Roborock S8 MaxV Ultra | TEST | Erneut an die Spitze gereinigt?

Inhaltsverzeichnis

Roborock hat das neue Flaggschiff unter den hauseigenen Saugrobotern, den Roborock S8 MaxV Ultra, auf den Markt gebracht und beabsichtigt sich mit diesem erneut an die Spitze zu reinigen. Anfänglich dachte ich, ein neuer Saugroboter mit ein paar neuen Funktionen, jedoch war ich nicht nur überrascht, sondern extrem beeindruckt von manchen neuen Funktionen. Bietet das Unternehmen erneut einen Saugroboter, der sich an allen anderen vorbei an die Spitze reinigt?

Deal

Ab sofort ist der neue Roborock S8 MaxV Ultra bei verschiedenen Händlern erhältlich. Im DIESEM BERICHT erhaltet ihr immer den besten Preis zu diesem Saugroboter.

VOR- & NACHTEILE | Roborock S8 MaxV Ultra

Bevor wir in den ausführlichen Testbericht starten, zeige ich euch die Vor- und Nachteile des Roborock S8 MaxV Ultra vorab auf:

Vorteile
  • 10.000 Pascal Saugkraft
  • Reactive AI 2.0 Obstacle Avoidance
  • Lasernavigation
  • VibraRise 3.0 (2 Vibrationsmodule und 2 cm Mopp-Lift-Funktion)
  • Kamerazugriff
  • Nachtlicht LED
  • Rotierender Mini-Wischmopp für die Randreinigung
  • Ausfahrbare Seitenbürste
  • DuoRoller Riser (Anhebbares Doppelbürstensystem)
  • Haarschneidefunktion
  • Schnellladefunktion
  • Multifunktionsreinigungsstation
  • Absaugstation
  • Moppwäsche mit heißem Wasser
  • Intelligente Erkennung des Verschmutzungsgrads der Mopps
  • Intelligente Erkennung von flüssigen Verschmutzungen
  • Reinigungsmitteldosierer
  • Mopptrocknung
  • Wassertankbefüllung
  • Matter-Support
  • Rocky Sprachassistent
  • Ausgereifte App
Nachteile
  • Kein Sanitäranschluss
  • Zu kleiner Staubbehälter
  • Haarschneider nicht so effizient

TEST | Platz 1, wer hätte es gedacht, Roborock!

Der neue Roborock S8 MaxV Ultra stellt die neue Spitze auf dem Markt dar, was bei der Anzahl an Features und der hohen Saugleistung von 10.000 Pascal nicht sonderlich verwunderlich ist. Er hat nicht nur den vibrierenden und anhebbaren Wischmopp wieder dabei, sondern auch einen kleinen rotierenden Wischmopp für den Randbereich. Zudem gibt es wieder einen Kamerazugriff und eine spitzen Obstacle Avoidance mit Nachtlichtfunktion. Auch die ausfahrbare Seitenbürste oder das anhebbare DuoRoller Riser Doppelwalzensystem mit Haarschneideklingen hören sich spannend an. Außerdem kann seine Multifunktionsreinigungsstation jetzt nicht nur die Mopps intelligent auswaschen und dessen Verschmutzungsgrad erkennen, sondern das auch noch mit heißem Wasser und der Zugabe von Reinigungsmittel. Neugierig geworden?

Roborock S8 MaxV Ultra - Wir haben das neue Spitzenmodell getestet!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Roborock bedanken, die mir den Roborock S8 MaxV Ultra für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Roborock S8 MaxV Ultra

Allgemein

Erscheinungsdatum04/2024
Maße Saugroboter (L/B/H)35,3 x 35,0 x 10,3 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)40,9 x 41,9 x 47,0 cm
Gewicht4.35 kg
Saugleistung10000 pa
Vol. Staubbehälter270 ml
Vol. Wassertank100 ml
Vol. Staubbehälter Station2500 ml
Vol. Frischwasser Station4000 ml
Vol. Abwasser Station3500 ml
Mopp Hebehöhe20 mm
Heißwasser Temperatur60 °C
Lautstärke67 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer240 min
max. Saugdauer180 min

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ vibrierend / oszillierend
+ rotierend
+ anhebbar auf Teppich
+ anhebbarer Saugschacht
+ erkennt Teppiche
+ Wischen bis zum Rand

Reinigungsstation

Saug-Waschstation inklusive
+ Tank für Reinigungsmittel
+ Roboter Wassertank auffüllen
+ Mopp Trocknungsfunktion
+ Mopp Warmwasserreinigung

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kreuzlaser + Kamera / strukt. Licht
+ LED

Features

Ausfahrbare Seitenbürste
Schmutzerkennung
Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten
3D-Karte
Kamerazugriff

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
Rocky
Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

KAUFEN | Hier findest du den Roborock S8 MaxV Ultra

Roborock S8 MaxV Ultra

Wie sich unsere Testnote zusammengestellt hat, zeigt euch folgende Auflistung transparent auf. Die kleinen Infosymbole helfen euch dabei, unsere Entscheidung nachzuvollziehen.

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Roborock S8 MaxV Ultra abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 99,28 von 100
Saugleistung Teppich 79,38 von 100
Wischleistung 3,25 von 4
Wischtechnologie 8 von 8
Eckenreinigung 5 von 5
Klettern 1,9 von 2,4
Navigationstechnologie 10 von 10
Navigation 4 von 5
Hinderniserkennung 3,5 von 5
Reinigungsstation 10 von 13
Qualität 4 von 4
App-Funktion 4 von 4
Bauform 2,5 von 5
Besonderheiten -3 von 3
Weitere Infos
  • Navigation: 0,5 Punkte Abzug wegen nicht erreichen von Bereichen
  • Besonderheiten: 1 Bonuspunkt für integrierten Sprachassistenten (Rocky)
  • Besonderheiten: 1 Bonuspunkt für frei befüllbaren Reinigungsmitteltank
  • Besonderheiten: 5 Strafpunkte für Staubbehälter, da unsere Testmenge nicht hinein gepasst hat

Alle Angaben ohne Gewähr

UNTERSCHIED | Roborock S8 MaxV Ultra mit und ohne Wasseranschluss

Es kommen gleich zwei neue Roborock S8 MaxV Ultra auf den Markt. Der eine bekommt eine multifunktionale Reinigungsstation mit Wassertanks mitgeliefert, der andere eine mit Sanitäranschluss. So kann man sich von Anfang an entscheiden, ob man die Möglichkeit hat für einen Wasseranschluss, mit dem man sich dann das Befüllen und Entleeren der Wassertanks spart, oder weiterhin auf große Wassertanks setzt.

Das sind die Unterschieder der beiden Roborock S8 MaxV Ultra-Modelle

LIEFERUMFANG | Das ist alles dabei

Im Lieferumfang des neuen Roborock S8 MaxV Ultra befindet sich neben dem Saugroboter und der Station lediglich ein weiterer Staubbeutel für die Absaugfunktion und eine Bedienungsanleitung. Mehr gibt es beim Auspacken nicht zu finden.

Der Lieferumfang des Roborock S8 MaxV Ultra ist relativ klein gehalten

DESIGN | So sieht der Roborock S8 MaxV Ultra aus

An sich, sieht der Roborock S8 MaxV Ultra nicht sonderlich anders aus, als seine Vorgänger. An der einen oder anderen Stelle gibt es zwar Unterschiede, von der Form her ist jedoch das Gerät identisch. Was neu ist, ist der erhöhte und gefedert gelagerte Laserturm, in dem sich jetzt Mikrofone für den Sprachassistenten Rocky befinden. Auch ist dieser mit einem beleuchteten Roborock Logo versehen. Qualitativ ist der neue Roborock Saugroboter wieder allererste Sahne.

So sieht der neue Roborock S8 MaxV Ultra aus

Oberseite | So kann man ihn manuell steuern

Vor dem Laserturm auf der Oberseite, befinden sich drei Tasten, über die man den Roborock S8 MaxV Ultra manuell steuern kann. Diese lösen bei Betätigung folgende Aktionen aus:

  • Power | Mit dieser Taste schaltet man den Saugroboter ein oder aus und startet oder pausiert eine Reinigungsaufgabe.
  • Home | Mit dieser Taste schickt man den Saugroboter während einer Reinigung zurück zur Station. In der Station kann man diese Taste länger gedrückt halten und er startet daraufhin die automatische Absaugfunktion.
  • Wasser | Mit dieser Taste kann man einen reinen Wischvorgang starten.

Mit diesen Tasten lässt sich der Roborock S8 MaxV Ultra steuern

Front | Eine Obstacle Avoidance

Auf der Front erkennt man schnell die Reactive AI Obstacle Avoidance. Diese Technologie besteht aus einem Mix aus RGB-Kameras und Kreuzlasern, die dafür zuständig sind, herumliegende Objekte zu erkennen, diese zu klassifizieren und daraufhin zu meiden. Zudem befindet sich eine kleine Nachtlicht LED, die sich automatisch bei dunklen Lichtverhältnissen zuschaltet. Auf die Kamera ist übrigens in der App auch wieder ein Livebild-Zugriff möglich und diese fotografiert Hindernisse, damit man in der App sehen kann, was genau im Weg lag.

Das ist die Front des Roborock S8 MaxV Ultra

Seiten | FlexiArm Design und Wandabstandssensor

Seitlich gibt es neben einem Wandabstandssensor, der eine geradlinige Fahrt an der Wand entlang garantiert, die neue ausfahrbare Seitenbürste namens FlexiArm Design. Diese fährt in Ecken aus, damit auch das letzte Staubkorn aus einer Ecke herausgefegt wird. Dazu jedoch später mehr. Kurz hinter dem Wandabstandssensor ist noch ein kleiner runder Mopp zu erkennen, der etwas aus dem Gehäuse herausragt.

Seitlich sticht vor allem das FlexiArm Design des Roborock S8 MaxV Ultra ins Auge

Heck | Kein herausziehbarer Wassertank

Am Heck gibt es neben einem Infrarotsensor und den Ladekontakten, den Anschluss für die Wasserbefüllung des im Roboter befindlichen Wassertanks. Seitlich ist zudem eine Gummiabdeckung zu finden, die das Saugloch für die Absaugfunktion in der Station verschließt. Unter dem Heck ist der anhebbare Wischmopp zu sehen.

Am Heck gibt es so einiges zu entdecken

Unter der Haube | Ein etwas anderes Bild

Die Haube selbst ist nicht mehr über einen Klappmechanismus zu öffnen, sondern wird magnetisch am Roboter gehalten. Einmal abgenommen kommt einem ein länglicher Staubbehälter entgegen und eine WLAN-Statusleuchte sowie ein Resetknopf. Ein kleiner App-Hinweis in Form eines QR-Codes ist ebenfalls aufgeklebt.

Die Haube des Roborock S8 MaxV Ultra ist magnetisch befestigt

 Unterseite | So viel Neues

Betrachtet man die Unterseite des Roborock S8 MaxV Ultra, dann stechen einem neue und schon gekannte Features ins Auge. Mittig sitzen die großen DuoRoller Riser Kunststoffbürsten, die nun von einer Bürstenabdeckung mit Haarschneidemessern begleitet werden. An der Front erkennt man das Laufrad, einen Ultraschallsensor für die Teppicherkennung, ganze sechs Absturzsensoren und die ausfahrbare Seitenbürste. Neben einem der großen Antriebsrädern kann man nun auch den kleinen runden Wischmopp ganz deutlich erkennen.

Das alles befindet sich auf der Unterseite des Roborock S8 MaxV Ultra

DuoRoller Riser | Das Doppelwalzensystem

Zwei gegeneinander rotierende und aus Kunststoff bestehende Bodenwalzen, sollen noch mehr Schmutz und Haare aufnehmen können, als Geräte mit Kombibürste. Roborock nennt diese Bürsten DuoRoller Riser. Sie lassen sich nach dem Abnehmen der Bürstenaufhängung ganz einfach zum manuellen Säubern oder Entwirren von Haaren entfernen. Kleine Symbole in der Bürstenführung zeigen, welche Bürste in welche Führung gehört.

DuoRoller Riser Doppelwalzensystem des Roborock S8 MaxV Ultra

Haarschneidesystem | Kleine Messer kappen Haare

Die Bürstenaufhängung hat eine neue, aber versteckte Funktion, die aufgewickelten Haaren den Kampf ansagen. Über den seitlichen Aufhängungen der Bürste, befinden sich jetzt in der Bürstenaufhängung kleine Messer, die ein Aufwickeln von Haaren verhindern sollen. Durch die schnelle Rotation der Bürsten sollen diese Messer jedes Haar klein schneiden.

