Roborock S7 MaxV Ultra | Der einzige Test den du lesen musst!

Mit dem Roborock S7 MaxV hat Roborock sein neustes Flaggschiff auf den Markt gebracht. Ich habe das beste Roboter-Staubsaugersystem getestet!

Deal

02.02.23 – Der Roborock S7 MaxV Ultra ist derzeit bei Amazon zum reduzierten Preis von 1319,00 € zu bekommen! Ein starker Preis, wie wir finden!

Vor- und Nachteile

Doch bevor ich in den ausführlichen Teil des Testberichts komme, zeige ich dir zunächst die Vor- und Nachteile des Roborock S7 MaxV Ultra, damit du gleich weißt, ob das Modell überhaupt das Richtige für dich ist:

Vorteile
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Keine Mopp-Trocknung

Roborock S7 MaxV Ultra im Test – Ist überhaupt noch eine Steigerung möglich?

Hersteller auf der ganzen Welt versuchen zunehmend, ihre Geräte vollständig autonom zu machen. Die als Marktführer geltende Firma Roborock hat nicht nur einen hervorragenden neuen Roboter-Staubsauger geschaffen, sondern ihn auch mit einer vollständig autonomen Multifunktions-Reinigungsstation aufgerüstet. Das Bundle nennt sich Roborock S7 MaxV Ultra.

Roborock S7Roborock S7+Roborock S7 Pro UltraRoborock S7 MaxVRoborock S7 MaxV PlusRoborock S7 MaxV Ultra
Ladestation
Absaugstation
Moppreinigung
Wassertankbefüllung
Anhebbarer Mopp
Obstacle Avoidance
Weitere Infos beiAmazon Amazon Amazon Amazon Amazon Amazon 

An dieser Stelle möchte ich mich noch herzlich bei Roborock bedanken, die mir den Roborock S7 MaxV Ultra für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Unterschiede Roborock S7+, S7 Pro Ultra, S7 MaxV Ultra

Der Roborock S7 Pro Ultra unterscheidet sich zum Roborock S7+, indem er eine Reinigungstation besitzt, die nicht nur den Staubbehälter aussaugt, sondern auch das Wischtuch säubert. Der Roborock S7 MaxV Ultra hingegen besitzt zusätzlich eine intelligente Obstacle Avoidance, mit dieser er kleine Hindernisse erkennen und umfahren kann.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

Was ist alles im Lieferumfang des Roborock S7 MaxV Ultra enthalten?

Trotz des großen Kartons ist der Lieferumfang des Roborock S7 MaxV Ultra minimal. Es gehört mittlerweile zum guten Ton, dass der Lieferumfang des Flaggschiff-Roboters so klein ist, dass er nur das Nötigste enthält.

 

Technische Daten und Zubehör des Roborock S7 MaxV Ultra

Allgemein

Erscheinungsdatum03/2022
Maße Saugroboter (L/B/H)35,3 x 35,0 x 9,65 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)41,5 x 50,5 x 42,0 cm
Gewicht4.67 kg
Saugleistung5100 pa
Volumen Staubbehälter470 ml
Volumen Wassertank200 ml
Lautstärke67 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer240 Minuten
max. Saugdauer180 Minuten

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ vibrierend / oszillierend
+ anhebbar auf Teppich
+ erkennt Teppiche

Absaugstation

Absaugstation optional
Saug-Waschstation inklusive
+ Roboter Wassertank auffüllen

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kreuzlaser + Kamera
+ LED

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten
3D-Karte
Kamerazugriff

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

Roborock S7 MaxV Ultra Kaufen

Wie sieht der Roboter aus?

Zuerst möchte ich über den Roboter selbst sprechen. Roborock hat den Roborock S7 MaxV Ultra komplett neu gestaltet. Hierbei handelt es sich um ein edles Mattschwarz mit karbonartiger Verzierung. Um das moderne Design abzurunden, schmückt Roborock das Flaggschiff mit roten Zierelementen auf der Rückseite.

Auf der Oberseite

Oben befinden sich drei beleuchtete Bedienknöpfe, mit denen Roborock starten, stoppen und zur Ladestation zurückkehren kann. Zusätzlich kannst du die Punktreinigungstaste verwenden, um den Roboter einen kleinen Bereich reinigen zu lassen. Ein langes Drücken verwandelt sie auch in eine Kindersicherung. Vor dem Taster befindet sich ein LED-Streifen, der je nach Aufgabe mit unterschiedlichen Farben pulsiert. Er erinnert mich an die alte TV-Serie Knight Rider. Dahinter ist in Form eines gefederten Turms ein LiDAR-Scanner verbaut.

 

Die Unterseite ist voller Sensoren

Auf der Unterseite befindet sich eine neu gestaltete, vollgummierte Hauptbürste, die etwas härter als die des Roborock S7 ist. Dies führt zu besserer Stabilität, mehr Widerstand und weniger aufgewickelten Haaren. Auch beim Roborock S7 MaxV Ultra kommt die komplett aus Kunststoff gefertigte Seitenbürste wieder zum Einsatz. Neben den Ladekontakten befindet sich ein Ultraschallsensor, der zwischen Hart- und Teppichböden unterscheiden kann. Am Heck sieht man die Sonic Mopping Wischplatte.

Muss ich den Staubbehälter von Hand leeren?

Den Staubbehälter des Roborock S7 kennst du wahrscheinlich schon. Derselbe austauschbare Staubbehälter kommt auch beim neuen Roborock S7 MaxV Ultra zum Einsatz. Beim Roborock S7 fand ich es schon fast unmöglich, den Staubbehälter zu leeren, ohne mir die Finger schmutzig zu machen. Allerdings übernimmt die Ultra Station diesen Part komplett. Der Staubbehälter kann durch den eingesetzten Feinstaubfilter geöffnet werden. Sowohl der Filter als auch der Staubbehälter können mit Wasser ausgewaschen werden.

Der Wassertank wird von der Station aufgefüllt

Der Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 200 ml und kann durch eine graue Gummidichtung mit Wasser befüllt werden. Der Vorteil: Eine elektronische Pumpe im Inneren des Roboters kann unterschiedlich stark Wasser auf die Tücher dosieren. Das ist also eine aktive Bewässerung. Du kannst den Wassertank auch manuell füllen, musst dies aber nicht, da die Ultra Station dies automatisch macht.

Kann die Wischplatte entnommen werden?

Die VibraRise Technologie ermöglicht es dem Roboter, sich über einen Teppich in einen anderen Raum zu bewegen, obwohl die Wischfunktion aktiviert ist. Sobald der Saugroboter den Teppich erkennt, hebt er das Wischpad 5 mm an. So wird der Teppichboden nicht nass. Auch der Mittelteil der Wischplatte wird durch den Roboter in Schwingung versetzt. Roborock nennt diese Technologie Sonic Mopping. Die mitgelieferten Tücher sind gut gepolstert und von hoher Qualität. Du kannst die Wischplatte am Roborock S7 MaxV Ultra ganz bequem entfernen.

Das kann die Empty Wash Fill Station

Als nächstes möchte ich über die Ultra Station sprechen, die Roborock selbst als Empty Wash Fill Station bezeichnet. Diese hat einiges auf dem Kasten und soll den Roboter ergänzen. Sie erinnert an eine Recyclinganlage, jedoch ist das Design von Roborock so gewollt. Sie soll eher mit Effizienz als mit Design glänzen.

Klar, die Ultra Station benötigt Platz. Sie besteht aus mattem Kunststoff und hat dunkelgraue Farbspritzer, die das Design abrunden. Die Frischwasser- und Abwassertanks werden von oben eingesetzt und wurden direkt neben dem Staubtank platziert. Ganz unten sieht man die Garage, wo der Roboter ausgesaugt und das Wischtuch gereinigt wird. Auf der Rückseite befindet sich ein praktisches Kabelmanagement.

Was macht die Ultra Station?

Die Ultra Station kann das Wischtuch des Roboters selbst reinigen. Der Roboter kommt nach der Reinigung und manchmal auch während der Reinigung zu seiner Station zurück. Er hält davor an, dreht um und fährt zuerst mit dem Heck in die Garage. Sobald der Roboter angedockt ist, beginnt eine kleine Bürste aus Kunststoffborsten, die sich von rechts nach links bewegt, das Wischpad zu reinigen. Dem Tuch und der Bürste wird kontinuierlich frisches Wasser in individuell einstellbarer Menge zugeführt. Schmutzwasser passiert ein Sieb und wird in einen Abwassertank gepumpt.

Muss ich den Wassertank selbst befüllen?

Bevor der Roboter mit der nächsten Reinigung beginnt, füllt die Station automatisch den Wassertank des Roboters, um sicherzustellen, dass immer genug Wasser für die Reinigung vorhanden ist. Die großen Tanks müssen je nach zu reinigender Fläche und Arbeitsaufwand ggf. entleert und befüllt werden. Mein Zuhause ist etwa 70 Quadratmeter groß und ich musste mich lediglich einmal pro Woche um das Nachfüllen kümmern. Eine zusätzliche Heißlufttrocknung für den Wischmopp ist nicht verfügbar, kann aber separat erworben werden.

Saugt die Ultra Station den Staubbehälter leer?

Da die Entleerung des Staubbehälters für eine vollständige Autonomie nicht fehlen darf, hat Roborock auch dieses Feature in die Ultra Station integriert. Nachdem die Reinigung abgeschlossen und das Wischpad gewaschen ist, fährt der Roboter von der Station zurück, dreht um und fährt direkt zu seiner endgültigen Ladeposition. Jetzt beginnt die Saugkraft der Station und saugt den Roboter aus. Täglicher Schmutz aus meinem Haushalt, darunter der zweier Katzen und eins Katzenklos, wurde immer zuverlässig und restlos aus der Staubbox des Roboters gesäubert. Der Schmutz landet in einem Staubbeutel, der wochen- oder sogar monatelang hält. Der Staubbeutel befindet sich unter einer durchscheinenden dunklen Abdeckung.

Wie navigiert der Roborock S7 MaxV Ultra?

Der Roborock S7 MaxV navigiert dank seines LiDAR-Scanners intelligent durch dein Zuhause. Der Roboter weiß immer genau, wo er ist, wo er schon war und wo er noch hin muss. Es läuft immer nach dem gleichen Muster ab. Zunächst widmet er sich dem Randbereich des Raumes. Sobald dies erledigt ist, dreht es sich in geraden, überlappenden Bahnen in die Mitte des Raums. So geht er Zimmer für Zimmer vor, bis der ganze Haushalt gesaugt ist.

Du kannst die Navigation nach deinen Wünschen anpassen. Du kannst den Roboter beispielsweise so einstellen, dass er selten Wände oder Möbel berührt. Dies macht die Reinigung aber etwas weniger effizient. Er kann jedoch auch so konfiguriert werden, dass er wie sein Vorgänger funktioniert. Dies bedeutet, dass die Stoßfänger häufiger verwendet wird, aber das Vermeiden von Hindernissen aktiv bleibt.

Der Umgang mit Hindernissen

Damit der Roborock S7 MaxV auch kleinste Hindernisse vor sich erkennen und seine Navigation intelligent anpassen kann, ist das Gerät mit der neuen ReactiveAI 2.0-Technologie ausgestattet. Diese Obstacle Avoidance lässt sich individuell einstellen und funktioniert mit Kameras, die Hindernisse fotografieren und ans Smartphone senden. Ein Kreuzlaser unterstützt die Kamera und ein LED-Nachtlicht leuchtet zur Erkennung im Dunkeln.

 

Die Parameter werden hier großgeschrieben und für jeden noch so kleinen Bedarf angepasst. Ich muss auch sagen, dass dies die beste Hinderniserkennung ist, die ich je bei einem Saugroboter gesehen habe. Jedenfalls, wenn man den Samsung JetBot AI+ nicht berücksichtigt. Kleine, große, herumliegende oder sehr dünne Gegenstände werden fast immer erkannt und gemieden. Socken, Schuhe und oft sogar die Hinterlassenschaften von Tieren werden in der App sicher identifiziert, klassifiziert und angezeigt.

Türschwellen spielen bei der Hinderniserkennung keine Rolle. Sie werden als Schwellen erkannt und der Roboter versucht, sie zu erklimmen. In meinem Test konnte ich feststellen, dass bis zu 1,8 cm hohe Schwellen problemlos überwunden werden.

Kann die Saugleistung des Roborock S7 MaxV Ultra überzeugen?

Damit der Roborock S7 MaxV mit dem alltäglichen Schmutz fertig wird, hat der Hersteller zahlreiche Optimierungen am Roborock S7 MaxV Ultra vorgenommen. Er verwendet eine Gummibürste, die verhindert, dass sich die Haare verheddern, und hat eine starke maximale Saugkraft von 5100 Pascal. Diese Leistung erreicht er jedoch nur, wenn du ihn ausschließlich saugen lässt. Die Wischfunktion muss dafür ausgeschaltet sein.

Der Roborock S7 MaxV zeigte in unseren Tests hervorragende Saugergebnisse. Das Zusammenspiel zwischen Hauptbürste und Saugkraft ist perfekt aufeinander abgestimmt. Ich war sehr überrascht von seiner Leistung, besonders auf Teppich. Er kann beim Überfahren nicht nur groben, sondern auch sehr feinen Schmutz zuverlässig aufnehmen. Ich würde sagen, er saugt mit voller Leistung mehr als jeder andere mir bekannte Saugroboter.

Die Rand- und Eckenreinigung

Saug- und Wischroboter müssen in der Lage sein, Kanten und Ecken genauso gut wie die Mitten der Räume zu reinigen. Hier spielen die Einstellungen, die in der App vorgenommen werden können, eine große Rolle. Wenn die ReactiveAI 2.0 Technologie zu fein abgestimmt ist, kommt der Roborock nicht weit genug in die Ecken. Er bremste vor einer Wand und drehte sich um. Passt man das Komfortniveau jedoch an die eigenen Bedürfnisse an, drückt er sich tatsächlich so weit wie möglich in die Ecke. Dies führt zu einer guten baubedingten Eckenreinigung. Auch die Seitenbürste des Roborock S7 MaxV Ultra ist lang genug, um den Randbereich zuverlässig auszubürsten. Dessen Rotation wird beschleunigt, um den Schmutz in die Mitte des Raums zu katapultieren. Dann sammelt er sie ein, nachdem er die Ecken gereinigt hat.

Kann der Roborock S7 MaxV Ultra das Wischen von Hand ersetzen?

Jetzt kommt der andere spannende Teil. Ich bin es gewohnt, die Wischplatte des Roboters nur dann anzubringen, wenn ich den Boden wischen möchte. Normalerweise sauge ich zuerst, um die Wischtücher frei von Schmutz zu halten.

Beim Roborock S7 MaxV Ultra ist das dank der automatischen Reinigungsstation nicht mehr der Fall. Die Wischplatte blieb während des Tests dauerhaft angebracht und wurde nie entfernt. Umliegender Schmutz wie Haare und Krümel blieben kaum am Wischpad hängen.

Was ist Sonic Mopping & VibraRise?

Die Wischfunktion ist mit einem Vibrations-Mittelstück ausgestattet, das vibriert, um den Schmutz besser aufzunehmen. Die Technologie dahinter heißt Sonic Mopping. Darüber hinaus verfügt der Roborock S7 MaxV Ultra über eine anhebbare Wischtechnologie namens VibraRise. Diese hebt das Wischtuch um 5 mm an, sobald der Roboter auf den Teppich fährt. Dadurch wird verhindert, dass der Teppich nass wird. Während der Reinigung werden die Tücher nach einer festgelegten Zeit gereinigt. Das bedeutet, dass der Roboter den Schmutz, den er aufnimmt, nicht durch die ganze Wohnung zieht.

In unseren Tests waren wir von seiner Wischleistung überzeugt. Die Station reinigte das Wischtuch vor Reinigungsbeginn und so zeigte der Roborock von Anfang an ein konstant sauberes Wischbild. Darüber hinaus entfernt die Sonic Mopping Technologie selbst eingetrockneten Schmutz optimal. Der Wassertank fasst nur ca. 200ml, hält aber lange. Wenn du nur das Wischen in der App auswählst, kann der Roboter eine tiefe Reinigung vollführen. Dadurch fährt er schmalere Bahnen als sonst und fährt mit seinem Wischtuch häufiger über dieselbe Stelle. Ja, der Roborock S7 MaxV Ultra ersetzt das Wischen von Hand fast vollständig!

Die Testergebnisse im Detail

TestErgebnis
Saugleistung Laminat 99,9 von 100
Saugleistung Teppich 77,52 von 100
Wischleistung 3 von 4
Wischtechnologie 5 von 6
Eckenreinigung 2 von 5
Klettern 1,8 von 2,4
Navigationstechnologie 10 von 10
Navigation & Hindernisserkennung 5 von 6
Reinigungsstation 7 von 7
Besonderheiten 1 von 3
Qualität 4 von 4
App 4 von 4
Bauform 4 von 5
Weitere Infos
  • Besonderheiten: 1 Bonuspunkt für anhebbare Wischplatte (VibraRise)

Alle Angaben ohne Gewähr

Die App des Roborock S7 MaxV Ultra

Die hauseigene Roborock-App stattet den Roborock S7 MaxV Ultra mit so reichhaltiger Funktionalität aus, dass ich hier einen Roman darüber schreiben könnte. Mit dieser Vielfalt geht nie der Überblick verloren. Die folgende Tabelle zeigt die von der Roborock-App bereitgestellten Funktionen.

Die Karte und dessen Funktionen

Routinen erstellen Über die Startseite habt ihr die Möglichkeit verschiedene Programme anzulegen. Mit einem Klick sind verschiedene Aufgaben programmierbar.
Kartenerstellung Der Roboter erstellt in einer Rundfahrt eine Karte eures Zuhauses.
Raumeinteilung Der Roboter unterteilt die Karte in verschiedene Räume. Diese können angepasst werden.
Möbel Der Roboter erkennt manche Möbel automatisch und setzt diese in die Karte. Möbel sind ebenso manuell einstellbar. Mit einem Klick auf ein Möbelstück wird dieses eingerahmt und drumherum gereinigt.
Bodentyp Der Bodentyp kann in der Karte angepasst werden.
Räume benennen Die Räume können individuell benannt werden.
Kartenansicht Die Karte ist in 2D, 3D und in einer Matrix-Ansicht einsehbar.
Kartendrehung Die Karte kann nach Belieben gedreht werden.
Kartendetails Den Raumname, den Bodentyp, Möbel und Hindernisse können ein- oder ausgeblendet werden.
Sperrzonen Unsichtbare Wände oder Sperrzonen können eingezeichnet werden. Ebenso könne Nicht-Wischzonen erstellt werden. Der Roboter meidet diese Bereiche.
Mehrere Karten Der Roboter kann mehrere Karten oder Stockwerke erstellen.

Die Reinigungsmöglichkeiten

Reinigungsmöglichkeiten Der Roboter kann entweder den gesamten Haushalt reinigen oder nur bestimmte Zimmer. Ebenso ist eine Zonenreinigung möglich.
Saugen & Wischen Im Saugen & Wischen Modus kann der Roboter beides gleichzeitig bewältigen. Hier kann man unter 4 Saugstufen und 3 Wasserstufen wählen.
Wischen Der Roboter kann auch nur Wischen. Dabei kann man 3 Wischstufen einstellen. Ein gründliches Wischen, wobei der Roboter engere Bahnen fährt, ist nur im Wischmodus möglich.
Saugen Der Roboter kann auch nur Saugen. Dabei kann man 4 Saugstufen einstellen. Die 5100 Pascal sind nur im reinen Saugmodus erreichbar.
Individuelles Reinigen Für jeden Raum ist eine individuelle Reinigungsleistung einstellbar.

Die Objekterkennung und Kamera

ReactiveAI-Objekterkennung Diese lässt sich ein- oder ausschalten
KI-Umgebungserfassung Der Roboter kann dir verschiedene Reinigungsmodi empfehlen. Das ist abhängig von Boden und Umgebung.
Kollisionsmodus Der Roboter kann mehr Abstand zu Wänden und Gegenständen nehmen.
Fotos Der Roboter kann Fotos von Hindernissen erstellen und sendet sie auf die Karte in die App
Haustiere Durch das Einschalten des Haustier-Modus kann der Roboter vorsichtiger navigieren.
Aufhelllicht In dunklen Umgebungen kann der Roboter automatisch sein LED-Licht für die weitere Objekterkennung aktivieren.
Kamerazugriff Der Zugriff auf die Kamera wird durch den Roboter mit einem Muster-Passwort geschützt. Bei Aktivierung signalisiert der Roboter alle 15 Sekunden den Zugriff.
Steuerung mit eingeschalteter Kamera Man kann den Roboter mit eingeschalteter Kamera steuern. Dies entweder über eine Fernsteuerung oder durch punktuelles Setzen auf der Karte.
Videotelefonie Über die App kann man eine Sprachausgabe wiedergeben und darüber kommunizieren.

Die Robotereinstellungen

Knopfleuchten & Status-LED Diese kann man aktivieren oder deaktivieren
Kindersicherung Man kann in der App die Knöpfe am Roboter sperren.
Nicht-Stören Man kann eine Zeit einstellen, in der der Roboter seine Lichter dimmt und seine Reinigung nicht fortsetzt, falls der Akku leer war.
Ladeeinstellungen Der Roboter ist in der Lage, außerhalb der Spitzenzeiten aufgeladen zu werden. Das ist zeitlich individuell einstellbar.
Einheit Man kann zwischen Quadratmeter, Quadratfuß oder Ping wählen.
Teppicheinstellung Der Roboter kann auf Teppichboden automatisch seine Leistung erhöhen.
Wischplatte Die Wischplatte kann für Teppichboden eingestellt werden. Dabei hebt er diese entweder in die Höhe, vermeidet den Teppich komplett oder ignoriert ihn.
Roboterstimme Der Roboter gibt über eine Sprachausgabe verschiedene Informationen preis. Viele verschiedene Sprachen sind aktivierbar. Ebenso ist die Lautstärke anpassbar.

Ultra Station Einstellungen

Wie oft soll der Roboter die Station besuchen? Man kann einstellen, wie oft der Roboter während einer Reinigung sein Wischtuch auswaschen geht. Dabei kann man zwischen 10 Minuten und 50 Minuten in 5 Minutenschritten auswählen.
Auswaschen Man hat die Möglichkeit, dem Roboter zu befehlen, wie stark das Wischtuch ausgewaschen werden soll. Hierbei kann man zwischen Wassersparend, Mittel und Intensiv wählen.
Automatische Absaugung Man kann diese aktivieren oder deaktivieren.
Entleerungsmodus Man kann wählen, mit wie viel Leistung der Roboter den Staubbehälter aussaugen soll. Hierbei kann man zwischen Smart, Leicht, Mittel und Max wählen.

Weitere Einstellmöglichkeiten und Protokolle

Zeitreinigung Der Roboter ist in der Lage, zu einer individuellen Zeit die Reinigung zu beginnen. Dabei kann man wählen, zu welcher Uhrzeit, an welchem Tag und welche Räume gereinigt werden sollen.
Pin-and-Go Man kann den Roboter an einen bestimmten Punkt auf der Karte schicken.
Fernsteuerung Man kann den Roboter manuell über eine Fernsteuerung navigieren. Hierbei kann man zwischen Tasten und einem Joystick auswählen.
Reinigungsverlauf Vergangene Reinigungen können eingesehen werden.
Wartung Wann der Austausch oder die Wartung der Verschleißteile fällig wird ist einsehbar.
Kundensupport Man kann sich direkt über die App an den Support wenden.
Benutzerhandbuch Die Anleitung ist über die App einsehbar.
Updates Firmware-Updates können entweder automatisch oder manuell vorgenommen werden.
Gerätefreigabe Man kann den Roboter für mehrere Roborock-Konten freigeben. So können verschiedene Roborock-App-Nutzer denselben Roboter steuern.
Sprachsteuerung Der Roboter ist über externe Sprachassistenten steuerbar. Der Roboter unterstützt Alexa, Google und Siri. Dabei sind mit Siri sogar Kurzbefehle auf dem Smartphone möglich.

Mein persönliches Fazit zum Roborock S7 MaxV Ultra

Was kann ich noch dazu sagen? Gibt es überhaupt eine Steigerung? Der Roborock S7 MaxV Ultra ist ein völlig eigenständiges Reinigungssystem, das du je nach Bedarf nur einmal pro Woche warten musst. Der Roboter übernimmt die komplette Reinigung des Bodens und erledigt seine Arbeit hervorragend. Schmutz, ob groß oder klein, wird entfernt.

Die hohe Saugleistung ist nicht nur auf Hartboden toll anzusehen, sondern selbst für Teppichböden ideal. Die Wischfunktion ist eine der besten verfügbaren und das Wischtuch wird sogar während und nach der Reinigung ausgewaschen. Hier können vielleicht nur Systeme mit rotierenden Mopps übertreffen. Wer die Bodenreinigung einem Roboter überlässt und nichts selbst machen möchte, der muss für den Roborock S7 MaxV Ultra jedoch satte 1.400 € hinblättern. Ist es das Geld wert? Ich finde schon!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein letzter Hinweis: Wenn du einen Roborock S7 MaxV separat besitzt, hast du die Möglichkeit, die Reinigungsstation separat zu erwerben.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 73671


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter