Itead Sonoff Geräte mit Amazon Alexa steuern

26

In dem heutigen Artikel erkläre ich euch, wie ihr es schafft, eure Itead Sonoff Geräte mit Amazon Alexa steuern zu können. Dies ist dank des eWeLink Skills und der dazugehörigen App kinderleicht. Der große Vorteil der Sonoff Geräte ist der sehr günstige Preis, die leichte und flexible Einrichtung sowie die gute Funktionalität.

 

Itead Sonoff Geräte mit Amazon Alexa steuern

In meinem letzten Beitrag habe ich den Itead Sonoff Pow WiFi Strom Mess Schalter für euch getestet und euch gezeigt, was man mit einem solchen Gerät machen kann. Nun möchte ich euch natürlich auch zeigen, wie ihr das Gerät in euer Smarthome integrieren könnt, um es dann auch mit Amazon Alexa zu steuern. 

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hier ein kurzes Video dazu.

Zur Umsetzung benötigt ihr auf eurem Smartphone die eWeLink App. Diese findet ihr, je nach dem was ihr für ein Gerät habt, entweder im Google Play Store oder bei iTunes. Außerdem müsst ihr den eWeLink Skill für Amazon Alexa aktivieren. Diesen findet ihr hier. Ich gehe davon aus, dass ihr euer Gerät bereits in eurer App integriert bzw. hinzugefügt habt. Sollte das nicht der Fall sein, schaut euch am besten diesen Artikel hier an:

 

Anleitung

 

Als erstes müsst ihr jetzt hier den den eWeLink Skill aktivieren und werdet dann auf die Seite weiter geleitet, die ihr oben in der Galerie seht.

  1. Wenn ihr, wie gerade beschrieben, den Skill aktiviert habt, gelangt ihr auf diese Login Seite. Wenn ihr euch in der App per Facebook angemeldet habt, müsst ihr in der App unter eurem Profil nach der Email Adresse und dem dort angegebenen Code schauen. Damit könnt ihr euch dann anmelden. Wenn ihr euch manuell registriert habt, nehmt ihr natürlich diese Daten.
  2. Wenn alles geklappt hat, sehr ihr diesen Screen, der euch die erfolgreiche Verknüpfung bestätigt.
  3. Nun geht ihr wieder zurück zur Alexa App oder dem Bildschirm im Browser. Je nach dem wo ihr gerade die Einstellungen vorgenommen habt und sucht jetzt nach neuen Geräten.
  4. Nach erfolgreicher Suche erscheint dann, wie ihr es gewohnt seit, ein neues Gerät in der Liste.

Nach diesen einfachen Schritten könnt ihr nun euer Sonoff Gerät per Amazon Alexa steuern. 

 

Fazit

Wie ihr gesehen habt, ist sowohl die Einrichtung in der App, als auch in Amazon Alexa wirklich schnell und einfach erledigt. Ich persönlich wünsche mir noch mehr in Deutschland verfügbare Geräte der Firma Itead Sonoff, da mich die Einfachheit und die Geräte selbst wirklich überzeugen. Da gerade schaltbare Steckdosen sehr schnell ins Geld gehen, bietet Sonoff mit seinen flexibel einsetzbaren Produkten wie dem Pow eine wirkliche gute Möglichkeit der flexiblen Steuerung. 

 

Um die Geräte der Firma Itead Sonoff noch flexibler einsetzten zu können, möchte ich sie in Zukunft auch in ioBroker einbinden. Wie das funktioniert, seht ihr dann in dem weiteren Artikel. Wenn ihr euch für ioBroker generell interessiert, könnt ihr auch gerne mal im dazugehörigen Hauptartikel vorbei schauen.

Ich freue mich wie immer über Feedback und Tipps von euch, wie ich meine Artikel und meine Seite noch besser gestalten kann. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar. Ich versuche dann, eure Wünsche und Anregungen schnell um zu setzten. Ansonsten hoffe ich natürlich, dass euch der Artikel „Itead Sonoff Geräte mit Amazon Alexa steuern“ gefallen hat. Ich freue mich natürlich besonders, wenn ihr ihn teilt oder meine Seite liked!

Wenn ihr wissen wollt, was andere so mit ihren Sonoff Geräten machen, schaut doch mal hier im Alefo Forum vorbei.

Wenn ihr keinen Artikel mehr verpassen wollt, klickt hier neben auf den Facebook „Gefällt mir“ Button und folgt mir dort oder abonniert den Newsletter, den ihr ebenfalls in der Sidebar findet!

Viele liebe Grüße, Karim.

Itead Sonoff Geräte mit Amazon Alexa steuern
5 (100%) 1 vote

Teilen.

26 Kommentare

  1. Gute Artikel,
    gibt es schon weitere Infos zu ioBroker Einbindung?
    Ich habe mir nun auch einen Sonoff POW zugelegt und würde diesen gerne in ioBroker einbinden.
    Anscheinend wird nach aktuellem Stand hier aber eine andere Firmware benötigt und dann mit MQTT Server auf das Device zugegriffen.
    Gerade das vergleichsweise günstige Aufzeichnen und darstellen des Stromverbrauchs in ioBroker ist mit Sicherheit spannend!
    Auch das die Sonoff SC („Station“) sieht mit ihren Sensoren sehr spannend aus.
    Gibt es übrigens aktuell für lediglich 19,99$ direkt bei itead.

    • Hallo Jan,

      Danke für das Lob 🙂

      Ich wollte die Geräte ursprünglich auch in ioBroker einbinden, aber durch den doch sehr aufwendigen Prozess des Software Updates habe ich mich nun dagegen entschieden. Mal sehe ob ich mich irgendwann dazu aufraffen kann. Momentan habe ich aber leider noch zu viele andere Baustellen offen.

      Im ioBroker Forum gibt es aber auch eine ganz gute Anleitung um das umzusetzen.

      Lieben Gruß, Karim.

  2. Alles klar,
    ich habe mir mal einen Adapter für das Firmwareupdate bestellt und werde es bei Gelegenheit testen.
    Mal schauen wie gut das funktioniert.

  3. Leider funktioniert nach einiger Zeit bei mir die Anbindung der Steckdose an Alexa nicht mehr. Über die EweLink App lässt sich die Steckdose noch steuern.

      • Danke, Karim, für die schnelle Reaktion und für den sehr hilfreichen Artikel, der mir bei der Ersteinrichtung sehr geholfen hat (da hat es ja auch noch funktioniert). In der Alexa-App wird das Gerät nicht aufgelistet und kann auch nicht hinzugefügt werden. In der EweLink-App wird die Steckdose gefunden. Ich habe mehrfach in der Alexa-App danach gesucht, den EweLink-Skill deaktiviert und wieder aktiviert und Echo neu gestartet, das Gerät manuell entfernt und wieder gesucht. Hat alles leider icht geholfen.

      • Hallo Gabi,

        Ach schade 🙁 Da kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Ich lese in den letzten Tagen aber vermehrt von Problemen, die sich dann nach einer Weile aber wie von Geisterhand selbst erledigen.
        Ich weiß, keine große Hilfe, aber vielleicht klappt es ja bei dir auch einfach in ein paar Tagen wieder.

        Lieben Gruß, Karim.

      • Hallo Thomas,

        Da ich einen neuen Router habe, komme ich generell nicht mehr auf mein Gerät 🙁 Hatte auch noch keine Zeit, mich mit dem Problem auseinander zu setzten.

        Ich höre in de letzten Tagen aber vermehrt von solchen Problemen, die sich dann aber auch einfach von alleine wieder lösen. Ich weiß, keine zufriedenstellende Antwort, aber mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen 🙁

        Lieben Gruß, Karim.

  4. Hallo Karim,
    scheinbar scheinst Du Dich ja doch etwas mehr damit auszukennen und zu beschäftigen. Großes Lob!!!

    Ich schaffe es nicht, mit mehreren Smartphones (Android) gleichzeitig die Sonoff WLAN-Schalter (eWeLink-App)
    zu steuern. Sobald man sich an einem Handy anmeldet, sind die anderen wieder abgemeldet. Alexa oder Google Home haben wir NOCH nicht!
    Hättest Du eine Idee für mich?
    Vielen Dank, viele Grüße,
    Micha

    • Hallo Micha,

      Danke für das Lob!

      Das habe ich selbst auch noch nicht versucht, bzw. bin nicht mit dieser Situation in Berührung gekommen.
      Wende dich doch mal an den Sonoff bzw. Itead Support. Ich hatte bereits einmal Kontakt mit ihnen und mir wurde schnell geholfen.

      Lieben Gruß, Karim.

  5. Hallo Karim, ich betreibe zwei Sonoff S20 Steckdosen und die laufen auch super. Wenn ich in der eWelink App eine Szene einrichte ( wenn A auschaltet soll B einschalten) übernimmt es diese nicht in der Alexa App. Hast du eine Lösung oder kennst das Problem

    Gruß Matthias

    • Hallo Matthias,

      Ich selbst habe noch nicht mit Szenen in der eWeLink App gearbeitet, also leider auch keine Erfahrungen damit gemacht.
      Vielleicht kann dir der Sonoff Support helfen, der ist echt spitze!

      Ich würde mich freuen, wenn du bescheid geben würdest, ob und wie du das Problem lösen konntest.

      Lieben Gruß, Karim.

  6. Ist nur schade das die ganzen Sonoff Geräte im Original Zustand nur funktionieren wenn auch tatsächlich eine Internet Verbindung nach aussen besteht ….sprich fällt der China Server aus sind eure Geräte tot und nur noch manuell zu bedienen.
    Wir haben die Geräte alle mit Thaoma geflasht um dieses Problem zu umgehen.
    Ansonsten sind die Geräte preislich unschlagbar…Qualität ist allerdings ein Manko welches man aber angesichts der Preise hin nehmen kann und gegebenfalls selber mal nachlöten kann!

    • Hallo Sascha,

      Danke für deinen Erfahrungsbericht!

      Ja, das ist in der Tat ein Manko. Leider ist der Flash Vorgang nicht unbedingt für jedermann geeignet, sodass man eben die Abstriche hinnehmen muss.

      Lieben Gruß, Karim.

      • Das flashen an sich ist einfacher als ein Handy zu rooten…und generell leich umsetzbar für einigermaßen Technik begeisterte.
        Vor allem setzt man sich dann auch mal mit der eigentlichen Technik und Software auseinander und versteht dabei sogar einige Dinge wesentlich leichter.
        Und was am wichtigsten ist…man kann sich das an seine eigenen Bedürfnisse zum Teil anpassen.

  7. Eine kurze Frage an die Experten:) Ist die Sonoff RF Bridge sinnvoll? Ich möchte demnächst meine Litschalter austauschen. Ich weiß, dass die Einbindung in Alexa auch ohne Bridge geht, aber wie steht es mit „Updates“ für die Geräte. Rumbastellei und Flashen etc. ist nichts für mich;)

    • Hallo Uwe,

      Meiner Meinung nach nicht. Das kannst du dir sparen. Die Geräte werden wenn, über die App geupdatet. Die Bridge bringt dir nichts. Ich würde mir lieber Gedanken machen, ob ich meine Lichtschalter nicht lieber mit Homematic IP ersetze! Ist zwar in der Anschaffung teurer, aber damit setzt du auf ein gutes System was stetig Support hat und auch kontinuierlich weiter entwickelt wird.

      Lieben Gruß, Karim.

      • Hallo Karim, Danke für die Rückmeldung und deine Sichtweise. Okay, Bridge bringt nichts. Sie kam zudem auch in Bewertungen nicht sonderlich gut weg, da sie mit „unsicheren Funkprotokollen“ arbeitet oder so ähnlich:))) habe da keine Ahnung von.

        Tja, das ist so eine Abwägung. Die Homematic-Schalter kosten rd. 48,- Euro. Bei 15 Schaltern macht das knapp über 700,- Euro. Bei den Sonoff wären das insgesamt nur ca. 225,- . Och nö, nur für den Austausch von funktionierenden Schaltern sind mit 700,- etwas zu viel. Nur für „An und Aus“?:))). Da werden wohl – wenn – die Sonoff das Rennen machen (mehr als die Grundfunktionen brauchen die Dinger für mich nicht zu haben). Mal sehen.

        LG
        Uwe

        • Hallo Uwe,

          Ja, das ist eine Menge Geld, keine Frage!

          Egal für was du dich letztendlich entscheidest, bedenke einfach nichts zu überstürzen. Das ist letztendlich das wichtigste. Immer vor Augen haben, was man evtl. in Zukunft noch alles machen möchte und wo die Reise hingehen könnte 😉

          Lieben Gruß, Karim.

  8. Moin Karim

    Kann man die sonoff lichtschalter auch als wechselschalter benutzen oder nicht? Gibt es generell schon wechselschalter die man mit echo steuern kann?

    Wäre nett eine Antwort zu bekommen

    • Hallo Daniel,

      Ich bin kein Elektriker oder Fachmann was das angeht, meines Wissens ist das aber nicht möglich. Soweit ich weiß, gibt es noch keine „Plug&Play“ Lösung dafür. Wenn du aber was finden solltest, würde ich mich freuen, wenn du mir auch bescheid gibst. Ich bin nämlich auch noch auf der Suche nach einer Taster Lösung für meine Wohnung.

      Lieben Gruß, Karim.

Hinterlasst uns doch einen Kommentar