Die Bürstenaufhängung des Roborock S8 MaxV Ultra besitzt Messer für die Antihaaraufwicklung

Anhebbar | Für flüssige Verschmutzungen

Das Doppelwalzensystem, das im Roborock S8 MaxV Ultra verbaut wurde, lässt sich im reinen Wischvorgang oder bei erkannten Flüssigkeiten anheben. Das garantiert, dass die Walzen nicht durch die Flüssigkeiten gezogen werden und somit weder verkleben noch Flüssigkeit in den Staubbehälter befördern können.

Die DuoRoller Riser Funktion hebt die Bürsten im Wischvorgang an

Aufhängung | Abziehen statt entwirren

Falls sich doch einmal Haare um die runden Bürstenaufhängungen wickeln und von den Messern nicht durchtrennt werden, können diese ganz einfach herausgezogen werden. Eine kleine rote Kunststoffmanschette, auf der sich die aufgewickelten Haare befinden, kann ganz einfach für die Reinigung abgezogen werden. Danach steckt man alles wieder zusammen und schon kann es weitergehen.

Haare wickeln sich um die Aufhängungen und lassen sich so leicht entfernen

VibraRise 3.0 | Der vibrierende Wischmopp

Wie man unschwer erkennt, hat sich Roborock bei seinem neuen Topmodell für den Wischmopp mit Vibrationsfunktion entschieden, anstatt wie beim Roborock Qrevo MaxV auf rotierende Wischmopps zu setzen. Der Wischmopp wird bei der Reinigung vom internen Wassertank mit einer individuell ausgewählten Menge an Wasser versorgt und bleibt somit konstant feucht. Man spricht dabei von einer aktiven Wischfunktion.

Das ist die neue VibraRise 3.0 Technologie

Sonic Mopping | Mit zwei Vibrationsmodulen

Damit der Wischmopp nicht einfach nur starr hinterhergezogen wird, besitzt die Wischplatte zwei Vibrationsmodule. Der Wischmopp selbst ist via Klettverschluss befestigt und kann einfach abgezogen werden. Die zwei Vibrationsmodule vibrieren mit 4.000 Schwingungen in der Minute und imitieren damit ein schallähnliches Schrubben.

Sonic Mopping besteht beim Roborock S8 MaxV Ultra aus zwei Vibrationsmodulen

Mopp-Lift | Über Teppichboden wird der Mopp angehoben

Natürlich ist auch die verbesserte Mopp-Lift-Funktion vorhanden. Diese Technologie sorgt dafür, dass der vibrierende Wischmopp, sowie der kleine seitlich Wischmopp, ganze 2 cm hoch in die Luft gehoben wird, wenn der Saugroboter unter sich Teppich erkennt. Auch bei Fahrten von Raum zu Raum wird Bodenbürsten und Wischmopps angehoben.

Die Mopp-Lift-Funktion hebt das Wischtuch ganze 2 cm in die Luft

Seitenwischer | Ein kleiner rotierender Mopp

Seitlich am Roborock S8 MaxV Ultra befindet sich ein kleiner rotierender Wischmopp, der nicht nur mit angehoben werden kann, sondern auch dafür sorgt, dass der Randbereich, an dem der Saugroboter entlang reinigt, gewischt wird. Er dreht sich mit 185 Umdrehungen in der Minute und wird ebenfalls in der Station ausgewaschen. Mehr dazu jedoch später.

Der kleine seitliche Wischmopp rotiert und hält den Randbereich sauber

FlexiArm Design | Endlich tief in jede Ecke hinein

Das wohl spannendste Feature am Roborock S8 MaxV Ultra ist die in Ecken ausfahrbare Seitenbürste. Diese sorgt dafür, dass der Roboter während der Reinigung bis tief in jede Ecke kommt. Sobald der Saugroboter also in einer Ecke ankommt, sollte er den kleinen Arm der Seitenbürste in die Ecke ausfahren und die Bürste selbst erledigt den Rest. Jedoch ist im Test aufgefallen, dass dieses beeindruckende System seltener Vorkommt, als wir ursprünglich annahmen. Dazu jedoch später mehr.

Das ist der ausfahrbare FlexiArm des Roborock S8 MaxV Ultra

STAUBBEHÄLTER | Die werden immer kleiner

Mit einem Fassungsvermögen von gerade einmal 270 ml, ist der transparente Staubbehälter des Roborock S8 MaxV Ultra im Vergleich relativ klein geraten. Das spiegelt sich auch in unseren Saugtests wider. Dazu aber später mehr. Der Staubbehälter ist nun eher Breit anstatt Tief, besitzt eine Rückschlagklappe und einen eingesetzten Feinstaubfilter. Seitlich befindet die Absaugklappe, die sich im Absaugvorgang öffnet und den Schmutz hindurchlässt.

Der Staubbehälter des Roborock S8 MaxV Ultra ist überaus klein gehalten

REINIGUNGSSTATION | Neues Design, bewährte Technik & neue Features

Der Roborock S8 MaxV Ultra hat natürlich wieder eine vollumfängliche Multifunktionsreinigungsstation mit im Lieferumfang dabei. Diese nutzt eine altbekannte Technik, um den Wischmopp sauber zu halten, kann jedoch genauso mit neuen Technologien auftrumpfen. Eine Schnellladefunktion sorgt zudem dafür, dass der Roboter in kurzer Zeit wieder voll einsatzbereit ist. Roborock spricht zudem davon, dass die Station sich selbst säubert. Erfahrungsgemäß müssen wir jedoch sagen, dass die Reinigung der Station definitiv manuell durchgeführt werden muss, da sich nach einer gewissen Zeit an vielen verschiedenen Stellen starke Ablagerungen von Schmutz bilden.

Das ist die neue Reinigungsstation, die mit dem Roborock S8 MaxV Ultra mitgeliefert wird

Wassertanks | Zwei große Tanks auf der Oberseite

Auf der Oberseite der Station befinden sich zwei große Wassertanks. Der eine kann mit frischem Leitungswasser befüllt werden und sorgt für eine kontinuierliche Wasserzufuhr in die Station. Der andere speichert das bei der Moppwäsche anfallende Abwasser, bis man es manuell ausleert. Beide Tanks lassen sich durch einen Tragegriff herausnehmen. Beim Befüllen und Entleeren der Tanks ist uns aufgefallen, dass die Klappe der Öffnung sich aritieren lässt. So kann man deutlich einfacher die Tanks warten und befüllen oder entleeren.

Die Station verfügt über zwei große Wassertanks

Moppwäsche | Jetzt mit heißem Wasser

Die Moppwäsche funktioniert nach altbekanntem Prinzip. Eine kleine Kunststoffbürste fährt von einer zur anderen Seite und schrubbt dabei, mithilfe von nachfließendem Frischwasser, den schmutzigen Wischmopp sauber. Das anfallende Abwasser läuft dabei eine leichte Schräge hinab durch ein Sieb und wird dann in den Abwassertank gepumpt. Jedoch wird beim neuen Roborock S8 MaxV Ultra das Wasser nun auf 60 °C erhitzt, damit sich auch hartnäckigere und ölige Verschmutzungen bzw. Fette lösen. Der kleine rotierende Wischmopp auf der Seite des Saugroboters wird ebenfalls durch schnelle Rotation auf einer Art Waschbrett gereinigt und mit frischem Wasser versorgt.

In dieser Garage erfolgt die Moppwäsche mit heißem Wasser

Intelligente Schmutzerkennung | Erkennt den Verschmutzungsgrad des Mopps

Falls der Wischmopp des Roborock S8 MaxV Ultra mal besonders schmutzig sein sollte, erkennt das die Reinigungsstation mittels eines Sensors, der die Station daraufhin zu einer intensiveren Moppwäsche drängt. So passt sich die Moppwäsche also genau nach Verschmutzungsgrad des Mopps an, um einen immer sauberen Mopp nach jeder Wäsche zu garantieren.

Die Station des Roborock S8 MaxV Ultra erkennt den Verschmutzungsgrad des Abwassers

Reinigungsmitteldosierer | Für die Moppwäsche und das Wischen

Im Inneren der Station befindet sich ein frei befüllbarer Reinigungsmitteldosierer. Dieser lässt sich mit beliebigen Reinigungsmitteln befüllen, sollte jedoch nach Anweisung mit von Roborock hergestellter Reinigungsmittellösung befüllt werden. Der Reinigungsmitteldosierer dosiert eine genaue Menge an Reinigungsmittel für die Moppwäsche und auch für die Befüllung des Wassertanks im Roboter.

Der Reinigungsmitteldosierer ist in der Station und frei befüllbar

Wassertankbefüllung | Immer sauberes Wasser dabei

Die Station füllt während der Moppwäsche gleichzeitig auch den 100 ml großen Wassertank im Saugroboter auf. Das Wasser-Reiniger-Gemisch ist somit bei jedem Wischvorgang stets aufgefüllt, damit der Wischmopp nicht austrocknet. Die Wasserabgabe auf das Tuch ist über die hauseigene App in individuellen Stufen einstellbar. Ebenfalls ist es jetzt möglich, jegliche Flüssigkeit aus der Station und dem Roboterwassertank auszupumpen, falls man das Gerät mal ein paar Tage nicht nutzt.

Der Wassertank im Roboter wird automatisch von der Station mit Frischwasser befüllt

Mopptrocknung | Nach jeder Reinigung mit heißer Luft

Nachdem die Moppwäsche vollzogen wurde, startet die Station des Roborock S8 MaxV Ultra eine 60 °C heiße Lufttrocknung der Wischmopps. Das sorgt dafür, dass sich nur schwer unangenehme Gerüche bilden können und die Mopps vor jedem nächsten Einsatz trocken sind. Der kleine rotierende Seitenmopp wird ebenfalls von unten mit heißer Luft versorgt.

Die Mopptrocknung trocknet die Wischmopps mit 60 °C heißer Luft nach jeder Reinigung

Absaugstation | Vom Staubbehälter in den Staubbeutel

Nach jeder vollendeten Reinigungsaufgabe sorgt die Station dafür, dass der im Roboter befindliche Staubbehälter für den nächsten Einsatz geleert ist. Dafür startet die Station nach jeder Moppwäsche eine automatische Absaugung. Diese Absaugung hat sich in ihrer Lautstärke, im Gegensatz zum Roborock S8 Pro Ultra, deutlich in ihrer Lautstärke verringert, ist aber immer noch gut hörbar. Der Schmutz wird durch einen starken Unterdruck vom Staubbehälter in den 2,5 Liter großen Staubbeutel in der Station gesaugt. Dieser versteckt sich neben dem Reinigungsmitteldosierer unter der Klappe auf der Front. Bei Entnahme des Staubbeutels verschließt dieser sich selbst, damit man nicht mehr mit Schmutz in Berührung kommt. Der Vorgang kann mehrere Wochen durchgeführt werden, bis der Staubbeutel ersetzt werden muss.

Unter dieser Klappe verbirgt sich die Absaugstation

NAVIGATION | So findet sich der Roborock S8 MaxV Ultra zurecht

Der Laserturm auf dem Saugroboter zeigt erneut, dass der Roborock S8 MaxV Ultra mit einer hocheffizienten Lasernavigation ausgestattet ist. Das befähigt das Gerät, in geraden Bahnen durch den Haushalt zu navigieren und dabei eine Raumkarte zu erstellen. Die verbaute Obstacle Avoidance in der Front hilft der Navigation dabei, dass sie so präzise wie möglich ausgeführt wird.

Dank Lasernavigation navigiert der Roborock S8 MaxV Ultra intelligent

Praxis | So navigiert der Saugroboter

Zuerst widmet sich der Roborock S8 MaxV Ultra dem Randbereich des jeweiligen Raumes zu. Dieser wird gesäubert und danach fährt er in geraden Bahnen durch die Mitte. Das Prinzip wird Raum für Raum verfolgt, bis jede Stelle auf der erstellten Haushaltskarte befahren und gesäubert wurde. Dabei kann man auf der Karte den Bodentyp und auch die Laufrichtung der gezogenen Bahnen einstellen. Ebenfalls ist der Roboter in der Lage bis zu vier verschiedene Karten und damit verschiedene Stockwerke abzuspeichern. Während der Reinigungsfahrt kann man sogar einzelne Räume auf Knopfdruck überspringen oder spezielle Zwischenreinigungszonen hinzufügen.

Dank der präzisen Navigation, kommt der Roborock S8 MaxV Ultra überall hin

HINDERNISSE | Eine starke Obstacle Avoidance

Für die Hinderniserkennung bedient sich der Roborock S8 MaxV Ultra an seinem verbauten Mix aus Kreuzlasern und RGB-Kamera. Mit diesen Instrumenten erkennt der Saugroboter vor ihm auftauchende Hindernisse wie Möbel, Wände, Schuhe oder Ähnliches. Diese Objekte versucht er nicht zu berühren und dennoch so nah an sie heranzufahren, damit die Reinigung nicht darunter leidet.

So gut geht er mit Hindernissen um

Reactive AI 2.0 | Stark bei kleinen Hindernissen

Damit auch kleinere liegengelassene Objekte wie Socken, Kabel oder Ähnliches nicht überfahren wird, nutzt er seine Objekterkennung. Diese Technologie nennt Roborock Reactive AI 2.0. Dabei erkennt er, dank strukturiertem Licht, nicht nur die Hindernisse, sondern kann sie auch mit einer relativen Wahrscheinlichkeit kategorisieren. Ebenso schießt er dabei ein Bild des Hindernisses, dass er dann in der Smartphone-App anzeigt. So kann man das Hindernis später wegräumen. Auch ist die Technologie in der Lage, flüssige Verschmutzungen wie ausgeschütteter Kaffee zu erkennen und seine Reinigungsleistung daran anzupassen. Dazu jedoch später mehr. Auf die Hindernisvermeidung sollte man sich jedoch nicht zu 100 Prozent verlassen, da er bei uns im Test zum größten Teil alle Hindernisse erkannt hat, jedoch gelegentlich auch überfahren hat.

Der Mix aus verschiedenen Sensoren hilft dabei herumliegende Gegenstände zu meiden

Nachtlicht | Für die Hinderniserkennung im Dunkeln

Damit die Hinderniserkennung und auch die Kategorisierung im Dunkeln genauso gut funktioniert, wie bei Tageslicht, besitzt der Roborock S8 MaxV Ultra eine kleine Nachtlicht LED, die er bei Bedarf einschaltet. Damit leuchtet er sich den Weg und kann relativ genau Hindernisse erkennen. Auf die Navigation nimmt die Dunkelheit keinen Einfluss, da er ohnehin durch Laserabtastung navigiert.

Die Nachtlicht-Funktion hilft auch im Dunkeln Hindernisse zu erkennen

Klettern | So hoch dürfen Türschwellen sein

Ein wichtiger Punkt ist das Überwinden von Türschwellen und anderen schärferen sowie runden Kanten. Um eine gewisse Vergleichbarkeit zwischen all unseren Testgeräten erzeugen zu können, legen wir in unserem Testareal verschieden hohe Bretter mit einer 90° scharfen Kante aus. Diese werden durchschnittlich in einer Höhe von 2 cm zuverlässig von den Geräten überwunden. Der Roborock S8 MaxV Ultra schafft diese Hürde nicht ganz. Bei 1,9 cm ist definitiv Schluss. Dafür ist seine an der Front befindliche Gummischutzlippe ein wenig zu tief angebracht.

Der Roborock S8 MaxV Ultra hat eine scharfe Kante von 1,9 cm überwunden

SAUGEN | Kann die Saugleistung des Roborock S8 MaxV Ultra überzeugen?

Laut Roborock hat der Roborock S8 MaxV Ultra eine maximale Saugkraft von 10.000 Pascal. Das ist schon ein ganz schön ordentlicher Wert. Doch man kann natürlich viel behaupten, wenn der Tag lang ist. Nur unsere Tests zeigen, ob sich die Saugkraft bewahrheiten kann.

Wir haben uns die Saugkraft des Roborock S8 MaxV Ultra ganz genau angeschaut

Dabei sind wir jedoch auf ein modernes Problem gestoßen. Wir verteilen für eine Vergleichbarkeit immer 100 g eines Mixes aus Vogelsand, Katzenstreu und Holzspänen in unserem Testareal, das unsere Testgeräte einmalig vor dem Test kartieren dürfen. Daraufhin starten wir das Gerät via App auf höchster Saugstufe und der Roboter entscheidet von da an selbst, wie er das Areal reinigt. Der Roborock S8 MaxV Ultra hat gewohnt das Areal in einem Schachbrettmuster zweimal, ohne Zutun, abgefahren.

Leider ist der Staubbehälter so klein geworden, dass er nicht mit 100 g Schmutz umgehen konnte

Das Problem, was uns nun erreichte, ist die Tatsache, dass der Staubbehälter zu klein ist, um eine Menge von 100 g aufzusaugen. Zwar sah es im ersten Moment danach aus, dass er alles aufsaugen kann, jedoch hat sich ein Teil des Schmutzes im Saugschacht verfangen und nicht mehr vollständig in den Behälter gepasst. So haben wir die Schmutzmenge von 100 g auf 50 g reduziert und für eine Vergleichbarkeit das Ergebnis verdoppelt. Natürlich haben wir dem Gerät dafür aber fünf Strafpunkte erteilen müssen.

Hartboden | Die gemessene Saugleistung auf Laminat

Also haben wir die 50 g Schmutz im Testareal verteilt, den Roborock S8 MaxV Ultra auf volle Leistung gesteigert und ihn über die App gestartet. Nachdem er den Rand abgefahren hat, hat er zuverlässig die Mitte des Areals durchquert und dabei ein Endresultat von 49,64 g erreicht. Verdoppelt man diesen Wert jetzt, kommt man auf ein stolzes Ergebnis von 99,28 g, die er wieder aufgesaugt hat. Das war jedoch ein erwartetes Spitzenergebnis, das wir von Roborock-Modellen gewohnt sind.

Roborock S8 MaxV Ultra - Die gemessene Saugleistung auf Hartboden

Teppichboden | Die gemessene Saugleistung auf Teppich

Viel spannender trennt sich das Weizen vom Spross auf Teppichboden. Hier können die Testgeräte zeigen, was sie für Kraft besitzen. Dank der verbauten Teppicherkennung steigert der Roborock S8 MaxV Ultra selbst seine Leistung auf Teppichboden. Von den verteilten 50 g Schmutz hat er auf Teppich wieder 39,69 g aus den Fasern ziehen können. Verdoppelt heißt das, dass er 79,38 g wieder aufsaugen konnte. Das ist ebenfalls ein Spitzenergebnis.

Roborock S8 MaxV Ultra - Die gemessene Saugleistung auf Teppichboden

Ecken | Die gemessene Reinigungsleistung in Ecken und an Ränder

Der wohl spannendste Teil der Saugleistung ist die Ecken- und Randreinigung. Dank des neuen FlexiArm Designs sollte der Roborock S8 MaxV Ultra extrem tief in Ecken gelangen. Während der Reinigung fährt nämlich dessen kleiner Arm mit angebrachter Seitenbürste aus und wird weit in die Ecke gedrückt. Um auch hier eine Vergleichbarkeit zu erzeugen, verteilen wir immer fünf Maiskörner in einer Ecke, die der Saugroboter am besten vollständig wieder herausgefegt bekommt. Und tatsächlich! Der FlexiArm hat dafür gesorgt, dass der Roborock S8 MaxV Ultra alle fünf Maiskörner ohne Probleme aus der Ecke fegen konnte. Geniale Technik!

Der FlexiArm des Roborock S8 MaxV Ultra konnte fünf von fünf Maiskörnern aus einer Ecke herausholen

Haare | Werden sie alle durch die Messer zerschnitten?

Die an der Bürstenaufhängung befindlichen Messer sollen dafür sorgen, dass sich um die Hauptbürste gewickelte Haare nicht mehr an den runden Bürstenaufhängungen aufwickeln sollen. Ob das auch funktioniert, haben wir natürlich getestet. Dafür haben wir ein paar längere rote Haare im Testareal ausgelegt, die er daraufhin aufsaugen musste. Das Ergebnis war jedoch ernüchternd. Tatsächlich haben sich die meisten Haare trotzdem um die Bürsten und dessen Aufhängungen gewickelt und nur vereinzelnde Haare haben sich in den Staubbehälter verirrt.

Wir haben die Antihaaraufwicklung des Roborock S8 MaxV Ultra getestet

DirTect Technologie | Er ändert seine Reinigung während der Reinigung

Laut Roborock passt der Roborock S8 MaxV Ultra seine Reinigung während eines Reinigungsvorganges an den erkannten Schmutz an. Da waren wir natürlich spitzohrig und haben versucht, solch ein Szenario nachzustellen. Dafür haben wir einen großen flüssigen Kaffeefleck in unserem Testareal verschüttet, den der Roboter erkennen sollte. Als er die Reinigung begonnen hat, fuhr er wie gewohnt den Randbereich des Areals als Erstes ab und siehe da, er hat diesen Fleck noch bevor er in die Mitte fuhr erkannt. Daraufhin hat er sofort aus dem Saugen & Wischen-Modus in den Nur-Wischen-Modus gewechselt. Dabei hat er seine Bodenbürste angehoben und ist in einem kleinen Schachbrettmuster über den Fleck gefahren, bis dieser weg war. Echt krasse Reinigungsleistung!

Die Fleckenerkennung hat uns mehr als beeindruckt

Das Problem, das wir dabei jedoch festgestellt haben, war, dass er, nachdem er den großen Kaffeefleck weggewischt hatte, nicht automatisch zum Auswaschen in seine Station wollte, sondern die Reinigung fortsetzte. Das bedeutete, dass er seinen stark durchnässten Wischmopp weiter über den Rest des Areals zog. Das führte natürlich zu einer klebrigen Angelegenheit und die Bodenbürsten wurden ebenfalls nass. Roborock sollte hier noch einmal eine Umprogrammierung vornehmen, um diesen Reinigungszyklus zu perfektionieren. Dennoch waren wir mehr als erstaunt über seine Erkennungsfunktion.

Leider ist der Roborock S8 MaxV Ultra nach seiner Fleckenerkennung nicht zum Auswaschen gefahren, sondern hat fleißig weiter gereinigt und somit die Nässe verteilt

WISCHEN | Kann der Roborock S8 MaxV Ultra das Wischen von Hand ersetzen?

Viele Nutzer von rotierenden Wischmopps schwören auf diese Technik und sind der Meinung, dass ein vibrierender Wischmopp da nicht mithalten kann. Doch ist das wirklich so? Es wird ja seinen Grund haben, warum Roborock beim neuen Topmodell erneut auf VibraRise und Sonic Mopping setzt.

Wir haben uns die Wischleistung ganz genau angeschaut

Wischleistung | So gut wischt er wirklich

Um herauszufinden, wie gut der Roborock S8 MaxV Ultra wirklich wischen kann, haben wir erneut Kaffee und Ketchup in unserem Testareal verteilt und es anschließend angeföhnt. Man möchte es den Geräten ja nicht zu leicht machen. Daraufhin haben wir die gründlichste Wischstufe eingestellt und den Saugroboter machen lassen. Wie man auf den Bildern sieht, ist die Wischfunktion des Saugroboters überaus stark, jedoch hat mich persönlich die des Roborock Qrevo MaxV mehr überzeugen können. Hier streiten sich jedoch die Geister.

Wischtest - Roborock S8 MaxV Ultra

Randreinigung | Ein kleiner Mopp

Der kleine Mopp auf der Seite des Roborock S8 MaxV Ultra kommt während der Reinigung genauso nah an den Rand, wie dessen ausfahrbare Kollegen. Tatsächlich haben wir hier kaum einen Unterschied feststellen können, solange auch der große Mopp durchgehend feucht war. Jedoch fühlt sich der kleine Mopp am Gerät nicht sonderlich hochwertig an und manchmal hat man sogar das Gefühl, man könnte ihn versehentlich abreißen. Seinen Job erledigt er jedoch gewissenhaft und während der Reinigung bleibt auch dieser immer feucht.

Am Rand entlang wischt der Roborock S8 MaxV Ultra, dank kleinem Wischmopp, recht sauber und präzise

Vorher-Nachher | Vor und nach der Moppwäsche

Nachdem das Areal gewischt wurde, wollten wir sehen, wie gut die Multifunktionsstation die Wischmopps auswaschen kann. Dafür haben wir ihn zur Selbstreinigung in die Station geschickt. Wie man sieht, hat diese eine reife Leistung vollbracht. Zwar findet man gelegentlich noch ein paar rote Verfärbungen durch das Ketchup, jedoch waren beide Mopps sichtlich sauberer als vor der Moppwäsche. Auch die Bodenbürste hat nichts an Verschmutzung abbekommen, da sie im reinen Wischvorgang ohnehin angehoben wird.

Hier der vergleich zwischen vor der Moppwäsche und nach der Moppwäsche

VibraRise 3.0 | Kein nasser Teppich dank Mopp-Lift

Damit Teppichboden nicht versehentlich mitgewischt wird, verfügt der Roborock S8 MaxV Ultra über die sogenannte VibraRise 3.0 Technologie. Sobald der Saugroboter über seinen Ultraschallsensor Teppichboden erkennt, hebt er seinen großen, wie auch den kleinen Mopp ganze 2 cm hoch in die Luft. Das sorgt dafür, dass kein Teppich mehr nass wird, vorausgesetzt, dessen Fasern sind nicht noch länger. Dabei kann man einstellen, wie genau er Teppichboden saugen soll. So kann man auswählen, ob er ihn im Schachbrettmuster gründlich absaugt oder ob er jeden Teppich im Haushalt vor dem Wischvorgang mit trockenem Mopp saugen soll, bevor er auch mit dem Wischen beginnt. Ebenso kann er den Teppich lediglich überfahren oder ihn ganz meiden.

Teppiche bleiben in jedem Fall vor Nässe geschützt dank VibraRise Technologie

ROCKY | Ein hauseigener Sprachassistent

Eine Neuerung beim Roborock S8 MaxV Ultra, die auch der Roborock Qrevo MaxV besitzt, ist der Roborock-eigene Sprachassistent Rocky, der sich im Laserturm befindet. Zwar macht er das Gerät dadurch höher, jedoch bringt er auch einen gewissen Mehrwert mit. So kann man mit einem Befehl wie „Hello Rocky, Küche Reinigen“ den Roboter zum Reinigen in die Küche über einen Sprachbefehl zitieren. Auch viele weitere Befehle sind verfügbar und so kann man sich einen externen Sprachassistenten schenken.

Rocky - Der Roborock eigene Sprachassistent

MATTER | Der Erste auf dem Markt

Der Roborock S8 MaxV Ultra ist der erste Saugroboter auf dem deutschen Markt, der den Matter-Support mit an Bord hat. Dank Matter in Version 1.2 können nämlich nun auch Saugroboter über diesen Smarthome-Standard eingebunden werden. Zur Zeit des Test gab es jedoch noch keine Möglichkeit den Saugroboter anders als mit dem WLAN zu verbinden. Matter soll zu einem späteren Zeitpunkt jedoch als Update nachgeliefert werden. So lässt sich der Roborock S8 MaxV Ultra also auch in zahlreiche weitere Smarthome-Systeme einbinden.

Roborock Matter

APP | Ein Vorzeigemodell an digitaler Steuerung

Es ist immer wieder ein Traum, sich auf die App aus dem Hause Roborock einzulassen. In meinen Augen gibt es keine schönere, umfangreichere und hochwertigere App-Steuerung für Saugroboter auf dem Markt. Das Einbinden des Roboters funktionierte dieses Mal über einen QR-Code und der Kamera des Roboters. Danach hat sich alles von allein eingestellt. Einfacher geht es nicht. Was euch alles an wichtigen Funktionen erwartet, zeige ich euch in folgenden Tabellen:

Karte

Kartenerstellung Der Roboter kann durch kurzes Umschauen oder durch den Start einer ersten Reinigungsaufgabe, den Haushalt detailliert kartieren und abbilden.
Kartenbearbeitung Man kann die Karte in Räume einteilen, Sperrzonen einsetzen, Möbel einsetzen, Flächen bearbeiten oder den Reinigungsablauf einstellen.
Ansicht Es ist möglich, sich verschiedene Einstellungen direkt auf der Karte anzeigen zu lassen. Zudem lässt sich die ganze Karte in 2D, 3D oder der speziellen Matrix-Ansicht abbilden.
Mehrere Karten Der Roboter kann bis zu vier verschiedene Karten speichern und damit mehrere Etagen abdecken.
Wiederherstellung Sollte eine Karte verloren gehen, kann eine gespeicherte Version wieder hergestellt werden.
Live-Ansicht Man kann mitverfolgen, wie der Saugroboter die Karte abarbeitet, egal an welchem Ort man sich befindet.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Karte

Reinigung

Alles Der Roboter reinigt den gesamten Haushalt.
Raum Der Roboter reinigt lediglich die ausgewählten Räume.
Zone Es ist möglich, in die Karte eine spezielle Reinigungszone einzusetzen, die er dann reinigt.
Programm Man kann individuelle Reinigungsprogramme erstellen, die er auf Knopfdruck abarbeitet.
Saugstufen Es ist möglich, aus vier verschiedenen Saugstufen auszuwählen.
Wasserdurchfluss Es ist möglich, aus vier verschiedenen Durchflussstufen auf das Wischtuch auszuwählen.
Reinigungsanzahl Jeder Raum kann einmal, zweimal oder dreimal gereinigt werden.
Strecke Die zu reinigenden Bahnen können in ihrer Feinheit eingestellt werden.
Modi Man kann auswählen, ob der Roboter nur saugen, saugen & wischen oder nur wischen soll.
Smart Plan Der Roboter kann durch KI selbst entscheiden, wie er welche Räume mit welcher Leistung abarbeitet.
Individuelle Leistung Jeder Raum ist mit einer individuell einstellbaren Leistung belegbar.
Erneutes Reinigen Sollte Schmutz erkannt werden oder der Wischmopp zu sehr verschmutzt sein, kann der Saugroboter eine erneute Reinigung des Raumes starten.
Teppichstrategie Man kann individualisieren, wann, ob und wie ein Teppich gereinigt werden soll.
Teppich-Boost Es ist einstellbar, ob der Saugroboter auf Teppich seine Leistung automatisch erhöhen soll oder nicht.
FlexiArm Man kann einstellen, ob der Saugroboter seine ausfahrbare Seitenbürste in Ecken einsetzen soll oder nicht.
Tiefenreinigung Haustiere Um Haustiermöbel und Spielzeug kann die Reinigung automatisch erhöht werden.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Reinigung

Obstacle Avoidance & Livebild

Reactive Hindernisumgehung Man kann einstellen, ob der Saugroboter Hindernisse erkennen soll oder nicht.
Fotos Der Roboter kann Fotos von Hindernissen machen und in der App anzeigen lassen.
Weniger Kollision Man kann einstellen, wie sensibel der Saugroboter mit Möbeln umgehen soll.
Haustiere Wenn man Haustiere hat, kann man das einstellen und der Roboter achtet mehr auf seine Umgebung.
Schnappschüsse von Haustier Man kann Schnappschüsse bei erkannten Haustieren auslösen.
KI-Umgebungserfassung Der Roboter nimmt aktiv den Haushalt wahr und identifiziert Möbel- und Bodentypen.
Aufhelllicht Man kann das Nachtlicht des Roboter deaktivieren oder automatisieren.
Livebild Man kann durch Eingabe eines Musters auf die Kamera und ein Livebild zugreifen.
Überwachung Es ist eine automatische Kamerafahrt ausführbar.
Telefonie Man kann über den Saugroboter telefonieren.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Hindernisse

