Nello arbeitet mit Nuki und Yale zusammen

2

Das Unternehmen Nello (hier der Testbericht) kooperiert zukünftig mit den Smart-Lock-Herstellern Nuki (hier der Testbericht) und Yale. Das Ergebnis? Mehr Sicherheit an Haustüren von Mehrfamilienhäusern. Und das ganz ohne Schlüssel, stattdessen mit App.

Wichtige Infos zur neuen Nello App

Wer bisher schon den Summer Nello One in Betrieb hatte, weiß, dass es teilweise möglich ist, ohne Schlüssel die Türen zu öffnen. Die Nello App soll dieses Verfahren in Zukunft noch weiter optimieren.
Das Prinzip der App ist einfach: mit einem Wisch nach links auf dem Display wird die Eingangstür geöffnet. Ein Wisch nach rechts betätigt die Türe der Wohnung. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass hier mit nur einer App gleich zwei Türen bedient werden können, scheint es sich hier um eine besonders praktische Lösung zu handeln.
Nello One kann über die Seite nello.io im Zusammenhang mit einem Bundle (im Mix mit dem Nuki Smart Lock oder dem Yale Smart) bestellt werden. Wer sich für die Kombination mit dem Nuki entscheidet, zahlt 376 Euro. Nello One mit dem Yale Smart Lock kostet 421 Euro.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Thomas Braun am

    Diese Kooperation ist aber nie umgesetzt worden, oder? Ich kann jedenfall weder in der Nuki noch in der Nello App das jeweils andere Schloss anlegen. Nuki soll ja auch im Laufe von 2019 eine eigene Lösung für die Treppenhaustür bringen. Da bin ich mal gespannt ob da ggf. ein Wechsel von nello zur Nuki-Komplettlösung in Frage kommt.

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.