PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

ILIFE V80 Wisch- und Staubsauger Roboter im Test und Review

0

In diesem Artikel nehme ich den ILIFE V80 Wisch- und Staubsauger Roboter im Test und Review genauer unter die Lupe und werde ihn für euch von allen Seiten aus betrachten!

Desweiteren möchte ich mich auch direkt bei der Firma Robovox Distributions GmbH für die Bereitstellung des ILIFE V80 bedanken.

 

ILIFE V80 Wisch- und Staubsauger Roboter im Test und Review

Bei dem ILIFE V80 handelt es sich um das neueste Gerät aus der Produktfamile der ILIFE Staubsauger Roboter. Mit ihm ist es möglich, sowohl den Raum wischen als auch saugen zu lassen. Dies macht er in zwei Phasen. Zuerst montiert man den Staubbehälter, der auch gleichzeitig die Saugfunktion aktiviert. Im Anschluss kann man den Wassertank andocken, um daraufhin die Wischfunktion zu nutzen. 

Schauen wir uns aber erst einmal den Roboter im Detail an.

 

Das Unboxing

Wie immer beginne ich mit meinem ersten Eindruck, der dann entsteht, wenn mir der Postbote das Paket in die Hand drückt. Um euch daran teilhaben zu lassen, habe ich all diese Schritte in der folgenden Galerie festgehalten.

 

Der Roboter wird gut verpackt geliefert und auch beim Auspacken des Geräts aus der inneren Verpackung, erkennt man gut, dass alles ordentlich und sauber an seinem zugeteilten Platz verstaut sitzt. Es macht Spaß den ILIFE V80 auszupacken und es fühlt sich alles sehr wertig und robust an. Im direkten Vergleich zum ILIFE A4s (hier der Testbericht des A4s) merkt man deutlich, dass die Wertigkeit zugenommen hat. Auch den technischen Fortschritt zwischen den Generationen sieht man sofort. Besonders das Display und die Bedienelemente stechen direkt ins Auge!

Schön ist auch, dass sowohl ein zweites Mikrofasertuch, ein Feinpartikelfilter als auch ein zweites Set an Bürsten mitgeliefert wird.

 

Die Detailaufnahmen

 

Damit ihr euch ein detailliertes Bild von dem ILIFE V80 machen könnt, habe ich ihn aus allen Perspektiven abgelichtet und auch einige Details fotografiert. Den Staubbehälter, den Wassertank, die Ladestation sowie die Fernbedienung stelle ich euch in den späteren Abschnitten vor.

Man kann auf den Bildern schön erkennen, dass der ILIFE V80 sauber verarbeitet ist und einen wertigen Eindruck hinterlässt. Auch vom „Anfassgefühl“ / „der Haptik“ her macht es Spaß, mit dem ILIFE V80 zu hantieren. Die beweglichen Teile lassen sich frei von Widerstand bewegen und klappern nicht.

 

Die Ladestation

 

Die Ladestation ist klein und Schlicht gehalten. In meinem Fall sagt mir die schwarz weiße Farbwahl sehr zu, da sie perfekt zu meinem Einrichtungsstil passt. Für manche Nutzer wäre aber eine rein schwarze Farbwahl wohl die bessere Lösung gewesen. Aber dabei handelt es sich eher eine subjektive Meinung, als dass sie eine Aussage über die Qualität des Geräts zuließe.

Der ILIFE V80 dockt gut an der Ladestation an und auch der Kontakt zum Laden wird sofort hergestellt. Auch in diesem Punkt gibt es bisher nichts zu bemängeln.

 

Die Einrichtung & Inbetriebnahme

Die erste Inbetriebnahme geht sehr einfach von statten. Entweder schließt ihr das Ladegerät direkt an den ILIFE V80 an oder installiert die Ladestation und setzt ihn dort ein. Ich würde euch raten, den Roboter erst einmal vollständig zu laden (etwa 4 Stunden), damit er dann voll einsatzfähig ist. 

Vergesst nicht, auch den Aus- und Einschalter an dem ILIFE V80 umzulegen, um ihn dann starten lassen zu können.

Um den Roboter mit der Fernbedienung zu steuern, müsst ihr zuerst die mitgelieferten Batterien einlegen. Auf die Fernbedienung selbst gehe ich aber auch noch einmal im nächsten Abschnitt genauer ein.

Wenn der ILIFE V80 dann vollständig geladen ist, könnt ihr ihn direkt saugen lassen.

Entscheidet euch dann, ob ihr ihn wischen oder saugen lassen wollt. Je nach dem müsst ihr euch dann für den passenden „Behälter“ entscheiden. Zu Beginn macht es wohl am meisten Sinn, erst einmal zu saugen und im Anschluss zu wischen. 

 

Die Fernbedienung

 

Wie auch schon beim ILIFE A4s, ist wohl beider Fernbedienung nur auf die Funktionalität gesetzt worden. Optisch finde ich sie nämlich absolut unpassend. Weder die Farbwahl noch die Haptik passen zum Rest des ILIFE V80. Das finde ich sehr schade. Schließlich handelt es sich bei der Fernbedienung um das Gerät, dass ich als Nutzer am meisten in der Hand habe. 

Ich habe sehr gehofft, dass sich dieses Manko vom A4s nicht wiederholt und nachgebessert wurde. 

Dennoch ist es natürlich wichtig, dass die Fernbedienung ihren Job zufriedenstellend erledigt – und das tut sie! Es würde zwar mehr Spaß machen, wenn es sich noch „schön“ anfühlen würde, aber um kurz den Saug- oder Wischvorgang zu starten, reicht es alle Mal. 

Natürlich könnt ihr den Roboter aber auch einfach über das Bedienfeld an dem Gerät selbst starten. 

 

Die verschiedenen Reinigungsmodi

Damit ihr euch einen Eindruck der unterschiedlichen Reinigungsmodi machen könnt, habe ich euch ein kurzes Video zu diesem Thema erstellt. Es beinhaltet die unterschiedlichen Reinigungsprogramme Spot, Edge, Max und i- Zone Reinigung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2RkWTl4Tmk2aGdrIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Es gibt eine weitere Funktion namens Intelliplan. Mit Hilfe dieser Funktion, kann man einen täglichen Reinigungsplan erstellen. Das besondere daran ist, dass jeder Tag individuell angelegt werden kann. Diese Funktion wird bequem über den Roboter selbst erstellt.

 

Die Navigation

Mit der i-zone Navigation ist ILIFE nun auch einen ganzen Schritt näher an die hochpreisige Konkurrenz heran gestoßen! Wie man oben im Video schon gesehen hat, gibt es nun den Reinigungsmodus i-Zone. Im Gegensatz zu den vorherigen Modellen wie dem A4s, kann der ILIFE V80 den Raum nun in verschiedene Zonen einteilen und diese ordentlich und nachvollziehbar abfahren. Dazu scannt er die Umgebung ab und kann dann nach einer intern erstellten Karte den Raum abfahren.

Das ist meiner Meinung nach mit eine der wichtigsten Neuerungen an dem Gerät und lässt ihm gleich viel mehr Vertrauen zukommen, als es bei dem Chaos Prinzip der anderen Robotern der Fall ist. Man hat einfach direkt den Eindruck, dass das Gerät weiß was es tut!

Dennoch kommt dieses System noch nicht an die Laser-Vermessung der Konkurrenzprodukte heran. Er saugt trotz der i-zone Navigation manche Bereiche doppelt und benötigt deshalb deutlich länger als Laser gesteuerte Geräte. (Vergleichsgeräte: Xiaomi Mi Robot – Gen. 1 & 2)

 

Die Saugleistung

Der wichtigste Aspekt bei einem Saugroboter ist natürlich die Saugleistung. Es Fällt direkt zu Beginn auf, dass der ILIFE V80 keine Bürste besitzt. In diesem Fall „Kehrt & Saugt“ er nicht, wie es zum Beispiel der A4s tut, sondern ist wirklich ein reiner Saugroboter, der mit Unterdruck arbeitet.

Auf maximaler Stufe, ist der ILIFE V80 schon deutlich lauter, als man es zum Beispiel vom A4s gewohnt ist, aber im vergleich zu anderen Robotern ist er immer noch im tolerablen Bereich. Damit ihr euch einen Eindruck von der Saugleistung machen könnt, habe ich euch zu diesem Thema ein kurzes Video gemacht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL19XWmJlR1ppbE1FIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Ich finde die Saugleistung durchaus beachtlich und meine Erwartungen wurden in diesem Test bei weitem übertroffen. Ich hätte nicht gedacht, dass er die gestellte Aufgabe meistert und mehr Papierkügelchen irgendwo hin geschleudert oder schlicht nicht aufgesaugt werden.

 

Der Staubbehälter

Auch der Staubbehälter ist eine konsequente Weiterentwicklung. Er ist sehr groß und alle Komponenten sitzen an einem logisch durchdachten Ort. Er lässt sich mit nur einer Hand von dem Staubsauger entfernen und die einzelnen Öffnungen (Staubbehälter & Filtereinlagen) sind mit einem Magnetverschluss verschlossen. 

Der Motor, der den Unterdruck zum Saugen erzeugt, ist in dem Staubbehälter integriert und hat ausreichend Power, um den gängigsten Schmutz damit auf zu saugen. 

Auch hier könnt ihr euch den besten Eindruck verschaffen, indem ihr euch einfach mal durch die Bilder klickt.

 

 

Die Wischleistung

Ich muss gestehen, ich war sehr skeptisch, was die Wischleistung anging. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Ich denke zwar immer noch, dass man es nicht mit dem „richtigem“ wischen vergleichen kann – dazu fehlt einfach der Druck auf dem Fußboden – aber um regelmäßig mal feucht und leicht über den Boden zu wischen, ist es absolut genial. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL01rWVZTTGdGUmZFIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Man kann im Gegenlicht gut erkennen, wie er seine Bahnen zieht und gleichmäßig alle Bereiche abwischt. Das ist schon spannend zu beobachten.

Um die Wischfunktion zu „aktivieren“, muss zu Beginn der Staubbehälter durch den Wassertank ausgetauscht werden. Dieser sollte natürlich auch mit Wasser befüllt und das Mikrofasertuch an der Unterseite befestigt worden sein.

Wenn der Wassertank dann montiert ist, wird dem ILIFE V80 per Kontakten übermittelt, das sich der Reinigungsmodus geändert hat. Das Wischen geschieht dann fast geräuschlos.

 

Der Wassertank

Auf den ersten Blick ähnelt der Wassertank dem Staubbehälter sehr. Bei genauerer Betrachtung sieht man aber recht schnell, dass hier der Hepa Filter fehlt und auch die große Öffnung zum Sammeln des Staubs nicht vorhanden ist.

Stattdessen wird auf der Unterseite das Mikrofasertuch befestigt und auf der Oberseite, nach dem Öffnen des Pfropfens, das Wasser befüllt.

 

Mittels Schwerkraft tropft dann gleichmäßig das Wasser aus dem Tank in das Mikrofasertuch und befeuchtet es so konstant. Ich solltet also nach Beendigung des Wischen, den Wassertank demontieren und nicht dauerhaft das nasse Tuch auf dem Boden liegen lassen.

 

Treppen, Abgründe und andere Hindernisse

Mit insgesamt 13 Sensoren bahnt er sich seinen Weg durch die Wohnung. Dadurch muss man keine Angst haben, dass er irgendwo herunter fällt oder sich verirrt. Eine weitere Neuerung ist die bereits oben angesprochene i-zone Navigation. Auch durch die Hilfe dieser Navigation, ist es ihm möglich, Hindernisse besser zu erkennen und auch in logischen Konsequenzen mit ihnen zu arbeiten. So umfährt er die Hindernisse erst und setzt hinter ihnen mit einer geraden Fahrt seine Linie fort. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2JISjJuUDNDdUhNIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Allgemeine Fragen & Antworten

Da wir jetzt zum Ende des Berichts kommen, habe ich noch einmal ein paar Fragen herausgesucht, die immer wieder auftauchen. Solltet ihr hinterher immer noch Fragen haben, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar. Daraufhin werde ich diese Liste anpassen und stetig erweitern.

Wie lange reicht der Akku zum Saugen?
  • Laut Herstellerangaben reicht eine Akkuladung für bis zu 130 Minuten. Das vollständige Aufladen dauert ca. 4 Stunden.
Wie viel „Staub“ passt in den Behälter?
  • Das Staubbehältnis fasst eine Menge von 750 ml.
Wie viel „Wasser“ passt in den Behälter?
  • Das Wasserbehältnis fasst eine Menge von 300 ml für eine Reinigungsfläche von ca. 180 qm.
Wie sensibel ist der Roboter und wie verhält er sich bei Hindernissen?
  • Mit der i-zone Technologie und seinen 10 Anti-Stoß-Sensoren umfährt er Hindernisse sehr akkurat. Er registriert die Hindernisse, berührt sie gegebenenfalls leicht und umfährt sie im Anschluss.
Wie hoch ist die maximale Bauhöhe des ILIFE V80?
  • Mit maximal 8 cm ist der ILIFE V80 relativ flach und passt unter viele Möbel.
Wie sind die Maße und das Gewicht?
  • Maße: 32,0 cm x 32,0 cm x 8,0 cm
  • Gewicht: 2,7 Kg
Wie geht er mit Hürden um?
  • Kleine Schwellen, Kanten und Hürden meistert er problemlos. Mit harten rechtwinkligen Kanten, wie man sie von Türschwellen im Altbau kennt, kann es allerdings zu Problemen kommen.
Wie kommt er mit Teppichen zurecht?
  • Kurzhaarige Teppiche bis max. 1cm Höhe kann er gut erklimmen und hat damit weniger Probleme. Hochfloor Teppiche sind allerdings kein geeignetes Terrain für den Roboter. Damit haben aber alle bisherigen Modelle am Markt so ihre Schwierigkeiten.
Wie ist die Lautstärke des ILIFE V80?
  • Er arbeitet sehr leise, sodass man ihn gut im Nachbarraum saugen lassen kann, auch wenn man selbst zuhause ist. (Herstellerangabe 68 db) Wenn er wischt, hört man nur noch den Motor, der die Räder antreibt.
Kehrt der ILIFE V80 zu seiner Station zurück?
  • Ja. Er kehrt sowohl per Knopfdruck, als auch nach Beendigung seiner Arbeit selbstständig an den Dock zurück. Bei mir in der Wohnung kam es allerdings auch schon vor, das er trotz beendeter Arbeit, einfach stehen geblieben ist. Erst auf weitere manuelle Eingabe über die Fernbedienung ist er zu seinem Platz zurück gekehrt.
Ist die Einrichtung des Roboters schwer?
  • Nein. Man muss ihn lediglich aufladen und kann ihn dann direkt los schicken. Das Wort Plug & Play wäre absolut passend.
Nach welchem Prinzip saugt der ILIFE V80?
  • Es gibt verschiedene Modi. Die i-zone Navigation ist wohl die am öftesten gewählte Art der Reinigung.
Kann man ihn mit Alexa steuern?
  • Ja und Nein. Von Haus aus geht das nicht! Wie ihr ihn aber über einen Umweg trotzdem mit Alexa steuern könnt, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt!

 

Steuerung mit Amazon Alexa

Auch die Steuerung mit Alexa ist über einen Umweg möglich! Das ist allerdings eine etwas größere Sache, weshalb ich dazu einen eigenen Beitrag verfasst habe.

 

Fazit

Mit dem ILIFE V80 gibt es nun einen tollen Allrounder aus dem gleichnamigen Haus. Er kann in allen Lagen eingesetzt werden und liefert gute und zufriedenstellende Ergebnisse. Für diejenigen, die einen Roboter besitzen, der per Chaos-Prinzip saugt, ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, auf dieses Model „upzugraden“. 

Auch für diejenigen unter euch, die noch gar keinen Roboter besitzen, ist der ILIFE V80 definitiv ein Gerät, das ihr euch einmal näher anschauen solltet.

Leider kann die i-zone Navigation nicht mit der Laser gesteuerten Navigation der anderen Anbieter mithalten. Das, sowie eine Steuerung per App, wäre mein Wunsch für die nächste Generation der ILIFE Staubsauger Roboter! Dennoch ist dieser Vergleich auch nicht ganz fair, da die besagten Modelle noch deutlich teurer als der ILIFE V80 (ca. 300€) sind.

Manche würden nun direkt den Xiaomi Mi Robot der ersten Generation zum Vergleich heran ziehen, aber man darf auch nicht vergessen, dass es dieses Model nicht offiziell in Deutschland zu kaufen gibt. Desweiteren besitzt es auch kein CE Zeichen und hat keine Wischfunktion. Dennoch muss man sagen, dass die Laser-Navigation und App Steuerung hier einfach besser funktionieren und so die Saugzeit um einiges kürzer ist.

Zurück zum ILIFE V80Mich persönlich stört am meisten die Fernbedienung. Es hätte ein leichtes sein sollen, diese durch ein besseres Model zu ersetzen. Hier hat sich im Vergleich zum A4s nichts getan. Das ist schade und passt einfach nicht in das sonst so runde Gesamtbild.

Ansonsten hoffe ich, dass euch mein Beitrag über den ILIFE V80 weiter helfen konnte und auch ein paar eurer Fragen beantwortet wurden. Sollte noch Diskussionsbedarf vorhanden sein, freue ich mich von euch in dem passenden Foren -Eintrag, den ihr direkt hier unten findet, von euch zu lesen.

Wenn ihr keinen Artikel mehr verpassen wollt, klickt hier auf der Seite, auf den Facebook „Gefällt mir“ Button und folgt mir dort oder abonniert den Newsletter, den ihr ebenfalls hier findet!

Liebe Grüße, Karim.

ILIFE V80 Wisch- und Staubsauger Roboter im Test und Review
4.2 Sterne - 11 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking-, Werbe- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück