Roborock Qrevo MaxV | TEST | Stärker als jemals zuvor!

Inhaltsverzeichnis

Roborock hat neulich eine komplett neue Qrevo Saugroboter-Serie angekündigt. Der Roborock Qrevo MaxV soll dabei der Stärkste aus der Reihe sein und mit neuen Funktionen wie einem ausfahrbaren Wischmopp, einer anhebbaren Bodenbürste und einem eigenen Sprachassistenten auftrumpfen.

Info

Der Roborock Qrevo MaxV ist offiziell am 4. März 2024 auf dem Markt erhältlich. Zum Start gibt es ihn bei Media Markt & Saturn zu einem Vorteilspreis von 949 € anstatt zur UVP von 999 €. Wir werden euch beim Marktstart direkt über unseren Newsletter informieren.

VOR-  & NACHTEILE | Roborock Qrevo MaxV

Bevor wir uns in den ausführlichen Testbericht stürzen, zeige ich euch vorab die Stärken und Schwächen übersichtlich auf:

Vorteile
  • 7.000 Pascal Saugkraft
  • Lasernavigation
  • Sprachassistent Rocky
  • Obstacle Avoidance (ReactiveAI)
  • Livebild-Zugriff
  • LED-Licht
  • Rotierende Wischfunktion
  • Ausfahrbarer Wischmopp
  • Anhebbare Wischmopps
  • Anhebbarer Saugschacht
  • Vollgummibodenbürste
  • Multifunktionsreinigungsstation
  • Moppwäsche mit heißem Wasser
  • Wassertankbefüllung
  • Intelligente Schmutzerkennung
  • Absaugstation
  • Mopptrocknung
  • Herausnehmbare Waschschale
  • Ausgereifte App
Nachteile
  • Kein Reinigungsmitteldosierer
  • Bauhöhe ist angewachsen

TEST | Schlägt der Roborock Qrevo MaxV alle anderen?

Endlich sind die neuen Vertreter der Roborock Qrevo Serie auch in Deutschland angekommen. Schon die erste Generation hat mit rotierenden Wischmopps, einer Multifunktionsreinigungsstation und einer starken App die Konkurrenz auf dem Markt alt aussehen lassen. Doch nun wurden weitere Funktionen und eine noch stärkere Performance implementiert, die alles andere in den Schatten stellen soll. Die Roborock Testgeräte haben in unseren umfangreichen Tests immer hervorragende Ergebnisse geliefert. Kann der Roborock Qrevo MaxV da mithalten?

Roborock Q Revo MaxV - Wir haben den neuen Alleskönner genau getestet!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Roborock bedanken, die mir den Roborock Qrevo MaxV für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Roborock Qrevo MaxV

Allgemein

Erscheinungsdatum01/2024
Maße Saugroboter (L/B/H)35,3 x 35,0 x 10,2 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)34,0 x 48,7 x 52,1 cm
Gewicht4.65 kg
Saugleistung7000 pa
Vol. Staubbehälter330 ml
Vol. Wassertank80 ml
Vol. Staubbehälter Station2700 ml
Vol. Frischwasser Station4000 ml
Vol. Abwasser Station3500 ml
Lautstärke63 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer240 min
max. Saugdauer180 min

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ rotierend
+ anhebbar auf Teppich
+ anhebbarer Saugschacht
+ erkennt Teppiche
+ Wischen bis zum Rand

Absaugstation

Saug-Waschstation inklusive
+ Roboter Wassertank auffüllen
+ Mopp Trocknungsfunktion
+ Mopp Warmwasserreinigung

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kamera / strukturiertes Licht

Features

Schmutzerkennung
Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten
3D-Karte
Kamerazugriff

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
Rocky
Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

Wie sich die auf dem Titelbild ersichtliche Testnote zusammengestellt hat, möchten wir euch anhand folgender Auflistung transparent vermitteln:

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Roborock Qrevo MaxV abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 98,23 von 100
Saugleistung Teppich 73,79 von 100
Wischleistung 3,5 von 4
Wischtechnologie 8 von 8
Eckenreinigung 1 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 9 von 10
Navigation 4,5 von 5
Hinderniserkennung 3,5 von 5
Reinigungsstation 9 von 11
Qualität 3,75 von 4
App 4 von 4
Bauform 2,5 von 5
Besonderheiten 1 von 3
Weitere Infos
  • Besonderheiten: 1 Bonuspunkt für integrierten Sprachassistenten (Rocky)

Alle Angaben ohne Gewähr

LIEFERUMFANG | Das ist alles dabei

Bekanntlich haben Saugroboter nur das Nötigste an Zubehör im Lieferumfang enthalten. Beim Roborock Qrevo MaxV sieht das ganz ähnlich aus. Neben dem Saugroboter und der Reinigungsstation findet man im Karton lediglich noch ein Netzkabel, ein zusätzlicher Staubbeutel und die Bedienungsanleitung. Mehr ist tatsächlich nicht dabei.

Das ist der Lieferumfang des Roborock Q Revo MaxV

DESIGN | So sieht der Roborock Qrevo MaxV aus

Tatsächlich sieht der Roborock Qrevo MaxV dem ersten Roborock Qrevo zum Verwechseln ähnlich. Lediglich der etwas höhere Laserturm und die verbaute Obstacle Avoidance in der Front, lassen erahnen, dass es sich um ein aufgemotztes Modell handelt.

So sieht der Roborock Q Revo MaxV aus

Oberseite | So wird er manuell gesteuert

Auf der Oberseite des Roborock Qrevo MaxV gibt es zum einen den Lasernavigationsturm, der kreisrund und federnd gelagert vor den Bedienelementen thront. Im Laserturm befinden sich jetzt Mikrofone, die für die Spracherkennung des eigenen Sprachassistenten “Rocky” zuständig sind. Die Bedienelemente setzen sich aus zwei Tasten zusammen, die folgende Aktionen bei Betätigung auslösen:

  • Power | Mit dieser Taste lässt sich der Saugroboter ein- und ausschalten sowie eine Reinigung starten oder pausieren.
  • Home | Mit dieser Taste lässt sich der Saugroboter zurück zu seiner Reinigungsstation zitieren.

Über diese Bedienelemente kann man den Roborock Q Revo MaxV manuell steuern

Front, Seite, Heck | ReactiveAI wieder vollumfänglich vorhanden

Die aus dem Roborock S7 MaxV bekannte Hindernisvermeidung hat vielen Kunden bei Nachfolgemodellen gefehlt. Dabei spaltet sich das Lager in zwei unterschiedliche Vorlieben. Die einen möchten keine Kamera in einem Saugroboter, die anderen möchten diese nicht mehr missen. Und tatsächlich ist die vollumfängliche Technologie aus Kamera, Kreuzlaser und LED-Beleuchtung wieder in ein Roborock Saugroboter zurückgekehrt. Diese befindet sich gewohntermaßen in der Front des Saugroboters, an der sich auch der Bumper befindet.

Diese Sensoren befinden sich rund um den Roborock Q Revo MaxV

Seitlich ist ein Wandabstandssensor verbaut, der den Abstand zur Wand misst. Das Heck setzt sich aus Ladekontakte, einem Absaugschacht, einem Infrarotsensor und einem Auffüllstutzen zusammen. Der Roborock Qrevo MaxV besitzt nämlich einen 80 ml großen integrierten Wassertank, der die Wischmopps stets mit frischem Wasser versorgt.

Unter der Haube | Kleine Klappe, großer Behälter

Auf der Oberseite des Roborock Qrevo MaxV befindet sich eine Haube, die hochgeklappt werden kann. Diese offenbart den eingesetzten 300 ml großen Staubbehälter, der für jeden Reinigungsdurchgang ausreichend bemessen ist. Darüber befindet sich noch eine WLAN-Statusanzeige und eine Resettaste, mit der man den Saugroboter zurück auf die Werkseinstellung setzen kann.

Das befindet sich unter der Haube des Roborock Q Revo MaxV

Unterseite | Eine Bürste, aber ausfahrbarer Wischmopp

Auf der Unterseite des Roborock Qrevo MaxV kommt einem das Meiste bekannt vor. Verbaut hat Roborock eine Bodenbürste aus Gummi, einen Ultraschallsensor für die präzise Teppicherkennung, eine Seitenbürste und diverse Absturzsensoren. Am unteren Teil befinden sich die zwei großen Wischmopps, die magnetisch haften.

Auf der Unterseite des Roborock Q Revo MaxV kommt einem auf den ersten Blick alles bekannt vor

Nimmt man die Mopps ab, erkennt man sofort die sogenannte “FlexiArm”-Technologie. Das ist eine mechanische Anbringung des Wischmopps, die bis an den Randbereich ausgefahren werden kann.

Unter einem der Mopps befindet sich der bis zum Rand ausfahrbare FlexiArm

Bürste | Wickelt keine Haare auf

Verbaut wurde eine Bodenbürste, die vollständig aus Kunststoff besteht und die mit wenigen Handgriffen zum manuellen Reinigen aus der Halterung herausgeholt werden kann. Die Führungen der Bodenbürste lassen sich einfach abziehen, damit seitlich aufgewickelte Haare mit einer Handbewegung entfernt werden können. Die Bürstenaufhängung selbst sitzt starr im Saugroboter. Das weist auf eine anhebbare Funktion hin, die der Roborock Qrevo MaxV auch besitzt. Die Bürste hat in unseren Tests aber auch schon einiges abbekommen. Grobe Verschmutzung kann sie auf Dauer schädigen.

Die aus Kunststoff bestehende Bodenbürste hat bei unseren Tests ganz schön leiden müssen.

Wischmopps | Rund, anhebbar und ausfahrbar

Die kreisrunden Wischmopps sind mittels Klettverschluss an den Wischmopptellern befestigt und können abgezogen werden. Das ist praktisch, wenn man sie gelegentlich der Waschmaschine zugeben möchte. Die Wischteller selbst sind ebenfalls abziehbar, da sie magnetisch im Saugroboter haften.

Die Wischmopps des Roborock Q Revo MaxV lassen sich abnehmen und in der Waschmaschine waschen

Staubbehälter | Bekommt man selten zu Gesicht

Der 330 ml große Staubbehälter ist unter der Haube des Roborock Qrevo MaxV versteckt und kann, wie auch die Bodenbürste, mit wenigen Handgriffen herausgeholt werden. Jedoch ist dies absolut unnötig und nur bei einem Wechsel des E11 Feinstaubfilters notwendig, da die mitgelieferte Reinigungsstation den Staubbehälter nach jeder Reinigungsaufgabe automatisch entleert. Man muss also nicht mehr selbst Hand anlegen.

Das ist der Staubbehälter des Roborock Q Revo MaxV

REINIGUNGSTATION | Heiß waschen, absaugen und trocknen

Damit die Reinigung mit dem Roborock Q Revo MaxV komfortabler gestaltet wird, besitzt der Saugroboter eine eigene Reinigungsstation, die nicht nur die Wischmopps während und nach jeder Reinigung mit 60 °C heißem Wasser auswäscht, sondern auch den Wassertank des Saugroboters auffüllt, dessen Staubbehälter entleert und die Wischmopps im Anschluss trocknet.

Der Roborock Q Revo MaxV hat eine Multifunktionsreinigungsstation

Moppwäsche | Jetzt wird heiß gewaschen

Vor, nach und während jeder Reinigungsaufgabe, wäscht die Reinigungsstation des Roborock Qrevo MaxV dessen Wischmopps aus. Dadurch startet die Wischfunktion schon von Anfang an mit feuchten Wischmopps und reinigen nicht im verschmutzten Zustand. Bei der Moppwäsche drehen sich beide Wischmopps in einer Waschschale und werden dabei stets mit heißem Wasser aus der Station versorgt. Das Frischwasser kommt direkt aus einem 4 Liter großem Frischwassertank, der von oben in die Station eingesetzt ist. Das anfallende Schmutzwasser wird während und nach der Moppwäsche direkt in einen 3,5 Liter großen Abwassertank gepumpt, der neben dem Frischwassertank sitzt. Sollten die Mopps mal nicht richtig sauber sein, so erkennt es die Station und leitet eine weitere Moppwäsche ein.

Die Moppwäsche der Station des Roborock Q Revo MaxV sorgt für immer saubere Wischmopps

Wassertankbefüllung | Immer frisches Wasser dabei

Im Saugroboter befindet sich ein integrierter und nicht herausnehmbarer Wassertank, der knapp 80 ml fasst. Dieser wird von der Station während der Moppwäsche automatisch mit Frischwasser befüllt, damit dem Saugroboter bei der Reinigungsaufgabe das Wasser für die Wischmopps nicht ausgeht und die Mopps im schlimmsten Fall trocken laufen.

Die Station füllt den Wassertank des Roborock Q Revo MaxV selbstständig nach

Absaugstation | Kein händisches Entleeren mehr

Ebenfalls in der Station enthalten ist eine voll funktionstüchtige Absaugstation, die den Staubbehälter des Roborock Qrevo MaxV nach jeder Reinigungsaufgabe automatisch entleert. Dabei wird ein großer und hörbarer Unterdruck erzeugt, der alles an Schmutz aus dem Staubbehälter ohne große Umwege in den 2,7 Liter großen Staubbeutel in der Station befördert. Die Intensität der Absaugung ist in der App einstellbar und erfolgt nach jeder vollendeten Reinigungsaufgabe.

Die Absaugstation des Roborock Q Revo MaxV entleert dessen Staubbehätler

Mopptrocknung | Kein Schimmel oder Geruch

Nach jeder vollendeten Reinigung und Moppwäsche, startet die Multifunktionsreinigungsstation des Roborock Qrevo MaxV eine Mopptrocknung. Dazu startet ein 45 °C heißer Luftstrom über eine einstellbare Zeitspanne und umweht die Mopps. Das sorgt dafür, dass die Wischmopps zum einen nicht nass in der Station verbleiben, und zum anderen, dass sich Keime und Bakterien schlechter ansiedeln können. Gäbe es keine Mopptrocknung, so führe das eventuell zu schlechten Gerüchen und der Bildung von Schimmel.

Nach jeder Moppwäsche werden die Wischmopps getrockneet

Waschschale | Zum Säubern einfach herausholen

Die Multifunktionsreinigungsstation verfügt über eine Waschschale, in der die Wischmopps gereinigt werden. Diese kann einfach herausgezogen werden, damit man diese unkompliziert und komfortabel unter fließendem Wasser auswaschen kann. Hier bildet sich nach einer Weile gerne Schmutz, der von der Station selbst nicht mehr entfernt werden kann. Dadurch, dass man die Waschschale herausholen kann, muss man sich nicht auf dem Boden herumquälen.

Die Waschschale der Wischmopps bzw. Station lässt sich entnehmen

NAVIGATION | So findet sich der Roborock Qrevo MaxV zurecht

Selbstverständlich hat Roborock seinem Topmodell erneut die intelligente Lasernavigation spendiert, die mittels LiDAR-Sensor die heimische Umgebung scannt und aus den gewonnenen Daten eine detaillierte Raumkarte bastelt. An dieser Raumkarte orientiert sich der Saugroboter künftig und kann so in geraden Bahnen durch den Haushalt navigieren. Die Karte ist übrigens nach Belieben anpassbar und kann mit Sperrzonen und vielen weiteren Features bestückt werden. Mehr dazu nachher beim Thema App.

Für die intelligente Lasernavigation ist der aufgesetzte Laserturm mit LiDAR-Sensor zuständig

Praxis | So geht er vor

Bevor er Bahn für Bahn durch die Mitten der jeweiligen Räume fährt, widmet sich der Roborock Qrevo MaxV dem Randbereich des zu reinigenden Zimmers. Diese Methodik verfolgt der Saugroboter so lange, bis er den kompletten Haushalt gereinigt hat. Dabei kann man auch auswählen, ob nur einzelne Zimmer gereinigt werden sollen und in welcher Reihenfolge das geschehen soll. Zudem kann er mehrere Karten abspeichern und deckt damit mehrere Stockwerke ab. Dann will er aber stets zum Auswaschen der Wischmopps zu seiner Station zurückgetragen werden. Ganz praktisch ist zudem, dass man in der App einstellen kann, dass er entlang der Bodenrichtung saugen und wischen soll. Danach folgt er der Bodenmaserung. Auch ist es möglich, während der Reinigung einfach einen Raum zu überspringen.

Der Roborock Q Revo MaxV fährt in beeindruckend geraden Bahnen

HINDERNISSE | Eine gute Obstacle Avoidance

Um herumliegende Objekte nicht zu überrollen oder aus dem Weg zu schieben, verfügt der Roborock Qrevo MaxV über eine sogenannte Obstacle Avoidance. Das ist eine intelligente Erkennung von Hindernissen dank eines Mixes aus strukturiertem Licht und einer RGB-Kamera. Diese Obstacle Avoidance sitzt direkt in der Front des Saugroboters und erkennt herumliegende Objekte wie Socken, Schuhe oder Ähnliches genau. Daraufhin umfährt der Saugroboter die Hindernisse und knipst zusätzlich ein Foto davon, dass er als Ansicht in die App schickt.

Die Obstacle Avoidance funktioniert hervorragend

Erkennung | Zu klein dürfen Objekte nicht sein

Zu kleine Hindernisse können dem Gerät jedoch zum Verhängnis werden. Kabel sind ein Beispiel, dass solch eine Technologie nicht immer zuverlässig erkennt. Die Höhe von Kabeln aller Art ist einfach zu gering, um diese zuverlässig von Hausschmutz zu unterscheiden. Dennoch hat er im Test gezeigt, dass er sie erkennen kann. In der Dunkelheit hat der Roborock Qrevo MaxV einen weiteren Trick auf Lager. Damit er auch in dunklen Ecken und unter Möbeln Hindernisse zuverlässig erkennen kann, schaltet er an diesen Orten sein LED-Licht an.

Die Obstacle Avoidance ist dennoch kein 100 Prozentiger Verlass.

Klettern | So hoch dürfen Türschwellen sein

Scharfe Kanten können im Haushalt durchaus in Form von Türschwellen vorkommen. So muss ein Saugroboter diese natürlich erklimmen können. Damit wir eine gewisse Vergleichbarkeit der Klettereigenschaften unserer Testgeräte erzeugen können, legen wir in unserem Testareal verschieden hohe Bretter aus, die auch der Roborock Q Revo MaxV erklimmen muss. Dabei hat er eine scharfe Kante von 2 cm erfolgreich überwinden können. Alles darüber ist nicht mehr möglich.

Der Roborock Q Revo MaxV schafft 2 cm hohe Kanten zu überwinden

SAUGEN | Kann die Saugleistung des Roborock Qrevo MaxV überzeugen?

Der Hersteller gibt an, dem Roborock Qrevo MaxV stolze 7.000 Pascal Saugleistung spendiert zu haben. In Kombination mit der verbauten Bodenbürste sollte er jegliche Verschmutzung im Haushalt entfernen können. Doch ist das wirklich so? Wir haben es getestet.

Wir haben uns die Saugleistung des Roborock Q Revo MaxV genau angeschaut

Hartboden | Die gemessene Saugleistung auf Laminat

Damit wir auch bei der Saugleistung eine Vergleichbarkeit zwischen allen unseren Testgeräten erzeugen können, verteilen wir immer einen 100 g schweren Mix aus Vogelsand, Katzenstreu und Holzspänen in unserem Testareal, schalten die Saugleistung auf ein Maximum, lassen ihn einmalig das Areal kartieren und drücken in der App nur noch auf Start. Von da an entscheidet das Testgerät selbst, wie oft und wie gründlich er das Testareal säubert. Der Roborock Qrevo MaxV hat sich bei seiner Navigation für ein Schachbrettmuster entschieden, das er gründlich abgefahren ist. Dabei hat er 98,23 der verteilten 100 g wieder aufsaugen können.

Roborock Q Revo MaxV - Die gemessene Saugleistung auf Hartboden

Teppichboden | Die gemessene Saugleistung auf Teppich

Selbes Prinzip wenden wir auch auf kurzfasrigem Teppichboden an, damit wir auch auf Teppich einen vergleichbaren Wert bekommen. Teppichboden wird vom Roborock Qrevo MaxV automatisch als dieser erkannt und er steigert darauf sofort seine Saugleistung von allein. Dennoch haben wir vorher in der App die stärkste Leistung ausgewählt. Auch hier ist er wieder ein Schachbrettmuster gefahren und konnte ganze 73,79 g wieder einsaugen.

Roborock Q Revo MaxV - Die gemessene Saugleistung auf Teppichboden

Ecken | Die gemessene Saugleistung in Ecken

Ecken spielen bei Saugrobotern ebenso eine wichtige Rolle, wie die gesamte Saugleistung auch. Man möchte schließlich nicht selbst in Ecken Hand anlegen müssen. So haben wir fünf Maiskörner in unserem Testareal in eine Ecke gelegt, die der Saugroboter am besten vollständig wieder heraus fegen sollte. Dabei hat er nur eins von fünf Maiskörnern erwischt und eingesaugt. Der Grund dazu ist die Obstacle Avoidance. Die ist natürlich auf Erkennung eingestellt und so meidet er den Kontakt zur gegenüberliegenden Wand. Schaltet man sie aus, dann erwischt er mehr Maiskörner. Jedoch kauft man sich das Gerät gerade wegen der Hinderniserkennung.

Leider hat der Roborock Q Revo MaxV in unserem Test lediglich eins von fünf Maiskörnern aus der Ecke fegen können.

WISCHEN | Kann die Wischleistung des Roborock Qrevo MaxV überzeugen?

In der heutigen Zeit ist die Wischfunktion eines Saugroboters gleichwertig zu betrachten und mindestens genauso wichtig wie die Saugleistung selbst. Umso wahrscheinlicher ist es, dass Roborock irgendwann den Sprung hin zu rotierenden Wischmopps auf alle Saugroboter übertragen wird. Der Roborock Qrevo MaxV besitzt solch eine rotierende Wischfunktion.

Wir haben uns natürlich die Wischfunktion des Roborock Q Revo MaxV ganz genau angeschaut

Funktion | So wischt der Roborock Q Revo MaxV

Nachdem die Wischmopps beim Start einer Reinigungsaufgabe von der Station mit Frischwasser benässt wurden, startet der Saugroboter die Reinigung. Die rotierenden Wischmopps rotieren dabei mit 200 Umdrehungen in der Minute und werden mit einem gewissen Druck auf den Boden gepresst. Das sorgt für eine schnelle und effiziente Fleckenentfernung, auch bei eingetrockneten Verschmutzungen. Nach eingestellter Zeit kehrt der Saugroboter zu seiner Station zurück, um die Wischmopps zwischenzuwaschen. Danach führt er seine Reinigung fort. Merkt der Saugroboter, dass der Boden in einem Bereich besonders schmutzig ist, so kehrt er zum Wischen noch einmal in diesen zurück.

Die rotierenden Wischmopps umdrehen in der Minute 200 Mal

Wischtest | So gut wischt er wirklich

Um euch zeigen zu können, wie gut der Roborock Qrevo MaxV in der Praxis wischen kann, haben wir in unserem Testareal Kaffee und Ketchup sowohl verspritzt als auch verrieben und eintrocknen lassen. Daraufhin haben wir wieder auf die Starttaste in der App gedrückt und ihn einfach reinigen lassen. Das Ende vom Lied ist eine exzellente Wischleistung, die fast alles an Schmutz hat verschwinden lassen. Ein so gutes Wischergebnis wie dieses, haben wir das letzte Mal beim ECOVACS DEEBOT T20 OMNI gesehen, der unsere Liste der besten Wischer anführt.

Roborock Q Revo MaxV - So gut ist die Wischleistung wirklich

Moppwäsche | Der Vorher-Nachher-Vergleich

Damit wir euch auch zeigen können, wie gut die Reinigungsstation nach dem Wischen die Wischmopps säubern kann, haben wir ihn nach unserer Reinigungsfahrt im Testareal sofort in die Station gestellt. Dort hat er seine Wischmopps prompt ausgewaschen und das Trocknen begonnen. Auf den folgenden Bildern seht ihr, wie gut die Moppwäsche den Schmutz abgewaschen hat. Zudem wurde die Bodenbürste nicht schmutzig, da er sie im reinen Wischvorgang anhebt.

Wir zeigen euch, wie effektiv die heiße Moppwäsche arbeitet

Randreinigung | FlexiArm für das Wischen am Rand

Der Roborock Qrevo MaxV verfügt jetzt auch über einen ausfahrbaren Wischmopp, den wir schon von den Saugrobotern Dreame L20 Ultra oder Dreame L10s Pro Ultra Heat kennen. Ein sogenannter FlexiArm sorgt dafür, dass er bei seiner Reinigungsfahrt am Randbereich jedes Zimmers und jedes Möbelstücks, bis an den Rand wischen kann. Der Arm fährt bei der Randreinigung automatisch aus und kann dort bis zu 98,8 % der Verschmutzung aufwischen. Das hat sich das Unternehmen sogar vom TÜV Rheinland beglaubigen lassen. In der Praxis funktioniert das auch hervorragend gut.

Der eine Wischmopp wird bei der Randreinigung immer bis an den Rand ausgefahren

Teppich | Kein versehentlich gewischter Teppichboden

Damit herumliegender Teppich oder sogar ganze Räume, die mit Teppichboden verlegt wurden, nicht versehentlich mitgewischt und daraufhin nass werden, hat der Roborock Qrevo MaxV eine Mopp-Lift-Funktion an Bord. Diese Technologie arbeitet eng mit dem verbauten Ultraschallsensor des Roboters zusammen. Sobald Teppichboden erkannt wird, steigert der Roboter nicht nur seine Saugleistung, sondern hebt auch seine Wischmopps 1 cm hoch in die Luft.

So funktioniert das Anheben der Wischmopps bei erkanntem Teppichboden

ROCKY | Ein hauseigener Sprachassistent

Eine Neuerung beim Roborock Qrevo MaxV ist die Einführung des Roborock-eigenen Sprachassistenten Rocky. Mit einem einfachen “Hello Rocky”, lässt sich dieser aktivieren und verschiedenste Befehle ausführen. So kann man ihm sagen, dass er bitte die Küche saugen oder er zu einem herkommen soll, damit er an dieser Stelle wischt. Rocky hilft dabei, nicht ständig die App für Aufgaben beliebiger Art aus der Hosentasche holen zu müssen. Er ist etwa gleichwertig mit dem Sprachassistenten von ECOVACS namens YIKO, der schon seit längerer Zeit eingeführt wurde. Der Sprachassistent funktioniert zudem auch ohne WLAN-Verbindung, da die Befehle lokal auf dem Gerät verarbeitet werden.

Der Roborock Q Revo MaxV hat einen eigenen Sprachassistenten im Laserturm versteckt. Sage Hello Rocky!

APP | Neues Design, neue Funktionen

Roborock hat den neuen Roborock Qrevo MaxV auf die Reise geschickt und mit ihm auch eine neue Roborock-App. Die App wurde designtechnisch angepasst und verfügt nun über neue praktische Funktionen. Zudem gibt es jetzt eine Schnellreinigungsmöglichkeit via Apple Watch und neue Launcher-Widgets, die auf dem iPhone nach Belieben positioniert werden können. Nach blitzschneller Einbindung des Saugroboters stehen einem folgende wichtige Funktionen zur Verfügung:

Karte

Kartenerstellung Der Roboter kann in einer schnellen Fahrt oder in einer Reinigungsfahrt die erste Karte erstellen.
Kartenbearbeitung Die Karte kann manuell bearbeitet werden und es können sowohl Räume als auch Flächen, Sperrzonen und Möbel eingefügt werden.
Kartenspeicherung Der Roboter kann mehrere Karten speichern und somit mehrere Etagen abdecken.
Wiederherstellung Sollte eine Karte kaputtgehen, so kann man eine gespeicherte Karte neu laden.
Kartendetails Angezeigte Dinge wie Raumnamen, Bodentyp, Möbel oder Hindernisse können ein- oder ausgeblendet werden.
Ansicht Die Karte kann in 2D, 3D und in einer Matrix-Anzeige angezeigt werden. Für die Matrix-Anzeige benötigt das Smartphone einen LiDAR-Scanner.

Roborock Q Revo MaxV - App - Karte

Reinigung

Alles Der Roboter reinigt den gesamten Haushalt im eingestellten Modus.
Raum Der Roboter reinigt ausgewählte Räume im eingestellten Modus.
Zone Er reinigt eingezeichnete Zonen im ausgewählten Modus.
Programm Man kann individuelle Reinigungsprogramme erstellen, die er auf Knopfdruck abarbeitet.
Saugkraft Man kann aus vier verschiedenen Saugstärken auswählen.
Wasserdurchfluss Man kann in individuellen Stufen auswählen, wie stark der Wasserdurchfluss auf die Wischmopps sein soll.
Reinigungsanzahl Eine oder zwei Reinigungen pro Raum sind möglich.
Strecke Es ist auswählbar, ob der Roboter schnell oder gründlich navigieren soll.
Ablauf Man kann selbstständig auswählen, welche Räume zuerst gereinigt und welche danach gereinigt werden sollen.
Reinigungsmodi Man kann auswählen, ob der Saugroboter Saugen & Wischen soll, oder ob er nur Wischen oder ausschließlich saugen soll.
Individuell Jeder Raum kann mit einer individuellen Leistung belegt werden.
Optimiertes Wischen Es ist auswählbar, ob der Wischmopp beim Reinigen an Rändern ausgefahren werden soll.
Erneutes Wischen Wenn ein Raum zu schmutzig ist, kann der Roboter eine weitere Reinigung starten.
Entlang der Bodenrichtung Man kann einstellen, dass der Roboter entlang der Bodenmaserung reinigen soll.
Teppichvermeidung Man kann einstellen, ob der Saugroboter Teppichboden vermeiden, ignorieren, ihn bloß überqueren oder seine Wischmopps darauf anheben soll.
Leistungssteigerung Es ist einstellbar, ob der Saugroboter auf Teppich seine Leistung automatisch hochfährt.
Teppichstrategie Man kann genau individualisieren, wann und wie ein Teppich gereinigt werden soll

Roborock Q Revo MaxV - App - Reinigung

Obstacle Avoidance & Kamera

Reaktive Hinderniserkennung Man kann die Obstacle Avoidance bei Bedarf komplett deaktivieren.
Fotos Der Roboter fotografiert erkannte Hindernisse und leitet die Fotos auf die App weiter.
Weniger Kollision Man kann in drei Stufen einstellen, wie viel Abstand der Roboter von Objekten, Möbeln und Wänden halten soll.
Haustiere Wenn Haustiere vorhanden sind, kann er auf diese besonders Rücksicht nehmen.
KI-Umgebungserfassung Der Roboter nimmt aktiv die Wohnumgebung wahr und erkennt automatisch Möbel und Bodentypen.
Licht Man kann einstellen, wann der Saugroboter seine LED-Beleuchtung einschalten soll.
Remote-Anzeige Man kann den Kamerazugriff ein- oder komplett ausschalten.
Livebild Während der Reinigung und auch davor kann man auf das Livebild der Kamera zugreifen.
Überwachung Man kann den Saugroboter auf eine Überwachungsfahrt schicken.
Telefonie Man kann über den Saugroboter telefonieren, dank eines Zwei-Wege-Audiosystems.

Roborock Q Revo MaxV - App - Hindernisse

Station

Moppwäscheintervall Man kann einstellen, wann der Saugroboter zur Moppwäsche zurückkehren soll.
Moppwäschemodus Es ist einstellbar, wie intensiv die Moppwäsche vollzogen werden soll.
Entleerung Die Absaugfunktion kann aktiviert und deaktiviert werden.
Entleerungsmodus Man kann einstellen, wie intensiv die Absaugfunktion der Station arbeiten soll.
Trocknung Man kann die Mopptrocknung aktivieren oder deaktivieren.
Trocknungsdauer Man kann einstellen, ob die Mopptrocknung 2, 3 oder 4 Stunden andauern soll.

Roborock Q Revo MaxV - App - Station

Sprachassistent

Bereitschaft Man kann Rocky aktivieren oder deaktivieren.
Befehle Es ist möglich, eine Liste an Befehlen einzusehen.
Artikulierung Man kann die Sprache, die der Saugroboter ausgeben soll, einstellen.
Lautstärke Die Sprachausgabe kann in ihrer Lautstärke verstellt werden.
Unterhaltungsprotokoll Hier kann man einsehen, wie in der Vergangenheit mit dem Roboter gesprochen wurde und welche Befehle erteilt wurden.

Roborock Q Revo MaxV - App - Rocky

Robotereinstellungen

Nicht stören Zu einer bestimmten Zeit reinigt der Saugroboter nicht von allein mehr los, saugt nicht mehr ab oder löscht die Lichter.
Knopfleuchten Das Leuchten der Bedienelemente kann ausgeschaltet werden.
Kindersicherung Die Bedienelemente können gesperrt werden.
Laden Das Laden außerhalb der Spitzenzeiten ist einstellbar.
Offline-Karte Nach 12 Stunden ohne Aufgabe schaltet sich der Roboter automatisch ab. Es ist dennoch möglich, zu sehen, wo er zu dieser Zeit stand.

Roborock Q Revo MaxV - App - Robotereinstellungen

Einstellungen & Protokolle

Pläne Man kann den Saugroboter für einen selbstständigen Reinigungsstart programmieren.
Pin-and-Go Man kann den Saugroboter auf einen beliebigen Punkt auf der Karte schicken.
Fernsteuerung Es ist möglich, den Saugroboter mittel virtueller Fernbedienung zu steuern.
Wartung Hier lässt sich einsehen, wie lange die Verschleißteile noch durchhalten und wann sie gewechselt werden müssen.
Reinigungsverlauf Vergangene Reinigungen können hier nachvollzogen werden.
Updates Firmwareupdates können manuell oder automatisch installiert werden.
Gerätefreigabe Man kann den Roboter mit anderen Roborock-Accounts für die Steuerung teilen.
Benutzerhandbuch Man kann sich die Bedienungsanleitung anzeigen lassen.

Roborock Q Revo MaxV - App - Einstellungen

FAZIT | Meine Meinung zum Roborock Qrevo MaxV

Mit dem Roborock Qrevo MaxV hat es der Hersteller geschafft, ein gelungenes Upgrade zum Roborock Qrevo zu entwickeln. Er hat uns vorwiegend durch seine herausragend gute Wischfunktion, funktionsreiche App und starke Saugkraft überzeugt.

Jetzt kann endlich auch Roborock den Wischer bis an den Rand herausfahren, was fast noch besser als bei Dreame funktioniert. Auch die anhebbare Bodenbürste ist ein Vorteil, da diese nicht verklebt, wenn er nur wischt und auf grobe flüssige Verschmutzung trifft. Ebenso ist die Moppwäsche dank des heißen Wassers deutlich besser als ohne heißes Wasser. Den einzigen Nachteil, den wir feststellen konnten, ist die Tatsache, dass er in der Höhe angewachsen ist. Zwar bringt der hauseigene Sprachassistent Rocky, der im höheren Laserturm verbaut wurde, einen großen Mehrwert, wenn er jedoch nicht mehr unter bestimmte Möbel kommt, so wird aus dem Vorteil schnell ein großer Nachteil. Auch auf einen Reinigungsmitteldosierer hat man gänzlich verzichtet. Das muss also im Vorfeld in den Tank gegeben werden.

Der Roborock Q Revo MaxV hat uns in unserem ausführlichen Test überzeugt!

Alles in allem ist der Roborock Qrevo MaxV ein starker Saugroboter, der es ganz weit hoch in unsere Liste der besten Saugroboter geschafft hat. Wer das nötige Kleingeld besitzt, der bekommt einen gelungenen Allrounder mit ziemlich guten Features.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

SAUGROBOTER FINDER | Hier findet ihr den richtigen Saugroboter!

Ihr haltet nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu euren Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt euch? Dann werft einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für euch einen auf eure Bedürfnisse abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die ihr detailliert vergleichen könnt. Dabei habt ihr auch die Möglichkeit, eure individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso könnt ihr Features ausblenden, die gar nicht benötigt werden oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schaut euch unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und ihr werdet schnell einen passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn ihr lieber auf Erfahrungswerte baut, dann können wir euch ebenfalls eine große Hilfestelle nennen. Besucht dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stellt eure Fragen und bekommt in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klickt für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 113300


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.