Station

Status Auf die Startseite kann man den Status der Wassertanks, des Staubbehälters und des Reinigungsmitteldosierer abrufen.
Schnelle Steuerung Über die Startseite kann man die Absaugung, die Moppwäsche oder die Mopptrocknung auslösen.
Moppwäscheintervall Man kann auswählen, ob die Moppwäsche nach individuellen Minuten oder nach einzelnen Räumen stattfinden soll.
Moppwäsche-Modus Man kann einstellen, wie intensiv die Moppwäsche arbeiten soll.
Heißes Wasser Es ist einstellbar, ob die Wischmopps mit zimmerwarmen, warmen oder heißem Wasser ausgewaschen werden sollen.
Reinigungsmittel Man kann den Dosierer aktivieren oder deaktivieren.
Entleerung Die Absaugstation lässt sich ein- oder ausschalten
Entleerungsmodus Es ist einstellbar, wie intensiv die Station die Absaugung durchführen soll.
Mopptrocknung Es ist einstellbar, ob der Mopp getrocknet werden und wie lange das geschehen soll.
Pumpen Kann angewandt werden, wenn das restliche Wasser in der Station abgelassen werden soll.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Station

Sprachassistent Rocky

Bereitschaft Man kann Rocky aktivieren oder deaktivieren.
Befehle Eine Liste an möglichen Befehlen ist einsehbar.
Artikulierung Man kann die Sprache, die Rocky ausgeben soll, einstellen.
Lautstärke Man kann die ausgegebene Sprachlautstärke einstellen.
Unterhaltungsprotokoll Hier lässt sich einsehen, wie in der Vergangenheit mit dem Roboter gesprochen wurde und welche Befehle erteilt wurden.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Rocky

Robotereinstellungen

Nicht-Stören Ist Nicht-Stören aktiviert, so werden einige automatische Vorgänge nicht ausgeführt.
Knopfleuchten Kann man deaktivieren.
Anzeigeleuchte für Sprachassistent Kann man deaktivieren.
Kindersicherung Sperrt alle Tasten am Roboter
Laden außerhalb der Spitzenzeiten Der Roboter wird nur außerhalb der Spitzenzeiten vollständig aufgeladen.
Offline-Karte Das Gerät schaltet sich nach 12 Stunden automatisch ab und geht offline, außer, er wird aufgeladen.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Roboter

Einstellungen & Protokolle

Pläne Man kann eine automatische Reinigungsaufgabe individuell programmieren.
Wartung Man kann einsehen, wann Verschleißteile gewechselt werden müssen.
KI-Labor Hier stehen einem Funktionen zur Verfügung, die durch die KI ausgelöst werden.
Pin-and-Go Der Roboter kann auf eine beliebige Stelle auf der Karte zitiert werden.
Fernsteuerung Man kann den Roboter mit einer virtuellen Fernbedienung navigieren.
Updates Sie können manuell oder automatisch erfolgen.
Benutzerhandbuch Zeigt eine digitale Bedienungsanleitung
Gerätefreigabe Andere Roborock-Accounts können für die Steuerung des Roboters zugelassen werden.
Reinigungsverlauf Hier lässt sich auf vergangene Reinigungen zurückgreifen.

Roborock S8 MaxV Ultra - App - Einstellungen

FAZIT | Meine Meinung zum Roborock S8 MaxV Ultra

Roborock hat es tatsächlich wieder geschafft, das neuste Flaggschiff, den Roborock S8 MaxV Ultra, an die Spitze unseres Saugroboter Finders zu bringen. Dieser führt die Liste mit einer Gesamtnote von 1,3, kurz vor dem Vorgänger Roborock S8 Pro Ultra, an. Im Test hat er mit einer Spitzenleistung, intelligenten Funktionen, starken Ecken- und Randreinigungen und einer Funktionsfülle, die ihresgleichen sucht, überzeugen können.

Der Roborock S8 MaxV Ultra bietet eigentlich alles, was man sich von einem modernen Saugroboter wünscht. Dazu wird eine vollumfängliche Multifunktionsreinigungsstation mitgeliefert, die jetzt auch mit heißem Wasser fettige Reste aus den Wischmopps waschen kann. Der kleine Randmopp rotiert zudem so präzise am Randbereich entlang, dass dieser immer sauber bleibt. Auch der innovative FlexiArm hat in Hinblick auf Leistung jede Ecke von Schmutz befreien können. Was uns etwas weniger gefallen hat, ist die Antihaaraufwicklung. Diese hat nicht immer jedes Haar von der Bürste befreien können. Auch dass der Staubbehälter immer kleiner wird, finden wir nicht so toll. Wovon wir beeindruckt waren, sind die ganzen KI-Funktionen, die sogar flüssige Verschmutzungen erkennen und diese daraufhin, wohlgemerkt während der Reinigung, strategisch abgestimmt säubern.

Der Roborock S8 MaxV Ultra hat sich, trotz Punktabzug, im Test bis an die Spitze gearbeitet

Der Roborock S8 MaxV Ultra ist wohl aktuell der funktionsreiche Saugroboter auf dem Markt, der fast autark arbeiten kann. Das spart natürlich eine Menge Zeit, die man für andere Zwecke nutzen kann. Jedoch hat das Gerät auch seinen Preis. Am 5. April 2024 wird er bei Media Markt & Saturn erhältlich sein. Wer also den krassesten Roboter des aktuellen Zeitpunktes haben möchte, der muss nicht mehr lange warten, aber tief in die Tasche greifen. Ein Preis ist erst zum Marktstart da, wir schätzen jedoch, dass er sich bei 1.500 € einpendeln wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

SAUGROBOTER FINDER | Hier findet ihr den richtigen Saugroboter!

Ihr haltet nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu euren Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt euch? Dann werft einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für euch einen auf eure Bedürfnisse abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die ihr detailliert vergleichen könnt. Dabei habt ihr auch die Möglichkeit, eure individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso könnt ihr Features ausblenden, die gar nicht benötigt werden oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schaut euch unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und ihr werdet schnell einen passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn ihr lieber auf Erfahrungswerte baut, dann können wir euch ebenfalls eine große Hilfestelle nennen. Besucht dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stellt eure Fragen und bekommt in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klickt für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 114007


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter