Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation | Test des teuren Saugers!

Inhaltsverzeichnis

Vorwerk hat nach langer Zeit einen neuen Saugroboter auf den Markt gebracht. Der Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation verfügt über eine noch stärkere Saugkraft als seine Vorgänger und besitzt, wie diese, eine intelligente Lasernavigation. Neu ist, dass der VR7 eine eigene Absaugstation besitzt. Diese Station saugt den Staub und den Schmutz aus dem Saugroboter automatisch ab, sodass ihr euch nicht mehr darum kümmern müsst.

VOR- & NACHTEILE | Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation

Bevor wir zu den Details des neuen Kobold VR7 mit Servicestation kommen, möchte ich dir die Stärken und Schwächen des Saugroboters zeigen:

Vorteile
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Keine Wischfunktion
  • Wenig App-Funktionen
  • Wenig Besonderheiten
  • Kein Bumper im Laserturm

TEST | Kann der Kobold VR7 die Fehler der Vorgänger ausmerzen?

Die deutsche Marke Vorwerk ist bekannt für ihre hochwertigen Haushaltsgeräte. Insbesondere der Thermomix und der Kobold VK7 Akkustaubsauger sind sehr beliebt hierzulande. Doch wie sieht es mit den Saugrobotern von Vorwerk aus?

Vorwerk Kobold VR7 mit Service-Station - Wir haben den neuen Saugroboter der deutschen Marke mit Absaugstation im Test!

Die Vorgänger des Kobold VR7 hatten eine starke Saugkraft, waren aber nicht sehr zuverlässig. Der neue Kobold VR7 setzt nun auf eine noch stärkere Leistung und eine Servicestation. Die Servicestation entleert nicht nur den Schmutz des Saugroboters, sondern dient auch als Ladestation für den Akkustaubsauger VK7.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation

Allgemein

Erscheinungsdatum05/2023
Maße Saugroboter (L/B/H)34,2 x 34,9 x 9,9 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)35,0 x 48,2 x 30,2 cm
Gewicht4.5 kg
Saugleistung--
Vol. Staubbehälter480 ml
Vol. Wassertanknicht vorhanden
Vol. Staubbehälter Station2200 ml
Vol. Frischwasser Stationnicht vorhanden
Vol. Abwasser Stationnicht vorhanden
Lautstärke72 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5100 mAh
max. Ladedauer210 min
max. Saugdauer60 min

Wischfunktion

Nein

Absaugstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kamera / strukturiertes Licht

Features

Lufterfrischer
Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Alle Angaben ohne Gewähr

Die von uns ermittelte Note war bereits auf dem Titelbild ersichtlich. In folgender Auflistung könnt ihr die Zusammensetzung der Benotung nachvollziehen und die kleinen Infosymbole erklären euch unser Vorgehen im Test:

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 81,73 von 100
Saugleistung Teppich 63,63 von 100
Wischleistung 0 von 4
Wischtechnologie 0 von 8
Eckenreinigung 4 von 5
Klettern 1,9 von 2,4
Navigationstechnologie 9 von 10
Navigation 3 von 5
Hinderniserkennung 3,5 von 5
Reinigungsstation 5 von 11
Qualität 3,75 von 4
App 2,5 von 4
Bauform 3 von 5
Besonderheiten 1 von 3
Weitere Infos
  • Navigation: 1 Punkt Abzug wegen auslassens von Bereichen
  • Bauform: 1 Punkt Abzug weil er sich nicht auf der Stelle drehen kann
  • Besonderheiten: Optionale Halterung für Akku-Staubsauger VK7

Alle Angaben ohne Gewähr

LIEFERUMFANG | Das ist alles beim Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation dabei!

Der Lieferumfang des Kobold VR7 ist wie bei anderen Saugrobotern aus dem Premiumsegment eher mager. Neben dem Saugroboter selbst sind nur die große Servicestation, Bedienungsanleitungen, ein Stromkabel und sechs Ersatzstaubbeutel im Lieferumfang enthalten.

Der Lieferumfang des Kobold VR7 mit Service-Station ist, wie aus dem Premiumsegment gewohnt, mager

DESIGN | So hat sich das Aussehen des Vorwerk Kobold VR7 verändert!

Der Kobold VR7 hat die gleiche D-Form wie seine Vorgänger, aber die Kanten sind ein wenig abgerundet. Dadurch wirkt er eleganter und moderner. Die Verarbeitung ist hochwertig und typisch für Vorwerk. Der Kobold VR7 ist in einem Mix aus Weiß und Schwarz erhältlich. Das Unternehmen setzt beim neuen Kobold VR7 auf Benutzerfreundlichkeit, was ihnen gelungen ist.

Das Design des Kobold VR7 ist schlichter und wirkt jetzt moderner im Gegensatz zu seinen Vorgängern.

Oberseite | Hier kann er manuell bedient werden

Auf der Oberseite des Saugroboters sticht einem gleich der kreisrunde Laserturm ins Auge, der für die intelligente Navigation sorgen soll. Dieser hat leider keinerlei Federung. Ebenso befinden sich auf der Oberseite, neben einem großen grünen Startknopf verschiedenste Bedienelemente, Statusleuchten und ein Infoknopf. Die Tasten ermöglichen dir folgende Funktionen:

  • Startknopf: Starten und pausieren des Reinigungsvorganges
  • Infoknopf: Statusabruf des Roboters per Sprachausgabe oder Töne
  • Pfeiltasten: Erhöhen und Senken der Saugleistung und Rückkehr zur Ladestation (muss mit grünem Startknopf bestätigt werden)

Mit diesen Bedienelementen ist der Vorwerk Kobold VR7 bestückt.

Die Steuerung ist natürlich auch über die App möglich, dazu jedoch später mehr.

Staubbehälter | Dieser verbirgt sich auf der Oberseite

Des Weiteren befindet sich ein praktischer Tragegriff auf der Oberseite des Saugroboters, um ihn mit nur einer Hand transportieren zu können. Direkt dahinter versteckt sich der eingelassene Staubbehälter, der gleichzeitig als Abdeckung der Oberseite dient. Durch Betätigung eines am Haltegriff sitzenden Knopfes lässt sich die Abdeckung ganz einfach entfernen. Der Behälter ist an der Abdeckung befestigt und verfügt über einen Feinstaubfilter, der entnommen werden kann. Durch die Entnahme des Filters kann man den Staubbehälter manuell entleeren. Das ist jedoch nicht nötig, wenn man den Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation gekauft hat. Die Station übernimmt die Entleerung des Behälters vollautomatisch.

Der Staubbehälter des Vorwerk Kobold VR7 dient gleichzeitig als Abdeckung. Er ist mit einem Feinstaubfilter bestückt.

Am Filter selbst befindet sich eine Aufhängung für eine optional erhältliche Duftkapsel. Während der Reinigung sorgt dann die Abluft dafür, dass unterschiedliche Düfte im Raum verteilt werden.

Am Feinstaubfilter des Kobold VR7 Saugroboters, lässt sich eine optional erhältliche Duftkapsel befestigen.

Seite, Front und Heck | Technik, die Hindernisse erkennt

Auf der Front des Saugroboters befindet sich die Stoßstange, die bei Berührung den Roboter zum Wenden befehligt. Auf diesem Bumper ist eine Obstacle Avoidance verbaut, die durch strukturiertes Licht aufkommende und recht kleine Hindernisse erkennt. Wie sich die Hinderniserkennung im Test geschlagen hat, erfährst du später.

Auf der Front des Kobold VR7 gibt es, neben der Obstacle Avoidance, lediglich eine Stoßstange.

Am Heck gibt es lediglich ein Abluftgitter und sonst ist nichts mehr zu finden. Dafür sitzt seitlich im Gehäuse ein Wandabstandssensor, der für die gerade Fahrt an Wänden sorgt. Bei vielen aktuellen Saugrobotermodellen findet man diesen nicht mehr, was sich in der Navigation widerspiegelt. Dazu jedoch auch später mehr.

Am Heck des Vorwerk Kobold VR7 gibt es lediglich ein Abluftgitter. Dafür ist seitlich ein Wandabstandssensor eingebaut.

Unterseite | So sieht er von unten aus

Auf der Unterseite des Saugroboters befindet sich mittig ein Loch, das von einer metallenen Klammer zugehalten wird. Dieses öffnet sich, wenn die Servicestation die Absaugung des Staubbehälters startet. Durch dieses Loch wird der Schmutz in die Station gesaugt. An der vorderen Ecke des Gehäuses ist eine magnetisch haftende Seitenbürste mit fünf Bürstenarmen angebracht, die wir schon von den Vorgängern kennen. Die Ladekontakte befinden sich direkt an der Front und um die ganze Unterseite herum wurden Absturzsensoren verbaut, damit der Roboter keine Treppen herunterfällt.

Auf der Unterseite des Kobold VR7 gibt es allerhand zu entdecken.

Weit vorn wurde zudem eine recht breite Bodenbürste eingesetzt, die aus Gummilamellen und Bürsten besteht. Durch kleine Halter vor den großen Rädern wird die Bürstenaufhängung am Gehäuse gehalten. Sie lässt sich durch Drücken der Halter vollständig abnehmen. Die Bodenbürste kann ebenfalls für eine Reinigung herausgeholt werden. Durch kleine Kunststoffräder am Heck kippt der Roboter bei seiner Reinigungsfahrt nicht nach hinten.

Die Bodenbürste des Kobold VR7 besteht aus Gummilamellen und Borsten und lässt sich komfortabel entnehmen.

Doppelt gesaugt | Eine Besonderheit

Eine Besonderheit des Vorwerk Kobold VR7 ist die hinter der Bodenbürste sitzende Direktansaugung. Diese ist dafür zuständig, dass nicht aufgenommener Staub direkt eingesaugt, statt liegengelassen wird. Da der Saugroboter über keine Wischfunktion verfügt, versucht er damit den Boden staubfrei zu bekommen. Jedoch saugt diese Direktansaugung auch größere Partikel, die nicht von der Bodenbürste aufgenommen wurden, ein und bleiben im Saugschacht schnell hängen.

Der Kobold VR7 besitzt hinter der Bürste eine weitere Direktansaugung. Diese setzt sich jedoch oft mit grobem Schmutz zu.

Im Inneren | Das verbirgt sich unter dem Staubbehälter

Wenn der Staubbehälter abgenommen ist, erkennt man schnell das Absaugloch für die Servicestation und die Saugschächte. Auch fällt einem sofort ins Auge, dass der verbaute Akku mit zugänglichen Schrauben befestigt ist und somit bei aufkommender Alterserscheinung unkompliziert getauscht werden kann.

Unter dem Staubbehälter des Kobold VR7 sitzt der auswechselbare Akku.

Servicestation | So sieht die Absaugstation aus

Die schwarzweiße Absaugstation, auch Servicestation genannt, ist ebenso gut verarbeitet wie der Saugroboter. Sie besteht aus einer schwarzen Auffahrrampe und einer weißen Station, die auch als Ladestation dient. Mittig sitzt das Absaugloch, das sich mit dem angedockten Saugroboter verbindet und nach jeder vollendeten Reinigungsaufgabe den Schmutz aus dem Staubbehälter des Roboters heraussaugt.

So sieht die praktische Service-Station des Vorwerk Kobold VR7 aus.

Staubbeutel | Er verschließt sich selbst

Auf der Rückseite der Station kann man eine Klappe öffnen, hinter der sich ein Staubbeutel versteckt. In diesen wird der aus dem Staubbehälter gesaugten Staub und Schmutz befördert. Der Staubbeutel selbst soll antibakteriell wirken und verschließt sich bei der Entnahme selbstständig. So kommt man nicht mehr mit Schmutz in Berührung. Ein Staubbeutel soll für mehrere Wochen Betrieb ausgelegt sein.

Der Staubbeutel kann nach ein paar Wochen getauscht werden. Dafür muss man die Service-Station umdrehen.

Auch im Inneren der Station befindet sich bei der Absaugung eine kleine Aufhängung, in die eine Duftkapsel gesteckt werden kann. So duftet die Servicestation nach jeder Absaugung in individuell auswählbaren Noten. Die Duftkapseln sind, wie angesprochen, optional erhältlich.

Im inneren der Service-Station kann man wieder eine Duftkapsel anbringen.

Unterseite | Das verbirgt sich unter der Station

Die Absaugstation besitzt ein praktisches Kabelmanagement, das auf der Unterseite der Station Platz gefunden hat. Zwar handelt es sich hierbei eher um eine Kabelführung als um ein Management, dennoch verhindert es ein Herumliegen von Kabeln außerhalb der Station.

Unter der Service-Station gibt es eine praktische Kabelführung.

Oberseite | Ein 2-in-1 Modul

Auf der Oberseite der Station befindet sich eine Klappe, die mit einem Klick abgenommen werden kann. Unter dieser verbirgt sich ein Stromkabel, das mit einem optional erhältlichen Modul verbunden werden kann. Dieses Modul dient als Ladestation für den Akkustaubsauger Vorwerk Kobold VK7. Wenn man diesen besitzt, kann man praktisch alles an einem Ort aufbewahren.

Auf der Oberseite der Service-Station des Kobold VR7 befindet sich eine Halterung für das Docking-Modul des Vorwerk Kobold VK7 Akkustaubsaugers. Man kann beide Systeme kombinieren.

NAVIGATION | Wie findet sich der Kobold VR7 zurecht?

Die verbaute Technologie des Vorwerk Kobold VR7 verspricht eine intelligente und präzise Navigationstechnik. Verbaut wurde ein LiDAR Sensor, der die Umgebung scannt und eine Raumkarte erstellt, die auf der Smartphone-App sichtbar ist.

Dank Lasernavigation findet sich der Kobold VR7 überall zurecht.

Effizienz | Er fährt in geraden Bahnen

Die Navigation mittels Laser ist die effizienteste Navigationsmethode eines Saugroboters, die es zur aktuellen Zeit gibt. Mit dieser Technologie weiß der Kobold VR7 immer, wo er sich befindet, wo er schon gereinigt hat und wohin er noch muss. Doch gelegentlich sieht das vorausgeplante Muster der Reinigung etwas chaotisch aus. Im Test zeigte sich, dass sehr wohl ein System hinter der Navigationsmethode steckt, er aber oftmals ein paar Stellen mehrmals überfährt. Auch das Fahrgeräusch ist alles andere als angenehm und gleicht einem Knattern. Alles in allem hat er sich aber gut angestellt.

Der Vorwerk Kobold VR7 navigiert in geraden Bahnen, jedoch gelegentlich etwas chaotisch.

Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen!Mehr anzeigen
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen! Weniger anzeigen

Obstacle Avoidance | Wie geht er mit herumliegenden Objekten um?

Der Vorwerk Kobold VR7 ist der erste Saugroboter des Unternehmens, der eine Obstacle Avoidance verbaut bekommen hat. Diese besteht aus zwei Sensoren, die mittels strukturiertem Licht, kleinere Hindernisse wie Kabel, Socken oder Schuhe erkennt. Bei Erfassung der Objekte leitet die Hinderniserkennung den Roboter geradewegs um diese herum.

Der Kobold VR7 verfügt über eine verbaute Technologie, die herumliegende Hindernisse erkennt.

In unserem Test hat das hervorragend geklappt. Er hat jedes Hindernis, das wir in den Weg gelegt haben, umfahren, ohne es zu berühren. Sogar das weiße dünne Kabel hat er erkannt. Die Hindernisvermeidung funktioniert ausgezeichnet und sehr präzise.

Im Test hat der Kobold VR7 alle herumliegenden Hindernisse erkannt und umfahren. Wir waren beeindruckt!

Möbel & Wände | Nutzt er oft seinen Bumper?

Bis auf die verbaute Obstacle Avoidance in der Front, gibt es keinerlei Sensoren, die ihm helfen, Wände, Möbel oder andere große Gegenstände zu erkennen. Allein die Lasernavigation erkennt diese und befehligt den Roboter zum Bremsen. Das führt zwangsläufig dazu, dass er oft seine Stoßstange als Tastwerkzeug nutzen muss. Sehr dünne Hindernisse werden dabei gerne ignoriert und er rauscht mit Wucht dagegen. Beschädigt hat er jedoch noch nie etwas.

Da der Kobold VR7 lediglich einen Bumper ohne Sensoren hat, nutzt er ihn gerne und prallt auch gelegentlich an zu dünne Hindernisse.

Der seitliche Wandabstandssensor hingegen funktioniert recht gut und führt den Saugroboter zuverlässig in geraden Bahnen an Wände oder Möbel entlang.

Dank des verbauten Wandabstandssensor, kann der Kobold VR7 gerade an einer Wand entlangfahren.

Türschwellen | Wie hoch kann der Saugroboter klettern?

Um die Steigfähigkeit eines Saugroboters testen zu können, legen wir verschieden hohe Bretter in unser Testareal. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat der Vorwerk Kobold VR7 eine scharfe 90° Kante von 2 cm überwinden können. Das ist jedoch auch schon das Maximum an Steigfähigkeit, die der Saugroboter aufweisen kann. Er hatte dabei etwas Mühe, konnte dennoch heraufklettern.

Der Kobold VR7 hat eine scharfe 90° Kante von 2 cm Höhe überwunden!

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

SAUGEN | Wie gut reinigt der Vorwerk Kobold VR7?

Vorwerk hält sich erneut, wie schon in der Vergangenheit, bei der Saugleistungsangabe des Saugroboters zurück. Somit kann ich euch keinen verlässlichen Pascal-Wert liefern. Es bleibt uns nur der Test in unserem Testareal.

Wir testen die Saugleistung des Vorwerk Kobold VK7 und gehen präzise vor!

Laminat | Das Saugleistungsergebnis auf Hartboden

Wir gestalten unsere Tests immer gleich uns sehr penibel. Wir verteilen einen 100 g schweren Mix aus Vogelsand, Katzenstreu und Holzspänen in unserem Testareal auf verschiedenen Bodentypen. Daraufhin setzen wir den Saugroboter in das Areal, und lassen ihn selbst entscheiden, mit welcher Methode er dieses reinigt. Dabei fällt auf, dass sich die Saugroboter meistens für eine doppelte Reinigungsfahrt entscheiden, um das kleine Areal besser von Schmutz zu befreien. Der Kobold VR7 hingegen hat sich für ein einmaliges Befahren entschieden und ein dementsprechendes Ergebnis auf Hartboden erzielen können.

Auf Laminat hat er, im Gegensatz zur Konkurrenz, schlechter abgeschnitten.

In unserem Test saugte er lediglich 81,73 g von 100 g wieder ein. Das Ergebnis ist im Durchschnitt schlechter als bei der Konkurrenz, die teilweise über 99 g wieder aufsaugt. Auch ist im Test aufgefallen, dass die gezogenen Bahnen des Saugroboters etwas zu weit auseinanderliegen. So hat er sogar etwas liegen lassen, weil er die Stelle überhaupt nicht überfuhr.

Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen!Mehr anzeigen
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen! Weniger anzeigen

Teppich | Das Saugleistungsergebnis auf Teppichboden

Auf Teppichboden sah die Reinigung des Vorwerk Kobold VR7 nicht anders aus. Auch darauf hat er sich lediglich für eine Reinigungsfahrt entschieden und wieder viel zu weit auseinanderliegende Bahnen gefahren. Teilweise ließ er sogar trotz Überfahrt etwas liegen, was uns zeigt, dass die Saugleistung nicht so hoch ist, wie wir es erwartet haben. Er konnte 63,63 g von 100 g Schmutz wieder aufsaugen. Das Ergebnis war sehr ernüchternd.

Auf Teppichboden hat sich die Saugleistung des Kobold VR7 als ernüchternd herausgestellt.

Wir stellen natürlich die Saugleistung des Roboters vor jedem Test auf die maximale Stufe. Bei Teppichboden ist das eigentlich nicht nötig, da er auf diesem automatisch seine Leistung anhebt. Die Teppicherkennung funktioniert ziemlich flott und präzise. Mit zu hochflorigen Teppichen hat er jedoch zu kämpfen und quittiert auch gerne mal seinen Dienst!

Mit zu hochflorigen Teppichen hat der Kobold VR7 seine Probleme.

Ecken | Wie gut reinigt er verwinkelte Stellen?

Um herauszufinden, wie gut die Eckenreinigung bei unseren Testgeräten ist, verteilen wir in einem immer gleichbleibenden Abstand fünf Maiskörner in einer Ecke. Gerade hier sollte der Vorwerk Kobold VR7, mit seiner direkt an der Ecke des Gehäuses angebrachten Seitenbürste, punkten können. Im Test hat er vier von fünf Maiskörnern wieder aufsaugen können. Das hat uns ein wenig überrascht, da die Seitenbürste, dank ihrer Position und der D-Form des Saugroboters, vollständig in die Ecke kommen sollte.

In der Eckenreinigung konnte der Kobold VR7 in unserem Test vier von fünf Maiskörnern aus einer Ecke saugen.

Im Test der Navigation ist zudem aufgefallen, dass er trotzt praktischer D-Form, manchmal gar nicht in Ecken hineinfährt, sondern sich vorher abwendet. Da stellt sich die Frage, warum man einen Saugroboter mit D-Form baut, wenn dieser die Ecken oftmals meidet? In unserem Test der Eckenreinigung hat er jedoch glücklicherweise die Ecke so gut er konnte befahren.

Manchmal fährt der Kobold VR7 nicht komplett in eine Ecke hinein, trotz praktischer D-Form. Er biet gelegentlich vorher ab.

APP | Diese Möglichkeiten gibt es übers Smartphone

Um den vollen Funktionsumfang des Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation auskosten zu können, bleibt einem der Weg um die MyKobold-App nicht erspart. Nur durch diese kann man versteckte Funktionen aktivieren und auch die erstellte Raumkarte einsehen.

Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen!Mehr anzeigen
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen! Weniger anzeigen

Unser Test zeigte, dass die App des Saugroboters weniger umfangreich ist, als die der Konkurrenz. Man kann zwar einzelne Räume in der Karte einpassen, das sind jedoch recht umständlich einsetzbare Zonen. Dafür sind Sperrzonen möglich und das Verstellen der Saugleistung. Ebenso kann man einen Zeitplan erstellen, in dem der Kobold VR7 automatisch die Reinigung beginnt. Dafür muss man bei mehreren Etagen passen. Der Saugroboter kann aktuell lediglich eine einzige Karte abspeichern und somit nicht mehrere Etagen abdecken. Ihr merkt, der Funktionsumfang ist begrenzt.

In folgenden Tabellen möchte ich euch die einzelnen Optionen aufzeigen, die euch die App bietet:

Startseite

Reinigen Man kann auswählen, ob man alles oder nur einzelne Räume reinigen möchte.
Modus ändern Ihr könnt die Saugkraft ändern. Dabei stehen euch drei verschiedene Modi zur Verfügung (Eco, Auto, Max)
Staubbehälter entleeren Ihr könnt die Absaugfunktion der Servicestation starten.
Zeitplan Ihr könnt eine automatische Reinigung programmieren.
Grundrisse Ihr könnt die gespeicherte Karte einsehen und bearbeiten.
Verlauf Ihr könnt vergangene Reinigungsdurchgänge einsehen.
Zubehör Ihr könnt direkt Zubehör und Verschleißteile einkaufen.
Akku Euch wird der Akkustand angezeigt

Vorwerk Kobold VR7 mit Service-Station - App - Die Startseite

Karte

Karte erstellen Durch die erste Reinigung oder einer Schnellkartierung, erstellt der Saugroboter einen Grundriss eures Haushaltes.
Räume einteilen Durch Einzeichnen von Zonen, könnt ihr die Karte in Räume einteilen.
Räume benennen Die einzelnen Zonen können individuell benannt werden.
Individuelle Leistung Jede Zone kann mit einer der drei verfügbaren Saugstärken belegt werden.
Sperrzonen In die Karte können Sperrzonen eingezeichnet werden, die der Saugroboter meidet.

Vorwerk Kobold VR7 mit Service-Station - App - Die Kartenerstellung

Einstellungen

Robotername Ihr könnt eurem Saugroboter einen eigenen Namen verpassen.
WLAN Euch wird das gespeicherte WLAN angezeigt.
Geräteinformationen Informationen zum Gerät werden euch angezeigt.
Absaugstation Ihr könnt die automatische Entleerung des Staubbehälters aktivieren oder deaktivieren.
Audio-Einstellung Ihr könnt die Sprachausgabe, Tonausgabe und Lautstärke ändern.
Reinigungsoptionen Ihr könnt wählen, wie sich der Saugroboter in einer neuen Umgebung verhalten soll.
Objekte Umfahren Ihr könnt die Obstacle Avoidance aktivieren oder deaktivieren.

Vorwerk Kobold VR7 mit Service-Station - App - Die Einstellungen

Weiteres

Am unteren Rand der App sind einzelne Optionen wählbar. So könnt ihr euren Vorwerk-Vertreter eintragen, die App mit euren eigenen Daten füttern oder Vorwerk-Stores in der Nähe finden. Zudem lässt sich dadurch schnell ein Problem an den Hersteller schicken oder die Nutzungsbedingungen einsehen. Verschiedenste Informationen stehen euch zur Verfügung.

Vorwerk Kobold VR7 mit Service-Station - App - Weiteres

FAZIT | Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation

Der Vorwerk Kobold VR7 mit RB7 Servicestation ist ein Saugroboter des deutschen Unternehmens, der zu einem überaus hohen Preis auf den Markt kam. Zusammen mit der Servicestation kostet das Paket stolze 1.399,00 €. Somit muss er sich in der Top-Liga der Saugroboter konkurrieren und vor allem beweisen.

Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen!Mehr anzeigen
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen! Weniger anzeigen

Vorwerk Kobold VR7 | Konnte die Performance überzeugen?

Unserem Test zufolge hat er dies nicht ganz geschafft. Die Saugleistung hat uns tatsächlich überrascht, da wir vom Vorgänger deutlich bessere Ergebnisse gewohnt waren. Dieser ist aber auch deutlich länger durch das Areal gefahren. Sowohl auf Hartboden, als auch auf Teppichboden, hat der Vorwerk Kobold VR7 ernüchternde Ergebnisse geliefert. Dafür zeigte sich die verbaute Obstacle Avoidance als herausragend gutes Erkennungssystem. Bei der Navigation hat die Firma wohl nicht viel verbessert. Die Vorgehensweise des Saugroboters sind wir vom Vorgänger und den Geräten von Neato gewohnt. Viel Neues haben wir nicht erblicken dürfen. Er hat stets seinen Bumper eingesetzt und prallte gelegentlich auch gegen dünnere Hindernisse, die jedoch keinen Schaden nahmen. Die Eckenreinigung stellt sich wiederum als gut heraus, wenn er sie befahren möchte. Das macht er nämlich nicht immer.

Im Vergleich zur Konkurrenz, wird es der Vorwerk Kobold VR7 schwer haben.

 

Servicestation | Kein manuelles Entleeren des Staubbehälters mehr!

Die Servicestation hingegen macht zuverlässig das, für das sie konzipiert wurde. Sie saugt zuverlässig den Staubbehälter des Saugroboters aus. Dass die Öffnung für den Staubbeutel auf der Rückseite der Absaugstation sitzt, ist in meinen Augen schlecht gewählt, jedoch verkraftbar. Dafür kann man sie komfortabel als Aufladestation für den Akkusauger VK7 nutzen. Dazu muss jedoch ein optional erhältliches Modul nachgekauft werden.

Die Service-Station des Kobold VR7 hat hingegen einen guten Job erledigt!

Alles in allem war der Vorwerk Kobold VR7 mit Servicestation okay, aber nicht perfekt. Wir haben gehofft, dass sich mit diesem Modell die Schwächen des Vorgängers in Luft aufgelöst haben. Dem ist aber nicht so. Für einen Preis von 1.399,00 € muss ein Saugroboter jedoch so wenig Schwächen wie möglich aufweisen.

Preis/Leistung | Ist er sein Geld wert?

Der Preis ist viel zu hoch angesetzt. Für solch eine Summe von 1.399,00 € verlange ich ein einwandfrei funktionierendes Produkt. Der Kobold VR7 ist nicht schlecht, aber für solch einen Preis kann die Konkurrenz deutlich mehr! Im Vergleich kostet ein Dreame L10s Ultra unter 1.000 € und im Angebot sogar teilweise 800 €. Dieser bietet nicht nur eine einfache Absaugstation, sondern gleich eine Multifunktionsreinigungsstation, die die Wischmopps reinigt, den Staubbehälter aussaugt, den Wassertank des Roboters füllt und die Wischmopps im Anschluss trocknet. Zudem hat dieser deutlich bessere Leistung vollbracht.

Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Vorwerk Kobold VR7 mit Absaugstation
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen!Mehr anzeigen
Hier kannst du den Vorwerk Kobold VR7 Saugroboter mit Absaugstation bei Vorwerk kaufen! Weniger anzeigen

SAUGROBOTER FINDER | Wo finde ich den passenden für mich?

Du hältst nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu deinen Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt dich? Dann wirf einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für dich einen auf deine Bedürfnisse abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter-, Wischroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die du detailliert vergleichen kannst. Du hast dabei die Möglichkeit, deine individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso kannst du auch Features ausblenden, die du gar nicht benötigst oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schau dir unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und du wirst schnell einen für dich passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn du lieber auf Erfahrungswerte baust, dann können wir dir ebenfalls eine Anlaufstelle bieten. Besuche dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stelle deine Fragen und bekomme in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klicke für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 100361


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.