PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

ILIFE A4s Staubsauger Roboter im Test und Review

6

In diesem Artikel habe ich den ILIFE A4s Staubsauger Roboter im Test und Review für euch unter die Lupe genommen. Ich werde ihn von allen Seiten beleuchten und schauen, wo seine Stärken und Schwächen zu finden sind. Zur Veranschaulichung habe ich dazu viele Detailaufnahmen, sowie ein paar kurze Videos gemacht. Desweiteren stelle ich euch natürlich noch viele Informationen rund um den ILIFE A4s Staubsauger Roboter zur Verfügung.

In diesem Zug möchte ich mich auch recht herzlich bei der Firma Robovox für die Bereitstellung des ILIFE A4s bedanken.

 

ILIFE A4s Staubsauger Roboter im Test und Review

Ich werde den Test so aufbauen, wie ich auch meine Erfahrungen mit dem ILIFE A4s gemacht habe. Ich starte also mit Erhalt des Pakets und beschreibe meine Erfahrungen chronologisch. Im Fazit werde ich dann noch zusammenfassend auf die Vor- und Nachteile eingehen.

 

Das Unboxing

Alles beginnt mit dem ersten Eindruck und jeder weiß, wie wichtig dieser ist! Um es vorweg zu nehmen, der ILIFE A4s macht einen super Eindruck!

 

Wie man auf den Bildern sehr gut erkennen kann, wird der ILIFE A4s vorbildlich verpackt geliefert. Die eigentliche Verpackung ist pass genau in einem größeren Karton verstaut, der für den „groben“ Transport vorgesehen ist. Alles sitzt an seinem Platz und nichts kann verrutschen. So macht das Auspacken richtig Spaß! 

ILIFE A4s Zubehör

ILIFE A4s Zubehör

Mit dem Zubehör werden die wichtigsten Verschleißteile gleich doppelt mitgeliefert. So findet man Seitenbürsten für die linke und rechte Seite, sowie einen weiteren HEPA Filter und ein Reinigungswerkzeug im Lieferumfang. Selbstverständlich sind auch Ladekabel, Ladestation sowie der eigentlich ILIFE A4s Staubsauger Roboter enthalten.

 

 

Der ILIFE A4s im Detail

Nun möchte ich euch einen Eindruck von dem Gerät selbst vermitteln. Dazu habe ich ihn von allen Seiten fotografiert. Ihr seht Detailaufnahmen von den kleineren Parts wie Rollen, Bürsten und Sensoren als auch Bilder davon, wie man ihn auseinander nimmt.

 

Man erkennt sofort, dass das Gerät hervorragend verarbeitet ist und einen sehr schicken und edlen Eindruck macht. Alle Teile lassen sich leichtgängig bewegen, ohne das sie dazu neigen, zu klappern. Auch das Entleeren des Staubbehälters ist leicht und intuitiv. Man kann ihn einfach entnehmen und so öffnen, dass man kaum Kontakt mit dem „Dreck“ hat. Ich würde behaupten, dass jeder auf Anhieb mit dem Gerät zurecht kommt, ohne die Anleitung überhaupt in die Hand nehmen zu müssen.

Viel zu beachten gibt es bei dem ILIFE A4s nicht. Er verfügt lediglich über zwei Tasten. Einmal die Power Taste an der Seite, die dafür sorgt, dass das Gerät eingeschaltet werden kann und einmal die Auto/Power Taste oben auf dem Gerät selbst. Mit dieser könnt ihr den ILIFE A4s aus dem Standby wecken und anschließend zum Saugen schicken. 

Das Zerlegen bzw. Austauschen von Teilen ist auch sehr einfach gehalten. Die vordere Rolle kann man einfach abziehen. Die seitlichen Bürsten lassen sich mit Hilfe eines Schraubenziehers einfach tauschen. Auch die Hauptbürste kann man einfach über den „Klicker“ öffnen und tauschen. 

 

Die Einrichtung & Inbetriebnahme

Bevor ihr den ILIFE A4s das erste Mal saugen lassen könnt, müsst ihr ihn „einrichten“. Das ist keine große Sache und schnell erledigt. Sucht euch ein schönes Zuhause für ihn und positioniert den Roboter mit samt seiner Ladestation an einer Steckdose. Als erstes muss er nämlich eine ganze Weile geladen werden. Diesen Vorgang erkennt ihr an dem pulsierenden orangefarbenem Licht des Power Knopfs. Sobald der ILIFE A4s voll geladen ist, wechselt die Farbe zu einem konstanten Grün. 

Vergesst nicht den Power Knopf an der Seite um zu legen, wenn der ILIFE A4s geladen ist und ihr ihn das erste Mal losschicken wollt. Bis es soweit ist, dauert es aber ein paar Stunden. Kommen wir nun aber erst einmal zu der Fernbedienung und richten diese ein, bzw. schauen uns ihre Funktionen an.

 

Die Fernbedienung

ILIFE A4s Fernbedienung

ILIFE A4s Fernbedienung

Die Fernbedienung ist mir leider ein Dorn im Auge. Ihr Aussehen und die Haptik passen überhaupt nicht zu dem Rest des ILIFE A4s. Sie ist funktional und macht das was sie soll. Schön ist sie allerdings nicht. Sie zeigt einem die Uhrzeit an, nachdem man diese eingestellt hat und bietet die Möglichkeit, den ILIFE A4s darüber zu steuern. 

Welche Funktionen die einzelnen Tasten haben, erkläre ich euch kurz und stichpunktartig. Die Uhrzeit könnt ihr zu Beginn über die „Clock“ Taste mithilfe der Pfeiltasten einstellen.

  • Clean Taste – Mit dieser Taste könnt ihr den Saugvorgang starten bzw. den ILIFE A4s aus dem Ruhemodus aufwecken.
  • Pfeiltasten – Wenn der ILIFE A4s am Reinigen ist, könnt ihr ihn damit fernsteuern und lenken.
  • Max Taste – Durch Drücken dieser Taste saugt er mit seiner Maximalleistung.
  • Plan Taste – Mit dieser Taste könnt ihr im 15 Minuten Abstand eine Timer Funktion einstellen, wann der Staubsauger Roboter seine Arbeit verrichten soll.
  • Clock Taste – Mit dieser Taste könnt ihr die Uhrzeit einstellen.
  • Kreis Symbol – Hier handelt es sich um ein Saugprogramm für einen bestimmten Punkt, den ihr besonders gründlich reinigen wollt.
  • Haus Symbol – Mit dieser Taste schickt ihr ihn zurück an seine Basis Station.
  • 4-Ecks Symbol – Hier handelt es sich um ein weiteres Saugprogramm, dass zuerst die Zimmerränder an Wänden entlang reinigt.

Die Funktionen der Fernbedienung sind simpel, übersichtlich und intuitiv gehalten. Sie machen genau das, was man erwartet. Also vom praktischen Aspekt her super. Wirklich schade, dass sie optisch nicht so ansprechend ist!

 

Die verschiedenen Reinigungsmodi

Wie der eigentliche Saugvorgang aussieht, zeige ich euch zu Beginn anhand dieses kurzen Videos. Das sagt nämlich mehr als 1000 Worte. Dabei führe ich euch kurz die unterschiedlichen Reinigungsmodi, die ich oben bei der Fernbedienung bereits angesprochen habe, vor. 

 

Nachdem der Sauger eine seiner beiden voreingestellten Aufgaben erledigt hat (Spot oder Rand Reinigung) widmet er sich immer wieder dem „normalen“ Reinigungsmodus zu und fährt zuverlässig nach dem Zufallsprinzip seine Bahnen ab. Das erscheint erst einmal sehr wahllos, nach kleinen Tests mit ausgelegten Papierkügelchen und anderen Kontrollen, scheint er aber wirklich  zu saugen und erwischt jeden Punkt. 

 

Die Saugleistung

Die Saugleistung ist für ein Gerät in dieser Preisklasse in Ordnung. Lediglich mit den Ecken und im Bereich um die Basis Station hat er seine Probleme. Diese meidet er immer etwas, sodass man hier evtl. noch einmal manuell nachbessern muss. Letztendlich ist das aber kein Drama, da sich dort kaum noch Staub sammelt, wenn er regelmäßig seine Runden dreht und kontinuierlich den Staub saugt. Genau hier liegt meiner Meinung nach auch der größte Vorteil eines Staubsauger Roboters, nämlich der kontinuierlichen Reinigung in kurzen Abständen!

Des weiteren fällt sofort auf, wie leise und ruhig er seine Aufgabe erledigt. Da habe ich schon einige lautere Modelle gesehen. In gewissem Maße bedeutet lauter aber auch oftmals mehr Power!

 

Die Navigation

Wie oben schon angesprochen, navigiert er im Zufallsprinzip durch den Raum. Man kann also keine Logik dahinter erkennen und zu Beginn fällt es einem schwer zu glauben, dass er wirklich jeden Punkt im Raum erwischt.

Nachdem ich aber überall und in einigen Ecken ein paar Papierkügelchen verteilt hatte und er nach Beendigung des Saugvorgangs alle erwischt hat, vertraue ich dem System nun auch. Man hat gleich ein besseres und vertrauenswürdigeres Gefühl. 

Es gibt natürlich auch smarte Sauger, die den ganzen Saugprozess mit einer Laservermessung direkt auf dem Smartphone darstellen, allerdings liegen diese Geräte in einer ganz anderen Preisklasse!

 

Treppen, Abgründe und andere Hindernisse

Viele stellen sich bestimmt die Frage, was an Treppen und anderen Schwellen passiert. Dazu möchte ich euch dieses kurze Video zeigen. Ich habe keinerlei künstliche Grenzen gezogen. Alle nötigen Sensoren hat der ILIFE A4s bereits an Bord.

 

Mit diesem Video sollten auch die letzten Ängste behoben sein, dass er irgendwo herunter fallen könnte. Man kann ihn also besten Gewissens einfach irgendwo hinstellen und ihn seine Arbeit verrichten lassen.

 

Allgemeine Fragen & Antworten

Hier möchte ich nun noch ein paar Allgemeine Fragen beantworten, die sich bestimmt der ein oder andere stellt. Sollten Fragen offen bleiben, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar und ich werde versuchen, diesen so schnell wie möglich zu beantworten.

 

Wie lange reicht der Akku zum Saugen?
  • Laut Herstellerangaben reicht eine Ladung für bis zu 140 Minuten. 
Wie viel „Staub“ passt in den Behälter?
  • Das Staubbehältnis fasst eine Menge von 450ml.
Wie sensibel ist er und wie verhält er sich bei Hindernissen?
  • Er bremst ab, nähert sich dem Hindernis langsam und berührt es gegebenenfalls leicht. Danach umfährt er es.
Wie hoch ist die maximale Bauhöhe des ILIFE A4s?
  • Mit maximal 7,6 cm ist der ILIFE A4s sehr flach und passt unter viele Möbel.
Wie geht er mit Hürden um?
  • Kleine Schwellen meistert er problemlos. Mit harten rechtwinkligen Kanten, wie man sie von Türschwellen im Altbau kennt, kann es allerdings zu Problemen kommen.
Wie kommt er mit Teppichen zurecht?
  • Teppiche bis ca. 1cm Höhe kann er gut erklimmen und hat damit weniger Probleme. Hochfloor Teppiche sind allerdings kein geeignetes Terrain für den Roboter. Damit haben aber alle Modelle am Markt so ihre Schwierigkeiten.
Wie ist die Lautstärke des ILIFE A4s?
  • Er ist arbeitet angenehm leise, sodass man ihn gut im Nachbarraum saugen lassen kann, auch wenn man zuhause ist.
Kehrt der ILIFE A4s zu seiner Station zurück?
  • Ja, er kehrt sowohl per Knopfdruck als auch nach Beendigung seiner Arbeit selbstständig zum Dock zurück.
Ist die Einrichtung des Roboters schwer?
  • Nein. Wie oben schon erwähnt, kann man ihn durchaus als Plug&Play Gerät bezeichnen. Er wird angeschlossen, geladen und schon kann es los gehen.
Nach welchem Prinzip saugt der ILIFE A4s?
  • Wen nicht gerade der „Spot“ oder „Zimmerrand“ Modus eingestellt ist, fährt er seine Bahnen per Zufallsprinzip durch die Wohnung.
Kann man ihn mit Alexa steuern?
  • Ja, mit einem kleinen Trick ist das Möglich. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

 

Steuerung des ILIFE Staubsauger Roboters mit Amazon Alexa

Auch eine Steuerung mit Amazon Alexa ist möglich. Dazu zeige ich euch dieses kurze Video.

 

Zur Einrichtung selbst schreibe ich einen separaten Artikel, indem ich alles Schritt für Schritt erkläre. Um es vorweg zu nehmen, ihr benötigt dafür einen Broadlink als Zusatzgerät. Dieser bildet die Schnittstelle und ersetzt so zu sagen die Fernbedienung.

 

Fazit

Der ILIFE A4s Staubsauger Roboter befindet sich meiner Meinung nach im gehobenen Einsteigerbereich. Er bietet alles was man benötigt, um ihn guten Gewissens alleine saugen lassen zu können. Man muss weder Angst haben dass er die Treppe runter fällt, noch dass er irgendwelche Möbel demoliert. Das alles erfasst er über seine Sensoren und sorgt so dafür, dass man hinterher ein gutes Saugergebnis vorfindet.

Auf freien Flächen, ohne viele Ecken und Kanten kann er sein volles Potenzial ausspielen. Lediglich in Ecken und an verwinkelten Stellen hat er seine Probleme. Auch um seine Basisstation herum, könnte er noch etwas besser agieren. Letztendlich fällt das in Größeren Räumen mit vielen Freiflächen aber nicht mehr so ins Gewicht. Auch unter Möbeln und Sofas, wo man selbst nur schwer hinkommt, saugt er mühelos den Staub weg. 

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Staubsauger Roboter zu zu legen, ist mit dem ILIFE A4s sehr gut beraten. Für einen Preis von ca. 200€ muss man erst einmal ein ebenbürtiges Model in Deutschland finden. Klar, Geräte für 700-800€ bieten ganz andere Raffinessen. Am Ende ist man aber sehr glücklich, wenn täglich unter der Couch und an anderen schwer zu erreichenden Stellen zuverlässig und kontinuierlich gesaugt wird. Dafür muss man nicht gleich Unsummen ausgeben!

Ich hoffe euch konnte mein Artikel „ILIFE A4s Staubsauger Roboter im Test und Review“ weiter helfen und eure Fragen beantworten. Sollten noch Fragen offen geblieben sein, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar und ich werde versuchen, ihn so schnell wie möglich zu beantworten.

Solltet ihr generell mehr Informationen zu Staubsauger Robotern suchen, schaut doch mal in meiner großen Kaufberatung & Übersicht vorbei, in der ich alle Aspekte allgemein behandele und nahezu alle Hersteller von Staubsauger Robotern anspreche! Es lohnt sich auf jeden Fall, sich dort einen Überblick zu verschaffen!

Ihr wollt keine Testberichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter!

ILIFE A4s Staubsauger Roboter im Test und Review
5 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!