AirTag in der Brieftasche – YouTuber macht den AirTag halb so dick

0

Dem YouTuber Andrew Ngai war der 8 Millimeter AirTag von Apple etwas zu dick für die Brieftasche. Dieser passt hinein, macht jedoch eine unschöne Beule in der Geldbörse. So zeigt er nun in seinem Video, wie er die Komponenten nebeneinander in einem 3D-Druck platziert, womit es sich besser in der Brieftasche platzieren lässt.

 

DIY AirTag in der Brieftasche – Bauform einer Kreditkarte passt besser in die Hosentasche

Gleich vorweg, auch hier wird wieder ein funktionstüchtiger Apple AirTag auseinander genommen und es wird auch an diversen Stellen gelötet. Damit verlierst du natürlich jegliche Garantie! Das solltest du also nur machen, wenn du es dir wirklich zutraust.

Apple AirTags sind derzeit schwer zu bekommen, gerade Apple AirTags mit Gravur dauern etwas länger (wir berichteten). 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie im Video zu sehen, wird der rund 8 mm dicke AirTag in seine Einzelteile zerlegt und es entsteht eine fast halb so dünne Karte daraus. Dazu benötigt er lediglich eine Heißluftpistole, einen Lötkolben und eine Karte aus dem 3D-Drucker. Alle Komponenten werden in der Karte nebeneinander platziert. Im originalen Apple AirTag sitzt die Batterie auf der Platine. Die Batterie ist 3,2 Millimeter dick, damit kann er also fast die Hälfte einsparen. 

Erst kürzlich hatten wir eine Anleitung im Netz gefunden, wie ein Loch in den AirTag gebohrt wurde, um diesen dann an einem Schlüsselbund befestigen zu können. Das zeigt, dass für Apple hier durchaus noch Potential bei weitere Versionen der AirTags besteht.

Apple AirTag Alternative im Kreditkartenformat

Solltest du dich gerade nach einer Alternative zu den Apple AirTags ohne Löten umsehen, dann könnten eventuell die Tracker von Tile eine Rolle spielen. Hier gibt es zum Beispiel den Tile Slim bereits im Kreditkartenformat. Durch die Öffnung des “Find My” Dienstes für Drittanbieter könnte ich mir vorstellen, dass auch bereits Tile an dieser Integration arbeitet.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “HomeKit & Siri – Alles rund um Apples smarte Systeme!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.