Roborock Q5 Pro | TEST | Kann das Einstiegsmodell überzeugen?

Roborock hat den Q5 Pro auf den Markt gebracht und damit eine Lücke im Sortiment geschlossen. Die Saugroboter des Marktführers sind nicht unbedingt günstig zu bekommen und so nimmt jetzt der neue Roborock Q5 Pro den günstigen Einstiegsbereich unter seine Fittiche. Doch wie viele Abstriche zu High-End-Geräten muss man eigentlich in Kauf nehmen?

VOR- & NACHTEILE | Roborock Q5 Pro

Bevor wir in den eigentlichen Testbericht des Roborock Q5 Pro übergehen, zeige ich euch dessen Stärken und Schwächen auf einem Blick:

Vorteile
  • Lasernavigation
  • DuoRoller Doppelwalzensystem
  • Wischfunktion
  • Großer Staubbehälter
  • Relativ günstiger Preis
  • Ausgereifte App
Nachteile

TEST | Der Roborock Q5 Pro übernimmt den Einstiegsmarkt

Bei der leidigen Suche nach einem Saugroboter, der mit Funktionen ausgestattet ist, die genau auf die eigenen Bedürfnisse zutreffen, stellt man oft fest, dass viel Schnickschnack gar nicht benötigt wird. Ein Basic-Modell mit guter Saugkraft muss also her und das am besten zum günstigen Preis. So hat Roborock jetzt den Q5 Pro ins Rennen geschickt. Dabei handelt es sich um einen Saugroboter, der primär durch seine starke Reinigungsleistung, bewährten Funktionen und durch seine leichte Handhabung überzeugen soll. Der Preis für das Gerät wurde ebenfalls für Marktführerverhältnisse tief angesetzt. Doch kann der smarte Saugroboter all diese Punkte auch erfüllen?

Roborock Q5 Pro - Wir haben den neuen Einsteigersaugroboter getestet

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Roborock bedanken, die mir den Roborock Q5 Pro für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Roborock Q5 Pro

Allgemein

Erscheinungsdatum09/2023
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,3 x 9,65 cm
Gewicht3.6 kg
Saugleistung5500 pa
Vol. Staubbehälter770 ml
Vol. Wassertanknicht vorhanden
Vol. Staubbehälter Stationnicht vorhanden
Vol. Frischwasser Stationnicht vorhanden
Vol. Abwasser Stationnicht vorhanden
Mopp Hebehöhenicht vorhanden
Heißwasser Temperaturnicht vorhanden
Lautstärke67 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer300 min
max. Saugdauer240 min

Wischfunktion

Ja

Absaugstation

Nein

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten
3D-Karte

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

KAUFEN | Hier findest du den Roborock Q5 Pro

Roborock Q5 Pr

Wie ihr auf dem Titelbild erkennen könnt, haben wir dem Roborock Q5 Pro bereits eine Note verpasst. Wie diese sich zusammensetzt und wie wir beim Test vorgegangen sind, erfahrt ihr ganz transparent in der folgenden Auflistung:

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Roborock Q5 Pro abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 98,33 von 100
Saugleistung Teppich 75,3 von 100
Wischleistung 1 von 4
Wischtechnologie 1 von 8
Eckenreinigung 3 von 5
Klettern 2,1 von 2,4
Navigationstechnologie 8 von 10
Navigation 4,5 von 5
Hinderniserkennung 0 von 5
Reinigungsstation 3 von 11
Qualität 3,5 von 4
App-Funktion 4 von 4
Bauform 4 von 5
Besonderheiten 0 von 3

Alle Angaben ohne Gewähr

LIEFERUMFANG | Das ist alles dabei

Im Lieferumfang des Roborock Q5 Pro gibt es zwar kaum Ersatzteile, dafür ist der schnelle Start des Saugroboters gewährleistet. Neben dem Sauger selbst gibt es eine Ladestation mit viel zu kurz geratenem und andersfarbigen Ladekabel, ein Wassertank mit Wischmopp, eine Unterlegplatte, die man auf den Boden kleben muss, ein Satz neuer Durchflussfilter für den Wassertank und die Bedienungsanleitung.

Roborock Q5 Pro - Das alles befindet sich im Lieferumfang

DESIGN | So sieht der Saugroboter aus

Für diese Preisklasse ist der neue Roborock Q5 Pro wirklich hübsch geraten! Er kommt in einem schwarzen Design mit goldenen Zierelementen daher, verfügt jedoch nicht über eine so prächtige Verarbeitungsqualität wie seine größeren Brüder von Roborock. Dennoch sieht man heutzutage selten einen reinen Saugroboter mit passiver Wischfunktion und einfacher Ladestation. Die für Roborocks typische Lasernavigation ist ebenfalls mit an Bord, wie man am aufgesetzten Laserturm erkennen kann.

Roborock Q5 Pro - Das Design ist schick un die Verarbeitungsqualität vollkommen okay

Oberseite | So wird der Saugroboter bedient

Die Oberseite besteht aus einem matten und glänzend-gestreiften Mix aus Kunststoff. Der Laserturm ist federnd gelagert und auch der App-Hinweis mittels QR-Code sitzt jetzt auf der Oberseite, da es keine Klappe bei diesem Modell gibt, worunter er verborgen werden könnte. Der Aufkleber ist aber leicht zu entfernen. Vor dem Laserturm befinden sich drei Tasten, die folgende Aufgaben haben:

  • Power Taste: Mit dieser Taste kann man den Saugroboter ein- und ausschalten, sowie die Reinigung starten, pausieren oder fortsetzen.
  • Home Taste: Mit dieser Taste kann man den Saugroboter zurück zu seiner Ladestation schicken.
  • Spotclean Taste: Mit einem kurzen Druck auf diese Taste, reinigt der Saugroboter ein kleines Areal von 1,5 m × 1,5 m. Mit einem langen Druck auf diese Taste, schaltet sich eine Kindersicherung ein oder aus, die alle Tasten am Gerät sperrt

Roborock Q5 Pro - Über diese Tasten wird der Saugroboter manuell gesteuert

Front, Seite, Heck | Es gibt nicht viel zu entdecken

Der Stoßfänger auf der Vorderseite ist mit kleinen Schlitzen versehen, unter denen sich Infrarotsensoren befinden, die größere Hindernisse wie Wände oder Möbel erkennen. Davon sitzt jeweils ein Sensor auf der Vorderseite und ein Wandabstandssensor auf der Seite.

Roborock Q5 Pro - Auf der Front und an einer Seite befinden sich Sensoren für die Hinerniserkennung

Am Heck befindet sich der Staubbehälter, der mittels Taste entnommen werden kann. Lediglich ein Luftauslassgitter gibt es noch auf der hinteren Seite zu finden.

Roborock Q5 Pro - Der Wassertank lässt sich am Heck des Roboters entnehmen

Unterseite | Vergleichbar weniger Sensoren

Auf der Unterseite hat Roborock ebenfalls ein wenig gespart. Hier verbergen sich lediglich vier Absturzsensoren, damit der Saugroboter nicht die Treppen herunterfällt und ein Ultraschallsensor für die Teppicherkennung fehlt komplett. Diese ist trotzdem mit an Bord.

Roborock Q5 Pro - Auf der Unterseite findet man zahlreiche Sensoren

Wo hingegen Roborock nicht gespart hat, ist das neue und effiziente Doppelwalzensystem namens DuoRoller. Diese zwei vollgummierten Bodenbürsten drehen gegeneinander und sollen verhältnismäßig wenige Haare aufwickeln. Sie lassen sich leicht herausnehmen und dank kleiner Hinweise im Saugschacht genauso einfach wieder einsetzen. Die seitlichen Führungen lassen sich komfortabel abziehen, um Schmutz davon zu entfernen.

Roborock Q5 Pro - Das DuoRoller Doppelwalzensystem ist ebenfalls mit an Bord!

Staubbehälter | Starkes Volumen

Der mit 770 ml recht voluminöse Staubbehälter ist vollständig transparent gehalten und verfügt über einen Feinstaubfilter, der einfach entnommen werden kann. Dieser offenbart auch die Öffnung des Behälters. Durch diesen lässt er sich einfach über dem Mülleimer entleeren. Jedoch gibt es keine Rückschlagklappe am Saugschacht, was jedoch typisch für Roborock Saugroboter ist.

Roborock Q5 Pro - Der Staubbehälter hat ein gigantisches Volumen von 770 ml! Viel für einen Saugroboter!

Wassertank | Groß ist anders

Der Wassertank des Roborock Q5 Pro ist gleichzeitig auch die Wischplatte und misst gerade einmal 180 ml. Diesen Wassertank kennen wir schon vom Roborock S6. Das Wasser träufelt durch kleine Filzfilter auf das angebrachte Wischtuch, das dadurch kontinuierlich mit Wasser versorgt wird. Das Problem an diesem System ist, dass man nach jedem Wischdurchgang den Wassertank abnehmen sollte, denn auch im geparkten Zustand entweicht weiterhin Wasser durch die Filzfilter. Die Wischplatte ist optional anbringbar und genauso leicht über Schalter wieder abnehmbar.

Roborock Q5 Pro - Der Wassertank ist nicht groß und hat auch nur eine passive Wischfunktion. Nicht mehr Stand der heutigen Technik

LADESTATION | Nur laden, nicht absaugen

Im Lieferumfang liegt eine einfache Ladestation bei, die mit einem einfachen und bedauerlicherweise andersfarbigen Ladekabel einseitig verbunden werden kann. Kleine Bürstchen auf der Ladestation reinigen die Ladekontakte des Roboters vor jedem Andocken. Die Ladestation ist gut verarbeitet, jedoch nur einfach gehalten. Leider gibt es das RockDock Plus, also die Absaugstation des Roborock Q5 Pro+, nicht einzeln zu kaufen. Die Kompatibilität dafür wäre jedoch gegeben.

Roborock Q5 Pro - Die Ladestation ist einfach aber effizient. Dafür ist das Kabel etwas zu kurz geraten

NAVIGATION | So findet sich der Roborock Q5 Pro zurecht

Roborock hat typischerweise wieder einmal, auch in solch einem recht günstigen Gerät, die Lasernavigation verbaut. Durch diese Technologie ist der Saugroboter imstande, gerade und vorausgeplante Bahnen durch den Haushalt zu fahren. Seine Navigation ist also logisch aufgebaut und keinesfalls Chaotisch. Die Technik erstellt zudem eine detaillierte Raumkarte des Haushaltes, an der sich der Roborock Q5 Pro orientiert und somit immer weiß, wo er sich gerade befindet, wohin er noch muss und wo er schon gereinigt hat.

Roborock Q5 Pro - Dank der Lasernavigation weiß der Saugroboter immer, wo er sich gerade befindet

Hindernisse | Keine Obstacle Avoidance

Über ein intelligentes Obstacle Avoidance System verfügt der Saugroboter nicht. Somit sollte man vor jeder Reinigungsfahrt alles an Kleinteile aufräumen. Der Saugroboter kann diese nämlich nicht erkennen und fährt gnadenlos darüber. Lediglich Wände, Möbel und größere Objekte werden dank der Infrarotsensoren in der Front zuverlässig erkannt und höchstens mit dem Stoßdämpfer angestupst. Dank seiner verbauten Absturzsensoren fällt der Roboter auch keine Abgründe herunter.

Roborock Q5 Pro - Er besitzt keine Hindernisvermeidung für kleine Objekte

Klettern | Der Saugroboter möchte hoch hinaus

Um die Klettereigenschaften an Türschwellen zu testen, legen wir in unserem Testareal verschieden hohe Bretter aus, die die Testgeräte überwinden sollen. Dabei hat sich gezeigt, dass die 2 cm-Marke der gelungene Durchschnitt darstellt. Der Roborock Q5 Pro hat diese Marke im wahrsten Sinne des Wortes überstiegen. Er schaffte im Test eine steile Kante von 90° mit einer Höhe von 2,1 cm zu überwinden.

Roborock Q5 Pro - Der Saugroboter kann scharfe Kanten in einer Höhe von 2,1 cm überwinden!

SAUGEN | Kann die Saugleistung des Roborock Q5 Pro überzeugen?

Starke 5.500 Pascal Saugkraft sollen die Reinigungsfähigkeiten des Roborock Q5 Pro begünstigen. Damit ist er etwas über dem Leistungsniveau des Roborock S7 MaxV Ultra, was durchaus beeindruckend ist. Damit wir unter den Testgeräten vergleichbar gute Werte erzielen, streuen wir einen immer gleichen Mix aus Vogelsand, Katzenstreu und Holzspänen in einem Volumen von 100 g in unser Testareal. Dazu schalten wir die Saugleistung des Roboters auf Maximal und lassen ihn vor dem Test einmalig das Areal kartieren. Von da an entscheidet der Saugroboter selbst, wie er sich diesem kleinen Areal widmet.

