PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcmNtLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vZS9jbT9vPTMmcD00OCZsPXVyMSZjYXRlZ29yeT1wcmltZSZiYW5uZXI9MUpUSkc4RjU4TjRWS1Y0Tk5SUjImZj1pZnImbGlua0lEPTFhYzQwYTQxODdjMzJkYWUxODZhNDYzYWFmMzEwNzNmJnQ9c21hcnRob21lYXNzaXN0ZW50LTIxJnRyYWNraW5nX2lkPXNtYXJ0aG9tZWFzc2lzdGVudC0yMSIgd2lkdGg9IjcyOCIgaGVpZ2h0PSI5MCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjpub25lOyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPg==

Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test

2

In dem heutigen Beitrag habe ich für euch den Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test. Ich benutze ihn nun schon eine ganze Weile und ich muss gestehen, meine Begeisterung ist riesig. Vom ersten Moment an, hat mich der Mi Staubsauger Roboter überzeugt. Warum und wieso, lest ihr in den folgenden Abschnitten.

 

Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test

Als erstes möchte ich euch ein paar Bilder von dem Staubsauger Roboter zeigen. So habt ihr direkt ein paar Eindrücke und wisst dann gleich wovon ich spreche.

 

Die Verarbeitung

Da ich meinen Mi Staubsauger Roboter im Mi Store in Peking gekauft habe, begann mein erster Eindruck ja schon mit dem Geschäft selbst. Es ist ein richtig schicker Design Store, dessen Aussehen stark an die Aufmachung der Apple Stores erinnert. Dennoch wirkt er nicht wie eine billige Kopie, sondern sehr ansprechend.

Ausgeliefert wird der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter in einer braunen Verpackung. Schlicht, schick und wertig. Auch beim Auspacken selbst, sitzt alles an seinem Platz. Man hat ein gutes Gefühl, wenn man den Staubsauger Roboter das erste mal berührt. Die Verarbeitung ist gelungen und die Haptik gut. Also bisher nur positive Eindrücke! Unabhängig von der Verarbeitung, ist es aber wichtig zu wissen, dass der Staubsauger keine CE Kennzeichnung besitzt!

 

Erste Schritte und Einrichtung

Man benötigt für die erste Einrichtung des Mi Staubsauger Roboters die App und noch einen Adapter, um das Gerät an einer deutschen Steckdose betreiben zu können. Man kann sich alternativ auch einfach bei Amazon ein neues Kabel bestellen. Je nach dem was einem lieber ist. Eleganter ist es natürlich die Lösung mit einem Kabel. Hier oben habe ich ein passendes verlinkt, das auch bei mir zum Einsatz kommt.

Wenn man das Gerät nun das erste mal mit dem Strom verbindet, startet man es danach mit dem einem Druck auf den Power Button. Bei der ersten Inbetriebnahme, spricht der Mi Staubsauger Roboter noch chinesisch, dass kann man aber später umstellen. Als nächstes öffnet man die Android oder Apple App und fügt ein neues Gerät hinzu. Entweder lässt man die App automatisch nach einem neuen Gerät suchen, oder fügt manuell ein spezifisches hinzu. Beides funktioniert gut und einfach. In der folgenden Galerie ein paar Eindrücke aus der App:

 

 

Auf den Screenshots seht ihr die unterschiedlichen Bildschirme der Einrichtung, sowie den Grundriss, den der Mi Staubsauger Roboter während seiner Fahrt in Echtzeit erstellt. Der letzte Screenshot zeigt noch die Übersicht der Optionen. Dort könnt ihr dann auch ein Englisches Sprachpaket herunter laden, sodass euer Mi Staubsauger Roboter Englisch statt Chinesisch spricht.

 

Die Steuerung

Die Steuerung ist wirklich sehr einfach gehalten. Ihr habt in der App 3 Knöpfe, um den Mi Staubsauger Roboter zu steuern. Diese seht ihr auch oben in der Galerie unterhalb des 4. Bilds. Der erste Knopf ist dazu da, um den Mi Staubsauger Roboter zurück ans Dock zu schicken. Der mittlere startet ihn und der letzte stellt noch die Saugkraft ein. 

Auf dem Mi Staubsauger Roboter selbst, findet man nur einen Wippschalter. Der Power Button schaltet das Gerät ein und schickt es dann mit einem weiteren Klick zum Saugen. Der Home Button lässt ihn dann wieder zurück zu seiner Station kehren. Es ist wirklich alles sehr simpel gehalten. Mehr Knöpfe benötigt man meiner Meinung aber auch nicht. 

 

Die Funktionen

Der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test bietet wirklich sehr viel. Er hat Unmengen an Sensoren verbaut, die für alle Eventualitäten vorsorgen. So braucht man keine Angst haben, dass er einem die Möbel ruiniert, weil er mit zu großer Geschwindigkeit irgendwo gegen fährt. Auch muss man sich nicht vor Abgründen fürchten. Er tastet sich schön an Treppen oder andere Abgründe heran und fällt nicht einfach herunter. Dies ist auch alles möglich, ohne irgendwelche imaginären Grenzen ziehen zu müssen. 

Wie das dann aussieht, habe ich hier einmal für euch in einem kurzen Video festgehalten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzE2cjdYQUNGR1Z3IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Wie oben schon angesprochen, zeichnet er in der App, in Echtzeit einen Grundriss und gibt auch Infos zu seiner Arbeitsleistung (Dauer und Fläche). In den Einstellungen der App bekommt man auch Infos zu den Service- und Wechselintervallen der einzelnen Teile. Dies macht er aber auch per Sprache. So sagt er selbstständig, wenn der Staubbehälter voll ist und geleert werden möchte.

 

Der Betrieb

Ich habe hier ein kurzes Video für euch, in dem Ihr seht, wie ich ihn mit Amazon Alexa steuere.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL25QSVpFa1ZUbUY4IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Das wichtigste ist natürlich der Betrieb. Direkt vorweg, meine Erwartungen hat der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test mehr als erfüllt. Zu Beginn dachte ich, ich kaufe mir mal wieder ein neues Spielzeug, als dass mir Mi Staubsauger Roboter wirklich Arbeit abnehmen würde. Doch das tut er. Und das nicht zu knapp. 

Ich habe mir vorher einige Youtube Videos angeschaut, die ich aber mittlerweile alle für nicht so Sinnvoll halte. Der Vorteil eines Roboters liegt nicht darin, eine umgefallene Tüte Mehl auf zu saugen. Auch das Müsli oder Lego soll er nicht beseitigen! Er dient dazu, um mehrmals wöchentlich den Großteil der Wohnung zu saugen. Dadurch, dass der Intervall so hoch sein kann, ist generell viel weniger Staub im Umlauf. Das macht sich schon nach kurzer Zeit auf den Möbeln bemerkbar. Klar ist die Saugleistung wichtig, aber meiner Meinung nach nicht in dem Maße, wie man es dort immer gezeigt bekommt. Vorab, einen „normalen“ Staubsauger wird er nicht ersetzten. Sehr wohl sorgt er er aber dafür, dass ihr diesen nicht mehr so oft hervor holen müsst.

Der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test saugt nicht wie viele andere Staubsauger nach dem Zufallsprinzip, sondern nach einem logischen Aufbau. So zieht er, wie auch auf dem Screenshot Nr. 4 zu sehen ist, seine Bahnen. Das sorgt für eine schnelle und effiziente Arbeitsweise.

Auf dem Video erscheint er ziemlich laut. Das täuscht ein wenig. Klar, er ist nicht leise, aber ein „normaler“ Staubsauger ist viel lauter. Auch hier ist wieder der Vorteil, dass er ein Roboter ist. Man muss nicht mal im Haus sein, wenn er seine Arbeit verrichtet, also ist die Lautstärke auch eher nebensächlich. Durch die Einstellungsmöglichkeit unterschiedlicher Saugleistungen, lässt sich die Lautstärke natürlich auch ein wenig „regeln“.

Ecken sind auch immer ein Thema. Er kommt schon wirklich gut in die Ecken hinein, aber es Fehlen noch etwa 2cm Radius, um diese Wirklich komplett zu säubern. Aber auch hier sollte man im Kopf haben, dass dort kaum Staub liegt, wenn er 3 oder 4 mal die Woche saugt. 

Hindernisse erkennt der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test sehr gut und nähert sich ihnen langsam. Er saugt sehr gewissenhaft um alles herum und manchmal auch 2 mal, wenn es sich um eine kniffelige Stelle handelt. Ich selbst habe keinerlei Teppiche in meiner Wohnung, deswegen klappt alles wunderbar. Hingegen habe ich eine Isomatte in meinem Zimmer liegen, auf die der Mi Staubsauger Roboter nur manchmal hoch kommt. In diesem Fall ist es kein Drama, mit Teppichen hingegen könnte es schwieriger werden. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass er bei Teppichen ab 1,5 cm, sowie Hochflor Teppichen scheitert. Auch Schwellen die höher als 1,5 cm sind, könnten Probleme bereiten. Soweit ich das bisher aber gesehen habe, scheitern bei diesen Bedingungen alle Staubsauger Roboter.

Wenn er zum Schluss die Reinigung abgeschlossen hat, fährt er selbstständig zurück an seine Ladestation zum Aufladen. Sollte er auf einem anderen Stockwerk eingesetzt werden oder seine Basis wegen zu großer Distanzen nicht mehr finden, rollt er zurück zu seinem Startpunkt. 

 

Die App

Wie ihr oben schon in den Screenshots gesehen habt, bietet die Android oder Apple App sehr viele Möglichkeiten. Alles ist logisch aufgebaut und wirklich benutzerfreundlich angelegt. Mit geringen Englischkenntnissen solltet ihr also keine Probleme bekommen. Wenn der Saugvorgang abgeschlossen wurde, bekommt ihr auch eine Push Notification. So wisst ihr auch außer Haus, das alles okay ist. Ihr müsst übrigens nicht unbedingt im selben Wlan sein. Ihr könnt ihn also auch von unterwegs zum Saugen schicken 😉

 

Bezugsquellen Amazon/Gearbest

Da der Mi Staubsauger Roboter hier in Deutschland nicht so leicht erhältlich ist, muss man sich nach alternativen Bezugsquellen umsehen. Wie ihr an dem Banner erkennen könnt, sind die Preise bei Amazon.de nicht gerade günstig. Klar, dort müssen Import, Lagerung und Provisionen für Amazon berücksichtigt werden.

Deswegen hat es sich bewährt, den Mi Staubsauger Roboter über China zu beziehen. Am bekanntesten und zuverlässigsten ist da GearBest. Sowohl Bekannte von mir als auch viele User im Netz berichten durchweg positive Erfahrungen von dem Händler, der sich auch mehr und mehr auf den deutschen Raum spezialisiert. 

 

Fazit

Ich komme aus dem Schwärmen kaum heraus. Der Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Angesichts des Preises von etwa 300€ bei GearBest, kann ich nur den Kopf schütteln, wenn ich die Preise der Konkurrenzprodukte hier sehe. Nachteil ist aber, dass man ihn nicht direkt in Deutschland kaufen kann und er keine CE Kennzeichnung besitzt. Man muss ihn entweder über Gearbest bestellen, oder die überteuerten Preise für dieses Produkt von Amazon in kauf nehmen. Egal wie, ich bin froh, dieses Gerät zu besitzen und kann euch eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

Lediglich bei Wohnungen mit vielen Teppichen wäre ich vorsichtig, da er dort Probleme bekommen könnte. Hier also nochmal alles überdenken. Ansonsten bei glatten Böden und größeren freien Flächen macht er einen perfekten Job.

In meinem nächsten Artikel beschreibe ich euch, wie ihr den Mi Staubsauger Roboter mit Amazon Alexa steuern könnt. Das geht wieder über ioBroker. Alles was ihr zu ioBroker wissen müsst, findet ihr hier in meinem Hauptartikel – Smarthome mit ioBroker steuern.

Ich hoffe euch hat mein Artikel Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test gefallen und hoffe noch mehr, dass er euch weiter helfen konnte. Solltet ihr Fragen haben, die ich euch hier nicht beantwortet habe, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar. Ich werde den Artikel daraufhin aktualisieren, sodass die Fragen direkt in den Artikel eingearbeitet werden.

Viele liebe Grüße, euer Karim.

Xiaomi Mi Staubsauger Roboter im Test
3.8 Sterne - 6 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück