MEDION X40 SW im Test – Einfach ein starker Saugroboter für 300 Euro!

MEDION ist mit ihren Saug-Wischrobotern in der Werbung sehr präsent. Das bewegt viele dazu, diese Roboter als ihre Ersten zu kaufen. Jedoch sind viele dieser Geräte nicht auf dem Stand der heutigen Saug-Wischroboter und viele von ihnen haben nicht einmal eine LiDAR-Navigation. Der neue MEDION X40 SW soll diese Sparte nun füllen. Ich hatte das Gerät jetzt ein paar Wochen im Test. Was der Lasersauger von MEDION kann, zeige ich euch hier in meinem Testbericht.

Deal

24.05.22: Der MEDION X40 SW ist gerade mit einem 50 Euro Gutschein auf Amazon für gerade einmal 299,95 Euro erhältlich!

MEDION X40 SW im Test – Die intelligente Lasernavigation hält Einzug!

Ja, es gab in der Vergangenheit schon Saugroboter von MEDION, die eine Lasernavigation besaßen. Jedoch war diese nie als Turm auf dem Roboter ersichtlich, sondern in der Front eingebaut. Der MEDION X40 SW ist aktuell der erste Saug-Wischroboter des deutschen Unternehmens, der einen Laserturm verbaut bekommen hat. Schlicht, einfach und verständlich, dennoch saugstark und intelligent soll er sein. Hat MEDION die gesetzten Ziele mit diesem Gerät erreichen können?

Ich hatte den MEDION X40 SW jetzt ein Weilchen in Gebrauch und habe ihn mit verschiedensten Herausforderungen täglich durch meinen Haushalt gejagt. Was mir alles dabei aufgefallen ist und ob die Leistung des Gerätes mich überzeugen konnte, das zeige ich euch in meinem detaillierten Testbericht.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei MEDION bedanken, die mir den X40 SW für diesen Test zur Verfügung gestellt haben. Der Test ist neutral gehalten und nicht bezahlt worden.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

MEDION X40 SW Kaufen

Technische Daten und Zubehör des MEDION X40 SW

Allgemein

Erscheinungsdatum03/2022
Maße Saugroboter (L/B/H)35,5 x 35,5 x 10,2 cm
Gewicht3.95 kg
Saugleistung8000 pa
Volumen Staubbehälter450 ml
Volumen Wassertank--
Lautstärke66 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer360 Minuten
max. Saugdauer240 Minuten

Saugergebnis im Test

Laminat--
Teppich--
Hindernissüberwindung (90° Kante)--

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Wischfunktion

aktive Wasserzufuhr

Features

Haustiere/viele Haare
Speicherung mehrerer Etagen/Karten
Teppicherkennung Saugen
Virtuelle Grenzen/No-Go Areas
Virtuelle Raumeinteilung

Geeignet für

Hartböden
Teppichböden
Über 100 qm

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Der Lieferumfang des Medion X40 SW

Für die sofortige Inbetriebnahme und einem ersten Austausch der Verschleißteile, hat MEDION dem X40 SW einen anständigen und ausreichenden Lieferumfang mit auf den Weg gegeben. Was mir beim Auspacken des Kartons entgegengekommen ist, möchte ich dir hier zeigen.

  • Der Saugroboter
  • Eine weitere Seitenbürste
  • Eine Wischplatte mit montiertem Tuch
  • Ein weiteres Wischtuch
  • Die Ladestation
  • Ein EU-Netzkabel
  • Ein weiterer Filter
  • Ein Reinigungswerkzeug
  • Die Betriebsanleitung

Der MEDION X40 SW im Detail

Schlicht, einfach in der Handhabung und dennoch effektiv, das soll der MEDION X40 SW darstellen. Das spiegelt sich auch im Design wider. Der Look zeigt ein zeitloses schwarz-weißes Design. Eine Sprachausgabe gibt es und diese ist in deutscher Sprache einzustellen. Hier zeige ich dir, wie das Gerät aussieht.

Die Oberseite

Auf der Oberseite gibt es nicht viel zu sehen. Das schlichte Design zieht sich über den ganzen Roboter. Der Laserturm ist hinten am Roboter angebracht und ziemlich groß bemessen. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es das Bedienfeld. Mit diesem kann man den MEDION X40 SW starten, stoppen oder zur Ladestation zurückschicken. Das MEDION Logo ist auf dem LiDAR-Turm mit einem kleinen WLAN-Symbol aufgedruckt.

Unter der Haube sticht einem der große und transparente Kombibehälter ins Auge. Dieser besteht aus Staubbehälter und Wassertank in einem. Davor gibt es eine kleine WLAN-Leuchte, die die Integration mit dem heimischen Internet signalisiert. Daneben sitzt ein Resetknopf, damit der Saug-Wischroboter einfach komplett zurückgesetzt werden kann.

Die Seitenansicht

Auf der Front findet man den obligatorischen Bumper, der komplett mit einer schwarzen Kunststoffscheibe versehen ist. Hinter dieser befinden sich Infrarotsensoren, die den Abstand zu Wänden und Möbeln messen. Seitlich besitzt der MEDION X40 SW einen Wandsensor, der den genauen Abstand zur Wand misst, während er den Randbereich reinigt. Auf der Rückseite gibt es nichts weiter als große Luftauslässe, die für die Abluft zuständig sind. Der eingebaute Lautsprecher sitzt ebenfalls dahinter.

Die Unterseite

Die Unterseite ist ebenfalls schlicht und einfach, aber effektiv gehalten. In der Mitte sitzt eine Kombibürste, die sowohl aus Gummilamellen, als auch aus Borsten besteht. Auf der Front gibt es zwei Ladekontakte, ein Steuerrad und eine Seitenbürste zu entdecken. Insgesamt vier Absturzsensoren besitzt der MEDION X40 SW, damit er nirgends herunterfallen kann.

Der Kombibehälter

Der Kombibehälter des MEDION X40 SW besteht sowohl aus Staubbehälter als auch aus Wassertank. Dieser ist komplett transparent gehalten und lässt sich einfach öffnen, um den aufgesaugten Schmutz zu entleeren. Nebenbei kann man auch gleich den Wasserbehälter befüllen. So spart man sich einen Schritt und kann alles gleichzeitig erledigen. Der Staubbehälter verfügt über ein 3-Filter-System, das aus einem feinen Netz und einem Schwammfilter besteht, die vor dem eigentlichen Feinstaubfilter sitzen.

Die Ladestation

Die Ladestation ist ebenfalls in einem schlichten Schwarz-Weiß gehalten und relativ einfach in der Handhabung. Stecker rein, hinstellen, fertig. Die Ladestation besitzt ein praktisches Kabelmanagement auf der Unterseite, was unnötigen Kabelsalat vorbeugt.

Die Wischplatte

Eine transparente Wischplatte liegt dem Lieferumfang bei. Diese lässt sich einfach von hinten unter den Roboter schieben. Sie klickt automatisch ein und der Roboter weiß selbstständig, dass er sich jetzt im Wischmodus befindet. Eine praktische Unterlegplatte, damit nach der Reinigung der Wischlappen nicht auf dem Boden parken muss, ist im Lieferumfang leider nicht enthalten. Die Wischtücher sind über Klett auf der Wischplatte befestigt und lassen sich einfach in der Waschmaschine auswaschen.

Die Navigation des MEDION X40 SW

Dank des verbauten LiDAR-Sensors, der in Form eines Turmes auf dem Saugroboter thront, kann der MEDION X40 SW intelligent und vorausplanend navigieren. Beim Start fährt er langsam von seiner Ladestation, orientiert sich kurz, und fährt dann erst einmal den Randbereich des zu reinigenden Zimmers ab. Ist dieser gereinigt, biegt der Roboter in eine gerade Bahnfahrt ein und reinigt die Mitte des Raumes. Das macht er dann Raum für Raum, bis der komplette Haushalt sauber ist.

Der MEDION X40 SW zeigte im Test, dass er einwandfrei, auch mit engen Stellen, zurechtkommt. Die Bahnfahrten sind sauber und er korrigiert sich gerne zwischendrin, damit die Bahnen auch gleichmäßig sind. Durch seine engen Bahnen überlappt die Saugöffnung bei jeder neuen Bahn die alte. So entsteht ein noch besseres Reinigungsergebnis. Alles in allem kann man sagen, dass der Roboter anständig navigiert. Hier gibt es nichts zu meckern. Außerdem plant er im vorne herein, welches der effizienteste Reinigungsweg ist. So kann es schon mal vorkommen, dass das Schlafzimmer vertikal abgefahren wird, während der Flur horizontal abgefahren wird. Das Auswählen einer doppelten Reinigungsfahrt in einem Zimmer ist leider nicht möglich.

Der Umgang mit Hindernissen

Wände und Möbel werden dank der verbauten Infrarotsensoren im Bumper anständig und zuverlässig erkannt. Schwarze Möbel können gelegentlich etwas ruppiger angefahren werden, da diese bei einer gewissen Dunkelheit kein Licht mehr reflektieren können. Der Bumper wird häufig genutzt, jedoch nicht störend. Hindernisse wie Socken, Kabel oder Ähnliches können wegen fehlender obstacle avoidance in der Front nicht erkannt werden und werden überfahren oder mitgeschleift. Das sollte sich jeder im Hinterkopf behalten. Der MEDION X40 SW ist ein einfaches aber effektives Gerät.

Die Rückkehr zur Ladestation

Nach der Reinigung fährt der MEDION X40 SW automatisch zu seiner Ladestation zurück und dockt an dieser an. Im Test zeigte sich, dass er nicht immer kerzengerade andockt, jedoch in zehn von zehn Fällen die Ladestation zuverlässig erreicht. Wenn er mal zu schräg anfährt, korrigiert er seinen Stand und versucht so lange aufzufahren, bis er richtig sitzt.

Die Reinigungsleistung des MEDION X40 SW

MEDION gibt an, dem X40 SW stolze 8000 Pascal Saugkraft spendiert zu haben. Diese Angaben darf man heutzutage nicht ganz für voll nehmen. Der durchschnitt in der Saugleistung ist aktuell bei 4000 Pascal. Die Leistung müsste also doppelt so hoch sein wie bei vielen anderen. Der MEDION X40 SW zeigte im Test überraschenderweise eine ausgezeichnete Saugleistung. Warum überraschenderweise? Weil viele Geräte mit zu hoch angegebener Saugleistung oft schon enttäuschten.

Hartboden als auch Teppichboden schafft der Roboter sehr zufriedenstellend sauber zu bekommen. Hier kann an keiner Stelle gemeckert werden. Mein Wohnzimmer ist komplett mit Teppichboden ausgelegt, der eine Faserlänge von etwa einem Zentimeter besitzt. Dazu kommen zwei Hauskatzen, die täglich Haare und Katzenstreu verteilen. Der MEDION X40 SW hat diesen anständig sauber bekommen. Außerdem besitzt er eine Teppicherkennung, die die komplette Leistung des Roboters entfalten kann. Bei einer Erkennung durch den Widerstand der Räder und der Bürste auf Teppichboden steigert der Roboter seine Leistung auf ein Maximum. Der Ton dabei wird teilweise wirklich laut und schrill. Die Saugleistung konnte mich überzeugen, aber bei einer vollen Leistung kann man sich nicht mit dem Gerät in einem Raum aufhalten.

Die Rand- und Eckenreinigung

Für die Rand- und Eckenreinigung hat der MEDION X40 SW eine sehr lange Seitenbürste verbaut bekommen. Diese hat so lange Borsten, dass sie ungewöhnlich tief in die Ecken kommen. Ein runder Saugroboter ist baulich bedingt nicht in der Lage komplett in eine Ecke zu kommen mit seiner Seitenbürste. Der MEDION X40 SW zeigt hier tatsächlich eine ausgezeichnete Eckenreinigung, die wirklich sehr tief geht. Die Randreinigung stellt sich ebenfalls als einwandfrei heraus. Die Seitenbürste kehrt den Schmutz in einer angenehmen Geschwindigkeit vor die Hauptbürste.

Die Wischleistung

Bei der Wischleistung handelt es sich um ein feuchtes und angebrachtes Tuch, dass einmal durch den ganzen Haushalt gezogen wird. Das ist zwar nicht die beste Methode, jedoch bringt sie bei täglicher Benutzung jeden Hartboden zum Glänzen. Ein Wischen von Hand kann diese jedoch absolut nicht ersetzen. Im Test zeigte der MEDION X40 SW eine starke Nässe. Selbst auf kleinster Wasserstufe kommt noch einiges an Wasser auf den Boden. Somit ist die Wischleistung nicht unbedingt für empfindliche Hartböden geeignet. Laminat, Fließen oder Vinyl sind jedoch kein Problem. Auf Teppichboden muss eine Nichtwischzone erstellt werden. Der MEDION X40 SW meidet nicht automatisch Teppichboden.

Damit der Roboter beim Wischen ein wenig mehr an Schmutz entfernen kann, hat er die Möglichkeit in einer Y-förmigen Bahn zu fahren. Diese Technik imitiert ein wenig das Schrubben, wenn man von Hand wischen würde. Damit schafft er es ein wenig besser eingetrocknete Kaffeeflecken oder Ähnliches wegzubekommen. Jedoch muss man beachten, dass vibrierende oder oszillierende Wischfunktionen noch deutlich besser sind. Die Wischplatte muss nach jedem Wischen entfernt werden, da er sonst mit dieser auf dem blanken Boden parkt, da keine Unterlegplatte im Lieferumfang enthalten ist.

Die App des MEDION X40 SW

Jeder Saug-Wischroboter wird heutzutage mittels einer eigenen App betrieben. Wie soll es auch anders funktionieren? Die Funktionsvielfalt wächst und wächst. Auch der MEDION X40 SW bekommt eine App und nutzt dabei die Life+ App, die auch für andere MEDION Geräte konzipiert ist. Was der Roboter durch das Anwenden der App alles kann, zeige ich euch hier in einer Übersicht.

Die Karte

Kartenerstellung Der Roboter erstellt mittels einer Erkundungsfahrt einen Grundriss eures Haushaltes.
Raumeinteilung Der Roboter teilt die Karte selbstständig in einzelne Räume auf. Diese sind im Nachhinein anpassbar.
Sperrzonen Sperrzonen und Nichtwischzonen sind in die Karte einsetzbar. Diese Zonen werden vom Roboter beim Saugen oder Wischen gemieden.
Mehrere Etagen Der Roboter ist in der Lage, mehrere Karten anzufertigen. Somit sind mehrere Stockwerke bedienbar.
Raumreinigung Der Roboter kann selektiv Räume ansteuern und einzeln reinigen.
Zonenreinigung In der Karte kann eine individuelle Zone eingesetzt werden, die der Roboter reinigt.
Roboter umsetzen Die Roboter kann an jegliche Position auf der Karte abgestellt und gestartet werden. Er weiß nach kurzer Orientierung, wo er sich befindet.
Station umstellen Die Station kann beliebig umgestellt werden. Bei einem Start und kurzer Orientierung, zeichnet der Roboter die Station auf die neue Position ein.

Die Reinigungsmodi

Saugleistung Der Roboter kann zwischen 5 verschiedenen Saugstufen wählen.
Wischleistung Der Roboter kann zwischen 4 verschiedenen Wischstufen wählen.
Auto-Boost Die Teppicherkennung kann aktiviert oder deaktiviert werden.
Schrupp-Modi Die Y-förmige Bahnfahrt beim Wischen kann aktiviert oder deaktiviert werden.
Individuelle Leistungen Jedes Zimmer ist mit einer individuellen Saug- und Wischleistung belegbar.

Weitere Einstellmöglichkeiten

Pin und Go Der Roboter kann auf einen beliebigen Punkt der Karte geschickt werden.
Start und Stopp Der Roboter kann gestartet, pausiert oder zur Ladestation zurückgeschickt werden.
Zeitplan Der Roboter kann zu einer beliebigen Uhrzeit, an einem beliebigen Tag, mit individuellen Einstellungen, den ganzen Haushalt oder nur selektive Zimmer zum automatischen Reinigen programmiert werden.
Fernbedienung Der Roboter kann über die App mit Pfeiltasten ferngesteuert werden.
Roboter finden Falls der Roboter hängen geblieben ist, kann man ihn durch eine Sprachausgabe wiederfinden.
Karte auswählen Verschieden angelegte Karten können individuell hergestellt werden.
Reinigungsprotokoll Ein Protokoll der vergangenen Reinigungen kann eingesehen werden.
Sprache und Lautstärke Man kann die Sprache und Lautstärke anpassen.
Nicht stören Modus Der Roboter kann seine Sprachausgabe und Wiederaufnahme der Reinigung nach leerem Akku zu einer bestimmten Zeit unterbrechen.
Wartung Es gibt eine Einsicht, wie lange Verschleißteile noch halten.
Sprachsteuerung Der Roboter kann mittels Amazon Alexa oder Google Home sprachgesteuert gestartet oder gestoppt werden.
Gerätefreigabe Der Roboter kann mit anderen Life+ Nutzern geteilt werden. Ein Zugriff von mehreren Smartphones ist somit möglich.

Mein persönliches Fazit zum MEDION X40 SW

Das deutsche Unternehmen MEDION verkauft fleißig Saugroboter um Saugroboter. Das erklärt sich in der Einfachheit und Werbepräsenz der Roboter. Für einen günstigen Preis von um die 300 Euro bekommt man jetzt den MEDION X40 SW Saug-Wischroboter, der in meinem Test überzeugen konnte. Sowohl die Navigation als auch die Saugleistung haben hier trumpfen und mich in voller Linie zufriedenstellen können. Vor allem das schlichte und Zeitlose Design, in Kombination mit der wirklich einfachen Handhabung des Roboters, wird für viele potenzielle Käufer entscheidend sein. Die Wischleistung hingegen ist noch ein wenig in den Kinderschuhen und muss dringend angepasst werden.

Die App bietet eine ausreichende Fülle an Funktionen und ist ebenfalls sehr einfach und verständlich gehalten. Eine deutsche Sprachausgabe signalisiert jedes noch so kleine Problem und der Kombibehälter ist gleichzeitig entleert, wie auch wieder mit Wasser aufgefüllt. Der MEDION X40 SW ist für einen aktuellen Angebotspreis von 300 Euro schon zu haben und dafür kann ich ihn getrost weiterempfehlen. Jedoch bedenke bitte, dass der MEDION X40 SW viele Funktionen nicht besitzt, die vergleichbare Saugroboter mit an Bord haben.

Die für mich wichtigsten Vorteile

  • Gute Saugleistung
  • Schöne Navigation
  • Praktischer Kombibehälter
  • Zeitloses Design
  • Einfache Handhabung
  • Ausreichend App-Funktionen
  • Auch für Haushalte ohne WLAN
  • Gute Teppicherkennung
  • 3-Filter-System – ideal für Allergiker

Die für mich wichtigsten Nachteile

  • Nur eine Seitenbürste
  • Keine obstacle avoidance
  • Keine optionale Absaugstation
  • Sehr laut auf höchster Stufe
  • Wischleistung noch nicht ausgereift
  • Keine zweifache Reinigungsfahrt möglich

Alternative Modelle zum MEDION X40 SW

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.