Roborock Q5 Pro - Wir haben uns die Saugkraft des Saugroboters genau angeschaut

Hartboden | Die gemessene Saugleistung auf Laminat

Wie unser Test zeigt, entscheidet sich der Roborock Q5 Pro dafür, das Areal zweimal in einem Schachbrettmuster abzufahren. Wie man ebenfalls eindrucksvoll sehen kann, ist das Zusammenspiel aus Saugleistung und DuoRoller Doppelwalzensystem fein abgestimmt. Er hat auf Hartboden von den verstreuten 100 g Schmutz wieder 98,33 g aufsaugen können. Das ist ein hervorragender Wert.

Roborock Q5 Pro - Die gemessene Saugleistung auf Hartboden

Teppichboden | Die gemessene Saugleistung auf Teppich

Natürlich führen wir besagten Test auch auf Teppichboden durch, auf dem besonders der Vogelsand eine große Herausforderung darstellt. Auf Teppichboden erhöht der Roborock Q5 Pro automatisch seine Saugleistung auf das Maximum, um diesen besser säubern zu können. Das geschieht durch den gemessenen Widerstand der Bodenbürsten und der Räder auf dem Boden. Das Ergebnis kann sich auch hier sehen lassen. Ganze 75,3 g von 100 g verteiltem Schmutz hat er wieder aus den Fasern ziehen können.

Roborock Q5 Pro - Die gemessene Saugleistung auf Teppichboden

Ecken | Die gemessene Leistung der Eckenreinigung

Um auch sehen zu können, wie der Saugroboter Schmutz aus den Ecken fegen kann, verteilen wir fünf Maiskörner in einer Ecke unseres Testareals. Dieser Test soll zeigen, wie tief der runde Roboter in die Ecke kommt. Somit variiert die Position jedes Maiskorns immer ein wenig. Wie sich jedoch zeigte, hat der Roborock Q5 Pro wieder drei Maiskörner einsaugen können. Lediglich zwei blieben an Ort und Stelle. Auch das ist ein recht ordentliches Ergebnis.

Roborock Q5 Pro - Er hat drei der fünf ausgelegten Maiskörner in einer Ecke aufsaugen können

WISCHEN | Was taugt die Wischfunktion?

Damit liegengebliebener Staub nicht vergessen wird, besitzt der neue Roborock Q5 Pro über eine Wischfunktion. Dazu gibt es im Lieferumfang ein optional anbringbare Wischplatte samt Wischtuch mitgeliefert. Man kann also selbst entscheiden, ob man die Wischfunktion nutzt oder nicht.

Roborock Q5 Pro - Wir haben die Wischfunkton ausführlich getestet

Wischtechnik | Ziemlich veraltet

Der Roborock Q5 Pro verfügt über eine passive Wischfunktion. Diese Technologie kam schon bei dem ersten Saugroboter mit Wischfunktion heraus, was heute durchaus als veraltet gilt. Durch kleine Filzfilter entweicht eine gewisse und nicht regulierbare Menge an Wasser auf das Wischtuch und hält es somit stets feucht. Die Durchflussrate ist lediglich über einen kleinen grauen Schalter auf der Wischplatte in zwei Stufen einstellbar. Was jedoch Fakt ist, ist die Tatsache, dass wenn Wasser im Tank ist, dieses ohne zu stoppen entweicht.

Roborock Q5 Pro - Der Wassertank sollte unbedingt abgenommen werden nach der Reinigung

Wischbild | Gleichmäßig ist es

Im Test hat sich herausgestellt, dass diese Technik dennoch ein recht ordentliches Wischbild liefert. Das Wischtuch ist durchgehend feucht, reicht jedoch lediglich, um Staub und leichte Fußabdrücke zu entfernen. Eine vibrierende, oszillierende oder gar rotierende Funktion besitzt der Wischmopp nicht. Somit können keine hartnäckigen Flecken entfernt werden. Das Wischen von Hand kann der Saugroboter leider nicht ersetzen. Auch der Wassertank war nach 35 Quadratmetern und auf höchster Wasserdurchflussstufe leer.

Roborock Q5 Pro - Trotz passiver Wischfunktion ist das Wischbild gut

Teppich | Wischt er einfach darüber?

Um diese Frage schnell zu beantworten: Ja. Der Roborock Q5 Pro erkennt zwar Teppichboden, jedoch lediglich durch den Widerstand auf die Räder und Bürsten, was relativ ungenau und somit recht spät erfolgen kann. Trotz dieser Technik macht er beim Wischen keinen Unterschied zwischen Hartboden und Teppichboden und zieht das feuchte Wischtuch ohne erbarmen über diesen darüber. Das lässt sich lediglich durch wischfreie Zonen, die in der App in die Karte einzuzeichnen sind, verhindern. Das ist jedoch ein ziemlich umständlicher Weg, da sich Teppiche auch gerne mal verschieben.

Roborock Q5 Pro - Teppiche müssen mit wischfreien Zonen belegt werden, da er sonst die Wischplatte gnadenlos hinüberzieht

Zudem sollte man bei zu hohen Teppichfasern aufpassen. Da keine Erkennung von Hindernissen vorhanden ist, fährt er auch auf diese und hängt sich darauf meist auf. Das kann dazu führen, dass sich die Seitenbürste völlig verfängt und verformt und schnell erneuert werden muss.

Roborock Q5 Pro - Die Fasern der Teppiche dürfen nicht zu lang sein, sonst hängt er sich auf

APP | Ausgereift und stabil

Die Firma Roborock hat eine geniale Softwareabteilung. Diese hat mit den Jahren die zuverlässigste und einfachste Steuerungsmöglichkeiten für Saugroboter entwickelt, die ich kenne. Somit muss man sich als Anfänger nicht durch ein Wirrwarr an Einstellungen quälen, sondern bekommt alles deutlich und einfach erklärt. Ebenfalls muss man sich keine Sorgen um verdrehte oder zerstörte Karten machen, da die Roborock Saugroboter solche Fälle kaum mal aufweisen.

Roborock Q5 Pro - Wir haben uns die Roborock-App genauer angeschaut

 

Ich zeige euch, was für wichtige Einstellmöglichkeiten in der hauseigenen Roborock-App auf euch warten:

Karte

Programme Erstellt auf der ersten Ansicht ein individuelles Reinigungsprogramm, das per Knopfdruck ausgewählt werden kann.
Schnelle Zuordnung Der Roboter erstellt durch kurzes Umschauen eine detaillierte Raumkarte des Haushaltes.
Räume Der Roboter teilt die Karte in einzelne Räume auf, die individuell angepasst werden können.
Raumnamen Man kann jedem Raum einen individuellen Namen geben.
Karte drehen Die Karte kann in 90°-Schritten gedreht werden.
Möbel Man kann eigene Möbel in die Karte einsetzen, die bei einem Klick darauf zur Reinigung angefahren werden.
Fläche Man kann der Fläche der Karte eigene Bodentypen zuweisen.
Laufrichtung Man kann die Bodenmaserung in eine Richtung auslegen und einstellen, dass der Roboter entlang der Maserung fahren soll.
Ablauf Man kann die Reihenfolge einstellen, in der die Räume gereinigt werden.
Mehrfache Kartenspeicherung Man hat die Möglichkeit mehrere Karten anzufertigen und zu speichern.
Sperrzonen Man kann in die Karte Sperrzonen, virtuelle Wände und wischfreie Zonen einzeichnen.
Kartendetails Man kann sich Raumnamen, Bodentypen oder Möbel ausblenden lassen.
Kartentyp Man kann einen Kartentyp auswählen. Dabei kann man zwischen der 2D-Ansicht, der 3D-Ansicht oder der Matrix-Ansicht auswählen.

Roborock Q5 Pro - App - Karte

Reinigung

Automatische Reinigung Der Roboter reinigt den ganzen Haushalt.
Raumreinigung Der Roboter reinigt nur ausgewählte Räume.
Zonenreinigung Der Roboter reinigt eine eingezeichnete Zone.
Saugleistung Die Saugleistung ist in 4 Stufen und einer zusätzlichen MAX+-Stufe einstellbar.
Strecke Man kann im Saug-Wischmodus entscheiden, ob er schnell oder normal reinigen soll.
Benutzerdefiniert Man kann jedem Raum eine bestimmte Saugleistung und Wischstufe zuweisen.
Teppich-Boost Man kann einstellen, dass der Roboter auf Teppich automatisch seine Leistung maximiert.
Entlang des Bodenmusters Man kann einstellen, dass der Roboter dem eingestellten Bodenmuster horizontal oder vertikal folgt.

Roborock Q5 Pro - App - Reinigung

Robotereinstellungen

Knopfleuchten Ist dieser Punkt deaktiviert, erlöschen nach 3 Minuten alle Lichter des Roboters auf der Station.
Kindersicherung Durch das Einschalten der Kindersicherung werden die Tasten des Roboters gesperrt.
Nicht stören Ist dieser Modus aktiviert, verstummt die Roboterstimme und abgebrochene Reinigungen werden nicht mehr aufgenommen.
Laden außerhalb der Spitzenzeiten Hat man einen variierenden Stromtarif, kann man einstellen, zu welcher Uhrzeit der Roboter aufladen soll.
Offline-Karte Mit dieser Option lässt sich der Roboter nach 12 Stunden Stillstand weiterhin auf der Karte orten, obwohl er ausgeschaltet ist.

Roborock Q5 Pro - App - Robotereinstellungen

Weitere Einstellungen

Pläne Man kann eine automatische Reinigung programmieren.
Roboterstimme Man kann die Sprache und Lautstärke des Roboters einstellen.
Pin-and-Go Man kann den Roboter, etwa zum Entleeren des Staubbehälters, per Knopfdruck an eine Stelle im Haushalt fahren lassen.
Fernsteuerung Man kann den Saugroboter selbstständig mittels Tasten oder Joystick durch die Wohnung navigieren.
Reinigungsverlauf Man kann einsehen, wie lange die Verschleißteile noch halten und wann sie gewechselt werden müssen.
Benutzerhandbuch Man kann die Betriebsanleitung einsehen.
Firmware-Updates Man kann die Firmware-Updates auf manuell oder automatisch stellen.
Gerätefreigabe Man kann die Steuerung des Roboters für andere Roborock-App-Konten freigeben.
Gerät löschen Man kann den Saugroboter deinstallieren.
Sprachsteuerung Der Saugroboter ist mit den gängigen Sprachassistenten Alexa, dem Google Assistant und Siri verknüpfbar.

Roborock Q5 Pro - App - Weitere Einstellungen

FAZIT | Meine Meinung über den Roborock Q5 Pro

Roborock hat es geschafft, den Roborock Q5 Pro als zuverlässiges und saugstarkes Einstiegsmodell in eine noch fehlende Lücke im Sortiment zu drücken. Zwar verfügt der Saugroboter nicht über die intelligenten Features, die in den teureren Modellen stecken, wie etwa einer alles erkennenden Obstacle Avoidance oder dem VibraRise und Sonic Mopping Wischsystem, jedoch ist die fein abgestimmte Saugleistung in allen Belangen mehr als gelungen. 5.500 Pascal zeigen ihre Wirkung und reinigen wirklich hervorragend.

Roborock Q5 Pro - Unser Test zeigt, dass der Saugroboter für diesen Preis empfehlenswert ist!

Ebenso zeigt sich der leichte, stabile und gut designte, wie strukturierte App-Umgang. Alle tollen Funktionen, die auch die Oberklasse bietet, ist mit an Bord. Die Wischfunktion kommt gefühlt aus dem Mittelalter und ist eher ein nettes Gimmick als eine tatsächlich brauchbare Funktion. So sollte man sich im Vorfeld überlegen, ob diese überhaupt benötigt wird. Natürlich sind auch Abstriche in der Verarbeitungsqualität nötig, obwohl er vom Aussehen her meiner Meinung nach sehr gelungen ist.

Kaufen | Ist der Roborock Q5 Pro der richtige Saugroboter für mich?

Das Einstiegsmodell von Roborock ist, wie diese Bezeichnung schon wiedergibt, ein Einstiegsmodell. Wer es wirklich einfach haben möchte, keine ernst zu nehmende Wischfunktion benötigt, dafür jedoch auf eine starke Saugleistung setzten möchte, der wird mit dem Roborock Q5 Pro glücklich. Gerade für kleinere Haushalte oder als Zweitgerät ist er wie geschaffen. Seine Zuverlässigkeit ist typisch Roborock und auch der Preis ist noch recht human im Vergleich zur Konkurrenz. Wer ein Markenprodukt des Marktführers besitzen will, jedoch nicht das große Geld für Reinigungsstationen oder vibrierende Wischfunktionen ausgeben möchte, der kann hier beruhigt zuschlagen.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

SAUGROBOTER FINDER | Hier findest man DEN Saugroboter!

Ihr haltet nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu euren Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt euch? Dann werft einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für euch einen auf euren Bedürfnissen abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter-, Wischroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die ihr detailliert vergleichen könnt. Man hat dabei, die Möglichkeit die individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso könnt ihr auch Features ausblenden, die so gar nicht benötigt werden oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schaut euch unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und ihr werdet schnell einen für euch passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn ihr persönlich lieber auf Erfahrungswerte baut, dann können wir euch ebenfalls eine große Anlaufstelle nennen. Besucht dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stellt eure Fragen und bekommt in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klickt für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 107934


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter