder Sperrzonen bestückt werden. Zudem können Möbel und Bodenarten ergänzt werden. Wände können ebenfalls verschoben werden.
Räume benennen Jeder Raum kann mit einem individuellen Namen ausgestattet werden.
Mehrere Karten Der Roboter kann bis zu drei Karten speichern und somit mehrere Etagen abdecken.
Ansicht Es lassen sich spezielle Kartenansichten ein- oder ausblenden.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - App - Karte

Reinigung

Reinigungsvorgang Man kann alles, ausgewählte Räume oder gezeichnete Zonen reinigen lassen.
Benutzerdefiniert Es können bestimmte Reinigungsprogramme angelegt werden.
Reinigungsmodus Auswählbar ist das reine Saugen, nur Wischen, Saugen & Wischen oder Wischen nach dem Saugen.
Wasserdurchflussrate Ist in drei Stufen einstellbar.
Saugkraft Ist in vier Stufen einstellbar.
Durchlauf Man kann zwischen einer einfachen oder einer doppelten Reinigung wählen.
Effizienz Man kann auswählen, wie eng die Bahnen während der Reinigung gezogen werden sollen.
AI Es ist möglich, den Saugroboter selbst entscheiden zu lassen, wie er welchen Raum reinigt.
Reihenfolge Es ist auswählbar, welche Räume zuerst und welche danach gereinigt werden sollen.
Teppich-Boost Die Auto-Saugkraftverstärkung kann aktiviert oder deaktiviert werden.
Teppicheinstellung Es ist einstellbar, ob der Saugroboter seine Wischmopps über Teppich anheben, den Teppich ignorieren oder meiden soll.
Intelligente Nacharbeit Bei erkanntem Schmutz über die Wischmopps startet der Saugroboter eine erneute Reinigung.
TrueEdge Funktion Kantenreinigung mit Wischmopp aktiveren oder deaktivieren. Ebenso kann man den konstanten oder einen angemessenen Kantenkontakt auswählen.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - App - Reinigung

Station

Schnellauswahl Auf der Startseite findet man eine Schnellwahl der Stationsfunktionen. Dort kann man den aktuellen Status einsehen.
Heißwasser Man kann einstellen, ob die Wischmopps mit heißem Wasser gewaschen werden sollen.
Moppwäsche Es ist auswählbar, ob die Mopps normal oder intensiv ausgewaschen werden sollen.
Selbstreinigung Man kann die Selbstreinigung der Station starten.
Moppwäscheinterval Es ist auswählbar, ob der Saugroboter nach bestimmter Zeit oder nach Raum zur Moppwäsche zurückkehren soll.
Heißlufttrocknung Ist in ihrer Zeit zwischen 2, 3 und 4 Stunden auswählbar.
Selbstentleerung Kann entweder bei jeder Rückkehr zur Station oder nach der Reinigung erfolgen.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - App - Station

Robotereinstellungen

Ruhemodus Während eines ausgewählten Zeitraums wird keine Reinigung gestartet und Mikrofon, wie auch die Beleuchtung, werden ausgeschaltet.
Kindersicherung Die Tasten des Saugroboters werden gesperrt.
Kontinuierliche Reinigung Wenn der Akku des Roboters leer ist, fährt dieser zum Aufladen und führt dann die unterbrochene Reinigung fort.
TrueDetect 3D Man kann sie ein- oder ausschalten, so wie ihre Intensität in zwei Stufen regeln.
Fuß-Touch Über eine Berührung mit dem Fuß am Roboter kann man diesen zu einer Reinigung starten.
Protokolle Man kann ein Reinigungsprotokoll einsehen.
Wartung Der Verschleiß der Zubehörteile ist einsehbar.
Zeitplan Man kann eine automatische Reinigungsaufgabe, individuell zugeschnitten, einstellen.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - App - Einstellungen

YIKO Sprachassistent

Aktivieren Man kann den integrierten Sprachassistenten YIKO aktivieren oder deaktivieren.
Sprache Man kann YIKOs Aussprache ändern
Lautstärke Es lässt sich die Sprachausgabe der Lautstärke ändern.
Sprachbefehle Es ist möglich, sich alle möglichen Sprachbefehle in der App anzeigen zu lassen.
Hey YIKO Mit dem Rufwort „Hey YIKO“ kann man den Sprachassistenten vor dem Roboter aktivieren.
Updates Diese kann man manuell oder automatisch installieren lassen.
DEEBOT suchen Falls der DEEBOT mal verschwunden ist, kann man ihn über eine Sprachausgabe wiederfinden.

ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI - App - YIKO Sprachassistent

FAZIT | Meine Meinung zum ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI

ECOVACS ist wieder im Rennen! Uns freut es sehr endlich wieder einen Saugroboter der Marke in den Händen zu haben, der mit der Konkurrenz auf Topniveau mehr als mithalten kann. Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist zwar designtechnisch ein recht gewöhnungsbedürftiges Saugrobotermodell, jedoch hat er in Hinblick auf seine Leistung, Zuverlässigkeit und vor allem mit seiner Wischfunktion überzeugen können.

Es gibt zwar ein paar Punkte, wie die Antihaaraufwicklung und den viel zu kleinen Staubbehälter, die uns nicht gefallen haben, aber diese Punkte sind im Alltag verschmerzbar. Auch die TrueDetect 3D-Hindernisvermeidung könnte ein wenig feiner abgestimmt sein. Dafür reinigt er auf jeder Bodenart mit starken Ergebnissen. Heraus sticht die gute Randreinigung dank des ausfahrbaren Wischmopps, der sogar während der Fahrt durch die Mitten ausgefahren bleibt. Auch die vielen Einstellmöglichkeiten, die es erlauben, das Gerät in seiner Reinigung zu individualisieren, finden wir toll.

Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI konnt im Test tolle Ergebnisse liefern und hat überzeugt!

Der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ist ab sofort für 999,00 € UVP bestellbar. Wer auf den Sprachassistenten und die intelligente Nachreinigungsfunktion verzichten kann, der kann sich auch mal den ECOVACS DEEBOT T30 OMNI anschauen. Dieser ist günstiger zu bekommen. Alles in allem ist der ECOVACS DEEBOT T30 PRO OMNI ein guter Saugroboter, der sich in den obersten Reihen unseres Rankings eingegliedert hat.

SAUGROBOTER FINDER | Hier findet ihr den richtigen Saugroboter!

Ihr haltet nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu euren Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt euch? Dann werft einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für euch einen auf eure Bedürfnisse abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die ihr detailliert vergleichen könnt. Dabei habt ihr auch die Möglichkeit, eure individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso könnt ihr Features ausblenden, die gar nicht benötigt werden oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schaut euch unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und ihr werdet schnell einen passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn ihr lieber auf Erfahrungswerte baut, dann können wir euch ebenfalls eine große Hilfestelle nennen. Besucht dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stellt eure Fragen und bekommt in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klickt für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 115182


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter