yeedi vac 2 pro – Neue Technik und weiterhin flach!

Das Unternehmen yeedi ist dafür bekannt, sehr flache Saug-Wischroboter mit einer starken Leistung zu kreieren. Dabei kommt meist einfachste Technik in einem überaus flachen Design zur Anwendung. Der neue yeedi vac 2 pro verfügt jetzt über eine optische 3D-Hinderniserkennung und einer oszillierenden Wischfunktion! Eine optional erhältliche Absaugstation rundet das Paket ab. Somit reiht er sich in die Kategorie der ordentlich ausgestatteten Saug-Wischroboter ein.

Update

Vor kurzem habe ich euch in einer News ein Update für die individuelle Einstellung der Räume beim yeedi vac 2 pro informiert. yeedi hat dieses Update nun für alle Besitzer ab sofort zur Verfügung gestellt!

yeedi vac 2 pro im Test – Grundlegende Funktionen stark verbessert und optional erhältliche Absaugstation

Vorschau Produkt Preis
yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,... yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:15 Uhr

449,99 €
yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac... yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:25 Uhr

Die flache Bauweise ist der Grund, warum viele zu den yeedi Saug-Wischrobotern greifen. Ein ToF-Sensor (Time of Flight) ermöglicht eine überaus flache Bauweise, die nicht auf neuste Technik verzichten muss. Im Gegensatz zum yeedi vac station, den wir schon testen durften, verfügt der yeedi vac 2 pro nun über eine optische 3D-Hinderniserkennung und einer oszillierenden Wischfunktion.

Man erkennt schnell die Zusammenarbeit zwischen yeedi und ECOVACS. Die Bauteile sind identisch und lassen sich teilweise sogar untereinander austauschen. Zukünftig wird es eine optional erhältliche Absaugstation geben, wie sie auch schon der yeedi vac station besitzt. In meinem ausführlichen Testbericht möchte ich euch zeigen, was für Vor- und Nachteile die flache Bauweise bringt und ob man nicht doch lieber auf ein höheres, dafür lasernavigierendes Gerät zurückgreifen sollte.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei yeedi bedanken, die mir den yeedi vac 2 pro für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

yeedi vac 2 pro Kaufen

Technische Daten und Zubehör des yeedi vac 2 pro

Allgemein

Erscheinungsdatum04/2022
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,0 x 7,7 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)35,0 x 47,0 x 30,5 cm
Gewicht4.5 kg
Saugleistung3000 pa
Volumen Staubbehälter420 ml
Volumen Wassertank180 ml
Lautstärke67 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer390 Minuten
max. Saugdauer220 Minuten

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ vibrierend / oszillierend
+ erkennt Teppiche

Absaugstation

Absaugstation optional

Hinderniserkennung

Kreuzlaser

Navigationsart

ToF (Time of Flight)

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung

Von uns getestet 

Die Testergebnisse im Detail

TestErgebnis
Saugleistung Laminat 97,5 von 100
Saugleistung Teppich 70,7 von 100
Wischleistung 2,5 von 4
Wischtechnologie 4 von 6
Eckenreinigung 3 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 7 von 10
Navigation & Hindernisserkennung 4 von 6
Reinigungsstation 3 von 7
Besonderheiten 0 von 3
Qualität 4 von 4
App 2 von 4
Bauform 5 von 5

Der Lieferumfang des yeedi vac 2 pro mit Absaugstation

Wenn man den yeedi vac 2 pro mit der zusätzlich erhältlichen Absaugstation kauft, dann kommen zwei unterschiedliche Pakete zu einem nach Hause. In einem befindet sich der Roboter und in der anderen die Absaugstation. Hier möchte ich euch zeigen, was in den jeweiligen Paketen enthalten ist.

yeedi vac 2 pro Paket:

  • Der Saugroboter
  • Eine normale Ladestation
  • Ein EU-Netzkabel
  • Das oszillierende Wisch-Modul
  • Die Bedienungsanleitung

Absaugstation Paket:

  • Die Absaugstation
  • Ein EU-Netzkabel
  • Ein Montagewerkzeug
  • Ein weiterer Staubbeutel
  • Eine transparente Auffahrplatte

Der yeedi vac 2 pro im Detail

Ich möchte euch zuerst den yeedi vac 2 pro ohne die Absaugstation vorstellen. Die flache Bauweise von gerade einmal 7,7 cm erlaubt es dem Gerät, unter Möbel zu navigieren, unter die viele laser navigierende Saug-Wischroboter nicht herunterkommen. Der ToF-Sensor ermöglicht das und orientiert sich an der Decke des Haushaltes, um immer zu wissen, wo er sich befindet.

Die Oberseite

Auf der matt weißen Oberseite hat sich zu seinem Vorgänger nichts geändert. Vor dem aufgedruckten yeedi Logo befindet sich die Kamera. Diese ist an die Decke gerichtet und kann keine Fotos schießen. Diese dient rein zur Orientierung. Ein einziger, leuchtender Knopf ist wieder verbaut, mit dem man den Roboter starten, stoppen und zur Ladestation oder Absaugstation zurückschicken kann.

Die Seitenansicht

Auf dem obligatorischen Bumper auf der Front sticht einem als allererstes die neue 3D-Hinderniserkennung entgegen. Diese besteht aus sich überkreuzende Laser, die von einem Sensor wieder eingefangen werden. Die schwarze Kunststoffglasabdeckung, die beim Vorgänger noch über die ganze Front ging, gibt es nicht mehr. Auf jeder Seite des Bumpers sind kleine Wandabstandssensoren verbaut worden. Am Heck findet man jetzt einen Dummy. Dieser ist anstelle des oszillierenden Wisch-Moduls eingesetzt und dient als Lückenfüller, wenn man nur Saugen und nicht Wischen will.

Die Unterseite

Hier hat sich nichts geändert zum Vorgänger. Die von ECOVACS bekannte und sehr effiziente Hauptbürste ist vorhanden. Diese besteht aus Borsten und Gummilamellen. Dahinter befinden sich die zwei Klappen, über die der Schmutz durch die Absaugstation abgesaugt wird. Auch beim yeedi vac 2 pro gibt es wieder nur eine einzige Seitenbürste, was mich leider etwas negativ stimmte. Dafür sind wieder sechs Absturzsensoren und ein Ultraschallsensor verbaut.

Der Staubbehälter

Auch der Staubbehälter entpuppt sich als derselbe, den die modernen ECOVACS Saug- und Wischroboter mit Absaugstation haben. Er ist milchig, transparent und besitzt einen Henkel zum Herausheben. Er ist mit einem 3-Filter-System bestückt, was vorrangig für Allergiker interessant ist. Auf der Unterseite befinden sich gefederte Kunststoffklappen, die bei einer Absaugung auf der Absaugstation geöffnet werden, um den Staubbehälter auszusaugen. Aufzuklappen und auszuleeren ist der Staubbehälter komfortabel über einen roten Knopf auf der Seite.

Das oszillierende Wisch-Modul

Auch das oszillierende Wisch-Modul entpuppt sich als dasselbe, das schon im ECOVACS T8 zum Einsatz kam. Hierbei handelt es sich um die erste Generation der oszillierenden OZMO PRO Wischfunktion. Das Modul ist Wischplatte und Wassertank in einem. Über einen blauen Gummiverschluss füllt man das Wasser ein. Das montierte Wischtuch soll laut yeedi ein wiederverwendbares Wischtuch darstellen. Es ist jedoch ein Einwegwischtuch, wie es ECOVACS bei seinen Geräten betitelt. Es verfügt über eine Mikrofaser-Oberfläche, was die Reinigung effizienter machen soll. Da wird man um einen Nachkauf nicht drum herumkommen, da es keine weiteren Wischtücher im Lieferumfang gibt. Das beigelegte Wisch-Modul wird über den Roboter mit Strom versorgt und lässt sich nicht mit dessen Vorgängern kombinieren.

Die Ladestation

Da der yeedi vac 2 pro einzeln geliefert wird, befindet sich natürlich eine Ladestation in dessen Lieferumfang. Diese ist eine originale ECOVACS Ladestation, die jeder Roboter der verwandten Firma mit auf seinen Weg bekommt. Einen kleinen Unterschied gibt es jedoch trotzdem. Nun ist die Ladestation in Weiß gehalten, was ich so noch nie gesehen habe. Ein Kabelmanagement auf der Rückseite verhindert unschönen Kabelsalat.

Die optional erhältliche Absaugstation des yeedi vac 2 pro

Die Absaugstation des Yeedi Vac Station muss nach dem Auspacken zusammengebaut werden und ist exakt dieselbe, die ECOVACS für ihre Geräte anbietet und verkauft. Bis auf blaue Farbelemente und eine Kleinigkeit, die vorne an der Station angebracht werden kann. Dabei handelt es sich um eine transparente Vorplatte, die es erlaubt, dem Roboter den Zugang zur Absaugstation zu erleichtern. Auch ein kleiner Teil des Wischlappens wird nach der Reinigung darauf geparkt und nicht auf dem Boden. Der Staubbehälter wird, durch diese Station, immer restlos aussaugt. Wenn er jedoch zu voll sein sollte, kann es schon mal vorkommen, dass es die Station nicht schafft. Dann muss händisch eingegriffen werden. Bei einer täglichen Reinigung fällt aber nie so viel Schmutz an.

Die Absaugstation kann nur mit Beuteln benutzt werden. Eine beutellose Variante ist nicht verfügbar. Der Gebläseauslass der Station befindet sich über dem Roboter, was ihn bei jeder Entleerung von Staub und Schmutz befreit.

Die Navigation des yeedi vac 2 pro

Hier hat yeedi ersichtlich geschraubt. Die Navigation hat sich zwar von Grund auf nicht verändert, jedoch wurde sie deutlich optimiert. Beim Start des Roboters fährt dieser nun zuerst die Wände entlang, bevor er sich in Bahnen der Mitte zuwendet. Der Vorgänger fuhr sofort in die Bahnfahrt ein und wendete sich am Ende dem Randbereich zu. Das macht das Reinigungsbild viel besser als vorher.

Durch den eingesetzten ToF-Sensor, der in Form einer Kamera verbaut wurde, orientiert sich der Roboter an den Decken der zu reinigenden Räume. Dabei hilft ihm ein Gyroskop-Sensor, damit der Roboter unter Möbeln und auch in dunkleren Umgebungen einigermaßen zurechtkommt. yeedi weist jedoch darauf hin, vor jeder Reinigung die Lichtverhältnisse anzupassen. Im Test konnte ich feststellen, dass der yeedi vac 2 pro in relativ geraden Bahnen navigiert. Hier zeigt sich jedoch immer wieder ein recht schwammiges und ungleichmäßiges Bild. Die Art der Navigation ist nicht zu vergleichen mit einer laser basierenden Navigation. Hier fehlt es an Präzision.

Der Umgang mit Hindernissen

Für eine bessere Hinderniserkennung gibt yeedi dem Gerät jetzt eine optische 3D-Hinderniserkennung mit auf den Weg. Für mich sieht sie wie die TrueDetect3D Technologie aus dem ECOVACS Deebot T9+ aus. Sie reagiert gut auf herumliegende Gegenstände wie Socken, Schuhe oder Klamotten. Bei kleineren Gegenständen sieht das etwas anders aus. Hier werden die Dinge teilweise erkannt, jedoch im Nachhinein, trotz Erkennung, gerne überfahren. Das machen die Roboter von ECOVACS besser. Die Hinderniserkennung bringt ihn auch oft dazu, in Engstellen hineinzufahren und von dort aus kommt er nicht mehr heraus und bleibt einfach stehen.

Der yeedi vac 2 pro teilt sich den Haushalt in einzelne Räume auf. Diese kann man leider nicht im Nachhinein anpassen. Beim Einteilen orientiert er sich an den Türrahmen der Räume und passt die Räume danach an. Hindernisse von 2 cm werden zuverlässig überfahren. Hier stellt die Hinderniserkennung keine großen Probleme dar. Das sieht bei Geräten von ECOVACS etwas anders aus. Sehr tiefe Möbel werden dank der flachen Bauform nun unterfahren. Während der Einkartierung muss man jedoch aufpassen, da man dabei keine virtuellen Wände erstellen kann und er sich bei mir unter dem ausziehbaren Sofa aufgehängt hat. Damit ich ihn dort wieder hervorholen konnte, musste ich das ganze Sofa verschieben.

Die Rückkehr zur Ladestation

Wie sich in meinen Test herausstellte, schaffte es der yeedi vac 2 pro immer wieder zuverlässig zu seiner Absaugstation zurück. Es kam aber auch häufiger vor, dass er sich in engen Nischen verfahren hat und aus diesen selbstständig nicht mehr herauskam. Ein Beispiel sind die Füße meines Schreibtisches. Dort fährt er zuverlässig hinein, kommt aber von allein kaum mal wieder selbst heraus. Ich musste ihn dann zur Absaugstation zurücktragen. Ebenso kam des Öfteren vor, dass er nicht bei jedem Sauggang absaugt, sondern das immer mal wieder vergisst.

Die Reinigungsleistung des yeedi vac 2 pro

Der Vorgänger des yeedi vac 2 pro hat gezeigt, dass ein flacher Saugroboter ebenso imstande ist, ein vernünftiges und zufriedenstellendes Reinigungsergebnis abzuliefern. Hier hat die Saugleistung gestimmt, jedoch war die Wischleistung eine Art Hinterherziehen eines feuchten Wischtuchs. Nun hat der neue yeedi eine oszillierende Wischfunktion mit an Bord. Wie er sich im Test macht, zeige ich euch hier.

Vorschau Produkt Preis
yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,... yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:15 Uhr

449,99 €
yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac... yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:25 Uhr

Die Saugleistung

Ich habe großes erwartet, da der Vorgänger einwandfreie Leistung vollbracht hat. Ich wurde nicht enttäuscht. Der yeedi vac 2 pro hat eine hervorragende Saugleistung. Das spiegelt sich primär auf Teppichboden wider. Dieser stellt sich für viele Saug-Wischroboter als eine große Hürde heraus. Im Test verteile ich immer gerne verschiedene Schmutzarten auf dem Boden. Der yeedi vac 2 pro schaffte es tatsächlich, kaum etwas übrigzulassen. Die 3000 maximale Pascal, die er auf Teppichboden aktiviert, sind überzeugend. Auf Hartboden muss sich der yeedi vac 2 pro auch nicht sonderlich anstrengen. Anfallender Haushaltschmutz jeglicher Art wird zuverlässig in den Staubbehälter gesaugt. Dabei hilft ihm die ausgezeichnet konstruierte Hauptbürste, die in vielen ECOVACS Geräten zum Einsatz kommt.

Die Rand- und Eckenreinigung

Der yeedi vac 2 pro verfügt über eine verdammt lange Seitenbürste. Die Borsten sind deutlich länger, als die der ECOVACS Geräte und so kann der yeedi, sogar mit größerem Abstand zur Wand, die Ränder optimal abbürsten. Bei der Eckenreinigung sieht es etwas anders aus. Die optische Hinderniserkennung spielt ihm da gerne einen Streich. Er entscheidet scheinbar selbst, ob er in eine Ecke hinein möchte oder nicht. Manchmal fährt er so tief hinein, wie es nur möglich ist und ein anderes Mal fährt er in einem großen Bogen an ihr vorbei. Das führt jedoch bei täglicher Reinigung zu einer recht zufriedenstellenden Eckenreinigung.

Die Wischleistung

Hier trumpft der yeedi vac 2 pro nun mit einer oszillierenden Wischeinheit. Diese ist imstande, auch etwas hartnäckigeren Flecken an den Kragen zu gehen. Das Wisch-Modul wird anstelle des Dummys in den Roboter geschoben und schon erkennt der yeedi, dass er sich im Wischmodus befindet. Die Oszillation stellt sich im Test als schon recht enorm heraus. Diese bewegt sich so stark und schnell, dass der Roboter bei seiner Reinigung ganz schön ins Wanken gerät. Es handelt sich bei dem Wisch-Modul um die OZMO Pro Funktion der ersten Generation, die der ECOVACS Deebot T8 schon an Bord hatte.

Im Wischmodus, den man deutlich durch dessen klapprigen Geräusche hören kann, schafft der Roboter ein wunderbar gleichmäßiges Wischbild. Die Wasserzufuhr ist elektronisch steuerbar und ist somit für die meisten Hartbodenarten geeignet. Dafür ist sie deutlich hörbar und wie schon erwähnt, wackelt der Roboter sehr stark herum, wenn diese anmontiert ist.

Die App des yeedi vac 2 pro

Der yeedi vac 2 pro hat, wie jeder moderne und neuere Saug- und Wischroboter, eine App mit auf den Weg bekommen. Die yeedi App ist mit jedem Gerät der Firma kompatibel und verfügt über einige Einstellmöglichkeiten, die den yeedi vac 2 pro noch smarter machen sollen. Hier zeige ich euch, was damit alles gemacht werden kann.

Die Kartenerstellung

Nachdem der yeedi vac 2 pro, die erste Reinigung vollführt hat, speichert er sich den Abstand der Wände in die App, die dann daraus eine recht grobe aber ausreichende Karte erstellt. Auch der ToF-Sensor auf der Oberseite des Gerätes hilft beim Erstellen der Karte und erkennt Wände zuverlässig. Nachdem die Karte steht, wird jeder Raum in einer eigenen Farbe dargestellt. Das Erstellen der einzelnen Räume macht der Roboter, dank der Türrahmenerkennung, zuverlässig allein. Man kann diese auch nicht im Nachhinein bearbeiten oder verändern, jedoch jedem Raum einen Namen zuweisen.

Die Sperrzonen

In der fertig erstellten Karte ist es möglich, mehrere Sperrzonen einzustellen. Dabei zeichnet man die Sperrzone einfach mit den Fingern in die Karte an die Stelle, an der die Zone sitzen soll. Jedoch stellt sich das, bei einer so groben Karte, als nicht so einfach heraus. Die Zonen können jedoch im Nachhinein manuell nochmals verschoben und angepasst werden. Diese Zonen befährt der Roboter zukünftig nicht mehr. Auch eine Nicht-Wischzone ist einstellbar.

Die verschiedenen Saugmodi

Der Yeedi Vac Station ist in der Lage, verschiedene Saugmodi einzusetzen. Dabei kann man auswählen, zwischen einer vollständigen Reinigung des kompletten Haushaltes, einer Einzelraumreinigung oder das Reinigen einer selbst erstellten Zone. Dabei kann man auswählen, ober er nur einmal oder gleich zweimal reinigt. Jedoch kann man nicht auswählen, dass er nur einzelne Räume einmal und die anderen zweimal saugt. Entweder alles oder gar nichts. Auszuwählen sind übrigens drei verschiedene Saugstärken.

Der Zeitplan

Durch einen einstellbaren Zeitplan ist der Yeedi in der Lage, selbständig zu einer bestimmten Uhrzeit für eine Reinigung loszufahren. Dabei kann man sogar einstellen, ob alles oder nur einzelne Räume gesaugt werden sollen. Auch an welchen Tagen er saugen soll, kann voreingestellt werden.

Die vergangenen Reinigungen

Eine Liste der vergangenen Reinigungen ist einsehbar. Dabei zeigt die App auch die gebrauchte Reinigungsdauer und auch wie viele Quadratmeter gereinigt wurden. Eine abgebildete Karte zeigt, ob der Yeedi in dieser Reinigung jeden Winkel erreicht hat.

Die Zubehörnutzung

In der App gibt es eine kleine Ansicht der Verschleißteile, die irgendwann mal gewechselt werden müssen. Dabei zeigt ein kleiner Ladebalken den verbliebenen Zustand an. Man kann die Einzelteile für kleines Geld überall im Netz nachkaufen.

Negativ aufgefallenes

In der App sind mir persönlich zu wenige Einstellmöglichkeiten vorhanden. Das Anpassen der Absaugstation wäre nett gewesen, jedoch nicht unbedingt notwendig. Leder lässt sich kein Sauggang leistungstechnisch an jeden einzelnen Raum anpassen, sondern entweder alles oder nichts. Das manuelle Bearbeiten der Raumaufteilung ist nicht möglich und so kann es vorkommen, dass der yeedi vac 2 pro falsche Räume in die Karte einzeichnet, was nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Mein persönliches Fazit zum yeedi vac 2 pro

Mit dem yeedi vac 2 pro bringt die Firma einen gekannt flachen Saug-Wischroboter auf den Markt, der besser unter Möbel kommt. Die optische 3D-Hinderniserkennung leistet ihren Dienst, sollte jedoch noch ein klein wenig besser abgestimmt werden. Trotz ToF-Sensor, stellt sich die Navigation als okay heraus, ist aber lange nicht auf dem Stand einer Laser-Navigation! Die Reinigungsleistung hat mich durchweg überrascht und habe sie als hervorragend empfunden. Hier trumpft der yeedi vac 2 pro mit einer ausgezeichneten Saugleistung und einem wunderbar stimmigen, jedoch sehr wackeligen Wischbild. Im Test ist mir häufig aufgefallen, dass er mit manchen Dingen nicht klarkommt, die andere Saug-Wischroboter auf dem Markt eher kaltlassen. Er kommt in enge Stellen hinein, jedoch nicht mehr heraus. Die Bahnfahrt sieht mehr schwammig als geradlinig aus und die Wischfunktion bringt ihn stark ins wackeln.

Kaufen oder nicht kaufen?

Vorschau Produkt Preis
yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,... yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion,...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:15 Uhr

449,99 €
yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac... yeedi Absaugstation Selbstentleerungsstation, für vac hybrid / vac...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 15:25 Uhr

Der yeedi vac 2 pro ist meiner Ansicht nach nur für diejenigen geeignet, die unabdingbar auf die flache Bauweise angewiesen sind und auf die Obstacle Avoidande nicht verzichten wollen. Wer sonst einen flachen Saugroboter sucht, sollte lieber zum Vorgänger greifen. Wenn das nicht der Fall ist, rate ich dringend zu einem Saug-Wischroboter mit LiDAR-System. Eine Laser-Navigation ist klar und deutlich effektiver und ermöglicht viel mehr Funktionsvielfalt. Außerdem sind die meisten hier aufgeführten Funktionen nicht ganz zu Ende gedacht. Ich persönlich benötige die flache Bauweise überhaupt nicht, da ich mein Sofa mit neuen Füßen bestückt habe. Wer ihn jedoch erwerben möchte, dem rate ich dazu, die optional erhältliche Absaugstation dazuzukaufen, da diese einen erheblichen Mehrwert bietet.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 77330

⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter