PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und Hersteller im Test!

0

Nachdem ich nun schon wirklich einige Staubsauger Roboter zum Testen hier hatte, dachte ich mir, endlich mal einen umfassenden Bericht, als Übersicht, Kaufberatung & Guideline für Staubsauger Roboter zu schreiben.

Ziel soll es sein, euch soweit mit einfachen Mitteln in die Thematik einzuführen, dass ihr selbst euren Bedarf bestimmen- und im Anschluss ein für euch passendes Modell auswählen könnt. Selbstverständlich kann man dann mit diesem Wissen, auf die spezifische Suche nach den jeweiligen Testberichten gehen! Einige davon habe ich ja bereits für euch erstellt.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und ihre Hersteller im Test!

In diesem Artikel möchte ich vor allem auf die Unterschiede und die verschiedenen Eigenschaften von Staubsauger Robotern eingehen. Wenn man einmal verstanden hat, worin die Unterschiede liegen und was das hinterher auch für die Preisgestaltung der Modelle bedeutet, kann man recht schnell für sich selbst entscheiden, was man wirklich benötigt und was nur Spielereien sind.

Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und ihre Hersteller!

Verschiedene Staubsauger von verschiedenen Herstellern

Um alle unterschiedlichen Aspekte zu belichten, habe ich den Artikel in verschiedene Bereiche unterteilt, die jeweils auf die verschiedenen ausschlaggebenden Eigenschaften, die die Staubsauger Robotern zu bieten haben, eingehen.

Am Ende des Artikels habe ich dann noch versucht, alle relevanten Hersteller, mit ihren Staubsauger Roboter Modellen, aufzulisten. Da mittlerweile auch viele asiatische Hersteller auf den europäischen Markt strömen, habe ich mich dort auf die am meist verbreiteten konzentriert. Ich denke es hat ganz gut geklappt, eine umfangreiche und representative Auflistung zu erstellen. 

Wie oben schon angesprochen, geht es mir hier auch viel weniger um einen Test aller Modelle, sondern viel mehr darum, euch das nötige Wissen an die Hand zu geben, damit ihr selbst eine Vorauswahl treffen könnt. So ist es euch dann hinterher möglich, spezifisch nach dem zu suchen, was ihr wirklich braucht. Das halte ich für wesentlich sinnvoller, als ein paar Staubsauger Roboter aus allen Preisklassen kreuz und quer, irgendwelchen Gegenüberstellungen zu unterziehen. Hinterher sind oft mehr Fragen offen, als beantwortet wurden und man wundert sich vielleicht, warum dieses oder jenes Modell nicht mit in der Gegenüberstellung zu finden ist.

Aber nun genug erklärt, fangen wir an…

 

Die unterschiedlichen Eigenschaften der Staubsauger Roboter

Im Folgenden werde ich nun auf alle Eigenschaften, die für den Kauf eines Staubsauger Roboters ausschlaggebend sind, eingehen. Nicht alle Aspekte sind für jeden wichtig, dennoch ist es gut zu wissen, was es alles für Möglichkeiten gibt. Ich denke ebenfalls, das es wichtig ist, alle Funktionen und technischen Möglichkeiten zu kennen oder zumindest einmal davon gehört zu haben. Ob man sich das dann alles leisten will, soll wie eingangs schon beschrieben, jeder von euch selbst entscheiden.

Nur weil ein Staubsauger Roboter nicht „der Beste“ ist, heisst es nicht automatisch, dass er schlecht ist oder für eure Ansprüche nicht ausreichend wäre. Das ist eine wichtiger Aspekt, merkt euch das bitte! Auch wenn ihr in einem Geschäft seid, wird man oft versuchen, euch „das Beste“ anzudrehen. Wichtig ist, dass ihr einen Staubsauger Roboter nach eurem Bedarf kauft!

 

Preis – Was kostet ein Staubsauger Roboter?

Über allem schwebt wie immer der Preis. Was möchte man haben, was gibt das Budget her? Mittlerweile gibt es Staubsauger Roboter zwischen ungefähr 100€ & 1.000€. In beide Richtungen kann es hin und wieder noch Abweichungen geben, aber das ist der Rahmen, in dem sich meisten Geräte befinden.

Je mehr man investiert, um so besser und technisch ausgefeilter werden die Modelle natürlich. Mit steigendem Preis, steigt vor allem die Qualität der Navigation. Damit einhergehend kann man auch effizienter, größere Flächen saugen. Bedeutet also, bei besserer Navigation kann der Roboter, in kürzerer Zeit, mehr Fläche saugen. Die günstigen Modelle hingegen fahren nach dem Chaos Prinzip. Das ist nicht unbedingt schlecht, aber für sehr große Flächen nicht unbedingt die beste Wahl.

Ich würde zum Preis folgende Empfehlung geben: Möchte man, dass einem der Roboter auf großen Flächen (80qm+) richtig die Arbeit abnehmen kann, sollte man zu einem Modell, mit entsprechender Navigation greifen. Ist man zusätzlich bereit auf Importe zurück zu greifen, geht es bei etwa 300€ los. Bei „westlichen“ Herstellen muss man mit etwa 500€ rechnen.

 

Navigation – Was gibt es für Unterschiede?

Mi Home App 4

Wie oben beim Preis schon angesprochen, dreht sich meist alles um die Navigation. Je besser diese ist, um so teurer wird auch der Staubsauger Roboter. Durch die genauere Routenplanung, kann so in kürzerer Zeit, mehr Fläche gesaugt werden. Unterscheiden kann man grob die folgende Arten der Navigation:

Das Chaos Prinzip

Auch wenn es absolut chaotisch aussieht, wie der Staubsauger Roboter von Wand zu Wand hin und her fährt, ist im Hintergrund ein Algorithmus verankert, auf dessen Basis in dieser chaotischen Navigation, trotzdem die komplette Fläche gesaugt wird. Auch in eigenen Tests, bei denen ich überall Schnipsel verteilt habe, zeigte das Ergebnis immer wieder, dass dieses Prinzip sehr gut funktioniert. Auch schwer erreichbare Ecken, wurden trotzdem zuverlässig gereinigt. 

Auch mehrere Zimmer können mit dieser Technologie gesaugt werden. Dennoch macht es aber ab einer gewissen Größe Sinn, sich Gedanken über eine „bessere“ Technologie zu machen. Schließlich wird in kürzerer Zeit mehr der Fläche gesaugt.

Oft ist es so, dass die Staubsauger Roboter, die nach dem Chaosprinzip saugen, über eine Stunde unterwegs sind und erst dann meinen fertig zu sein, wenn der Akku fast leer ist. Das machen sie auch jedes mal aufs neue, was auf Dauer nervig sein kann.

Zum groben Vergleich: Ein Staubsauger Roboter mit einer Laser Navigation, braucht für 20qm, etwa 20 Minuten. Die chaotische Variante kann für die selbe Fläche auch mal 80 Minuten benötigen.

Die Navigation mit Hilfe einer Kamera
ILIFE A8 Details 05

Kamera des ILIFE A8

Einige Staubsauger Roboter haben eine Kamera verbaut. Mit Hilfe dieser finden sie sich dann besser zurecht. So wird zum Beispiel die Decke vermessen und mit den erfassten Daten ein Grundriss erstellt. Auf Grund dieser Daten, werden dann Zimmer bereichsweise abgesaugt und so eine höhere Effizienz erreicht. Der Vorteil liegt dann vor allem darin, dass die Staubsauger Roboter nicht unnötig zwei mal die selbe Fläche abfahren, sondern mit Hilfe der verbesserten Navigation, in gleicher Zeit, weitere Wege zurück legen können.

Ein weiterer Vorteil der Navigation über eine Kamera ist, dass sie flach verbaut werden kann. So wird der Staubsauger Roboter nicht unnötig höher. Ich spiele da vor allem auf die Laser Vermessung an, da dort der Technik wegen, immer ein kleines Türmchen verbaut werden muss. So sind diese Modelle zwar besser in der Navigation aber eben auch höher.

Die Laser-Navigation
Neato Botvac D7 Details 06

Laser Turm des Neato Botvac D7

Die beste und zuverlässigste Navigation bietet derzeit die Laservermessung. Immer sehr gut daran zu erkennen, dass sich ein kleiner Turm auf dem Roboter befindet. Mit dessen Hilfe, wird in Echtzeit bei jedem Saugvorgang ein neuer Grundriss erstellt, auf dessen Basis sich der Staubsauger Roboter einen Überblick verschafft und so koordiniert durch die Wohnung saugt.

Da diese Roboter auch oft von einer App unterstützt werden, kann man mit vielen zusätzlich Funktionen rechnen. So kann man teilweise auch innerhalb der App, Zimmer oder Bereiche in einer virtuellen Karte markieren oder auch „Wände“ setzten, um dem Staubsauger Roboter Zugang zu bestimmten Bereichen zu verwehren.

 

Sensoren – Wofür so viele davon?

Neben den Sensoren für die Navigation, gibt es auch einige die dazu dienen, mit Vorsicht an Hindernissen entlang zu navigieren. Ebenfalls sorgen sie dafür, dass der Staubsauger Roboter keine Abgründe oder Treppen hinunter fallen kann.

Xiaomi roborock Xiaowa Details 16

Absturzsensor des roborock Xiaowa E20

Auf diese Sensoren und Funktionen weist der Hersteller aber meist genau hin und ist mittlerweile bei allen gängigen Modellen Standard. Ich jedenfalls hatte bisher, auch bei den günstigsten noch keins, was diese Sensoren nicht hatte. Auch bremsen die meisten mittlerweile vor Hindernissen ab, um nicht zu stark gegen sie zu fahren.

Hier gibt es natürlich noch einige Unterschiede. Manche sind sensibler, manche weniger. Hier kann man eigentlich aber auch wieder verallgemeinert sagen, je ausgefeilter und teurer die Technik ist, um so besser gehen die Staubsauger Roboter mit Hindernissen um. Ich hatte auch schon Modelle hier, die teilweise so hartnäckig mit Hindernissen umgingen, dass sie verschoben oder gar umgeworfen wurden. Auch kann es dazu führen, dass sie sich irgendwo fest fahren und im Anschluss nicht mehr selbstständig befreien können. Glücklicherweise wird das aber mit jeder neueren Generation besser, sodass es zukünftig zu weniger Probleme kommen sollte.

Als Techniken setzten die Hersteller hier Sensoren wie Infrarot, Ultraschall oder Laser ein. Oft auch mehrere in Kombination, da sie jeweils unterschiedliche Aufgaben erfüllen.

 

Absperrungen – Wie sperrt man ihn aus?

iRobot Roomba 980 Virtual Wall 01

Virtual Wall des iRobot Roomba 980

Wichtig ist für viele auch die Möglichkeit, den Staubsauger Roboter aus gewissen Bereichen fern zu halten. Auch dafür gibt es verschiedene Methoden:

  • Am verbreitetsten sind Magnetbänder. Diese legt man zum Beispiel unter einem Teppich aus, um ihn daran zu hindern, ihn zu erklimmen. 
  • Es gibt aber auch Laser (Virtual Wall), die man zum Beispiel in Türen stellen kann oder im Halbkreis gleich ganze Bereiche „sperren“. Diese sind aber vergleichsweise teuer und nicht für alle Situationen gleichermaßen geeignet. Zusätzlich benötigen sie auch Batterien, die sie zum Betrieb benötigen.
  • Am elegantesten ist aber mit Sicherheit die Lösung über eine App. Dort kann man dann in einer virtuellen Karte, einen oder mehrere Bereiche ausschließen.

 

Saugleistung – Was gibt es zu beachten?

Auch die Saugleistung ist natürlich ein sehr wichtiger Faktor. Im Grunde gibt es zwei unterschiedlich Arten:

Normales Saugen mit Unterdruck
ILIFE V4 Details 19

Öffnung zum Absaugen des ILIFE V4

Hier wird, wie man es auch von herkömmlichen Staubsaugern kennt, direkt abgesaugt. Es wird also ein Unterdruck erzeugt, der den Schmutz aufsaugt. Aufgrund der begrenzten Größe eines Staubsauger Roboters, kann man diese Leistung natürlich nicht mit der eines herkömmlichen vergleichen.

Ebenfalls ist diese Art des Saugens vor allem für Hartböden geeignet, da sich von diesen Flächen, der Staub einfacher aufsaugen lässt. Um tiefsitzenden Staub auch aus Teppichen zu bekommen, sollte man auf ein Gerät mit Bürste zurück greifen. Meist handelt es sich bei diesen Modellen ohne Bürste, auch um die günstigeren Geräte, aus dem Einsteiger-Bereich.

Saugen in Kombination mit einer rotierenden Bürste
Xiaomi roborock Xiaowa Details 19

Bürste der roborock Xiaowa E20

Meiner Meinung nach stellt das die schönere Variante dar. In diesem Fall wird sowohl ein Unterdruck, als auch mithilfe einer rotieren Bürste, der Staub aufgesammelt. Durch die Drehbewegung der Bürste, wird eben auch hartnäckigerer Staub und Dreck entfernt.

Bei den rotierenden Bürsten, gibt es aber ebenfalls noch einmal unterschiede. Entweder sind sie auf Teppiche oder auf Hartböden ausgelegt. Je nach Modell bieten die Hersteller entweder spezifische Roboter-Modelle für den jeweiligen Fußbodentyp an oder legen einfach eine zweite Bürste hinzu. Manche Hersteller setzen an der Unterseite auch auf eine besonders breite Rolle, um so mehr Saugfläche zu erzeugen. Das kenne ich aber bisher nur von den sehr hochpreisigen Modellen.

Darüber hinaus, gibt es meist an der Vorderseite, ein oder zwei kreisende Bürsten, die den Schmutz in die Mitte kehren. Meiner Meinung nach reicht eine völlig, wenn der Staubsauger Roboter eine gute Navigation besitzt. Die per Chaos Prinzip saugenden Roboter haben durch eine Zweite aber den Vorteil, eine größere Fläche kehren zu können.

 

Tierhaare – Gibt es extra Modelle dafür?

Jede Art von „Schmutz“, hat ihren eigenen Staubsauger Roboter, so zumindest bewerben die Hersteller ihre Modelle. Ob das wirklich alles Sinn macht, sei mal dahin gestellt!

Ich würde es so formulieren: Eine rotierende Bürste an der Unterseite sorgt dafür, Haare besser aus einem Teppich zu bekommen. Allerdings verheddern sie sich auch wieder in dieser Bürste. Eine Direktabsaugung hingegen ist nur auf glatten Flächen sinnvoll, da bei Staubsauger Robotern einfach noch die Leistung fehlt um sie so aus dem Teppich zu holen.

Deshalb kann man auch hier wieder keine pauschal richtige Antwort geben. Mehr Leistung ist in jedem Fall besser!

 

Lautstärke – Macht er wirklich so viel Krach?

Ich höre oft die Aussage: Der ist ganz schön laut!
Ehrlich gesagt reagiere ich da immer etwas allergisch. Wer beim Saugen keinen Lärm will, soll Fegen 😉

Nein, Spaß bei Seite. Je mehr Leistung der Roboter entfaltet, um so lauter wird er nunmal. Ist ja bei einem normalen Staubsauger ähnlich. Der Sinn eines Staubsauger Roboters soll es ja vor allem sein, dann zu saugen, wenn man nicht zuhause ist.

Klar, es gibt auch Unterschiede in der Lautstärke aber im großen und ganzen gilt das oben genannte.

 

Bauform – Was macht sie für Unterschiede?

Neato Botvac D7 Details 02

Neato Botvac D7 in der D Form

Im Grunde sieht man entweder runde oder D-förmige Modelle. Die Hersteller selbst finden ihre jeweilige Technik natürlich immer am besten. Bei den D-förmigen Modellen sagt man, dass sie besser in die Ecken kommen. Das würde ich mit meinen Erfahrungen aber nicht unbedingt unterschreiben. Auch die runden Modelle, machen das mit ihrer kreisenden Bürsten an der Front, sehr gut. Ich würde sagen, die letzten 1,5 cm in der Ecke werden mit keiner der Techniken erreicht. 

Auch die Öffnungen an der Unterseite zum Saugen kommen nicht ganz an die Kanten heran. Das ist aber eben auch immer Bauart bedingt. Manche lösen es besser als andere, hier muss man sich aber eben genau die unterschiedlichen Modelle anschauen und den Einzelfall bewerten.

 

Zimmer oder Villa – Was muss er leisten?

Natürlich stellt sich auch immer die Frage, was man alles mit dem Staubsauger Roboter machen möchte. Soll er nur ein Zimmer oder gleich eine mehrere 100qm große Villa saugen?

Je größer die Fläche, um so sinnvoller ist es meiner Meinung nach, auf ein hochwertiges Modell zu setzten. Diese bieten dann auch Funktionen, wie das selbstständige „tanken“ von neuer Akku-Kapazität, um im Anschluss die noch nicht gereinigte Fläche, weiter zu saugen. Generell ist die Navigation bei großen Flächen, um einiges wichtiger als bei einzelnen Zimmern.

Bei kleineren Flächen machen auch Staubsauger Roboter, die nach dem Chaos Prinzip saugen, einen guten Job. Auch mit mehreren Räumen können sie zurecht kommen. Einen logischen Ablauf und eine kürzere Reinigungszeit, erreicht man aber erst mit einer ausgeklügelteren Navigation.

 

Raumbeschaffenheit – Was muss ich beachten?

Prinzipiell kann man sagen, je weniger rum steht, um so besser. Jedes Hindernis irritiert den Staubsauger Roboter natürlich und hindert ihn an einer zügigen Weiterfahrt. 

Kabel, leichte Gegenstände und zu eng aneinander stehende Objekte, erschweren ihm seinen Job natürlich zusätzlich. Auch bleibt Staub liegen, wenn er Bereiche nicht erreichen kann. Das sind Dinge, die man vor einem Kauf abwägen sollte und gegebenenfalls zuhause auch ein paar Dinge optimieren müsste. So denke ich zumindest darüber.

Ich bin aber auch jemand, der sehr wenig rumstehen hat, was es dem Staubsauger Roboter dann natürlich ein ganzes Stück einfacher macht. An manchen Stellen habe ich Kabel auch „hoch gelegt“, dass er unter den Kabeln hindurch fahren kann. Zusätzlich habe ich Steckdosenleisten an der Rückseite von Möbeln befestigt, um keinen Kabelsalat auf dem Boden zu haben. Dies sieht man zum Beispiel auf dem Bild recht gut. Das Kabel führt hinter die Kommode und gehört zu einer Kabelleiste, die an der Rückseite befestigt ist. So hat der Staubsauger Roboter keine Probleme mit Kabeln am Boden.

 

Wischfunktion – Wie funktioniert das?

Xiaomi Mi Robot 2 Wassertank 4

Wisch & Wassertank des roborock S50

Es kommen auch zunehmend neue Roboter mit Wischfunktion auf den Markt. Diese Funktion ist ein nützliches Feature, wenn man keine Teppiche hat. Allerdings kann man es nicht mit manuellem Wischen vergleichen, da einfach der Anpressdruck auf dem Boden fehlt. So reicht es eben nicht aus, um festsitzende Verschmutzungen zu lösen.

Es ist eher mit einem Lappen zu vergleichen, der von dem Roboter hinter sich her gezogen wird. Ein kleines Ventil sorgt dabei für eine gleichmäßige Wasserabgabe, dass der Lappen stetig feucht bleibt. Als Ergebnis wird der Boden natürlich noch sauberer und auch feiner Staub, wird so entfernt.

Wie ich finde, handelt es sich hier um ein nettes Feature, was bisher aber nicht ausschlaggebend für einen Kauf sein sollte. Einer meiner Staubsauger Roboter besitzt dieses Feature und ich möchte es natürlich nicht mehr missen, dennoch kann man auch gut ohne es leben.

 

Filter – Wozu dienen sie?

Vorwerk VR200 Staubbehälter 06

Filter des Vorwerk VR200

Die Filter dienen vor allem dem Zweck, die eingesaugte Luft vor dem Ausstoß noch einmal von feinsten Partikeln zu befreien.

Die Hersteller werben oft groß damit, dass sie für Allergiker geeignet sind. Ob und wieviel diese verbauten Filter nun wirklich leisten, kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Sie erfüllen aber mit Sicherheit ihren Zweck und filtern feine Staubpartikel heraus. In wie fern das aber wirklich für Allergiker einen Vorteil bringt, kann ich wie gesagt nicht beurteilen. Einige der Filter lassen sich je nach Modell auch reinigen oder unter Wasser ausspülen. Am sinnvollsten wird aber der Tausch gegen einen neuen sein. Oft liefern die Hersteller auch gleich einen Ersatzfilter mit.

Ebenfalls habe ich bisher noch keinen Staubbehälter gesehen, in dem kein Filter verbaut war. Also eigentlich auch ein „Standard“.

 

Ladestation – Worin bestehen Unterschiede?

Neato Botvac D7 Ladestation 08

Ladestation des Neato Botvac D7

Die Ladestationen ähneln sich doch alle sehr. Die größten Unterschiede liegen in der Bauform. Einige größere Modelle erlauben es einem, das Kabel auf der Rückseite zu einer bestimmten Seite heraus zu führen oder aber auch überflüssiges Kabel in ihr zu verstauen.

Ich selbst finde das sehr nützlich und freue mich jedes mal, wenn ich diese Funktion bei einem der Modelle sehe. Leider bietet aber nicht jeder Hersteller diese Funktion an und ist oft auch nur bei den Hochpreisigen Modellen zu finden. 

Von der Front ähneln sie sich meist auch. Die Unterschiede findet man oft bei den Kontakten, über die der Staubsauger Roboter aufgeladen wird. Einige sind an der oberen Seite angebracht, andere wiederum auf dem Boden. 

 

Bauhöhe – Welchen Einfluss haben die Maße?

Xiaomi Mi Robot 2 Roborock S50 Roboter Details 5

Die Bauhöhe der roborock S50

Die Bauhöhe stellt natürlich ein wichtiges Maß dar. So sollte man zuhause einmal prüfen, wie hoch die Couch, der Schrank oder das Bett ist, damit der Staubsauger Roboter im Optimalfall darunter passt. Leider ist es bisher so, dass die besseren Modelle auch größer und höher sind. Dies habe ich bereits bei den Arten der Navigation erwähnt.

An dieser Stelle muss man einfach die jeweiligen Datenblätter des Roboters und eben das Eigenheim durchforsten, was für einen eine passende Lösung darstellt und wie hoch der Staubsauger Roboter sein darf.

 

Steuerung – Auf welche Arten kann ich den Roboter bedienen?

Jeder Staubsauger Roboter möchte natürlich auch irgendwie gesteuert und bedient werden. Auch hier haben sich mittlerweile mehrere Möglichkeiten etabliert. Im Grunde sind es drei:

Direkt am Staubsauger Roboter
ILIFE V80 Details 2

Steuerung am ILIFE V80 direkt

Am simpelsten ist natürlich die Steuerung direkt am Gerät. Meist gibt es eine oder mehrere Tasten, die dazu dienen, ihn in unterschiedlichen Modi loszuschicken. Das unterscheidet sich auch von Modell zu Modell und auch innerhalb der Preisklassen. 

Diese Methode ist aber eigentlich an jedem Staubsauger Roboter vorhanden und kann immer unabhängig der anderen Möglichkeiten genutzt werden.

Über eine mitgelieferte Fernbedienung (Infrarot)
Vorwerk VR200 Fernbedienung 01

Die Fernbedienung des Vorwerk VR200

Je neuer und auch teurer das Modell, um so „besser“ die Steuerung. Am schönsten ist es natürlich, wenn der Hersteller sowohl eine Fernbedienung als auch eine App Steuerung anbietet. Das habe ich bisher aber nur ganz selten gesehen. Oft läuft es entweder auf eine Fernbedienung oder die App Steuerung heraus. Hier an der Seite sehen wir zum Beispiel die Fernbedienung des Vorwerk Kobold VR200. Dieser bietet wie gerade angesprochen, alle Möglichkeiten. 

Über eine App
Xiaomi Mi Robot 2 App 1

roborock S50 App

Sobald eine App Steuerung möglich ist, kann man den Staubsauger eigentlich „smart“ nennen. Die damit verbundene Wlan Konnektivität bietet eine Update-Fähigkeit der Geräte und somit viele neue Möglichkeiten. Meiner Meinung sind die „smarten“ Staubsauger die Zukunft, dennoch finde ich nicht, dass man das unbedingt haben muss. Ich selbst habe natürlich eine Affinität zu so etwas, weshalb ich das besonders spannend finde, aber wie gesagt, ein muss ist es in keinem Fall. Saugen können die Roboter auch ohne Internet 😉

Hier auf der Seite sieht man die Xiaomi Mi Home App, in die der roborock S50 eingebunden ist. Ebenfalls sieht man schön die gezeichnete Karte, sowie viele der weiteren Informationen. Man kann darüber auch die Saugleistung, sowie viele weitere verschiedene Features aktivieren. Auch das Reinigen eines bestimmten Bereichs ist so möglich. Dazu wird dann innerhalb der Karte, der zu reinigende Bereich eingezeichnet. Der Staubsauger fährt dann auf Kommando in dieses Areal und reinigt es.

Wie gesagt, mit Hilfe einer App sind viele Dinge Möglich. Es würde den Rahmen sprengen hier alles aufzuzeigen. 

Per Sprache (Amazon Alexa, Google Assistant, Apple Siri)

HomePod Echo und HomeAuch ein Starten und Stoppen, sowie Abfragen von unterschiedlichen Informationen ist mittlerweile per Sprache Möglich. Dazu müssen die Staubsauger Roboter aber über eine App und die damit verbundene Internetverbindung verfügen. Dies findet man bisher aber auch nur bei den Top Modellen. Eine nette Angelegenheit, aber auch nicht unbedingt ein „Must-Have“. 

 

Leistungsgrenzen – Was kann man dem Roboter zumuten?

Jedem sollte klar sein, einen klassischen Staubsauger wird ein Staubsauger Roboter erst einmal nicht ersetzen. Er kann mehr oder weniger Hilfreich sein und einem viel Arbeit abnehmen. Möchte man aber mal Spinnweben von der Decke, die Couch oder Leisten am Fußboden absaugen, hilft einem der Roboter nicht weiter. 

Dennoch hilft er dabei, generell viel weniger Staub in der Wohnung ansammeln zu lassen. So vermindert sich auch der Staub, der zum Beispiel auf Leisten liegen bleibt.

Es ist einfach wichtig, sich vor dem Kauf eine realistische Vorstellung davon zu machen, was man mit dem Gerät erreichen möchte. Auch wenn eine Party gefeiert wurde, würde ich nicht den Roboter (ggf. mit Wischfunktion) einsetzen, sondern konventionelle Methoden. Eben einen Wischmopp und den guten alten Sauger.

Um aber eben täglich oder mehrmals Wöchentlich den neu angefallenen Staub oder Krümel, Haare, Sand oder was sich sonst so an „leichtem“ Dreck angesammelt hat, zu entfernen, ist der Staubsauger Roboter perfekt.

 

Und jetzt? Worauf muss ich achten?

Wie ihr jetzt gesehen habt, gibt es wirklich viele Möglichkeiten und auch Unterschiede. Ich würde an eurer Stelle erst einmal meinen Bedarf ermitteln. Also was brauche ich, wieviel Fläche habe ich, sind Teppiche, Haare oder sonstige Besonderheiten in der Wohnung vorhanden?
Anhand dieser Fakten würde ich dann meine Suche verfeinern. Natürlich spielt zu guter letzt auch immer der Preis eine Rolle. Ich versuche jetzt mal grob, auch wenn es sich so nicht zu 100% abbilden lässt, die Staubsauger Roboter in 3 Kategorien zu unterteilen.

  • Bis 200€

    Hier finden wir die meisten Einsteiger Modelle, die sich einfach bedienen lassen und keine großen Features bieten. Meist saugen sie nach dem Chaos Prinzip. Nützlich für kleine Wohnungen oder Zimmer. Oder auch einfach klassische Single Haushalte, die mal testen wollen, was so ein Staubsauger Roboter kann.

  • Bis 500€

    Hier findet man schon einige Modelle, die sowohl per App steuerbar sind als auch eine Lasernavigation verfügen. In diesem Bereich hat man das beste Preis/Leistungsverhältnis. Die meisten sollten hier fündig werden und auch zufrieden mit dem Ergebnis sein.

  • Ab 500€

    In dieser Preisregion findet man meist die Topmodelle. Ausgestattet mit den neusten Innovationen und auch längerem Support (per Updates), sind das wohl die leistungsfähigsten Modelle. Jeder muss selbst entscheiden, ob man das alles wirklich benötigt und ob einem die Basics nicht vielleicht reichen. An Features und Sonderausstattung mangelt es meist nicht und man kann sich recht sicher sein, auch langfristig noch Unterstützung zu dem Gerät zu bekommen.

Es handelt sich hier aber auch nur um eine grobe Einteilung. Die Bereiche sind fließend und es gibt Ausnahmen, in denen ein Modell für 250€ besser ist, als eins für 750€. Auch in Zukunft kann sich dahingehend natürlich noch einiges tun. Wie eingangs schon gesagt, nur weil es ein neues Topmodell gibt, wird das günstige nicht schlechter. Auch günstige Modelle gibt es von Namenhaften Herstellern, die lange und guten Support bieten. Deshalb ist es eben so schwierig, das zu kategorisieren!

 

Die unterschiedlichen Hersteller der Staubsauger Roboter und Ihre Modelle!

Nachdem ich nun auf alle Eigenschaften und Aspekte eingegangen bin, die für den Kauf eines Staubsauger Roboters wichtig sind, möchte ich hier nun mal alle Hersteller auflisten, die für uns in Deutschland relevant sind. Ich hoffe keinen vergessen zu haben und falls es mir doch passiert sein sollte, werde ich die Liste natürlich anpassen. Von den „asiatischen“ habe ich die relevantesten heraus gesucht, um auch diese abzubilden. Alle zu nennen, würde einfach wieder den Rahmen sprengen. Ich hoffe ihr versteht das, aber der Übersichtlichkeit würde es auch nicht zu gute kommen.

Bei den Modellen selbst, wird es auch schwer, alle aufzulisten. Deshalb versuche ich nur die aktuellsten Modelle zu nennen. Sollte ein Anbieter Unmengen an Robotern anbieten, versuche ich die beliebtesten für euch aufzulisten. In keinem Fall wird es hier möglich sein, alle aufzulisten. Ich hoffe ihr versteht das ebenfalls. 

Ich selbst hatte ja bereits einige Staubsauger Roboter zum Testen hier, auf die ich natürlich aus dem Artikel heraus, verlinken werde. In Zukunft werden auch noch einige Modelle hinzu kommen, weshalb die Liste immer wieder aktualisiert wird. Sollte ich etwas vergessen haben, weist mich doch einfach darauf hin oder wir quatschen im passenden Beitrag im Forum darüber!

 

AEG Staubsauger Roboter

„Aus Erfahrung Gut“, so war mal der Werbeslogan. Mittlerweile eher durch Werkzeug und Küchengeräöte bekannt, bieten sie auch Staubsauger Roboter an. Ich selbst konnte noch keinen testen und habe auch noch keinen in Aktion gesehen, weshalb ich über diese Geräte nicht urteilen kann. Abgeleitet von den Datenblättern machen sie aber einen ordentlichen Eindruck.

Der AEG RX7
AEG RX7-1-TM Saugroboter, Grau
AEG - Haushaltswaren
899,00 EUR - 49% 455,50 EUR
Der AEG RX9

 

Ecovacs Deebot Staubsauger Roboter

Als eine der bekannteren Marken aus dem Bereich der Staubsauger Roboter, kennen wir viele der Geräte aus Tests und Reviews. Ich selbst hatte zwar noch keins hier, gelesen habe ich aber viel positives. Deshalb würde ich mir an eurer Stelle die Geräte im Hinterkopf behalten und schauen ob einer davon zu eurem Bedarf passt.

Der Ecovacs Deebot Slim 2
Der Ecovacs Deebot N78D
Der Ecovacs Deebot M82
Der Ecovacs Deebot M81 Pro
Der Ecovacs Deebot Ozmo 610
Der Ecovacs Deebot 900
Der Ecovacs Deebot Ozmo 930
Der Ecovacs Deebot R98

 

Eufy Staubsauger Roboter

Eufy ist noch recht neu am Markt und eine Brand von Anker. Diese kennt man vor allem von Lautsprechern und Zubehör für Smartphones. In allen Bereichen punkten sie mit einem tollem Preis Leistungsverhältnis, weshalb ich diese Geräte, gerade im Einsteiger Bereich, unbedingt im Hinterkopf behalten würde! 

Der Eufy RoboVac 11
Der Eufy RoboVac 11 S (Slim)

 

Deik Staubsauger Roboter

Ich muss gestehen, von dem Hersteller noch nichts gehört zu haben. Aufmerksam wurde ich durch die vielen positiven Bewertungen auf Amazon. Scheinbar passt das Preis/Leistungsverhältnis und die Kunden sind zufrieden. Deshalb finde ich, dass er hier auftauchen sollte!

Der Deik Staubsauger Roboter

 

Dirt Devil Staubsauger Roboter

Wer kennt ihn nicht, den Dirt Devil. Egal ob aus dem Supermarkt oder der Werbung, die die Nacht über im TV läuft. Der Dirt Devil ist aus allen Bereichen, die mit Dreck zu tun haben, bekannt. Vor allem für günstige und gute Lösungen. Auch hier kann ich leider keine eigenen Erfahrungen wiedergeben, aber auch hier sprechen die Bewertungen wohl klar für sich. Dennoch sollte man hier aber seine Erwartungen nicht zu hoch ansetzten. Es handelt sich schließlich um die absoluten Einsteiger Modelle!

Der Dirt Devil Spider M607
Der Dirt Devil Spider M612

 

Dyson Staubsauger Roboter

Dyson, ein Hersteller, den man schon von weitem erkennt. Futuristisches Design, Leistung ohne Ende, aber auch Preise, die man erst mal bezahlen muss. Ich kann nur von Erfahrungen mit meinem Dyson V6 Fluffy berichten, dem akkubetriebenen herkömmlichen Staubsauger. Dieser war grandios! Dementsprechend gehe ich davon aus, dass auch der Staubsauger Roboter von Dyson toll sein muss. Was mich aber jedes mal irritiert, ist die unheimlich hohe Bauhöhe! 

Der Dyson 360 Eye

 

ILIFE Staubsauger Roboter

Der ILIFE A8 Staubsauger Roboter im Test

So, endlich Roboter, die ich auch schon zum Testen hier hatte! Davon sogar gleich mehrere! Auch ILIFE ist ein Hersteller, der hauptsächlich durch Staubsauger Roboter bekannt ist. Seinen Fokus legt er auf ein gutes Preis/Leistungsverhältnis sowie auf Roboter im Einstiegs bis zum gehobenen mittleren Segment. Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit den Geräten von ILIFE gemacht, dennoch bietet sich natürlich auch immer eine Vergleich mit Konkurrenz Produkten an!

Der ILIFE V3S Pro

Ilife Roboter Staubsauger V3S Pro weiß
Ilife - Elektronik
145,47 EUR

Der ILIFE V4
Der ILIFE A4s
Der ILIFE A6
Der ILIFE V80
Der ILIFE A7
Der ILIFE A8

 

iRobot Roomba Staubsauger Roboter

iRobot Roomba 980 Titelbild

Mit einer der bekanntesten Hersteller dürfte wohl iRobot sein. Mit seinen „Roombas“ haben sie Produkte in allen Preiskategorien vertreten. An Design und Modellbeschaffenheit merkt man ihnen sofort ihre Erfahrung beim Bau von Staubsauger Robotern an. Leider hatte ich noch keinen zum Testen hier. Sie stehen aber ganz oben auf meiner Liste, um mir auch hier zuhause mal ein genaueres Bild von ihnen verschaffen zu können. Bisher gehen meine Erfahrungen leider nicht über das Anfassen in einem Elektrofachmarkt hinaus. Dennoch sollten sie, egal welches Modell, immer mit im Vergleich auf eurer Liste sein.

Der iRobot Roomba 605
Der iRobot Roomba 615
Der iRobot Roomba 671
Der iRobot Roomba 680
Der iRobot Roomba 691
Der iRobot Roomba 865
Der iRobot Roomba 895
Der iRobot Roomba 960
Der iRobot Roomba 980
iRobot Roomba 980 Staubsaugerroboter, Ø 35 x 9 cm
iRobot - Haushaltswaren
999,00 EUR
Der iRobot Roomba e5

 

LG Staubsauger Roboter

Den Hersteller kennt man auch eher von Smartphones und Fernsehern. Aber auch Haushaltsgeräte stellen die Koreaner her. Unteranderem eben auch Staubsauger Roboter, wie die hier aufgelisteten. Wie schön öfter in der Auflistung hier, konnte ich auch mit den Geräten von LG, bisher leider noch keine Erfahrungen sammeln. Auch hört man im Vergleich wie zu vielen der anderen einschlägigen Staubsauger Roboter Hersteller, von LG eher weniger. Was nicht bedeuten soll, dass sie schlecht sind. Sie sind eben nur nicht unbedingt die ersten, an die ich dabei denke.

Der LG Electronics VRE 610
Der LG Electronics VRD 710
Der LG Electronics VRD 830
Der LG Electronics VRH 950
LG Electronics VRH 950 MSPCM Staubsauger, metal silber
LG Electronics - Haushaltswaren
829,70 EUR

 

Makita Staubsauger Roboter

Makita = Werkzeug…Zumindest ist das meine erste Assoziation mit dem Hersteller. Ich war schon verblüfft, als ich dieses Monstrum gesehen habe. Ich denke da, wo das Werkzeug von Makita auch verwendet wird, soll der Staubsauger Roboter auch zum Einsatz kommen. Das wären dann Baustellen. Er macht zumindest den Eindruck, dass er mit solchen Gegebenheiten auch umgehen kann. In einem Designer Wohnzimmer wäre er wohl fehl am Platz.

Der Makita Akku Saugroboter

 

Medion Staubsauger Roboter

Bei Medion denkt man sofort an Aldi! Mittlerweile verbindet man damit aber nicht nur billig sondern auch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Leider konnte ich mir auch von diesen Robotern noch keinen eigenen Eindruck verschaffen, aber auch hier sprechen die Bewertungen bei dem günstigen Modell eine deutliche Sprache!

Der Medion Saugroboter
Der Medion Saugroboter mit Laser & Wlan

 

Moneual Staubsauger Roboter

Auf die Firma Moneual bin ich auch nur über Amazon und die dort geschaltete Werbung gestoßen. Sie scheinen eine gewisse Relevanz erlangt zu haben und durch die vielen Bewertungen, kann man sich dort eine gute Meinung zu den Geräten bilden. Anschauen lohnt sich bestimmt, aber wie immer, unbedingt auch mit den gleichpreisigen und gegebenenfalls etablierteren Herstellern vergleichen.

Der Moneual ME485
Moneual ME485 Roboter Staubsauger, 4 Kg, black
Moneual - Haushaltswaren
245,65 EUR
Der Moneual ME685
Moneual ME685 Roboter Staubsauger mit Nasswisch Funktion
Moneual - Haushaltswaren
289,00 EUR
Der Moneual ME770

 

Neato Staubsauger Roboter

Der Neato Botvac D7 Connected im TestEin weiterer „Big Player“ unter den Staubsauger Roboter Herstellern stellt Neato dar. Auch an ihm kommt man eigentlich nicht vorbei, wenn man sich mit der Anschaffung eines neuen Geräts beschäftigt. Hier konnte ich schon einige Erfahrungen bei meinem Test des Neato Botvac D7 erlangen, die ihr euch gegebenenfalls mal ansehen solltet. Natürlich nur, wenn ihr euch für eins der teureren Modelle interessiert. Aber generell bietet Neato nur ihm höheren Preissegment Staubsauger Roboter an.

Der Neto Botvac D5 Connected
Der Neto Botvac D301 Connected
Der Neto Botvac D85
Der Neto Botvac D945 Connected
Der Neto Botvac D7 Connected

 

Proscenic Staubsauger Roboter

Von Proscenic habe ich schon öfter Angebote gesehen und auch ab und an etwas gelesen. Sie scheinen grundsolide Staubsauger Roboter im eher günstigen Bereich anzubieten und auch die Bewertungen sind recht gut. Des weiteren habe ich in dieser Preisklasse noch keinen anderen Anbieter gesehen, der eine App Unterstützung anbietet. Damit dürften sie hier wohl ein Alleinstellungsmerkmal liefern. Deshalb würde ich mir bei Interesse an einem günstigeren Gerät, die Staubsauger Roboter von Proscenic mal genauer anschauen.

Der Proscenic 811GB
Der Proscenic 790T

 

Samsung Staubsauger Roboter

Samsung hat wie bei den Smartphones auch, eine Masse an Staubsauger Robotern auf dem Markt, bei denen man erstmal nach den Unterschieden suchen muss. Hat man sich einmal durchgewühlt, gibt es welche mit und ohne Fernbedienung, sowie mit und ohne Wlan und nochmal unterschiedlichen Leistungen. Mit bis zu knapp 1300€, bietet Samsung das teuerste Modell an, was mir bisher so über den Weg gelaufen ist. Eigene Erfahrungen konnte ich mit den Staubsauger Robotern von Samsung allerdings noch nicht sammeln. Lustig allerdings sind die momentan erhältlichen Special Editions in Form von Starwars Stormtroopers oder Darth Vader.

Der Samsung VR7000 80W
Der Samsung VR7000 mit Fernbedienung 80W
Der Samsung VR7000 mit Fernbedienung & Wlan 80W
Der Samsung VR7000 mit Fernbedienung & Wlan 130W
Der Samsung VR9200 180W
Der Samsung VR9300 250W
Der Samsung VR10 Stormtrooper
Der Samsung VR10 Darth Vader

 

Severin Staubsauger Roboter

Severin war mir vorher eher Hersteller von Küchenutensilien oder ähnlichem bekannt. Wie ich nun während meiner Recherche für diesen Artikel herausfand, bieten sie auch Staubsauger Roboter an. Einen sehr günstigen, fast im Bereich eines Dirt Devils und einen etwas teureren. Auch hier fehlen mir leider tiefgründigere Erfahrungen, aber davon abgesehen, habe ich auch sonst bisher noch nichts von diesen Modellen gehört.

Der Severin RB7025
Severin RB 7025, Saugroboter, 12,8V Lithium-Ionen Akku, chill, Grau/Rot/Schwarz
Severin - Haushaltswaren
229,95 EUR - 58% 96,00 EUR
Der Severin RB7028

 

Vileda Staubsauger Roboter

Vileda kennt bestimmt wiederum jeder von euch. Hersteller von Wischmops und anderen Reinigungswerkzeugen. Sie haben auch den günstigsten aller Staubsauger Roboter im Angebot, wobei es eher ein kreisender Wischmopp ist. So eine Art Swiffer für den Fußboden.

Der Vileda Virobi Slim
Vileda Virobi Slim, besonders flacher Staubwischroboter
Vileda - Haushaltswaren
62,89 EUR - 44% 34,95 EUR
Der Vileda VR301

 

Vorwerk Staubsauger Roboter

Vorwerk VR200 Details 08Der Traditionshersteller Vorwerk, hat nur ein einziges Gerät im Angebot und das ist auch schon ein bisschen in die Tage gekommen. Leider ist der Preis von 749€ nach wie vor unverändert. Da ich das Gerät auch schon bereits zum Testen hier hatte, könnt ihr in meinem Testbericht detailliertere Informationen finden.

 

 

Xiaomi / roborock Staubsauger Roboter

Xiaomi Mi Robot 2 roborock S50 im TestMein persönliches Highlight sind die Staubsauger Roboter von Xiaomi. Sie bieten ein unerreichtes Preis/Leistungsverhältnis und bieten neben einer großartigen Verarbeitung auch eine Vielfalt an Features und starke Leistung. Da ich auch bereits alle Generationen zum Testen hier hatte und sie auch privat bei mir zuhause seit langer Zeit betreibe, kann ich auf einige Erfahrungen zurück blicken.

Da die Roboter allesamt sehr interessant sind, habe ich auch noch einen eigene Artikel zu Ihnen geschrieben, in denen ich sie alle miteinander vergleiche und die Features detailliert in einer Tabelle aufliste. So bekommt ihr nochmal einen besonders guten Überblick zu den Modellen, solltet ihr euch für die Staubsauger Roboter von Xiaomi interessieren!

Der Xiaomi roborock Xiaowa C10 Youth Edition 

Der Xiaomi roborock Xiaowa E20 Planning Edition

Der Xiaomi roborock Xiaowa E35 Planning Edition
Der Xiaomi Mi Robot 1. Generation
Der Xiaomi Mi Robot 2. Generation / roborock S50
Der Xiaomi Mi Robot 2. Generation / roborock S55
Xiaomi MI Robot Roborock Vacuum Cleaner 2. Generation EU schwarz
Xiaomi - Haushaltswaren
499,00 EUR - 4% 478,99 EUR

 

Am günstigsten bekommt ihr die Xiaomi Mi Robots übrigens wenn ihr sie direkt in China bestellt. Da bieten sich vor allem Händler wie Gearbest oder Geekbuying an. Vergleicht dort am besten immer mal die Preise oder wartet einfach bis ihr bei uns von einem Deal lest.

 

Fazit zur Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und Hersteller im Test!

Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und ihre Hersteller!

Ja, was soll man hier nun als Fazit ziehen?!? Der Kauf eines Staubsauger Roboters ist gar nicht so einfach und hängt von sehr vielen Faktoren ab. Dennoch hoffe ich euch hier viele Informationen an die Hand gegeben zu haben, dass ihr nun eure eigenen Schlüsse ziehen könnt. Wenn ihr das nun könnt, hat sich meine Arbeit gelohnt!

Wichtig ist, wie oben schon genannt, euren Bedarf zu kennen und sich anhand dessen, ein paar Modelle heraus zu suchen. Ich möchte hier nich nur von den Xiaomi Modellen schwärmen, aber meiner Meinung nach sind sie sehr stark und suchen einfach ihres gleichen! Also würde ich sie in jedem Vergleich, egal ob günstig oder High End, mit in den Vergleich hinzuziehen!

Wenn ihr euch weiter über Staubsauge Roboter austauschen wollt, freue ich mich über einen Besuch von euch im Forum!

Ihr wollt in Zukunft keine Berichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter!

Kaufberatung & Übersicht: Alle Staubsauger Roboter und Hersteller im Test!
4.7 Sterne - 15 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!